Boxen für kleinen Raum mit 15 qm

+A -A
Autor
Beitrag
Prokeeper
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2017, 17:48
Nun, musste leider mit meiner Stereoanlage und meinen geliebten Boxen Quadral AMUN MK V in einen kleinen Kellerraum umziehen, und nun bekomme ich den Bass nicht mehr unter Kontrolle. Habe nun nur noch ein ein Wummern zum hirnerweichen. Habe es schon mit Basskillern probiert, jedoch ohne viel Erfolg. Gehört wird bei mir einfach alles, Klassik bis Pop.
Frage mich nun ob ich zu kleinen Regallautsprechern greifen soll oder zu einen Satelliten-System bestehend aus zwei kleinen Boxen und einem Sub. Kann auch hier der Sub schnell zum gkeichen Sounddesaster führen? Hat da jemand Erfahrung? Möchte gerne wieder zu einem Sound zurück kehren, der sich schnell von den Boxen löst und mit Volumen im Raum schwebt.
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2017, 18:14
Hallo.

Wirklich verlässliche Aussagen kann man nur machen, wenn man in dem entsprechendem Raum testet, aber generell kann man sagen:

Je weniger tief LS spielen, umso leichter ist der Tiefton in kleinen Räumen zu kontrollieren - trotzdem immer aufstellungsabhängig.

Logischer Weise können (insbes. Einzel-)Subs daher erst Recht zum Problem werden, ABER mit Subs hat man auch mehr Möglichkeiten, als mit Standboxen, was die Aufstellung betrifft.

Daher kann man mit Subs theoret. leichter guter Ergebnisse erzielen, als mit potenten Stand LS, WENN man sie mind. als Duo verwendet und mit der Aufstellung flexibel ist.
Falls als Bonus noch eine elektronische Korrektur angewendet wird (z.B. Antimode) kann es auch in kleinen Räumen richtig sauber klingen.
(aber auch hier gilt - je tiefer der Sub spielt, desto schwieriger wird es)

Es kann also beides funktionieren - Kompakt LS oder Satelliten / Subsystem, dann aber am Besten mit 2 Subs, wenn's sauber klingen soll.

Gruß
Prokeeper
Neuling
#3 erstellt: 12. Nov 2017, 18:50
Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nun ich dachte ich würde im Raum mit einem Sub schon gute Ergebnisse erzielen, dachte da einen aktiven an dem ich auch noch die Leistung einstellen kann. Habe da etwas von Harman Cardon gesehen, ein 2.1 System mit Säulen ähnlich HTFS 2BQ/E. Ist kein High End
aber wollte es mal probieren.
Gruß
13mart
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2017, 19:12

Zarak (Beitrag #2) schrieb:

Falls als Bonus noch eine elektronische Korrektur angewendet wird (z.B. Antimode) kann es auch in kleinen Räumen richtig sauber klingen.


Eine solche würde ich nicht als Bonus,
sondern unter den geschilderten Um-
ständen (Wummern...) als erste Wahl
sehen.

Gruß Mart
soundrealist
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Nov 2017, 19:39

Prokeeper (Beitrag #3) schrieb:
Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nun ich dachte ich würde im Raum mit einem Sub schon gute Ergebnisse erzielen,
Gruß


Um die Sachlage beurteilen zu können,würden eine kleine Skizze Deines Raumes mit Maßen, Infos zu Möbelierung, Deckenhöhe (= bei Kellerräumen oft niedrig) und Angaben über die Abstände zur Rück- und Seitenwände helfen. Gerne auch mit Fotos.

Große Standlautsprecher sind in den allermeisten Fällen für kleine Räume ungeeignet. Vor diesem Hintergrund stellt sich dann natürlich auch die Frage, ob da ein Subwoofer überhaupt sinnvoll ist, oder nicht doch eher kleinere Regallautsprecher zielführend sind.


[Beitrag von soundrealist am 12. Nov 2017, 19:40 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2017, 21:05

13mart (Beitrag #4) schrieb:

Zarak (Beitrag #2) schrieb:

Falls als Bonus noch eine elektronische Korrektur angewendet wird (z.B. Antimode) kann es auch in kleinen Räumen richtig sauber klingen.


Eine solche würde ich nicht als Bonus,
sondern unter den geschilderten Um-
ständen (Wummern...) als erste Wahl
sehen.

Gruß Mart


MUSS nach meinen Erfahrungen nicht zwingend sein.

Wenn man z.B. kleine 2 Subs verwendet, die nur bis 40Hz spielen und in der Aufstellung flexibel ist, kann man auch in kl. Räumen ohne Korrektur schon ordentliche Ergebnisse erzielen.

