Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher für den PC

+A -A
Autor
Beitrag
srachmaninoff
Neuling
#1 erstellt: 24. Aug 2016, 12:31
Guten Tag liebe Forumsmitglieder,

Bisher habe ich ein günstiges (40€) 2.1 System von SpeedLink an meinem PC betrieben.
Etwas "besseres" hatte ich noch nie und um ehrlich zu sein war ich die letzten zwei Jahre über auch zufrieden. Naja, zufrieden ist vielleicht der falsche Ausdruck. Es war jedenfalls ausreichend für mich.

Paradoxerweise spreche ich von ausreichend, wobei ich viel Klassik höre (Rachmaninoff, Bruckner, Beethoven etc) und mich in dieser Hinsicht schon als Liebhaber bezeichnen würde. Liebhaber in der Hinsicht, als dass ich Klassik jeder anderen Musikrichtung vorziehe.
Das System habe ich außerdem dazu genutzt Platten mit einem günstigen Dual DT 210 zu hören, womit ich ebenfalls "zufrieden" war.

Nein, ich bin nicht hörgeschädigt! Ich würde sogar sagen, dass ich ein feineres Gehör habe, als die meisten Menschen aus meinem direkten Umfeld.

Da ich in einen neuen Rechner investieren möchte denke ich aber, dass nun ein guter Zeitpunkt gekommen ist sich auch von den alten Lautsprechern zu verabschieden.

Den PC nutze ich multimedial. Sowohl für einfache Video - und Musikbearbeitung, als auch für Filme (Blu-ray, Netflix), Musik (CD's, WAV-Dateien von der CD) und Spiele. Die neuen Lautsprecher möchte ich aber auch weiterhin für den Plattenspieler nutzen.

Meine Frage also: was könnt ihr mir für diese "multimediale Nutzung" mit besonderer Rücksicht auf klassische Musik empfehlen? Für die Lautsprecher möchte ich maximal 350 € ausgeben. Bevorzugen würde ich es schon, wenn es dieses Mal keine 2.1 Gurke wird, sondern ein System, welches man früher oder später um einen Subwoofer (falls nötig) erweitern kann.
Brauche ich ein bestimmtes Laufwerk (gibt es Unterschiede in der Tonqualität?), eine Soundkarte oder irgendein Interface?

Vielen Dank und liebe Grüße

srachmaninoff
HaraldNorbert
Stammgast
#2 erstellt: 24. Aug 2016, 12:41
Deine Frage ist ziemlich allgemein gehalten. Wenn es rein um die PC-Lautsprecher geht, würde ich Dir die Bowers&Wilkins MM1 empfehlen, liegen zwar etwas über Deinem Budget, dafür brauchst Du keine spezielle Soundkarte. Die Speaker werden über USB angeschlossenen und verfügen über einen eigenen Soundprozessor, solltest Du unbedingt probehören! Ich war damals von einem sicher auch nicht schlechten Bose 2.0 System umgestiegen.
Wenn die Dir nicht zusagen, nächste Möglichkeit: gute Soundkarte (ab ca. 100 €) und Studiomonitore oder neutral abgestimmte HiFi-Lautsprecher.
Die beste Möglichkeit wäre natürlich, eine HiFi-Anlage an den PC anzuschließen - dann hast Du alle Optionen von 2.0 über 2.1 bis zu 5.1 oder 7.1 für die Zukunft, ist aber natürlich mit dem genannten Budget nicht zu machen.
Bontaku
Stammgast
#3 erstellt: 24. Aug 2016, 13:36
Ausgangsszenario ist also: PC & Plattenspieler an Boxen anschließen und das Systems soll später mit einem Sub erweiterbar sein?

Üblicherweise langt die Soundqualität von den Onboard Soundchips, wenn es wegen Störgeräuschen nicht geht kann man einen kleinen USB DAC (zB von Behringer >40€) dazwischenschalten oder eben Boxen nehmen bei denen direkt ein DAC eingebaut ist.

Wegen Plattenspieler und PC benötigst Du 'irgendwas' mit mindestens zwei Eingängen und einem Umschalter (Boxen, DAC, Receiver etc.).

Meine Empfehlung wäre ein JBL LSR 305 Paket mit Pads (für korrekten Stand) und dem Behringer U-Control UCA222. Alles zusammen sollte sich auf 300€ belaufen und liegt klanglich sicherlich extrem über dem bisher gewohnten. Du solltest diese Auswahl mit Deinem Anforderungsszenario aber noch einmal mit dem Shop abstimmen, zB bei Thomann. Ob das mit dem Behringer und dem Plattenspieler zu 100% passt kann & will ich nämlich nicht garantieren.
srachmaninoff
Neuling
#4 erstellt: 24. Aug 2016, 14:54

Ausgangsszenario ist also: PC & Plattenspieler an Boxen anschließen und das Systems soll später mit einem Sub erweiterbar sein?


