Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker/CD/Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
henry1902
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2016, 16:39
Hallo liebe Forenmitglieder,
als Neuling und Laie hätte ich einmal ein paar Fragen bzw. würde einmal eure fundierte Meinung hören.
Nach nunmehr 30 Jahren möchte ich mir eine neue HIFI-Anlage zulegen.

Z.Zt.: Yamaha Amp. AX 500 ; CDX 530E ; Lsp. Monitor Audio; einfache Lsp.-Kabel (Lsp. als Regaleinbau)

In die nähere Wahl :

Variante A : Yamaha Amp. A-S 1100 ; CD-S 1000; Lsp. Dynaudio Exite 18; Kabel (?); Standort : leider Holzregal

Variante B : NAD Amp C375 BEE (eventl. Digital ?) ; CD C546 BEE SE ; Lsp. wie vor.

Mich würde eure Meinung sehr interessieren, gerne auch Gegenvorschläge und Varianten.
Könnte ich ggf. besseres für das Geld bekommen ? Preislicher Rahmen ca. 4.500 bis 5.000,- €

Herzlichen Dank für eure Hilfe.


[Beitrag von henry1902 am 26. Mrz 2016, 16:54 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2016, 17:48
Hallo henry1902,

die Dynaudio Excite x18 sind gute Lautsprecher, aber hast du die auch mal mit eigenen Ohren gehört?
Es ist besser sich in einem HiFi-Laden mal 3-4 Lautsprecher in seiner Preisklasse anzuhören und zu vergleichen, denn auch in dieser Preisklasse klingen Lautsprecher verschieden. Geschmäcker sind ja auch verschieden


Standort : leider Holzregal

das ist natürlich ziemlich schlecht, rein HiFi-mäßig lohnt es sich da eigentlich kaum so viel Geld in die Hand zu nehmen.
Kompaktboxen auf LS-Ständern gehen gar nicht?

Welchen Verstärker und CD-Player du nimmst, ist ziemlich egal. Die klingen alle gleiche.
Gerade wenn die Lautsprecher nicht optimal aufgestellt sind, macht es auch wenig Sinn viel Geld in Verstärker und CD-Player zu stecken.

Internetradio und Streaming interessieren dich nicht? Ist ja keine Pflicht aber wenn man schon eine neue Anlage kauft, kann man ja mal daran denken.


[Beitrag von basti__1990 am 26. Mrz 2016, 17:51 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2016, 17:52
Was fehlt Deinen alten Geräten? Defekt oder warum willst Du diese ersetzen?

Der Klang kommt nicht von der Elektronik, sondern von den Lautsprechern und deren Aufstellung im Raum.

Wenn ich besseren Klang suche, würde ich bei den Lautsprechern und eben deren Aufstellung ansetzen.
LS in ein Regal zu quetschen ist nicht sonderlich gut.

Mach doch mal ein Foto, wie es bei Dir momentan aussieht.

Einfache Lautsprecherkabel tun´s genauso wie teure. Solange man die Mindestanforderungen einhält. Und die sind nicht besonders hoch.

Gruß
Georg
henry1902
Neuling
#4 erstellt: 26. Mrz 2016, 20:56
Hallo,
zunächst einmal herzlichen Dank für die schnelle Unterstützung.

Also meine jetzige Anlage ist voll funktionsfähig und OK.

Ich war bei einem HIFI-HIGH-END-Händler. Dort habe ich die genannten Yamahakomponenten zur Probe gehört.
Natürlich waren die Boxen auf Ständern !!! Ich war echt begeistert. Da habe ich gedacht, dass ich mir noch einmal
eine gute Anlage gönne. Wenn die auch 30 Jahre hält, bin ich 86 Jahre alt. Dann nur noch Hörgerät.

Folgende Aussagen des Fachhändlers :

- Dynaudio im Regal > kein Problem, kommt hinten Schaumproppen rein. Dynaudio hat diese Lsp. extra fürs Regal entwickelt.
Zusätzlich noch endkoppelte "Füsse" für die Lsp.
- Grösserer Amp hat mehr Kraft die genannten Lsp. zu versorgen.
- Vorh. CD-Player ist ein einfaches Gerät. Gerade der Wandler wäre für den Klang entscheidend. Daher dieser große und teure CD-Player.
- Von großer Wichtigkeit wären auch die teuren Lsp.-Kabel. (Beim Preis musste ich echt schlucken).
- Soll mir später noch extra Absicherung, Verteilersteckdosen und Cinch-Kabel, etc. zulegen.

