Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche einen Netzwerkstreamer

+A -A
Autor
Beitrag
pizz_3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2016, 17:25
Hallo zusammen,

Nachdem ich mir ein paar neue LS gegönnt habe, suche ich jetzt auch nach einem Streamer, der meine USB-DAC+Laptop Kombi ersetzen soll.
Zur Debatte stehen der Cambridge CXN, Onkyo T4070 oder der Marantz NA6005.
Den Cambridge konnte ich beim Händler bereits ausprobieren, dort hat er mich sehr mit seinem flüssigen Menü etc. beeindruckt.
Er ist aber auch mit Abstand der teuerste der Drei.
Preise wären wie folgt:

Cambridge CXN : 1'210 CHF ~ 1115 €
Onkyo T 4070 : 788 CHF ~ 728 €
Marantz NA6005 : 700 CHF ~ 645 €

Ich höre meistens Flac von 44.1/16 bis 192/24 ab NAS oder Airplay. Meine Musiksammlung ist ziemlich umfangreich, also wäre es gut, ein übersichtliches Menüsystem zu haben. Ich habe Angst, dass dies beim Marantz mit dem kleinen Display nicht besonders praktisch wäre. Hat da jemand Erfahrungen?

Jetzt wäre die Frage, ob sich die Preisdifferenz vom Marantz zum Cambridge lohnt.

Freundliche Grüsse und einen schönen Abend
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2016, 17:54
Hallo,

ich nutze ein Synology NAS und nutze hauptsächlich zur Steuerung per Android die Apps DS-Audio und BubbleUPnP. Die Menüs/Sortiermöglichkeiten finde ich auch für eine große Musiksammlung für mich mehr als genügend gut.

Die Ausgabe der Musik erfolgt über diverse Geräte wie z.B. Google-Chromecast (Audio), AVR, BD-Player, Netzwerkradios oder Smartphones/Tablets/Rechner.

Es gibt auch weitere Netzwerkadapter die eine vorhandene Anlage ergänzen können. Viele aktuelle TV-Geräte und einige TV-Receiver mit Netzwerkzugang können auch als Empfänger (Clients/Renderer) verwendet werden.

Der Sinn der in der Anfrage genannten Geräte erschließt sich mir nicht, da die Bedienung ja sicherlich nicht per FB oder Tasten am Gerät mit Hilfe eines vergleichsweise winzigen Displays erfolgen wird und die Funktionalität als ein übliches zusätzliches Ausstattungsmerkmal vieler anderer Geräte oder in Form eines kleinen Adapters günstig verfügbar ist.

Ein Streamer in Form eines großen/teuren Geräts ist aus meiner Sicht für den Zweck Musik aus dem eigenen oder fremden Netzwerks abzuspielen überflüssig. Das mag aber jeder sehen wie er will.

VG Tywin
pizz_3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2016, 18:07
Hallo Tywin,
Ich habe auch schon Sachen wie Runeaudio/Volumio über einen Raspberry probiert. Funktioniert zwar einwandfrei, aber ich hätte gerne alles aus einer Hand.
Natürlich würde ich hauptsächlich ein Handy/Pc zur Steuerung benutzen, aber wäre auch gerne in der Lage, das Gerät mit der FB zu steuern.
Aber ich halte ein bisschen an den "alten" Gepflogenheiten fest, indem ich für dies ein "richtiges" HiFi-Gerät möchte und nicht die Stereoanlage mit Computern usw. versehen will.
Für mich ist das eine reine Stereoanlage.
Ich möchte nicht warten, bis der Computer gestartet ist, ihn aber auch nicht im Standby lassen oder einen Lüfter haben. Ich weiss, neuere PC's starten schnell, sind leise usw.. Das heisst, am Schluss ist es wahrscheinlich eine reine Geschmackssache.

