Cambridge Audio Azur 851a - oder - AVM A30?

+A -A
Autor
Beitrag
luc-24
Stammgast
#1 erstellt: 02. Nov 2016, 12:46
Hallo Zusammen,

auf der Suche nach einem guten Verstärker bin ich bei diesen beiden hängen geblieben.
Sie sollen meine B&W CM10 mit Pop und Rock betreiben.

Hat jemand Erfahrungen mit Cambridge Audio im Vergleich mit AVM?
Einen separaten Steamer brauche ich dann auch noch der die Musik von meiner NAS an den Verstärker zaubert.

Meinen zusätzlichen Yamaha-Receiver A2050 würde ich dann für die 5.1 Filme per analogem Pre out an die "Kinoschleife oder By pass Eingang des
Azur 851a oder A30 hängen.

Danke für Euer Feedback...
ATC
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2016, 12:59
Hallo,

warum betreibst du die LS nicht generell am 2050?
luc-24
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2016, 13:29
bisher betreibe ich die LS am 2050. Es ist auch alles gut.

Aber ich denke mir, dass ich mit hochwertigerem Verstärker einfach mehr aus den CM10 rausholen kann....

Ein Verstärker für ca. 2500 Euro wie der AVM A30 muss ja noch besser spielen wie der 2050, allein schon weil der AVR viel mehr abdecken muss als ein klassischer Verstärker....
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2016, 13:38

Ein Verstärker für ca. 2500 Euro wie der AVM A30 muss ja noch besser spielen wie der 2050, allein schon weil der AVR viel mehr abdecken muss als ein klassischer Verstärker....

Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube.

Gruß
Georg
ATC
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2016, 13:45
Hallo,

der 2050 ist ein solider AVR,
er wird in einem Billiglohnland gebaut und das in großer Menge,
würde AVM, welche in D fertigen und dagegen Kleinstserienhersteller sind, diesen AVR bauen würde er wohl 5000€ kosten....

Es kann durchaus sein das du mit einem anderen Amp etwas rausholen kannst, aber zu viel würde ich mir auch nicht versprechen,
daher würde ich das vor dem Kauf testen wollen ob sich diese Ausgabe im Einzelfall lohnt.
luc-24
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2016, 14:00
Hmm... okay gut das ihr das erwähnt.
Aber warum sagen dann die Hifi-Händler in meiner Gegend dass es eine erhebliche Klangverbesserung geben wird. (mal abgesehen vom Umsatz)
Oder auch diverse Fachzeitschriften testen verschiedene Geräte und bekunden ihre Klanglichen Unterschiede?

Also wenn es nur eine minimale Verbesserung bringen wird, dann wäre ich ja blöd mir ein Gerät von ca. 2500 Euro zu kaufen....
Andererseits würden dann doch alle auf einen AVR gehen oder...

Danke
ATC
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2016, 14:05
Hallo,

die Händler sollen dir die Verstärker übers Wochenende ausleihen,
dann kannst du die Steigerung selbst bewerten.

So ein AVM hat eine ganz andere Optik, Haptik, Qualität,Hintergrund,
vermutlich eine längere Lebensdauer usw...

Und ja, die Mehrheit geht auf den AVR mittlerweile, wenn man 5.1 oder mehr betreibt hat man doch eh keine andere Wahl.
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2016, 14:05

Aber warum sagen dann die Hifi-Händler in meiner Gegend dass es eine erhebliche Klangverbesserung geben wird. (mal abgesehen vom Umsatz)

Genau wegen dem Umsatz.


Oder auch diverse Fachzeitschriften testen verschiedene Geräte und bekunden ihre Klanglichen Unterschiede?

=test]Testberichte

Gruß
Georg
luc-24
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2016, 14:25
okay Danke Georg, ATC!

Das beste wir wohl echt sein, mir mal einen Verstärker aus zu leihen.

Viele machen es heutzutage so, dass sie den AVR per pre outs an den Verstärker schließen und dann die Wahl haben zwischen
5.1 Film oder verbesserter Musik nur über den Verstärker.
WiC
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2016, 15:49

luc-24 (Beitrag #3) schrieb:
bisher betreibe ich die LS am 2050

Mit YPAO Einmessung ?

LG
luc-24
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2016, 15:58
Ja mit YPAO eingesessen.
WiC
Inventar
#12 erstellt: 02. Nov 2016, 16:11
Dann kann ein reiner Stero Verstärker schon anders klingen, evtl. mal "Pure Direct" beim Yammi testen, vielleicht gefällt es ja besser.

LG
luc-24
Stammgast
#13 erstellt: 02. Nov 2016, 17:58
Ja mit pur direct höre ich sehr gerne. Das hört sich für mich besser an.