- Bei einem anderen Händler eine ähnliche Aussage. Allerdings hält er die NAD-Komponenten im Klang für nicht so "scharf" (?)

Das waren die Aussagen der "Fachleute" an den Laien.
Bin natürlich total verunsichert. Möchte auch nicht die Scheine aus dem Fenster werfen.

Beim Standort kann ich leider nichts machen. Muß ins Regal.

Sollte ich eventl. nur die neuen Boxen kaufen ? Und dann weitersehen ?

Vielleicht habt ihr einen Rat für mich.

Vorab herzlichen Dank und einen schönen Abend noch.
Gruß Henry
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 26. Mrz 2016, 21:19

henry1902 (Beitrag #4) schrieb:
Sollte ich eventl. nur die neuen Boxen kaufen ? Und dann weitersehen ?

Das ist eine gute Idee, einen anderen Verstärker und cd player kann man immer nachrüsten.
Höre dir aber noch andere Lautsprecher an, es gibt viel gutes auf dem Markt. Was dir am besten gefällt können nur deine Ohren entscheiden

Das mit den teuren Kabeln ist Quatsch und nur Geldmacherei. Bei den Verteilerdosen das gleiche.
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2016, 21:50
Achja, wenn du uns deine PLZ nennst, können wir dir sicher ein paarhHändler empfehlen
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 26. Mrz 2016, 22:42
Hallo,

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66

Hilft velleicht die Aussagen des Händlers besser einzuordnen.

LG
henry1902
Neuling
#8 erstellt: 27. Mrz 2016, 09:11
Hallo,
danke für eure Unterstützung.

Meine Postleitzahl ist 32469 Petershagen.

Wie wertet ihr die Aussagen der Händler ???

LG Henry
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2016, 09:20
Mit den Aussagen zu den Kabeln und der Steckdosenleiste wollte er dir das Geld aus der Tasche ziehen, für etwas das nichtsbbringt außer vielleicht hübsch anzusehen ist
basti__1990
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2016, 09:38
In Hannover scheinen mir diese beiden Händler einebbreite Auswahl für dich zu haben
http://www.goethe-st...er-goethe-studio.htm
http://www.alexgiese.de/lautsprecher.html

Und in Bremen habe ich folgende gefunden
https://unihifi.com/anfahrt-oeffnungszeiten/
http://www.hifi-city-bremen.de/index.php?n=marken

Ich würde dir empfehlen alle mal unverbindlich anzuschreiben und kurz zu erklären das du Regal Lautsprecher suchst, die auch wirklich im Regal stehen werden. Gib ein Budget (unter deiner Schmerzgrenze) und frag ob sie dir etwas vorführen können.
Falls ja macht ihr einen Termin aus und du bringst eine Mix CD aus deiner eigenen Lieblingsmusik mit.

Das du eventuell auch einen Verstärker und cd player willst würde ich dringend verschweigen, das wird dich der Händler früh genug fragen. Da kannst du dir ja was zeigen lassen, prinzipiell würde ich ihm solange die kalte Schulter (für Verstärker und player) zeigen, bis du dich auch wirklich für einen Lautsprecher entschieden hast.
henry1902
Neuling
#11 erstellt: 27. Mrz 2016, 10:33
Hallo Basti, liebes Forum,

danke für die Tipps. Genauso werde ich es machen.
Bitte noch 2 fachliche Fragen :

- Wie sehen "normale" und ausreichende Lsp.-Kabel aus, worauf muß ich achten ?
Querschnitt, oder welche Merkmale ?

- Reicht mein jetziger Amp. Yamaha AX 500 für die Dynaudio, o.ä. Boxen aus ?

Danke und schöne Ostern noch.
HG Henry
basti__1990
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2016, 10:44

henry1902 (Beitrag #11) schrieb:
- Wie sehen "normale" und ausreichende Lsp.-Kabel aus, worauf muß ich achten ?
Querschnitt, oder welche Merkmale ?

Wichtig ist das es zu 99,9% aus Kupfer ist (heißt OFC für oxygen free copper) und der Querschnitt sollte 2,5mm betragen. Man kann auch 4mm nehmen, das bringt aber keinen Vorteil, ist aber sperriger zu verlegen.
http://www.amazon.de...id=1459005673&sr=8-4
Das reicht dicke

Natürlich kann man auch sowas kaufen, sieht aber nur schicker aus und klingt nicht besser
http://www.amazon.de...1YJZGT4V2VF44JZQP3Y3 Preis für 1(!) Kabel


Reicht mein jetziger Amp. Yamaha AX 500 für die Dynaudio, o.ä. Boxen aus ?

