Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Ruddl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2004, 16:39
Hallo!

Ich bin ja echt begeistert wie viel Sachverstand zum Thema HIFI hier versammelt ist. Ich hoffe als 'Neuer', dass dabei auch der eine oder andere Tipp für mich abfällt

Ich möchte meinen alten Verstärker CARVER CM-1065 (kennt den jemand?) ausrangieren und bin daher auf der Suche nach einem guten Gerät, das so im Bereich von 300-500 € liegen sollte.
Der neue Verstärker sollte mit meinem Marantz CD5400 OSE harmonieren, die Boxen sind 'By Bose'.

Ich stelle mir ein ausgewogenes, für alle Musikrichtungen (Loreena Mc Kennit - Metallica) geeignetes Gerät vor.

Bisher habe ich folgende Geräte in Betracht gezogen, wer kann mir etwas zu den Stärken/Schwächen der einzelnen Teile etwas sagen?

- HK670/675 (leider billiges Plastikdesign)
- Marantz PM 4400 OSE/PM 7200 (PM 7200 soll gut bei geringer Lautstärke klingen)
- Cambridge Azur 340A/540A (gibt es Unterschiede außer in der Leistung?)

Natürlich würde ich mich auch über Vorschläge anderer Hersteller freuen

Gruß, Ruddl
Fugazi3
Stammgast
#2 erstellt: 17. Dez 2004, 16:16
Hi,
wenn Du die Cambrige ins Auge gefasst hast, höre Dir auch mal den NAD C 352 oder C 320BEE an. Den 352er gibt es auch für knapp unter 500 Euro, den BEE für unter 350.
Ob der mit dem Marantz harmonisiert, weiss ich nicht. Marantz ist ja eher warm und weich, der NAD dagegen noch analytisch; meines Erachtens. Aber wie das ganze mit LS made by bose zusammenpasst, steht wirklich in den Sternen.
Am besten ist wirklich Probehören zu Hause, was bei guten Händlern im Prinzip möglich sein sollte.

Viel Erfolg bei der Suche und dem Probehören...

Fugazi3
Ruddl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2004, 16:59
Hallo!

Über die Verstärker von NAD habe ich auch schon so einiges gelesen, die Meinungen dabei gehen da ja sehr weit auseinander...

Inzwischen habe ich noch ein Gerät gefunden, dass für mich in Frage käme, nämlich der ROTEL RA-01. Mit € 379 scheint das auch eine gute Alternative zu sein.
Natürlich geht nichts über Probehören, das ist mir auch klar.

Gruß, Ruddl
Fugazi3
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2004, 17:11
Hallo Ruddl,
der Rotel ist sicherlich auch eine gute Wahl - und über ihn gibt es genauso abweichende Meinungsäußerungen wie zum NAD:)
ERGO: Vertraue auf Dein Gehör und lass dich nicht von Berichten zu sehr beeinflussen.
Mache Dir klar, was Dein Ampi an technischen Features und an Musikalität mitbringen muss und ziehe los.
Der NAD hat von Hause keinen eingebauten Phonoverstärker, aber den kann man dazu kaufen. Ich meine der Rotel hat dafür keine Fernbedienung. Der NAD hat nur einen LS-Anschluss, der Rotel Klemmen für A+B. Und so weiter...

Fugazi3
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2004, 17:15
Moin,

der Rotel ist ein sehr gutes Gerät. Ich habe ihn mal mit dem Azur 540A verglichen - mir hat der Cambridge eine Spur besser gefallen, aber das ist Geschmackssache, ein wirkliches "besser" oder "schlechter" gibt es zwischen diesen Geräten nicht. Außerdem musst du natürlich wissen, ob du auf die Fernbedienung verzichten kannst.

Aber, ehrlich gesagt, ich würde erst mal die Lautsprecher austauschen...
Ruddl
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Dez 2004, 17:42
Hallo!

Nach neuen LS schaue ich zur Zeit auch, allerdings sollten die neuen so in der Preislage € 400 liegen, was nicht so einfach zu finden ist.

Bisher gefunden:

- Canton LE-109
- Heco Mythos 500/700
- Wharfedale Diamond 8.3/8.4 und 9.4

Besonders über Wharfedale habe ich schon viel Gutes gelesen, ich hoffe das deckt sich auch mit den pers. Erfahrungen?

Gruß, Ruddl
Tobi77
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Dez 2004, 19:36
Ich hab seit drei Wochen die Wharfedale 9.5 am Cambridge Azur 540 und bin sehr beeindruckt. Ich hatte die 9.5 gegen die 9.4 probegehört und fand die größeren 5er deutlich besser, der zusätzliche Bass-Lautsprecher macht spürbar mehr Druck. Solltest du dir auf jeden Fall auch überlegen die 100 Euro mehr zu investieren. Der Azur 540er Verstärker hat gegenüber dem 340er eine höhere Ausgangsleistung und zusätzliche Sicherheitsschaltungen, wenn es eine Entweder/oder Entscheidung ist würde ich lieber dir Wharfedale 9.5er am kleinen Verstärker nehmen als umgekehrt.

Tobias
Ruddl
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Dez 2004, 19:00
Ich habe mich jetzt mal intensiv mit der Vorauswahl von Standlautsprechern befasst und dabei sind übrig geblieben:

- Infinity Beta 50 (ca. € 700/P)
- Monitor Audio B6 (ca. € 600/P)
Alternativ evtl. noch JMlab Chorus 715 (ca. € 400/P)

Zum Infinity und JMlab findet man recht viele Informationen, leider sieht das beim B6 ganz anders aus. Da habe ich fast nichts neben den Herstellerinfos gefunden. Vielleicht hat hier jemand Erfahrungen mit diesem Lautsprecher (evtl. zusammen mit Rotel RA-01) ?



Gruß, Ruddl
drowningman
Neuling
#9 erstellt: 22. Dez 2004, 01:59
ich würde dir den harman/kardon 675 mit den beta 50 ans herz legen, hab die selbst zuhause und muss sagen klingt extrem gut. ich weiss nicht wie gut der hk mit deinem marantz cd player harmonisiert, jedoch passen die infinitys und der hk extrem gut zusammen.
Ruddl
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2004, 10:30
Ich habe mir jetzt mal den Rotel RA-01 bestellt (ca. 370 €), dazu die Infinity Beta 50 (650 €). Zusätzlich noch recht hochwertiges Kabel (Monitor Black&White LS 1000 Edition), evtl. werde ich auch Biwiring mal ausprobieren.
Ich denke, dass die Kombination ganz gut klingen sollte.

Gruß, Ruddl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer Verstärker gesucht!
Ralph_P am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker für alte Marantz Boxen
atreya am 02.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  6 Beiträge
Verstärker und Boxen um 500 ?
tormentor_666 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  9 Beiträge
Suche HiFi Verstärker
L.i.F. am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  5 Beiträge
MARANTZ CD6000 OSE vs. CD5400 OSE
Denon1802 am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  2 Beiträge
Kaufberatung für guten gebrauchten Verstärker
ciorbarece am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  3 Beiträge
Verstärker und Boxen für Dual 1225 ~300?
Greezhum am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker
Jan86 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  15 Beiträge
Verstärker und LS für 500?
jazzgun1 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  16 Beiträge
Neuer Verstärker
Schnubbe am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Canton
  • Heco
  • NAD
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Focal
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedpatrick1973
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.478