Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Genelec Sound ins Wohnzimmer bekommen - Helft mir!

+A -A
Autor
Beitrag
murkey90
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2013, 23:31
Hallo!

Ich entschuldige mich vorneweg gleich mal für einen dummen Kaufberatungs-Thread..

Normalerweise bin ich recht fit darin mich selbst über Dinge zu informieren und herauszufinden was für mich PERÖSNLICH am besten ist, ist normalerweise auch kein Problem.
Im Bereich Audio bin ich jedoch komplett neu und deshalb fällt es mir schwer einzuordnen welche Dinge ihr Geld wert sind.

Zuersteinmal die Ausgangssituation: Durch einen mir nahe stehenden, älteren Menschen, der zu viel Geld und ein großes Herz hat, bin ich zu zwei Genelec 8020 gekommen. Er hatte diese Lautsprecher in seinem Bett eingebaut und war dann von einer Bose HomeCinema-Bar so Begeistert das er die Studiolautsprecher kurzerhand herschenkte
Das mag man nicht verstehen können, doch ich habe mir jegeliche Kommentare darüber gespart, zumal ich der glücklich beschenkte bin!

Seit ich diese Lausprecher auf meinem Schreibtisch stehen habe erlebe ich meine Musik neu. Ich höre neue Töne und finde Musik auf anderen Lautsprechern nur noch halb so gut.
Vorher waren meine Erfahrungen mit Audio-Equipment auf Veranstaltungs PA´s, vornehmlich auf eigenen Techno und Rock Partys beschränkt. HK Audio, möglichst laut, möglichst viel Bass.
Außerdem habe ich das Gefühl, das ich viel aufmerksamer Musik höre seit ich einen Papierschnipsel verschluckt habe und danach mal ein paar Stunden ganz genau auf die Musik geachtet habe!

Jetzt ziehe ich in eine neue Wohnung und möchte das Klangerlebnis der Genelec ins neue große Wohnzimmer mitnehmen (ca. 30-40 qm noch nicht genau gemessen). DIe Genelec kommen ins Arbeitszimmer wo ich Videos schneide.
Selbst wenn ich sie ins Wohnzimmer stelle könnten sie, denke ich mal nicht die Wirkung erzielen die sie auf einem Schreibtisch erzielen, da sie ja für Nahfeld konzipiert sind und nicht für raum Beschallung.
Was mir bei den Genelec oft fehlt ist ein deutlicherer Bass und wenn ich gute Laune habe auch manchmal etwas mehr Schalldruck, ansonsten habe ich noch keine besseren Boxen gehört! Vllt hilft das bei der Beratung, ich habe keine Ahnung welche charakteristik Genelec hat.


Nun möchte ich wie gesagt einen ähnlich guten Sound für mein neues Wohnzimmer.
Mein Bruder hat Canton Lautsprecher (ziemlich sicher diesehttp://www.canton.de/de/hifi/gleserie/produkt/gle476.htm)
Ich habe sie schon länger nicht mehr gehört, aber sie haben mich bei weitem nicht so vom Hocker gehauen wie die genelec.

Ich werde auch Probehören gehen bevor ich mich entscheide, doch leider kenne ich mich mit Herstellern usw. überhaupt nicht aus. Wenn ich im Internet nach "HighEnd Lautsprechern" suche, lande ich immer gleich bei Lautsprechern ab 3000 Eur/stck. Soviel Geld habe ich leider nicht zur Verfügung.

1000-1500eur wären für eine Anlage allerdings vorhanden (Lautsprecher + Verstärker), wobei die 1000 mir lieber wären. Ich bin auch für gebrauchtkäufe zu haben. Ich konnte schon in Erfahrung bringen, dass die Verstärker-Technologie seit Jahren ausgereift ist und es sich deshalb nicht lohnt viel Geld auszugeben.

Über 5.1 habe ich auch nachgedacht. Allerdings ist mir eine sehr gute 2.0 oder 2.1 Anlage lieber als eine gute 5.1 zumal man ja nachrüsten kann.

Ich denke, das 2.1 die bessere Wahl für mich wäre, denn ich mag tiefe, kräftige Bässe oder täusche ich mich und gute Lautsprecher können das leisten?