Ob das in diesem Fall klappt, weiß man vorher nat. nicht, aber bevor man zusätzliches Geld investiert, kann man ja erst mal die kostenlosen Dinge testen, also Aufstellung und Hörplatz.
(Falls das alles nichts hilft, ist ein Antimode schnell bestellt.)

Gruß
Zarak
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2017, 21:11

Prokeeper (Beitrag #3) schrieb:
Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nun ich dachte ich würde im Raum mit einem Sub schon gute Ergebnisse erzielen, dachte da einen aktiven an dem ich auch noch die Leistung einstellen kann. Habe da etwas von Harman Cardon gesehen, ein 2.1 System mit Säulen ähnlich HTFS 2BQ/E. Ist kein High End
aber wollte es mal probieren.
Gruß


Aktiv sollte der Sub eh sein, aber das hat mit der Akustik erst mal nicht so viel zu tun, es sei denn, der Sub hat zusätzlich ein eigenes Einmesssystem.

"High End" braucht es schon mal gar nicht - 2 kleine gebrauchte Subs und etwas Experimentierfreude wären mein Ansatz.

Dazu noch ein paar ordentliche gebrauchte Kompakt LS, dann hat man eine gute Basis.

Du kannst dein 2.1 System ruhig probieren, aber meine Empfehlungen bleiben davon unberührt.

Entweder 2 Kompakt LS mit brauchbaren Tiefgang (50-60Hz) oder ein System mit 2 Subs.

Gruß
Thowie
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Nov 2017, 21:22
"Standboxen nicht in kleinen Räumen" ist so ein Dogma, das stimmen kann, häufig auch stimmt, aber nicht stimmen muss.

Es gibt durchaus Standboxen, die auch in kleinen Räumen gut klingen können. Weil sie wandnah aufgestellt werden können, und eben neutral, und keine Bassmonster sind.
Die Audio Physic Spark waren zum Beispiel solche, oder auch die Canton Ergo 72 oder 92 DC. Gibt noch ne Menge mehr. Fast immer gemeinsames Merkmal: Bassreflexröhre nicht nach hinten, sondern vorne oder eben auch unten (AP).
Wer also Standboxen gut findet, wird auch für einen kleineren Raum welche finden.

Gruß Thomas
soundrealist
Gesperrt
#9 erstellt: 12. Nov 2017, 21:44

Thowie (Beitrag #8) schrieb:
"Standboxen nicht in kleinen Räumen" ist so ein Dogma, das stimmen kann, häufig auch stimmt, aber nicht stimmen muss.

Gruß Thomas


Deswegen die Einschränkung " in den allermeisten Fällen"
Tywin
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Nov 2017, 14:36
Hallo,


"Standboxen nicht in kleinen Räumen"


dieses Dogma ist spätestens mit der Nutzung brauchbarer moderner Verstärker (zumeist AVR) mit guten Einmess- und Korrekturvorrichtungen ... Geschichte.

An einem für die jeweiligen Boxen erforderlichen Mindest-Hörabstand ändert das aber nichts.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Nov 2017, 14:37 bearbeitet]
soundrealist
Gesperrt
#11 erstellt: 13. Nov 2017, 14:54
Klar, mit Elektronik lässt sich gerade im Bassbereich noch einiges richten (soweit ein gutes System auch tatsächlich eingesetzt wird). Aber das beste ist ja immer, Probleme erst gar nicht entstehen zu lassen.
Tywin
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Nov 2017, 15:22
Es lohnt sich ja auch nicht Geld für massig Tiefton auszugeben, der vom AVR wieder einkassiert wird weil es zu viel ist
soundrealist
Gesperrt
#13 erstellt: 13. Nov 2017, 15:23
So ist es
WiC
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2017, 21:43

soundrealist (Beitrag #5) schrieb:

Um die Sachlage beurteilen zu können,würden eine kleine Skizze Deines Raumes mit Maßen, Infos zu Möbelierung, Deckenhöhe (= bei Kellerräumen oft niedrig) und Angaben über die Abstände zur Rück- und Seitenwände helfen. Gerne auch mit Fotos

Genau so ist es

Alles andere ist doch stochern im Nebel und bringt rein gar nichts.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für kleinen Raum
Friedi7 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
5.1 für kleinen raum
s4lomon am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
LS für kleinen Raum
Nextman am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  31 Beiträge
Stereosystem für kleinen Raum
McTrash am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für kleinen Raum
prozak7 am 28.09.2017  –  Letzte Antwort am 02.10.2017  –  34 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für kleinen Raum
treidler am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo für kleinen Raum
Bulldogge99 am 24.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.12.2018  –  12 Beiträge
Beschallung Schlafzimmer - 15 qm, hohe Dachschräge - < 350?
genericsmurf am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedJohannski
  • Gesamtzahl an Themen1.510.691
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.740.161

Hersteller in diesem Thread Widget schließen