Wenn er keine Defekte hat, gibt es nichts das dagegen spricht.
Neue Verstärker haben Vorteile wie eine Fernbedienung, digitale Eingänge und sind effizienter aber besser klingen tun sie nicht.
henry1902
Neuling
#13 erstellt: 27. Mrz 2016, 11:14
Vielen Dank,
jetzt erst einmal Probehören und dann sehe ich weiter.
Dank eurer Hilfe kann ich jetzt etwas sicherer entscheiden.
Melde mich später mal wieder.
Bis dahin alles Gute.
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 27. Mrz 2016, 11:29
Ich habe mir für meine neuen LS neue Kabel gegönnt, jedoch ausschließlich aus optischen Gründen, wer an Kabelklang glaubt, glaubt vermutlich auch an Steuerersenkungen und den Weihnachtsmann.

Hier mal ein günstiges Angebot als das von Basti: http://www.ebay.de/i...6:g:XQ8AAOSwHgVW7uvg
Dirk_He
Stammgast
#15 erstellt: 27. Mrz 2016, 14:54
Alternativ kannst du dir sowas auch selber basteln, wenn du dir die 2.5sqmm oder 4sqmm OFC Kabel (link oben) , dazu Bananenstecker (Hohl-Bananen) und Kabelgewebeschlauch (Kabelschlauch) und Kabelstrumpf kaufst.
hier sogar mal mit Bildern wie das dann aussieht...vielleicht nicht wie 200 Euro/ Kabel, aber dafür für fast nix zu bekommen: Selbstbau HighEnd Kabel :)
Ein möglicher Händler in Hannover wäre auch noch der: Art & Voice
Viel Erfolg beim Probehören.


[Beitrag von Dirk_He am 27. Mrz 2016, 15:25 bearbeitet]
ATC
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2016, 19:32
Hallo,

nochmal kurz zum Lautsprecherkabel, schau nach Cordial (bei Thomann ?) und alles ist o.k..
http://www.thomann.d...recherkabel_146998_1

Zum CD Player, kannst du deinen Alten behalten wenn du optisch und technisch nichts zu bemängeln hast,
klanglich der unwichtigste Baustein deiner Anlage. Wenn du aber unbedingt einen Neuen möchtest,
der Onkyo C 7070 ist qualitativ sehr gut, darunter wird doch viel Plastikmurks angeboten,
das wäre wohl der Vernunftskauf wenn eine gewisse Haptik und Quali sein sollte, was man bei dem Budget ja durchaus anstreben könnte.

Ob du dann auch einen Onkyo Amp,
Leistung ist in Kombi mit Dynaudio nie verkehrt,
den A 9070
http://www.mediamark...7EAuDpTQIaAgIJ8P8HAQ
in Betracht ziehst sei dir überlassen.

Wenn du hier Geld sparen möchtest, wahrscheinlich wird das Angebot hier schnell vergriffen sein:
https://www.ebay-kle...2/441409597-172-9368
ist der Vorgänger des C 375 und hat schon einiges mehr an Leistung und Kontrolle falls benötigt.

Absicherung, Dosen und weitere Kabel....vergiss den Stuss, das ist nur Geldmacherei,
sowas wie diamantbestückte Smartphones, funktionieren identisch, sieht nur etwas anders aus.

Lautsprecher.
Klingen sehr unterschiedlich. Wenige funktionieren im Regal. Sollte man bei solch einer eher üblen Aufstellvariante VOR dem Kauf Zuhause testen,
da klingt es nämlich deutlich anders im Vergleich zu sehr gut aufgestellten Lautsprechern bei Händlern.
Linn Majik 109 nenne ich noch für die Aufstellart,
und die Elac BS 403 soll hier auch noch gut funktionieren.

Aufstellung der Lautsprecher.
Wenn es nicht anders geht, dann ist das halt so.
Hochtöner auf Ohrhöhe, Stereodreieck, Lautsprecher an die Vorderkante des Regals rücken, Entkoppeln, wenigstens das möglich?

Gruß
henry1902
Neuling
#17 erstellt: 28. Mrz 2016, 13:03
Zitat : [Aufstellung der Lautsprecher. Wenn es nicht anders geht, dann ist das halt so.
Hochtöner auf Ohrhöhe, Stereodreieck, Lautsprecher an die Vorderkante des Regals rücken, Entkoppeln, wenigstens das möglich?]

