Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman-Kardon AVR 7500 für Kappa 8.1 und 9.1 zu gebrauchen???

+A -A
Autor
Beitrag
lars-posso
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2003, 11:00
Hallo in die Runde,

habe mal ne Frage:

Kann ich mit dem ja sehr hoch gelobten Harmann Kardon AVR 7500 meine Infinity`s (vorne 9.1 / hinten 8.1 / zzgl. Sub) befeuern??? Oder reiht sich das Teil bei den anderen glücklosen Verstärkern ein???

Vielen Dank für Eure Tips

Gru ß


[Beitrag von lars-posso am 04. Aug 2003, 11:01 bearbeitet]
tjobbe
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2003, 11:14
würde mal auf glücklos tippen speziell wenn du 4 (2Front+2Rear) davon betreibst...So gut wie der Harman auch ist, ich würde da mindestens die Fronts mit einer externen Endstufe betreiben. (es wird zwar was raus kommen aber der Bass dürfe wohl drunter leiden es sei denn du stellst sie auf SMALL)

Ich hab mal meinen Yamaha mit einem Päarchen Ren90 arbeiten lassen und naja.. eher mittelprächtig speziell im Bass.

Cheers, Tjobbe
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2003, 11:25
Hmmm, hab kA von den Kappas. Würde (nach Erfahrungsberichten) aber überlegen ob ich die nicht mit Monoblöcken etc. befeuern würde! Für den Klang kanns nur zuträglich sein! Aber ein Versuch mit dem 7500er kann man ja riskieren....
Ansonsten guck Dir mal den NAD T762 an. Was meint Ihr? Gebt Ihr dem ´ne Chance??
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Aug 2003, 11:38
Hi lars-posso,

billig Boxen "geschossen" ... ?
Es ist ziemlich egal, welchen AV-Verstaerker Du einsetzen magst, ohne entsprechende Endstufen (z.B. Parasound, Bryston, evtl. NAD, ...) , die allesamt den heutigen Preis der Kappas deutlich uebersteigenwerden, wird der AV-Amp (wenn die Schutzschaltung funktioniert ) spaetestens ab "gehobener Zimmerlautstaerke" abschalten.
Der NAD 762 ist da IMHO keineswegs eine sinnvolle Moeglichkeit (ausser als reine AV-Vorstufe).

Gruss
Burkhardt
tjobbe
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2003, 11:53
hallo Lars, was als AMP (gebraucht versteht sich, denn da hat Burkhardt recht... neu ist das happig was da zusammenkommen kann, brauchbares fängt so bei 1000€ (Rotel/NAD) an) ganz ok ist sind Adcom's (eher unbekannt aber daher recht preiswert zu bekommen)oder mal nach älteren Sony's umsehen (TA-N55 z.B die schon für 250€ zu bekommen sind und durch die Pegelsteller auch im Bi-Amping gut einsetztbar sind)

Wenn du dich nach Endstufen für die Infinity's umschaust drauf achten das sie in jedem Fall im Datenblatt ein Powerrating für 2Ohm haben das signifikant über dem bei 8&4Ohm liegt. Alles andere kannst du eigtenlich gleich in dir Tonne kloppen (wozu in dem Fall fast alle AVR's gehören egal welchen Kalibers)

Cheers, Tjobbe

EDIT: du solltest (wenn du nicht ganz sicher bist das der H&K eine gute Schutzschaltung hat mit dem Extended Mode der Woofer etwas vorsichtig sein :D)


[Beitrag von tjobbe am 04. Aug 2003, 12:01 bearbeitet]
lars-posso
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Aug 2003, 12:36
....nochmal ich,

gibt es hier im Forum denn vielleicht einige, welche auch die Kappa`s stehen haben?? Wenn ja, was habt Ihr denn am anderen Ende der Leitung für einen Verstärker hängen??

Danke nochmals.....
tjobbe
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2003, 13:20
meine Renaissance90 sind etwas anders abgestimmt aber in nicht weniger "blöde" bzw "anspruchsvoll" (Burkhardt nennt das nicht ganz zu unrecht "Fehlkonstruktion")

Absolute Leistung ist nicht das Thema sondern das eben beim Impedanzminimum von 1Ohm (sollte bei einigen MOdellen so bei 40Hz liegen was dann in einem "nicht-vorhandenen Bass" endet) auch noch was rauskommt (sprich Stromstabilität ist das Thema)

Dazu schau dir mal die http://oellerer.net/infinity_classics Seiten von Nils (aka FollGott) mal an und ließ/such mal im dem angeschlossenen Forum zu dem Thema (gibt auch ein Yahoo Forum zu den alten Infinity's)

Cheers, Tjobbe
burki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Aug 2003, 13:33
Hi,

mein Gemuesehaendler benutzte fuer seine Kappas zuletzt (edit: er hat sie nicht mehr) eine T+A 1520. Optimal kann ich das nicht finden ...
Bei beisammen gibt's einige Kappa-User (eben auch FollGott), die sicher noch mehr zum Thema sagen koennen.
Zudem koennte auch mal wieder Hartmut Bayer (tagmclaren) auftauchen, der frueher bei Infinity eben die Boxen (mit)entwickelt hat und sich hervorragend auskennt.
Wovor ich abraten moechte: Vergiss das Bruecken einer Stereoendstufe, denn gerade hier geht die Stromstabilitaet den "Bach runter". Echtes Biamping koennte dagegen etwas erfolgsversprechender sein ...
Wie tjobbe schon richtig zitierte, halte ich die alten Kappas nicht fuer besonders alltagstauglich ...

