Kaufberatung JBL LSR 305/8 oder Mackie MR8

+A -A
Autor
Beitrag
sce
Neuling
#1 erstellt: 01. Dez 2016, 23:44
Moin,
bitte um Kaufberatung

Erstmal kurz das wichtigste von eurem Fragebogen beantworten!
Preis: 500€/Paar, aber lieber ~300€/Paar
Raum: Studentenbude (wechselt also noch mal) +/- 20m²
Aufstellung: 180cm Schreibtisch, 30-40cm von der Wand. Werde mir die Thomann Pads besorgen
Subwoofer/Frequenz/Lautstärke: keine besonderen Wünsche
Genre: bunt gemischt, mehr Rock & Elektro
Besondere Anforderung: Neutraler Klang, kein/geringstes Eigen-Rauschen

Ich höre momentan mit einem Shure SRH840 an einem Tascam US-122 mkII. Der Klang gefällt mir sehr gut, genau so etwas möchte ich als Lautsprecher!

Nach einigen Tagen Recherche bin ich jetzt so weit einige Kandidaten aussortieren zu können:
- Yahama HS5/7/8 gefallen mir nicht, klingen "anstrengend"
- KRK/Rokit zu unscharf & basslastig

Noch im Rennen, aber nie persönlich gehört:
+ JBL LSR 308 & 305
+ Mackie MR6 & MR8 Mk3
Die 8 Zoll Varianten sind momentan meine Favoriten

Die Kaufentscheidung scheitert jetzt an ein paar Kleinigkeiten:
1. JBL hat Schaltnetzteile & Class D Technik verbaut, der Hochtöner soll immer etwas rauschen/pfeifen aufgrund HF Einstreuung aus dem digitalen Teil
2. JBL LSR 308 hat eine Plastik Front und im Bass evtl. Resonanzen
3. Mackie PA Anlagen sind angeblich eher mittelmäßig, können die gute Monitore?
4. Mackie hat(te?) schlechte Elkos im Netzteil, also ggf. frühzeitiger Ausfall

Ich freue mich wenn ihr zu den Punkten etwas schreiben könntet!
Besonders interessant wäre auch, ob jemand von euch mal Mackie & JBL vergleichen konnte?
(Momentan sitze ich in der Pampa, kein guter Musikladen im Umkreis)

Mein Favorit sind momentan Mackie MR8 Mk3. Da scheint das Gehäuse solide zu sein und die analoge Technik dürfte keine Störungen produzieren (und ich könnte sie notfalls reparieren).
Ich kann aber auch schlecht einschätzen ob es wirklich 8 Zoll sein müssen...

Schwere Entscheidung! Danke & Grüße
Sce
sce
Neuling
#2 erstellt: 03. Dez 2016, 13:37
Hi,
ich bin jetzt noch auf die
Presonus Eris E5
gestoßen. Wie schlägt die sich so, ist ja um einiges teurer?
Danke & LG
der_kottan
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2016, 13:44
Hol dir deine 2 Favoriten ins Haus, vergleiche sie, Entscheide dich und mach einen schönen Bericht mit vielen Bildern
Du wirst hier so viele unterschiedliche Meinungen hören und nachher nur noch unschlüssiger sein.
sce
Neuling
#4 erstellt: 03. Dez 2016, 18:43
Hmm das hin- und her schicken möchte ich eigentlich vermeiden. Finde ich auch immer blöd für die nächsten Käufer.

Was würdest du eigentlich bezüglich der Größe empfehlen, eher 5" oder 8"?

Edit: Bei Thomann wurden mir übrigens die JBL LSR 305 empfohlen, denen sind keine Störgeräusche bekannt.


[Beitrag von sce am 03. Dez 2016, 18:44 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2016, 20:50
Wenn die Boxen auf dem Schreibtisch stehen, also max 1m weg, würde mir der 5'' langen. Die 308 ist halt auch schon ein richtiger Oschi auf dem Schreibtisch und 8'' so nah ist nicht mein Ding.


[Beitrag von Bontaku am 03. Dez 2016, 20:50 bearbeitet]
Mantra
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2016, 01:15
Ein gewisses Eigenrauschen werden alle aktiven LS haben, manche mehr, manche weniger.