Was jetzt gerade bei einem HiFi Händler und da klang der Cambridge in dem Raum sehr gut.

Viel besser war die räumliche Abbildung. Das kommt halt vieles zusammen. Die Akustik dann die Geräte usw....
Aber das war schon ganz anderes als bei mir zu hause. Ich habe förmlich die Instrumente in mehreren Abständen zwischen den LS und hinter den LS gehört.
WiC
Inventar
#14 erstellt: 02. Nov 2016, 18:02
Das war in einem anderen Raum, waren es eigentlich die gleichen Lautsprecher wie du zu Hause hast ?

LG
luc-24
Stammgast
#15 erstellt: 02. Nov 2016, 18:19
Nein das waren andere LS. Weiß aber nicht mehr was für welche.
Bin mir jetzt echt unsicher ob ich mir den AVM A30 holen soll.
Der Azur 851a fällt raus da er keine digitalen Eingänge hat.
WiC
Inventar
#16 erstellt: 02. Nov 2016, 18:42
Du hast andere Lautsprecher in einem anderen Raum gehört und überlegst jetzt welchen Verstärker du kaufen sollst ?

Mal davon ab das du mit dem 2050 ein spitzen Gerät besitzt, mach dich mal mit den Dingen die für den Klang verantwortlich sind vertraut.

Gut gemeinter Tipp: http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66

LG
ATC
Inventar
#17 erstellt: 02. Nov 2016, 19:34

luc-24 (Beitrag #13) schrieb:
Viel besser war die räumliche Abbildung. Das kommt halt vieles zusammen. Die Akustik dann die Geräte usw....
Aber das war schon ganz anderes als bei mir zu hause. Ich habe förmlich die Instrumente in mehreren Abständen zwischen den LS und hinter den LS gehört.


Das ist zu 99% das Zusammenspiel von Raumakustik, Aufstellung, Lautsprecher....
luc-24
Stammgast
#18 erstellt: 03. Nov 2016, 12:13
okay aber wo soll ich anfangen? Einen mittelflauschigen Teppich habe ich vor dem Sofa. Dann steht das Sofa in der Mitte des Raumes dahinter ca. 1meter platz. An der rechten Wand ist ein Fenster und eine Balkontüre ohne Vorhänge! An der linken Wand ist ein Sideboard und darüber ein Bild.

In dem Händlerhörraum waren auch mehrere so Art mit Stoff ummantelte Absorber/Schaumstoffbalken an der Rück und Seitenwind.
Und hinter den LS waren in den Ecken auch Absorber.
Ich kann doch nicht auch lauter so Teile ins Wohnzimmer stellen, da spielt meine Frau nicht mit

Habt ihr mir noch den ein oder anderen Tipp?

Ich werde mal das ein oder andere Foto vom Raum posten.
luc-24
Stammgast
#19 erstellt: 03. Nov 2016, 12:39
Raumakustik
IMG_1122IMG_1123
IMG_1127IMG_1130IMG_1131IMG_1132
arizo
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2016, 13:29
Geiler Scheiß, Mann!
Äh... Entschuldigung...
Sehr schönes Zimmer!
Ein bisschen kahl für meinen Geschmack, aber da ließe sich ja noch etwas dran machen...


[Beitrag von arizo am 03. Nov 2016, 13:30 bearbeitet]
arizo
Inventar
#21 erstellt: 03. Nov 2016, 13:38
Ich würde mal mit ein paar Vorhängen anfangen.
Du könntest auch links um das Bild ein paar Vorhänge machen. Das Bild sieht ja eh schon fast wie ein Fenster aus...
Das wäre mal was anderes.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Cambridge Azur 851a
Sammler71 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  8 Beiträge
Cambridge Audio Azur 851N VS AVM V30
alex1027 am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 14.12.2016  –  9 Beiträge
Cambridge Azur 840a oder AVM A2 Evolution?
basti099 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  12 Beiträge
Cambridge Audio Azur CDP
KoenigZucker am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Cambridge Audio Azur 640A
dax$$ am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  6 Beiträge
CD Player für AVM A30
Highender360 am 13.02.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2018  –  20 Beiträge
Cambridge Azur?
Jache am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  40 Beiträge
Marantz PM 15 S2 LE vs. Cambridge Azur 851A
De_Witt am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  5 Beiträge
Denon oder Cambridge Azur / Kaufberatung
grischal am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  12 Beiträge
Bluesound Node 2 oder Cambridge Azur CXN?
philmg2 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDirk0702
  • Gesamtzahl an Themen1.417.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.893

Hersteller in diesem Thread Widget schließen