Das trifft es ziemlich auf den Punkt!


Deine Frage ist ziemlich allgemein gehalten.


Das liegt zum einen daran, dass ich mich mit der Materie nicht so gut auskenne, zum anderen habe ich die Frage sehr allgemein formuliert, weil die Anwendung der Lautsprecher eben sehr "multimedial" / "allgemein" ist.

Ich habe mich schon ausführlich im Internet informiert, fühle mich aber etwas überfordert. Deswegen bedanke ich mich schon mal für die freundlichen Antworten. Ich gehe die gennanten Vorschläge durch!

Viele Grüße

srachmaninoff
hawamada
Neuling
#5 erstellt: 25. Aug 2016, 06:40
srachmaninoff
Neuling
#6 erstellt: 25. Aug 2016, 12:06
Die Saxx AS 30 machen mich wirklich sehr neugierig. Besonders die hohe Kompatibilität finde ich hier super.
Auch gefällt mir, dass man den Subwoofer deepSOUND DS 10 - falls überhaupt nötig - kabellos anschließen kann. Der Klang wird im vergleich zu der aktuellen 2.1 Gurke bestimmt um ein vielfaches besser sein.

Da ich aber auch einfache Video - und Musikbearbeitung mache, finde ich auch Studiomonitore spannend. Die genannten von JBL gefallen mir auch sehr gut. Hier ist mir die Kompatibilität aber noch ein Rätsel. Ich habe keine Ahnung wie man diese mit dem genannten Plattenspieler (irgendwann wirds wohl mal ein besserer) und dem PC verbindet und zusätzlich einen Subwoofer integriert. Audio Interface? Mischpult? Welche Soundkarte für den PC (auch generell) ? Bitte entschuldigt mein Unwissen, bin noch neu in der Materie.

Welche Vor - bzw Nachteile haben die Systeme im Vergleich?

Vielen Dank und liebe Grüße

srachmaninoff


[Beitrag von srachmaninoff am 25. Aug 2016, 12:06 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#7 erstellt: 25. Aug 2016, 12:25
Die JBL (aktueller Preis/Leistungs-Kracher) würde ich wie folgt kombinieren:
JBL LSR 305
+
Behringer Control2USB

Daran kannst du dann deinen Plattenspieler und den PC per USB anschließen, sowie die Quellen wählen und die Lautstärke regeln...bei bedarf noch ein Handy oder was weiß ich nicht anschließen.


[Beitrag von XdeathrowX am 25. Aug 2016, 12:28 bearbeitet]
kurdy
Neuling
#8 erstellt: 25. Aug 2016, 15:59
Wie wärs denn mit folgender Kombi:

harman/kardon HK 3700 + JBL Studio 230

Vorteile:
- Diskreter Stereoverstärker, damit bleibst Du in Zukunft flexibel
- Subwoofer Nachrüsten kein Problem
- Netzwerkfähig
- Anschluss für deinen Plattenspieler
- LS sollen für Kompakte ordentlich Spielfreude haben. Hab sie selbst allerdings noch nicht gehört.

Diese Woche im Angebot für 450€ bei Technomarkt: http://www.expert-te...ueryFromSuggest=true
XdeathrowX
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2016, 16:09
Den einzigen echten Vorteil den ich hier sehe ist die Netzwerkfähigkeit.
srachmaninoff
Neuling
#10 erstellt: 25. Aug 2016, 16:19
Diese Option fällt leider schon aufgrund des Preises raus. Trotzdem danke für den Tipp! :-)

Wie sieht es denn im Vergleich Saxx gegen JBL aus? Hat hier jemand Erfahrung?
XdeathrowX
Inventar
#11 erstellt: 25. Aug 2016, 16:50
Die Saxx sind ziemlich neu, ein Vergleich daher unwahrscheinlich...

Die JBL sind professionelle Abhören die sich hervorragend messen und im besten Sinne neutral spielen. Zudem haben sie ein Waveguide womit der Raum, Klang ist immer eine Interaktion aus Raum und Lautsprecher, neutral angeregt wird. Zudem bieten Aktivlautsprecher (das bezieht sich auf die aktive Frequenzweiche, nicht die integrierten Endstufen) Vorteile welche du bei passiven kaum finden wirst, noch dazu zu dem Preis. Zu allem findest du hiernim Forum genug zu lesen...
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2016, 19:27

srachmaninoff (Beitrag #10) schrieb:
Wie sieht es denn im Vergleich Saxx gegen JBL aus? Hat hier jemand Erfahrung?

