Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha MCR-N670D oder Pioneer P2

+A -A
Autor
Beitrag
AndiHausS
Neuling
#1 erstellt: 08. Mrz 2016, 16:58
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Ersatz für meine Kompaktanlage Sony CMT-EH10 (vor vielen Jahren als Schüler gekauft, da günstig). Aus Platzgründen sollte es auch weiterhin eine relativ kompakte Anlage sein (max. Breite mit beiden Lautsprechern 70cm und max Tiefe 35cm). Der Raum hat eine Größe von ca. 3,2m x 4,2m.
Die Anlage sollte folgende Funktionen haben:

- "eigenständiger" CD-Player
- USB-Anschluss (zum Abspielen vom Stick oder Laufwerk)
- Ethernet-Anschluss (zum Netradio hören)
- DAB+ (wäre gut, aber nicht notwendig)

Bei meiner Suche bin ich dabei auf die Yamaha MCR-N670D und die Pioneer P2 gestoßen.
Meine Fragen:
- Welche Erfahrungen habt ihr bereits mit diesen Anlagen gemacht?
- Kann der CD-Player zu einem späteren Zeitpunkt mal in ein Heimkino/Surround-System (mit einem AV-Receiver ohne Störungen verbunden) integriert werden?

Natürlich bin ich auch für weitere Alternativen offen (Preissegment: bis ca.750,-€).
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2016, 17:14

- "eigenständiger" CD-Player

Was soll das bringen? du kannst später auch eine normale Komplettanlage an ein Heimkino-System einbinden, solange die Komplettanlage einen PreOut hat. Da aber in ein Heimkino-System ein BluRay-Player gehört, braucht man eigentlich gar keinen CD-Player mehr.


- Kann der CD-Player zu einem späteren Zeitpunkt mal in ein Heimkino/Surround-System (mit einem AV-Receiver ohne Störungen verbunden) integriert werden?

ja


max. Breite mit beiden Lautsprechern 70cm und max Tiefe 35cm)

Die Boxen haben doch hinten ihren Bassreflex-Ausgang, der Bass wird sich fürchterlich verschlechtern wenn du den Boxen nicht ihren nötigen Freiraum nach hinten gibst.
AndiHausS
Neuling
#3 erstellt: 08. Mrz 2016, 17:38
Danke für die schnelle Antwort.
Ja eine Anlage mit PreOut wäre natürlich auch ein Option.

Der Platz ist bei mir leider ein wirkliches Problem, da ich keine Möglichkeit habe die Lautsprecher so zu stellen, dass sie 50cm von der Wand entfernt sind. Um wenigstens einige cm zu haben, habe ich eben als Maß 35cm angegeben.

Kann mir noch jemand was zu den beiden Analgen sagen? Hat jemand damit irgendwelche Erfahrungen gemacht?


[Beitrag von AndiHausS am 09. Mrz 2016, 09:34 bearbeitet]
hugolein_Eins
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Sep 2016, 07:12
Hallo Andi,
bist du inzwischen weiter gekommen was die Neuanschaffung betrifft?
Ich liebäugle grade auch mit der yamaha 670D
Bin aber ein wenig enttäuscht und werde wohl noch weiter warten oder suchen müssen
Forumsthread
AndiHausS
Neuling
#5 erstellt: 28. Sep 2016, 06:29
Hallo,

ich habe nun schon seit geraumer Zeit die Yamaha MCR-N670D und bin soweit wirklich zufrieden. Mir sind bisher noch keine wesentlichen Schwächen aufgefallen, lediglich die Tatsache, dass die Lautstärke des Signals bei Wiedergabe über den Digital-Eingang schwankt, nervt. Das liegt aber am angeschlossenen Gerät und nicht an der Anlage (da dieser Effekt auch an anderen Ausgabegeräten auftritt).

Zum Thema Lautstärke, das mich sehr lange beschäftigt hat: einen Konzertsaal wird man damit natürlich nicht beschallen können, aber für ein gewöhnliches Wohnzimmer reicht es meiner Meinung nach vollkommen aus (meine Lautstärkeeinstellung liegt normalerweise zwischen 20 und 35 von 80 je nach Wiedergabemedium, über 60 macht sich aber ein Rauschen deutlich bemerkbar).

