Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche (Stand)-Lautsprecher bis 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Dionysos290
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Aug 2016, 11:37
Hallo zusammen,

da ich bald vom WG-Zimmer in meine erste eigene Wohnung ziehe möchte ich mir ein Paar neue Lautsprecher kaufen. Ich würde gerne ein Paar Empfehlungen haben welche Modelle ich mir anhören/wonach ich suchen muss. DIY finde ich auch sehr interessant, falls ihr Modelle für meine Vorstellungen habt wäre auch das Werkzeug zum Bauen größtenteils vorhanden. Hab hier mal euren Fragebogen ausgefüllt:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden ( Pro Stück/insgesamt - mit/ohne Gehäuse)
bis ca. 400€ für das Paar, bei 'nem super Angebot auch bis 450€ (Schmerzgrenze), gerne auch gebraucht, bei DIY müsste ich mir erstmal den speziellen Aufwand angucken

-Wie groß ist der Raum?
Wird wahrscheinlich auf ungefähr 20qm² hinauslaufen

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Da noch nichts steht wird wahrscheinlich das ganze Zimmer um die Lautsprecher "herumgebaut" werden, habe mich auch schon mit den Themen der Aufstellung wie Stereodreieck und Abstand zur Wand etc. etwas beschäftigt

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?
Mir wären Standlautsprecher recht lieb, da diese ja eigentlich bauliche Vorteile über kleine Schuhkarton-Boxen haben. Lasse mich gerne berichtigen, falls in meinem Budget/Raumgröße Kompakte eher angebracht wären

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Gibt eigentlich keine Begrenzungen; wie gesagt, der Rest wird möglichst drum herum gebaut

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein, da interessieren mich aber einige DIY Pläne, wird also vielleicht wenn mal Geld übrig ist in Angriff genommen

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Habe hier einen Kenwood KA-1500 (36W an 4 Ohm, allerdings wegen 250W Leistungsaufnehme wahrscheinlich mehr drin), an diesem laufen im Moment ein Paar "geerbte" RFT K13 profiL... bei welchem schon ein Hochtöner im Eimer ist und der Allgemeinzustand sonst auch nicht so blendend ist. Kann also fast nur besser werden ^^

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
1/3 Film, 2/3 Musik, bei der Musik viel Jazz und Orchestra, aber auch mal Pop, Metal oder Richtungen mit mehr Bass wie Electroswing

-Wie laut soll es werden?
Nicht mehr als Zimmerlautstärke möglich, da Merhfamilienhaus

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Man sollte einen Kontrabass gut hören und differenzieren können, ansonsten bin ich da ziemlich anspruchslos

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Im Grunde nicht primär, mir ist mehr ein "warmer" Klang (drifte ich gerade in den Meta-Voodoo Bereich ab? D:) wichtig, mit dem man mal entspannt Jazz hören kann. Ansonsten hallt guter Allrounder der auch Stimmen in Filmen verständlich wiedergibt, bei schnellem Schlagzeug im Metal nicht aufgibt und eine Band auf einer einigermaßen glaubhaften Bühne wiedergibt. 'ne typische eierlegenende Wollmichsau halt (ja, ich weiß dass für dieses Budget kein High-End Monster zu erwarten ist) :P

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Ne, bin ganz offen für eure Vorschläge.

Hoffe das das hier genug Informationen sind und sich irgendwas finden lässt. Habe mich auch schon durch mehrere Threads druchgelesen, allerdings sind viele schon mehrere Jahre alt wodurch Preise und Verfügbarkeit sich sehr geändert haben.
Dort wurden häufig Modelle wie die Canton Ergo Reihe, Magnat Quantum 507/605 (welcher ist jetzt eigendlich besser für seinen Preis? O_o), Nubert NuBox Reihe etc.
Würde halt gerne ein paar aktuelle Empfehlungen haben.

Schon mal vielen Dank im Voraus. :-)

PS: Oh, natürlich, wohne in Rostock, kann so bis 200km fahren, wobei Berlin oder Hamburg sich wahrscheinlich auch immer bewerkstelligen lässt ("nur" zum probehören wären kürzere Distanzen aber weit lieber, die 200 sind eher dafür wenn im Grunde fest steht das es die werden)


[Beitrag von Dionysos290 am 14. Aug 2016, 16:21 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2016, 16:16
Hallo,

gerade für gebrauchte Ware hast du den wichtigsten Punkt ausgelassen.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

LG
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 14. Aug 2016, 16:25
Hallo,

schau doch mal nach gebrauchten Boxen von IQ in den lokalen Kleinanzeigen, die für kleines Geld guten entspannten Sound bieten sollten. Z.B. die 4180AT.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Aug 2016, 16:41 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2016, 17:57
eine IQ Ted 4 wäre in deiner näheren Umgebung, preislich allerdings zu teuer,

https://www.ebay-kle.../493028947-172-19683

ansonsten ein paar Ergo´s von Canton, in Berlin, Lübeck, Braunschweig.

https://www.ebay-kle...r/483793720-172-3422

https://www.ebay-kle...dc/504426832-172-434

https://www.ebay-kle...n/507128583-172-2455

Hans
Dionysos290
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Aug 2016, 19:31
Jo, schon mal vielen Dank für den Input.