5" reichen in deinem Raum vollkommen aus. Ich würde dir empfehlen, Adam F5 und JBL LSR 305 gegeneinander zu testen. Bei Thomann hast du ein großzügiges Rückgaberecht. Ob nun die genannten LS an deine Shure herannkommen, weiß ich nicht. Notfalls kannst du aber an den Equalizern der aktiven LS drehen.
Vorteil des Adam gegenüber JBL: Es gibt eine Abschaltautomatik
Vorteil JBL: Angeblich etwas breiteren Sweetspot
sce
Neuling
#7 erstellt: 12. Dez 2016, 22:47
Hi, so heute habe ich 27kg von der Hauptpost in den zweiten Stock gezerrt.

Da drin waren:
JBL LSR 305 (2x 41W, 43 Hz - 24 kHz)
Adam F5 (2x 25W, 52 Hz - 50 kHz)

Nach der Beratung von Thomann habe ich mich gegen Mackie und Presonus entschieden!

Die stehen jetzt beide vor mir und ich höre mich seit zwei Stunden durch die Musiksammlung.

Erstes Fazit: Beide super

Die Adams sind im Bassbereich schwächer, damit habe ich allerdings anhand der Technischen Daten schon gerechnet.
Dafür klingen sie frisch aus dem Karton sauberer. Die JBL hatten einen schönen Bass, aber darüber waren sie etwas verwaschen.
In meiner Wohnung ist leider genau dieser schöne Bass ein Nachteil, mit den JBL dröhnt es im Flur deutlich. Da müsste ich dann was machen...

Ich werde sie eine Zeit lang hören und auch den SRH 840 gelegentlich aufsetzen!

Könnt ihr gute Stücke zur Entscheidungsfindung empfehlen?

P.S. Als nächstes steht wohl ein neues USB Interace an, die Tascam Box hat immer öfter Aussetzer


[Beitrag von sce am 12. Dez 2016, 23:43 bearbeitet]
Mantra
Stammgast
#8 erstellt: 12. Dez 2016, 22:48
Schon den Bassregler(low frequency) am Adam gedreht? JBLs scheinen wegen dem Gehäuse hohe Eigenresonanzen zu haben. Bei mir dröhnt der Käse ebenfalls und zwar direkt im Hörraum. Bei dir dröhnt es vielleicht im Flur, weil deine vielleicht auf dem Tisch ohne Isopads stehen.

Liedersuche geht über SuFu. http://www.hifi-forum.de/viewthread-7-3536.html

Als Interface habe ich nur gute Erfahrungen mit Plug&Play Interfaces, andere mit ASIO-Treibern waren problematisch. Wie viel Geld möchtest du für ein Interface ausgeben? Ein ODAC mit RCA (von Head'n'Hifi) ist ein guter Anfang.


[Beitrag von Mantra am 12. Dez 2016, 23:02 bearbeitet]
sce
Neuling
#9 erstellt: 12. Dez 2016, 23:41
An die Einstellungen mache ich mich morgen. Für den Anfang wollte ich alles neutral lassen.
Momentan stehen die Monitore auf Schaumfolie, die Akustik Pads liegen noch im Karton.

Danke für den Link! Ich hör mich mal durch.

Ein reiner DAC ist mir eigentlich zu wenig, ich brauche auch manchmal 1-2 Mikrofoneingänge für Videoton.
Ich denke da an ein kleines Yamaha(?) Pult mit USB. Auch um Monitor und Kopfhörer getrennt regeln zu können und diff. XLR für die Monitore zu bekommen. Hatte nämlich vorhin schon meine erste Masseschleife gebaut
Aber dafür starte ich besser ein neues Thema wenn es so weit ist!


[Beitrag von sce am 12. Dez 2016, 23:41 bearbeitet]
sce
Neuling
#10 erstellt: 13. Dez 2016, 22:26
Hi,
so für heute muss ich noch ein großes "Dankeschön" an Mantra loswerden, die Adam F5 hatte ich nicht auf dem Schirm und freue mich sehr sie jetzt doch hier zu haben.

Ich habe heute ca. 4 Stunden hören können. Dieses mal habe ich die Akustik Pads unter gelegt und an den Einstellungen gedreht.

Zum Thema Rauschen: Beide Monitore rauschen leicht, hauptsächlich am Hochtöner. JBL deutlich lauter als Adam. Im leisen Zimmer und ca. 1m Abstand kann ich die JBL noch heraus hören, Adam geht im Grundrauschen hier unter.

Zum Klang: Das wird noch eine schwere Entscheidung. Besonders weil ich bisher regelmäßig nur Kopfhörer oder Billigboxen gehört habe. Da muss ich sehr die Ohren spitzen und lernen!

Bei Zimmerlautstärke (Hintergrundmusik zum Arbeiten) bin ich doch länger bei den Adams hängen geblieben. Die klangen irgendwie "sympathischer"...
Vorhin dann etwas aufgedreht und im Zimmer bewegt, da klingen die JBL besser und spielen wahrscheinlich ihren großen "Sweet Spot" aus.