Für weitere Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.
hugolein_Eins
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Sep 2016, 06:56
Hallo Andi,
vielen Dank für Deine Antwort.
Bzgl. Digitaleingang - was meinst du denn mit "die Lautstärke schwankt"? Sicher nur beim Wechsel des Mediums also vom Radio zum Digitaleingang z.b., aber sicher nicht während des Abspielens, daß es plötzlich lauter oder leiser wird o.ä.? Aso - und ist das der optische Digitaleingang?

Hmmm - ein Rauschen bei 60 ... zwar kann ich mir nur vorstellen wie laut das sein könnte, aber ich glaube ich werde wohl über die 40 nur äusserst selten hinaus kommen. So gesehen kann mir das Rauschen dann egal sein, andererseits fragt man sich dann allerdings schon auch wieso das so ist.

Zwei Fragen habe ich tatsächlich noch.
Nutzt du das Wifi (für Streaming von anderen Geräten oder aus dem Netz bzw. Netzradio) und wenn ja ist es stabil und einigermaßen komfortabel in der Bedienung etc.?
Hast du dein TV irgendwie eingebunden?

Schon mal vielen Dank und schöne Grüße
AndiHausS
Neuling
#7 erstellt: 28. Sep 2016, 07:16
Zu deiner ersten Frage:
Ich habe die Anlage über ein Netzwerkkabel in mein Netzwerk eingebunden und kann dir daher zum WiFi leider nichts sagen. Bisher hatte ich auch keine Probleme mit den verwendeten Netzwerkfunktionen (NetRadio und Abspielen vom PC aus)
Zu deiner zweiten Frage:
Ich habe meinen TV via optischen Digitalkabel mit der Anlage verbunden und der Klang ist meiner Meinung nach wesentlich besser als das was aus den integrierten Lautsprechern des TVs kommt. Und da sind wir beim Thema Lautstärke. Am TV habe ich einen Media-Receiver und eine Spiele-Konsole (die auch als BD-Player dient) angeschlossen. Der Media-Receiver gibt offensichtlich verschiedene Sender in unterschiedlichen Lautstärken aus (das merkt man auch daran, dass das Phänomen auch auftritt, wenn man den Ton direkt über das TV-Gerät ausgibt). Auch beim Wechsel des Mediums (Digital auf CD,o.ä.) kann es sein, dass man die Lautstärke anpassen muss (ist ja auch irgendwie nachvollziehbar). Während des Abspielens gibt es keine Schwnakungen, denn das wäre für mich natürlich ein Grund das Gerät wieder zurückzugeben. Das ist das was ich mit "die Lautstärke schwankt" meinte und da kann die Anlage natürlich nichts dafür.
hugolein_Eins
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 28. Sep 2016, 07:37
Hallo Andi,
klasse, nochmal vielen, lieben Dank für deine Antworten (und vor allem so fix! :-) ).

Ja so in der Art habe ich mir das gedacht, passiert ja auch beim TV an sich, daß die Sender einfach unterschiedliche Lautstärkepegel haben und man beiim Umschalten direkt auch gleich lauter oder leiser machen muss.

Ich habe keinen AV-Receiver extra und würde den TV dann direkt via optischen Eingang an die Anlage hängen, um auf meine bisherige Soundbar verzichten zu können.

Bzgl. dem MusicCast würde mich noch interessieren, ob du das nutzt oder vielleicht eine andere Art.
Ich wollte eigentlich meine fast schon altersschwachen Funklautsprecher in Küche und Esszimmer dann endlich austauschen. Für´s Radiohören waren die bisher immer noch so ausreichend.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Piaonocraft MCR-N670D - Kaufberatung
hugolein_Eins am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  7 Beiträge
Yamaha MCR 640 oder MCR 550?
maruna77 am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  12 Beiträge
Pioneer P2-K Kaufberatung
Kasper- am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  4 Beiträge
Yamaha Pianocraft 330 oder Yamaha Mcr 040?
gecco1 am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  3 Beiträge
Yamaha MCR-040 klanglich gut?
jenns am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  35 Beiträge
Yamaha MCR 040 oder Onkyo CS 535
aohifitv am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  9 Beiträge
Neuer CD Player oder Yamaha MCR-550?
Max85 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Yamaha MCR-N670 / Pioneer X-HM72K / Denon Ceol N9?
Chrischdi7 am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  5 Beiträge
Subwoofer für Yamaha Pianocraft MCR 550
Hopfenmalzbier am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  2 Beiträge
Yamaha MCR-N670 - mit anderen Speakern?
63_Teile am 11.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Sony
  • SoundMagic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.974