Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Lautsprecher für Keller

+A -A
Autor
Beitrag
TorXo
Neuling
#1 erstellt: 23. Sep 2016, 17:35
Hallo,

wie schon im Titel zu sehen möchte ich mir eine kleine Anlage zulegen. Ich fülle einfach mal den Fragebogen aus:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
1000€

-Wie groß ist der Raum?
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img138679y0wi5up4.jpg (etwa 2/3 des Raumes sind abgebildet)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Sie sollen vor der Heizung aufgestellt werden. In der Mitte steht ein 40 Zoll Smart TV. Links daneben in der Ecke soll mein Schreibtisch aufgestellt werden. Die kahlen Wände können später mit Absorbern abgedeckt werden. (Nicht über die spärliche Einrichtung des Kellers wundern, habe erst damit angefangen, ihn einzurichten.)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Ich dachte aufgrund des Verfügbaren Platzes an Standlautsprecher, die später durch ein Sub und vllt. Center und Rear Lautsprecher ergänzt werden. Die Standlautsprecher sollten also auch guten Tiefgang haben, weil anfangs ja noch kein Sub vorhanden ist.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
(s. Bild)

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Kein Verstärker vorhanden.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hip hop, Alternative Rock, Klassik, ab und zu Pop und Filme.

-Wie laut soll es werden?
So das der auf dem Bild abgebildete Raum (etwa 2/3 sind abgebildet) gut beschallt werden kann.,

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Nein.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Habe bisher nur meine DT990 Pro von Beyerdynamic gehört, dessen Sound mir sehr gut gefällt.

- Standort + Radius
31787 Hameln, 50km (bis Hannover etwa)

Bei weiteren Fragen einfach melden.

LG
TorXo
höanix
Stammgast
#2 erstellt: 23. Sep 2016, 20:36
Moin TorXo,

ich schätze den Raum jetzt mal so auf knapp 4 x 4 Meter, bei einer Höhe von 2.1 m.
Ich würde dir Kompakt-LS empfehlen.
Wenn links noch ein Schreibtisch hinkommt passt das besser.
Als Verstärker einen AV-Reciever.

Von welchen Quellen soll denn abgespielt werden?
Sind die 1000 € für Amp + LS oder noch mehr.
TorXo
Neuling
#3 erstellt: 23. Sep 2016, 21:00
Ich hatte die 1000€ für das komplette System vorgesehen. Ich würde gerne vom TV abspielen (Filme) und meinem Handy, ggf. vom PC (Asus Xonar DGX).

Ich habe mir mal die Nubert A-200 rausgesucht. Die sind ja schon aktiv, d.h. ich brauche keine AVR mehr, oder? Würden die reichen um guten Sound im Raum zu liefern? Und können die Später auf 5.1 aufgerüstet werden?

Habe mal den Raum abgemessen und eine kleine Skizze angefertigt:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/skizzekfish7ermc.png
höanix
Stammgast
#4 erstellt: 23. Sep 2016, 22:34
Moin TorXo,

zu Nubert äussere ich mich nicht, da ich keine habe und auch noch keine gehört habe.

Bei Aktivboxen musst du darauf achten das du alles anschliessen kanst was du möchtest. (Anzahl Eingänge)

Das Sofa als Hörplatz würde ich nicht ganz an die Wand stellen, das kommt der Akustik zu gute.
Apropo Akustik, ohne akustische Maßnahmen am Raum wirst du mit keinen LS einen guten Sound hinbekommen.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2016, 05:23
Hallo,

sei nicht enttäuscht, wenn sich in dem Raum - so wie er ist - kein HiFi einstellen wird.

Wenn Du aus jeder Richtung mehr starke frühe Schallreflexionen auf die Ohren bekommst als Töne die direkt aus den Lautsprechern kommen, wird es keinen guten Klang geben können.

Mache Dich möglichst umfassend mit den Grundlagen für guten Klang vertraut, bevor Du viel Geld für Geräte ausgibst. Raumakustische Maßnahmen halte ich für unumgänglich.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Sep 2016, 09:05 bearbeitet]
TorXo
Neuling
#6 erstellt: 24. Sep 2016, 08:06
Wie ich bereits sagte, habe ich erst vor kurzem angefangen, den Raum einzurichten.
Was wären denn Raumakustische Maßnahmen? Meint ihr so etwas an der Wand aufzuhängen?:

https://www.amazon.d...ywords=absorber&th=1

Wenn ja hätte ich damit kein Problem.
höanix
Stammgast
#7 erstellt: 24. Sep 2016, 08:10
Es gibt hier ein Unterforum Akustik.
Du solltest dich dort mal ein bisschen informieren.
Dort gibt es die besten Tips.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 24. Sep 2016, 09:21
Hallo,

ich würde auf einen AVR und passive Lautprecher setzen. Der AVR bietet einfach deutlich mehr an Anschlußmöglichkeiten und kann mit einem Einmesssystem auf ungewünschte Raumeinflüsse reagieren.