Gruss
Burkhardt


[Beitrag von burki am 04. Aug 2003, 16:14 bearbeitet]
tjobbe
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2003, 14:06
ja Burkhard, die Dinger brauchen Platz ;), viel Power:D und sind nur für einen Hörer zu gebrauchen, aber machen schon Spaß und man sollte bevor man sie billig auf Ebay ersteigert oder sonst gebraucht kauft die Folgekosten kennen (apropos Lars: willst du die etwa im 5.1 nutzen ... also der SweatSpot der EMIT's ist schon bei Stereo nicht gerade groß, aber wie gesagt FollGott betreibt wohl ein HK mit 9A und 7.1ern... also ruhig da oder bei beisammen.de mal nachfrage)

Aber wenn man genug Platz hat geht das schon.....(wobei ich die Kappa's (speziell die 7&9er) selber nicht für ganz optimal halte und im gegensatz zu meinen eher als nur Rock&Pop tauglich halte aber Geschmacksfrage)

Cheers, Tjobbe
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2003, 16:03
Ach ja, ich könnte noch meinen Kenwood 7050D verkaufen. Der müsste spielend mit den Kappas fertig werden
6-16Ohm, 5x 100 Watt bei nem 2xx Watt Netzteil....
Ich sehe da keinerlei Probleme!
lars-posso
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Aug 2003, 05:16
Hallo @ all,

vielen Dank für Eure bisherigen Antworten. Zusammengefaßt könnte ich also sagen, dass der AK AVR 7500 sehr gut ist, jedoch zu gunsten der Bassunterstützung eine zusätzliche Endstufe sinnvoll wäre.....?!

O.K., dass hab ich kapiert!

Nun die Fragen aller Fragen

Welche zusätzliche Endstufe ist "verhältnismäßig" günstig gebraucht zu bekommen, und eignet sich für meine genannten Zwecke? s. u.
____________________________________________________________
"Kann ich mit dem ja sehr hoch gelobten Harmann Kardon AVR 7500 meine Infinity`s (vorne 9.1 / hinten 8.1 / zzgl. Sub) befeuern??? Oder reiht sich das Teil bei den anderen glücklosen Verstärkern ein???"
------------------------------------------------------------

Danke in die Runde

Lars
EWU
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2003, 19:16
es gibt keinen AV Verstärker, der den Kappas ordentlich Leben einhauchen kann.Und 4 von den Biestern? Vergiss es.
Für die 9.1 brauchst Du sog."begehbare Endstufen"( Mark Levinson, AVM, Accuphase,Krell, Burmester,Threshold, Pass,MBL zB.Nur die sind so stromstabil, dass sie sich nicht gleich bei einer Impedanz von 1 Ohm abschalten.Und 1 Ohm sind für die 9.1 schon fast normaler Betrieb.
Es ist mir immer noch ein totales Rätsel, wie man sowas entwickeln konnte.Völliger Schwachsinn.
tjobbe
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2003, 20:00
@EWU: "wie man sowas entwickeln kann"..., ich denke die haben's für ne gute Idee gehalten. In den USA ist das nicht so wie hier... da hat man Platz und leistung satt...

Zitat Infinity User Manual:

"Employ an amplifier with as much power (current capability into an impedance of 4 Ohms) as possible. "

@Lars: zum Thema Endstufe... es müssen nicht unbedingt die "begehbaren" sein.. (Beispiele siehe oben, wären ältere Gebrauchte u.a. die Sony TA-N's, Adcom GFA's die schon teilweise für 200-300€ zu bekommen sind ... guter Zustand vorraus gesetzt. Auch gerne genommen werden die Denon DOA4400/6600(A) Mono's die allerdings unter 600-800€ kaum zu bekommen sind)

Wie gesagt.. die Wattzahl ist nicht unbedingt das Hauptargument sondern das bei 1Ohm noch was rauskommt. Selbst mein "kleiner" 70Watt Musical Fidelity kann meine Infinity's bewegen (zwar nett doll weil eben der letzte Punch fehlt, aberim Bass dennoch besser als der Yamaha A1 der nominell die doppelte Leistung an 8&4Ohm abgibt)

Cheers, Tjobbe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon AVR 7500 mit JMLab Chorus 726 S
knoedelknut am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  23 Beiträge
Passen zum AVR 7500 die Kappa 600 Boxen?
Nati am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  2 Beiträge
Wie gut ist der Harman/Kardon 7500???
Ghost7 am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  4 Beiträge
Harman Kardon Hk 680
Fantomas!! am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  3 Beiträge
Harman Kardon AVR 65 RDS
55Snoopy am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  3 Beiträge
Verbesserung für infinity kappa 8.1
Vielniks am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  12 Beiträge
Harman/Kardon AVR 10 und Plattenspieler?
Schl@flos am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass 10 + Harman Kardon AVR 505 LE
RADAIR am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
Martantz PM 82 oder Harman Kardon AVR 41
gringorianer am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  5 Beiträge
Harman Kardon AVR 18 RDS Audio/Video Receiver
Nate23 am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedautofreak0783
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.402