Nochmal kurz die Fakten:

Budget: höchstens 1500 eur (gerne auch was gebrauchtes dafür besser)
Raum: ca 35qm. gegenüberliegende Wand zur Analge ist schräg (Dach) eventuell gut für Klang?
Platz: Lautsprecher können frei stehen maximal 4meter auseinander
Hörabstand: 4m
Hörgeschmack: viele Details, sauberer und tiefer Bass mit druck, Kickbass
Musikrichtung: Elektronisches, Rock, Experimentelles, weniger Pop und Klassik

Meine konkrete Fragen ans Forum:

- Gibt es "die typischen Verdächtigen" für meine Wünsche und Geldbeutel?
- Wenn ja wie lauten Hersteller und Modelle?
- Wie wichtig ist ein guter Verstärker?
- Kann mir jemand ein Tutorial oder einen Link Posten wo grundlegende technische Zusammenhänge rund um HiFi erklärt werden?
- Subwoofer? Gibt es irgendwelche Nachteile, brauche ich Frequenzweichen etc. wie funktioniert das alles
- Das Design der Lautsprecher lässt mich (leider) nicht völlig unberührt. Gibt es gute Lautsprecher die auchnoch cool aussehen? (Spacig wie die B&W oder die nautilus )


Ich bedanke mich schonmal im vorraus!

cheers
murkey
Bafana
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2013, 11:14
Klick

Und

Klick

Wenn du beides gelesen hast kannst uns ja mit ein paar mehr Infos zu deinem Raum versorgen.
Deep6
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mrz 2013, 11:29
Hast Du zu den Genelecs den passenden Subwoofer ? Weil so wirklich Bass können die 8020 nicht - wir haben die hier in einem Studio, die gehen nur bis 66Hz runter, ohne Sub ist das relativ witzlos. Ist bei den Winz-Dinger (absolutes Nahfeld) aber auch klar.

Ganz ehrlich : Die kleinen Genelecs hauen mich nicht vom Hocker (nicht nur wegen dem fehlenden Bass), mag aber sein das Dir wirklich der Vergleich fehlt - ich würde die Dinger auf jeden Fall nicht als für Dich aktuelle Referenz nehmen.


[Beitrag von Deep6 am 28. Mrz 2013, 11:32 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Mrz 2013, 20:13
Hallo,

mit den Genelec kann man nicht NUR im Nahfeld hören,
auf der High End on Tour haben die verschiedenen Größen mit oder ohne Sub gespielt,
das was sie machen machen sie aber gut,
den Kleinen steht natürlich der Sub gut zur Seite.
http://www.fairaudio...40a-5051a-sub-1.html

Zu deinem Raum,
ne Monitor Audio RX 8 zusammen mit nem gebrauchten Verstärker wäre eine Möglichkeit zum Anhören,
ich denke das könnte gefallen.

VG
murkey90
Neuling
#5 erstellt: 24. Jun 2013, 19:46
Hey,

danke für die Antworten bisher.

Ich war heute in einem Hifi-Laden bei uns (Hirsch&Ille in Ludwigshafen) und habe mir ein paar Lautsprecher angehört.
Da ich noch nie wirklich gute Stereoanlagen gehört habe, habe ich dem Verkäufer die im Eingangspost beschriebenen Beweggründe erklärt und ihm gesagt, dass ich nichtmal weiß, welche Preisklasse wohl meinen Ansprüchen entspricht.

Zuvor hatte ich mit meinem Bruder, der stolzer Besitzer der Canton gle 490 ist, diese an meinen Verstärker angeschlossen um diese zu testen. Die Canton gefielen mit nicht. Sie haben mir untenrum deutlich zu wenig Druck und kamen mir irgendwie "unpräzise" vor. Nach ein paar Liedern bei lautem Pegel war ich froh als wir wieder leiser drehten, zu grell. (kann aber auch an dem großen Raum liegen mit Parkett und wenig Möbeln).

Im Hifi Laden dann haben wir mit einem Quadral M3 für 399,- EUR pro Stück. Der hat mir garnicht gefallen. Alles viel zu breiig und undefinierte Bässe die alles was untenrum kommt irgendwie verschlucken.

Danach die M4 von Quadral für 999,-EUR das Stück. Schon deutlich besser! Aber noch kein Grinsen im Gesicht. Hier kann ich nichtmal sagen was mir nicht gefiel, außer, dass er deutlich bescheidener klang als der CM8 von B&W den wir kurz darauf probehörten (in einem anderen Raum).

Als der B&W los legte war ich echt von den Socken (war der gleiche Song wie zuvor). Ganz klar konnte man die Finger auf der Gitarre hören und sich wunderbar auf jedes einzelne Instrument konzentrieren.

Der Preis liegt pro Stück bei 899,- EUR für die B&W CM8. Deutlich über meinem zunächst angepeiltem Budget, allerdings habe ich bei meinem Dad einen ca. 15 Jahre alten Pioneer 602R Verstärker gefunden, den ich mir (erstmal) mopsen kann. Damit wäre das Budget für Lautsprecher wieder etwas höher.

Nachdem die Euphorie des Probehörens vergangen war und ich mit meinem Bruder vor den Cantons zuhause saß und überlegte ob ich wirklich so viel Geld nur für Lautsprecher ausgeben soll, kam mir dann wieder der Gedanke, doch erstmal in einen HDMI fähigen Verstärker mit Surround-option und einen CD/Plattenspieler zu investieren und etwas günstigere Lautsprecher in Kauf zu nehmen.