Hier hat "Tywin" etwas dazu geschrieben http://www.hifi-foru...read=2409&postID=9#9

LG
Tho76mas
Stammgast
#13 erstellt: 25. Aug 2016, 22:49
Grundsätzliches zur Saxx und JBL LSR kann ich dir schon beantworten, falls du da was genaues wissen möchtest.
Für einen ausführlichen A/B Vergleich fehlt mir aber die Motivation alles abzubauen und durch die Gegend zu tragen. Die Saxx stehen bei mir wandnah im Schlafzimmer, die JBL am Schreibtisch.

Bin da die letzten Jahre nicht mehr so hinterher alles gleich miteinander zu vergleichen. Ich entscheide nun eher nach gefällt mir oder gefällt mir nicht und die Airsound haben mir auf Anhieb gefallen. Bei den JBLs hat es etwas gebraucht, jetzt möchte ich aber keinen der Lautsprecher wieder abgeben.
Ich halte die kleinen Saxxen für eine der besten Investitionen, die ich in den letzten Jahren in Lautsprecher getätigt habe. Gleich nach dem Nubert nuPro AS 250...
srachmaninoff
Neuling
#14 erstellt: 27. Aug 2016, 10:04
Ich habe mich für die Saxx entschieden und diese gestern Abend noch bestellt. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps.
Sobald ich die Lautsprecher getestet habe kann ich gerne berichten.

Viele Grüße

srachmaninoff
hawamada
Neuling
#15 erstellt: 29. Aug 2016, 06:12
Bin gespannt Gehört habe ich sie leider auch noch nicht, aber wären eine gute Option für die nächsten PC Lautsprecher...
XdeathrowX
Inventar
#16 erstellt: 29. Aug 2016, 06:17
Ich bin etwas ernüchtert znd erwarte nicht viel, da der Anfängerfehler Nummer 1 begangen wurde: Kommend von günstigen PC-Lautsprechern irgendwelche besseren Lautsprecher auf Empfehlung gekauft ohne vorher verglichen (richtig, in dem Fall meine ich akustisch verglichen) zu haben. Ist doch klar worauf das hinausläuft: der Rezensent wird hellauf begeistert sein, da es mit jedem Lautsprecher eine Verbesserung zu vorher darstellt. Keinesfalls jedoch wird er "testen" können ob die Lautsprecher wirklich zu ihm passen oder es womoglich noch andere LS gegeben hätte die, in seinen Ohren, noch besser geklungen hätten.


[Beitrag von XdeathrowX am 29. Aug 2016, 06:19 bearbeitet]
hawamada
Neuling
#17 erstellt: 29. Aug 2016, 07:47
Naja, es kommt ja immer drauf an, was man bereit ist, auszugeben. Klar bekommt man bei mehr Budget meist auch bessere Qualität. Die Lösung mit den JBL und dem Controller wäre immerhin doppelt so teuer.

Bei den Saxx sind halt die umfangreichen Anschlussmöglichkeiten ziemlich interessant. Sowohl von den Quellen her als auch die Einbindung eines Subs. Für 200€ bekommt man das, inklusive Verstärkertechnik, meines Wissens nach bei keinem anderen Hersteller (ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren...).

Nichtsdestotrotz kann der TE sich ja noch die JBL nach Hause bestellen, die beiden Lautsprecher vergleichen und entscheiden, ob die JBL den Mehrpreis wert sind. Saxx nimmt die auch 4 Wochen lang wieder zurück.

Andererseits gibt es bestimmt eine Unzahl an Lautsprechern im ähnlichen preislichen Rahmen. Wo fängt man da an und hört da auf? Der TE macht auf mich nicht den Eindruck, als das er jemand ist, der ständig auf der Suche nach neuen und DEN perfekten Lautsprechern ist, wie das bei vielen hier im Forum wohl der Fall ist Wenn er also mit dem Klang der Saxxen zufrieden sein sollte, warum nicht? Sind immerhin schöne Lautsprecher mit zahlreichen Anschlussoptionen, die sich der TE wünscht und das ganze für kleines Geld. Da wäre dann beispielsweise noch ein Sub drin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Empfehlung für PC
saldek am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher für Studentenbude
da-woida am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  13 Beiträge
Lautsprecher für den PC
OpticJellyfish am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 08.10.2014  –  27 Beiträge
Lautsprecher für den PC bis 900 Euro
evaux am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  11 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht
*randomdude* am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  14 Beiträge
Kaufberatunf für neue Lautsprecher f Pc
masterofe am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  3 Beiträge
Vernünftige Lautsprecher für den PC
ford_p. am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  17 Beiträge
Neue Stereo Kombination für den PC, aber welche? Brauche Hilfe! :)
Schemmi91 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  18 Beiträge
Stereo Lautsprecher für PC
donutboy am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  3 Beiträge
Pc-Lautsprecher
robitobi11 am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Harman-Kardon
  • JBL
  • Saxx
  • Boston Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedNvntivs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.321