Etwas interessantes ist mir mit den Adam aufgefallen: Ich vermute die schaffen, was ihr Profis hier "Bühne" nennt. Manche Instrumente sind eindeutig links, rechts, verteilt im Raum zu hören, die Sänger manchmal "im Kopf", als hätte ich Kopfhörer auf.
Das haben die JBL noch nicht geschafft, egal wie lange ich an der Aufstellung tüftle.
Observer01
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2016, 02:07
Die Adam sind schöne Lautsprecher. Den Hype um die JBL habe ich nie wirklich verstanden. Ich habe mir auch mal die JBL angehört, mir haben sie nicht gefallen.
Entschieden habe ich mich aber letztendlich für die Yamaha MSP 5 Studio. Die Teile machen nicht viel Aufhebens um sowas profanes wie Klang , die machen einfach nur unauffällig ihren Job.
beuke
Stammgast
#12 erstellt: 14. Dez 2016, 11:00
Hallo,
deine Aussage zu den Yamaha kann ich nur unterstreichen. Genau das habe ich letztens in einem anderen Thread versucht rüberzubringen, das der Threadersteller sich die Yamaha zumindestens vorher anhört eventuell auch gegen andere Monitore. Ansonsten kann ich auch die Aussage von sce unterschreiben. Ich habe momentan die Presonus eris e5. Hier in Karlsruhe gibt es den rock shop, dort konnte ich dann verschiedene Monitore hören und über eine Fernbedienung hin und her schalten. Mir haben die Presonus besser gefallen als die JBL. Ich war letztens wieder dort (das kleine Männchen sitzt ja immer im Ohr) und habe mir die Adam (AX und F) und die Neumann KH 120 mal angehört. Die Adam F sind Preis-Leistungstechnisch schon super.

Gruß Tom


[Beitrag von beuke am 14. Dez 2016, 14:11 bearbeitet]
Mantra
Stammgast
#13 erstellt: 14. Dez 2016, 20:53
Schön, dass dir beide auf ihre Weise gefallen.

Adams HT sind Bändchenhochtöner. Hier ein Video der Produktion: https://www.youtube.com/watch?v=frt1kudMc_M
Die Bühne wird wohl dank dem besser gestaffelt.

Wie du aber geschrieben hast, eignen sich die JBL besser für die Raumbeschallung, wenn man nicht gerade im Stereodreieck sitzt. Das liegt vielleicht teilweise an der Gehäuseform um der HT-Kalotte herum.
Bei mir rauschen die F5 ähnlich leise wie Neumann KH 120. JBL ist da deutlich lauter und bei 1-2m noch hörbar, wenn der Raum ansonsten leise ist.

Falls die tiefen Frequenzen nicht reichen, kann man noch einen Subwoofer dazukaufen. Der ist z. B. preiswert, aber wegen hoher Nachfrage gerade nicht lieferbar: https://www.thomann....issonic+sub_350078_0

Als Test für die Phantommitte höre ich gerne: https://www.youtube.com/watch?v=EFo2wvQEm_s
Guter Chorgesang für Höhen: https://open.spotify.com/track/5vmY79TpUZlaNKPkPqqLbj
Besser wäre natürlich CD-Qualität.


[Beitrag von Mantra am 14. Dez 2016, 21:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Letzte Fragen vor JBL LSR 305 - Kauf
Soulmirror am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  4 Beiträge
jbl lsr 305 308 oder jbl studio 230
Beatdrop am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  14 Beiträge
Subwoofer für JBL LSR 305
mollamilch am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  9 Beiträge
KRK VXT4 vs. Mackie MR8 oder.
jpetitpierre am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  5 Beiträge
Presonus Eris 5 vs JBL LSR 305
mdan87 am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  5 Beiträge
PC-Lautsprecher | JBL LSR 305 vs 308 vs M-Audio BX8 D2? | Kaufempfehlung?
piepx am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  2 Beiträge
Subwoofer um die jbl lsr 305 zu ergänzen
Beatdrop am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  5 Beiträge
JBL LSR 305 vs Presonus Eris 5 HIFI
Tyler_d1 am 10.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  14 Beiträge
Gebraucht: Dynacord,Mackie,Fender,EV vs. Neu Mackie, HK, db, JBL,EV
michasw am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung
CrowdDisruptor am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Shure

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMr_Foo
  • Gesamtzahl an Themen1.365.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.005.542