Die I.Q. 4180 AT sehen zwar gar nicht mal so schlecht aus, aber das einzige Angebot in der Gegend hier scheint ein wenig zu teuer zu sein: https://www.ebay-kle...hz/485123757-172-818 (also überteuert in dem Sinne das die schon häufiger für weniger verkauft wurde)

Der Canton Ergo 91 DC sieht ja auch sehr vernünftig aus, und Lübeck ist ein Katzensprung (bin eh häufiger in der Gegend).
Wie schlagen sich die Ergo 91 DC qualitativ gegenüber den Ergo SC-L? Also wie sind die gegeneinander so einzuordnen?

LG

PS: Allerdings muss ich wirklich nochmal eine Sache nachfragen: Die Boxen (Canton Ergo 91 DC) haben 170W Nennbelastbarkeit / 300W Musikbelastbarkeit :o würde ich mit meinem 36W Verstärker da überhaupt einen Ton herausbekommen ohne das mir die Hochtöner durch Clipping durchbrennen?


[Beitrag von Dionysos290 am 14. Aug 2016, 20:06 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 14. Aug 2016, 22:57
Hi,

die Gehäusegröße ist gleich, die S-CL hat aber größere Tieftöner, Mittel u. Hochtöner sind gleich, auch die Trennfrequenzen. Die 91DC hat einen Wirkungsgrad von 91 dB, dass wird mit 36 W schon verdammt laut werden, rein rechnerisch kommst Du mit 8 W schon auf 100 dB.

Hans
Dionysos290
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Aug 2016, 04:00
Ok, super, schon mal eine Sorge weniger ^^ ich denke den Verkäufer in Lübeck werde ich mal anschreiben, und dann muss sich das ganze mal anhören.

Falls noch jemand einen heißen Tipp hat immer her damit, the more the merrier ^^

LG
Dionysos290
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Aug 2016, 11:15
Hm, die Canton Ergo 91 DC in Lübeck haben sich als Canton Nestor 3000 DC herausgestellt. Finde praktisch nichts zu denen im Internet, scheint aber als Komplett-5.1 mit Schuhkarton Rears ausgeliefert worden zu sein, also wahrscheinlich nicht die beste Qualität :/
Weiter schauen... ^^

Hab jetzt mal jemanden wegen ein Paar Canton Karat M70 angeschrieben, nach dem was ich gelesen habe scheinen die ja auch ziemlich solide gebaut zu sein, irgendwer mit Erfahrungen?

PS: Es stehen hier auch noch Canton Ergo 900 DC für 335€/Paar und 700 DC für 250€/Paar herum, wären die bei einem kleinen Raum vielleich einfacher zu handhaben als die Karat M70 für 220€/Paar?


[Beitrag von Dionysos290 am 15. Aug 2016, 12:10 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 15. Aug 2016, 21:02
Hi,

die 900DC ist die aktuellere 91/92DC, die 700DC ist eine Nummer kleiner und keine 3-Wege Box, sondern geht als 2,5 Wege durch, die beiden großen laufen im Bassbereich parallel, der untere wird dann abgekoppelt und der obere läuft bis in die Mitten weiter, für ein kleineres Zimmer sicherlich auch ausreichend.
Die M70 ist ja verführerisch preiswert, Lautsprecher mit seitlichem TT hatte ich nie besessen, kann zum seitlichen Bass also nichts sagen.

Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gebrauchte Lautsprecher bis 400?
sound_of_peace am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  18 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max. 400?
theracer am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  35 Beiträge
Stand-Lautsprecher bis 2000,-?
mmtour am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  31 Beiträge
(Stand-?)Lautsprecher bis 300 ?
Jesse01 am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  14 Beiträge
(Stand-)lautsprecher bis 2000?
Florian45 am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  6 Beiträge
Stand-Lautsprecher bis 1000
depappa33 am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  4 Beiträge
Suche Stand-Lautsprecher
bemogri am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  9 Beiträge
Suche Stand-Lautsprecher und Verstärker zzgl. Internetradio
Keynoll am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecher bis 400?/Paar
EckhaM am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Canton
  • Magnat
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedbildschoen2011
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.271