Mein Tipp:

XTZ 95.24

Boxenständer

Denon AVR-X1200W

Klipsch R-12 SW

Kommt auf rund € 1100.-

LG
höanix
Stammgast
#9 erstellt: 24. Sep 2016, 09:53
Moin Fanta,

wirklich gute Zusammenstellung.

Allerdings 120 € über Preislimit des TE.
Es muss ja auch noch etwas Geld in die Akustik investiert werden.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2016, 10:19
Statt den guten Boxen von XTZ könnte man auch ein Paar JBL Studio 220 in der Kombination mit dem Klipsch SW einsetzen. Das könnte im Endeffekt auf ein nahezu identisches Ergebnis hinauslaufen?

Mit Blick auf die mögliche Akustik könnte auch ein Paar Saxx clearSound CS 120 ein angenehmeres Ergebnis bewirken?
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2016, 11:14
10% Schwund gibts immer

LG
TorXo
Neuling
#12 erstellt: 24. Sep 2016, 11:43
Danke für eure Beratung bisher. Habe mal einen Freund von mir gefragt, der ein Hi-Fi- und Elektronikgeschäft betreibt. Er hat selber hochwertige Lautsprecher und wird sich dann bei mir um die Akustik kümmern. Ebenfalls habe ich mich jetzt dazu entschlossen, direkt 2000€ zu investieren. Solche Lautsprecher halten ja dann auch über 10 Jahre. Welche Zusammenstellung könntet ihr mir für 2000€ empfehlen? (ohne Akustik)
höanix
Stammgast
#13 erstellt: 24. Sep 2016, 12:02
Die Empfehlung von Fanta.

Bei der Raumgröße absolut empfehlenswert und ausreichend.

Eventuell die Anzahl der Boxen erhöhen für Surround (also 4 XTZ plus Center)


[Beitrag von höanix am 24. Sep 2016, 12:05 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2016, 12:37
Bei 2000 Euro könnte man z.B. ein Paar Dynavoice Definition DF-8 oder Saxx coolSound CX90 + Marantz SR-6010 probieren. Wenn es nicht so laut werden muss, ein Paar Vroemen La Bambino + z.B. Yamaha A-S 500/501.


[Beitrag von Tywin am 24. Sep 2016, 12:40 bearbeitet]
höanix
Stammgast
#15 erstellt: 24. Sep 2016, 14:21
Ist ja nicht mein Raum.

Bei einer Raumhöhe von 190 cm Boxen von 110 cm wären so gar nichts für mich.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2016, 14:30
Hallo,

ich würde bei dem neuen Budget die Qualität des Subwoofers und des AVR erhöhen, die XTZ würden für meinen Geschmack bleiben.

SVS SB12-NSD

Marantz SR6010

Macht rund € 1625.- , da bleibt noch genug für anständige Musikkonserven, die nebenbei bemerkt nach meinen Erfahrungen maßgeblich am Klangergebnis beteiligt sind.

LG
ATC
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2016, 14:45

TorXo (Beitrag #12) schrieb:
Danke für eure Beratung bisher. Habe mal einen Freund von mir gefragt, der ein Hi-Fi- und Elektronikgeschäft betreibt.

Und warum fragst du dann hier?
Der soll dir gefälligst was hinstellen was dir gefällt und nicht uns hier.
TorXo
Neuling
#18 erstellt: 24. Sep 2016, 15:48
Er hat leider nur Kopfhörer und Studioequipment, da er hauptsächlich Elektronik verkauft.

Ich denke ich werde dann Fantas Konfiguration für 1600 bestellen, danke für die Beratung
ATC
Inventar
#19 erstellt: 24. Sep 2016, 17:01
Ja, gerade auch mit Studioequipment kann man
a. Geld sparen wenn man mit dem Händler befreundet ist
b. gute Lautsprecher bekommen (bei JBL mal umschauen/hören) und auch vorher mal Probehören, Lautsprecher klingen sehr unterschiedlich
c. Aufgrund der bei Studiolautsprechern gerichteteren Abstrahlverhalten wirkt sich die niedrige Decke eventuell weniger störend aus (weniger Reflektionen von dort)
d. Wenn es aktive Monitore werden sollten kann man diese mit einem AV Receiver aus dem AV Bereich betreiben, Denon 500AV
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 24. Sep 2016, 19:06
Bitte berichten wie es gefällt

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Lautsprecher, niedriges Budget
Zind am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  15 Beiträge
stereo lautsprecher + verstärker für ca. 1000 ?
Snydar am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  6 Beiträge
Stereo-Verstärker + Lautsprecher für max. 400?
gorgel am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  6 Beiträge
Boxen für Keller
der__flo am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  3 Beiträge
Stereo Lautsprecher
ILoveSpace am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  21 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Lautsprecher
Black_Wizard am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Empfehlung für Stereo Lautsprecher
*vincentvega* am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  2 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für ~28m²
theschalker am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  7 Beiträge
Stereo Lautsprecher für PC
donutboy am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  3 Beiträge
Stereo Lautsprecher für 600?
Mulokaj am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • SVS
  • JBL
  • XTZ
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.303