Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger und "Voodoo"

+A -A
Autor
Beitrag
Journalist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2005, 19:54
Hi all!

Ich lese in diesem Forum ab und zu, und immer mit Gewinn. Komme eigentlich als Hörfunk-Journalist aus der Homerecording-Abteilung. Nachdem ich das seit einiger Zeit mit gutem Erfolg praktiziere, komme ich auf den Geschmack: Wollte mir endlich mal was ins Wohnzimmer stellen, womit Musikhören wieder Spaß macht. Kleines Budget allerdings. Nach Umbau meines Studios waren Geräte übrig. Also die Uralt-Billig-Stereo-Anlage ins Schlafzimmer verbannt, und folgende Studio-Teile ins Wohnzimmer: Sony-CD-Recorder
CDR-W33, der ja auch als Player ganz gut sein soll, und ein Nad-C160-Preamp, den ich auf Empfehlung aus diesem Forum mal für Studio-Zwecke bei ebay ersteigert habe. Daran nun, ebenfalls als (überraschende) Empfehlung aus diesem Forum hier: ein Paar Monitor-Aktivboxen Behringer Truth B2031A von Thomann (Schnäppchen/B-Ware). Und ich muß sagen: Bin vom Ergebnis schonmal ziemlich überrascht. Ziemlich klarer, transparenter Klang mit durchaus luftigen Höhen, ganz schöner Stereo-Abbildung und einigermaßen räumlicher Tiefe. Habe allerdings schon besseres gehört, bei einem Bekannten mit seinen Elac-Boxen usw....wo sich der Klang völlig von den Lautsprechern gelöst hatte und quasi frei im Raum schwebte...Das ist nun bei mir natürlich nicht so, kann bei dem Equipment wohl auch nicht...Also, die Musik kommt ziemlich eindeutig aus den Behringer-Boxen...es klingt, als möchte da jemand fliegen, kann es aber noch nicht...und in den Höhen zischelt es sogar manchmal etwas...
Um auf den Punkt zu kommen: Ein mir bekannter Hifi-Händler will mir eine HMS-Netzleiste aufschwatzen, Energia für 250 Euro. (Also soviel, wie ich für meine Behringers gelegt habe!) Hat sie mir mitgegeben, zum Testen. Hab noch nicht mit einer Billigleiste verglichen, aber schonmal etwas recherchiert, u.a. hier im Forum. Frage also: Tuts in meinem Fall ebenso eine Music-line von Naim, die ich für 40 Euro bekomme, dazu vielleicht ein Netzfilter von Westfalia? Oder eine Leiste von Brennenstuhl, oder eine von Aldi? Oder wäre dieses Internet-Angebot interessant, das für etwa 70 Euro weggeht? (Die sieht ja immerhin schonmal genauso aus wie die von HMS...*grins*...)

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Für sachkundige und -dienliche Antworten wäre ich enorm dankbar! Desgleichen für jeden anderen Tip an einen blutigen Anfänger wie mich...!! (Bin natürlich elektrotechnisch/elektronisch/akkustisch bloß ambitionierter Dilettant!)

Alex

PS: Was als nächstes anstünde, bei einem "professionellen Radio-Hörer" , wäre ein anständiger Tuner. Wird wohl auch einer von ebay werden... Ich denke: Entweder ein Yamaha TX-492, oder ich steige um auf Digital und leiste mir einen PURE DRX - 701ES DAB TUNER...neu kostet der wohl etwas zwischen 600-700 Euro...Was meint Ihr?
Journalist
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Jan 2005, 20:02
Nochmal PS: Kann mir vielleicht auch jemand einen aktiven Subwoofer empfehlen...der zu den Behringer Truth paßt, eventuell ja auch etwas preiswertes aus dem Studio-Bereich mit Semi-Hifi-Qualität? Wenn ja, wie schließe ich den dann eigentlich an? Einfach in den zweiten cinch-lautsprecher-Ausgang vom Nad-Vorverstärker?

Alex
icknam
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2005, 22:33
Subwoofer-Empfehlung: schwierig.

Ich habe viele Jahre in einer Band Bass gespielt. Bin in der Hinsicht also etwas vorbelastet. Ich habe nach Verkauf meiner Standboxen (wg. Umzug) ganz gute Regalboxen - trotzdem musste ein Subwoofer her.

Also: Es gibt aktive und passive Boxen.

Bei den passiven bist du auf die Regelung am normalen Verstärker und die Frequenzweiche angewiesen. Dass sich das mit den vorhandenen Boxen ergänzt: Kaum eine Chance. Das ganze kann mit zu einer Verbesserung führen, entweder weil es zufällig passt oder weil die vorhandenen Boxen Schritt sind. Also nimmst du einen aktiven Subwoofer.

Was man in dieser Hinsicht früher gesagt hat, stimmt heute noch: Nur große Lautsprecher und Boxen kriegen einen tiefen Bass hin - so hatte ich früher für die Bassgitarre einen 15 Zoll und vier 10-Zoll Lautsprecher. Der 15 Zoll, weil er etwas weiter runter reicht und die 10-Zöller, weil die knackiger klingen.

Dann solltest du schauen, dass du das Teil gut regeln kannst, also ab wann setzt der Subwoofer mit der Arbeit an (variable Einsatzfrequenz). Lässt sich vieleicht noch bei Sub selber noch der Bass regeln und wenn ja, mit variabler Frequenz.

Wenn der Subwoofer bis 35 Hz anständig spielt, sollte das für Musik reichen. Eine leere E-Saite beim Bass hat rd. 40 Hz. Viel tiefer geht es in der Musik nicht. Flügel und Orgeln haben noch tiefere Töne (bei Klavieren weiß ich es nicht) - Elektrokrams kann natürlich noch weiter runter.


Subwoofer anschließen:
Nad-C160-Preamp Ausgang => An Endstufe und Subverstärker (Y-Cinch-Kabel) anschließen und beide anschalten. Dann sollte es gehen.

Zu deinem Kabelproblem:
Da bin ich nicht der geeignete Ansprechpartner. Meine Boxen haben über 2000 EUR gekostet, mein CD-Spieler 50 EUR (neu) und mein Plattenspieler ca. 900 EUR.

Dementsprechend mein Vorschlag: Nimm die billigsten Steckdosen, die noch verkauft werden - die reichen. Das gesparte Geld lieber in die Lautsprecher stecken - da hast du mehr davon.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ein bisschen Musik ins Schlafzimmer
JoergL1979 am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  2 Beiträge
Von Surround auf Stereo - welche Geräte passen ins Budget?
as-ice am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  18 Beiträge
Neue Anlage für Wohnzimmer und andere Räume
letscho84 am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  11 Beiträge
Wiedereinstieg ins Musikhören
Hans-_Peter am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  8 Beiträge
Komplette Anlage im Wohnzimmer mit kleinem Budget
Crisp123 am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  8 Beiträge
Genelec Sound ins Wohnzimmer bekommen - Helft mir!
murkey90 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  13 Beiträge
Soundanlage fürs Wohnzimmer
blue_moon am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  11 Beiträge
Ich brauche Lautsprecher für INS Regal
digitalfrost am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  22 Beiträge
suche was kleines, feines fuers Schlafzimmer!
Sahayn am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  8 Beiträge
Vorschläge und Ideen für Anfänger
driver-no1 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Sony
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.253