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort und freundliche Grüsse
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2016, 18:16
Wenn Du gerne ein geschlossenes System hättest, dann würde ich mir mal Sonos (genauer den Connect) oder vergleichbare Systeme wie Heos by Denon (genauer den Heos Link) anschauen. Ich habe hier den direkten Vergleich von T+A MediaPlayer und dem Streamer im Marantz UD7007.....die sind absolut nicht konkurrenzfähig zu meinem Sonos Connect in Punkto Bedienbarkeit, Ausstattung und Bedienungsgeschwindigkeit. Einziger "Nachteil" des Sonos: Er gibt sog. HiRes-Audio "nur" in CD-Qualität - da mir aber der Glaube* an die Vorteile von höherer Auflösung fehlt stört mich das nicht.

Diese bieten Dir dann auch gleich den Mehrwert des Multiroom --> Du könntest Deine Musiksammlung in allen Räumen Deiner Wohnung bereitstellen.

Grüße

*Es gibt meines Wissens keinen Beleg, dass eine Auflösung jenseits der CD-Qualität wahrnehmbar besser klingt - evtl. hörbare Unterschiede kommen davon, dass sich bei HiRes meist mehr Mühe mit dem Mastering gegeben wird (z.B. kein Loudness-War).


[Beitrag von dktr_faust am 31. Jul 2016, 18:22 bearbeitet]
pizz_3
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jul 2016, 18:52
Hallo dktr Faust

Du hast natürlich absolut Recht mit deiner Aussage bez. hohen Auflösungen. 44.1 kHz wäre ja schon imstande, das menschliche Gehör abzudecken. Nun ist es aber so, wie du auch gesagt hast, dass sich die Tonmeister/Ingenieure/Plattenfirmen bei solchen Hi Res Releases meist wesentlich mehr Mühe geben, was Mastering angeht. Daher ist das für mich wie eine Art Qualitätsmerkmal, die Wahrscheinlichkeit, dass eine 24/96 Ausgabe besser gemastert ist, als eine itunes Ausgabe, ist ziemlich hoch. Das grösste Problem wäre für mich beim Sonos das fehlende Display, aber ich werde mal schauen, ob ich das System irgendwo ausprobieren kann. Danke für deine Empfehlung.
Am liebsten hätte ich aber halt schon ein Gerät im HiFi Formfaktor.

Freundliche Grüsse
dktr_faust
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2016, 19:16
Jetzt weißt Du warum in meiner Anlage auch ein BR-Player für BR PureAudio hängt 😉.

Was das Display angeht: Bei Sonos unter iOS wird Dir der aktuelle Titel im Sperrbildschirm angezeigt. Ich finde ein Display überbewertet: für die Navigation ist es auf Grund der geringen Größe ungeeignet und für die exakte Anzeige einer gut getaggten Musikdatei ebenfalls - entweder passt nicht alkes drauf oder es ist so klein, dass man es nicht vom Sofa aus lesen kann.

Mein Sonos steh völlig unsichtbar hinterm Sofa - meine Eltern haben ihren hinter Rack versteckt. Da es über WLAN gesteuert wird muss es nicht sichtbar aufgestellt werden.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 01. Aug 2016, 10:35 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2016, 06:48
Hallo,

nach Marantz NA 7004 und Cambridge CXN ganz klar Pioneer N 70 A. Dieser hat mich in der Praxis überzeugt:

Zuverlässige App zur Steuerung
Gerät einschalten und die Verbindung zu Internet und NAS steht
Guter Klang auch ohne externen D-/A-Wandler, je nach Anspruch
Guter Preis, tw. < 900 EUR

Viele Grüße,

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge CXN als Vorstufe
-Sir- am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  35 Beiträge
Cambridge
Jo_Black am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  7 Beiträge
Streamer AURALIC ARIES MINI oder doch Cambridge CXN
VornameDu am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  13 Beiträge
Cambridge Audio oder Marantz?
Six.Barrel.Shotgun am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  10 Beiträge
KEF + Cambridge
P4TT am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  5 Beiträge
Erfahrung mit Cambridge Audio
tomtit am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  14 Beiträge
NAD C350,Cambridge 640,Marantz 2275
tobi0815 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  3 Beiträge
Marantz PM 7005 oder Cambridge CXA60
yeti71 am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  3 Beiträge
SACD-Player Marantz oder Cambridge
Phonoo am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  49 Beiträge
Cambridge Audio Azur 540c oder Marantz cd5003
irmate am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Onkyo
  • Denon
  • Sonos
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.578