Hallo,
folgende Regalgröße. Das infrage kommende Fach hat B x H x T = 56 x 34 x 34 cm
Die von mir zunächst angedachten Lsp. Dynaudio Excite 18 haben B x H x T = 19 x 32 x 28 cm

Lsp. an Vorderkante Regal wäre OK.
Eigentlich wollte ich die Lsp. hochkant aufstellen. Hochtöner auf Ohrhöhe geht OK.
Hätte dann allerdings nur 2 cm für Entkopplungsfüße (!?). Reicht das aus ?

Könnte man die Lsp. auch querlegen ? Oder ein "no go" ?
Dann hätte man noch Zwischenraum nach oben und genug Platz für Füße.

Welche Entkopplungsfüße schlagt ihr vor ?

Das mit dem Zuhause ausprobieren finde ich gut.

Echt klasse mit dem Forum. Dadurch wahrscheinlich viel Geld erspart.
basti__1990
Inventar
#18 erstellt: 28. Mrz 2016, 13:15
Quer legen geht gar nicht, Lautsprecher sind dafür entwickelt senkrecht zu stehen, außer es wirdeexplizit andersaangegeben.

Anstatt Füße würde ich dir eine Matte vorschlagen. die schneidest du etwas kleiner als die Grundfläche aus, dann sieht man sie auch gar nicht.
Zb http://www.amazon.de...lvyEa7hsL&ref=plSrch
oder etwas flacher
http://www.amazon.de...1WVMYPHHHR3YF4YH07X3
ATC
Inventar
#19 erstellt: 28. Mrz 2016, 16:39
Bei den Regalmaßen würde ja das hier reinpassen:
http://www.thomann.de/de/adam_s3x_h_b_stock.htm?ref=prod_cothr

Sind Aktivmonitore (Endstufen integriert) mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten auf die besondere Aufstellart,
allerdings besteht hier die Möglichkeit mit "Perlen vor die Säue"...

Aber 50% von etwas sehr Gutem ist immer noch besser als 50% von etwas Mäßigem

Hier noch ein Guter:
http://www.thomann.de/de/ks_digital_d_808_coax_right.htm

Hier etwas Kleiner:
http://www.thomann.de/de/neumann_kh_310_a_left.htm

So etwas geht quer

Achja, vorsicht Stückpreise


[Beitrag von ATC am 28. Mrz 2016, 16:40 bearbeitet]
novocaine
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Mrz 2016, 18:21
Hallo,

wenn die Boxen nur im Regal untergebracht werden können, verschenkt man enormes Potential. Höherwertige Elektronik macht da kaum Sinn.

Wobei ich den Yamaha-Amp auch mal hatte. Ziemlich bassarmer, dünner Klang und nach der langen Zeit (> 30 Jahre) mindestens überholungsbedürftig, was sich aber angesichts der klanglichen Fähigkeiten und des niedrigen Preises nicht rentiert. Insofern vielleicht doch was neues aus der Einstiegsklasse. Die aktuellen Yamahas sollen runder abgestimmt sein und sind auch ganz hübsch -> z.B. A-S 501 mit dem zugehörigen CD-Player und dann einfach verschiedene Boxen im Regal ausprobieren. Das dürfte insgesamt deutlich unter Deinem Budget liegen und man muss sich keine Gedanken machen, ob irgendwelche Bauteile wie z.B. Elkos, Kondensatoren oder die anfälligen Tastschalter noch so funktionieren, wie sie solten.

Gruß
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passendes amp zu meinen Lsp.
Daguna am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung LSP - Technics SU-A 909
madgerm am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  3 Beiträge
Suche Lsp für Pioneer A-602R
mtalx am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  6 Beiträge
Amp & CD: Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
whdaniels123 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  2 Beiträge
Die preisliche Wagschale zwischen LSP und Amp
Geldnot am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Yamaha RX 797 oder Onkyo TX 8555 und LSP?
Player64 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  10 Beiträge
Stereo Lsp. für pc
Forenchecker am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  5 Beiträge
Yamaha Amp / PSB Alpha B1 / Tascam CD/ Welche Kabel ?
srimatorhead am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  23 Beiträge
HILFE!Suche passenden AV-Receiver, LSP und Blue-ray-Player
Eisenhuth am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  7 Beiträge
Verstärker & LSP Set für elektronische Musik
pokerflat44 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Dynaudio
  • NAD
  • Linn
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.293