Eine zweite Überlegung war, ob es nicht etwas günstigere Lautsprecher gibt, die den B&W nahekommen und ich nur noch nicht die richtigen Probegehört habe.
Der Verkäufer fragte mich nach meinem Musikgeschmack und ich sagte "elektronisches, aber auch sonst alles" (was auch wirklich zutrifft höre wirklich alles wild durcheinander). Darauf zeigte er mir die oben genannten Quadral und sagte diese hätten genug Druck dafür, zu den B&W sagte er, dass diese mit den Basslastigen Sounds nicht sogut klarkämen. Ich hatte genau den umgekehrten Eindruck! DIe B&W hatten für mich den saubersten Bass von allen, wenn er auch (für mich) noch eine Nummer kräftiger sein könnte. (Wäre hier vllt. ein 2.1 System sinnvoll? Zumal ich das ganze später sowieso zu 5.1 erweitern will?)

Ach man, der Verkäufer sagte nachdem er mir die B&W gezeigt hat, dass ich jetzt eh "geimpft" wäre und ich mir das probehören doch sparen soll und sie mitnehmen soll.. aus verständlichen Gründen aus seiner Sicht...

Was meint ihr gibt es für 899EUR noch andere Kandidaten die ich mir dringend noch anhören sollte?
Welche kommen der Klarheit der B&W´s nahe?
Soll ich mir die Modelle in ähnlicher Preisklasse bei Teufel oder Nubert schicken lassen oder kann ich mir das gleich sparen? Oder bekomme ich hier eventuell das gleiche für weniger Geld?


Vielen Dank für die Antworten nochmal

PS.
die RX8 habe ich noch nicht gefunden zum probehören, danke für den Tipp
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jun 2013, 20:31
Die RX8 ist wirklich gut und könnte dir gefallen, aber im Prinzip entscheiden deine Ohren was gut ist, es bringt auch nix wegen ei paar € einen Lautsprecher zu kaufen der entfernt so klingt wie das, dass einem eigentlich gefallen hat, man wird ständig daran denken und es bereuen!

Gruß Tom
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Jun 2013, 20:33
Hallo,

die RX 8 wirst du in unserer Gegend auch nicht finden....

Schau mal hier,
das ist auch nicht so weit weg, ne Nummer grösser und trotzdem günstiger:
http://www.sg-akusti...7E_bcCFWzItAod1X8Aww



VG
m00
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Jun 2013, 20:35
http://kleinanzeigen...5-74-2522?ref=search

die können bass und sind noch im budget
Pax_Romanum
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Jun 2013, 11:07

murkey90 (Beitrag #5) schrieb:

Der Preis liegt pro Stück bei 899,- EUR für die B&W CM8. Deutlich über meinem zunächst angepeiltem Budget, allerdings habe ich bei meinem Dad einen ca. 15 Jahre alten Pioneer 602R Verstärker gefunden, den ich mir (erstmal) mopsen kann. Damit wäre das Budget für Lautsprecher wieder etwas höher.


Ich habe in Frankfurt schon ohne groß Verhandeln das Pärchen CM8 für 1500 Neu Angeboten bekommen.
murkey90
Neuling
#10 erstellt: 07. Jul 2013, 15:05
So da bin ich nochmal.

Der post von m00 hat mich nun wieder ins grübeln gebracht. Sollte ich meine Genelec einfach erweitern?
Die 8050/8040 für Stereosound von vorne und meine kleinen 8020 hinten an der Couch? (hier würden sich die Nahfeld Fähigkeiten gut einbringen!) Für den Druck untenrum, falls die 8050 nicht schon genug haben, noch ein satter Subwoofer. Dann hätte ich ein sehr präzises und neutrales 5.1 System!
Dieser Idee zugute kommt, dass ich das Problem teurer Verstärker umgehen kann, denn alle Genelecs haben genau abgestimmte und getrennte Verstärker eingebaut. Dazu ist das ganze Platzsparend und für meinen Geschmack auch sehr ästhetisch..

Allerdings auch mächtig teuer! Nach und nach könnte ich mir das aber schon leisten.

Mir gefällt einfach der lineare Sound und das extrem klare Stereo-Feld super gut (nicht auszudenken wie gut das in Surround kommen würde ). Und falls ich eine Anhebung des Bass oder der Höhen etc. haben will kann ich das bei Bedarf doch über einen Equalizer lösen oder nicht?

Was sagt ihr? Lieber nochmal in ein paar Läden gehen, von den Versandmarken ein paar Modelle bei mir zuhasue anhören oder meiner Idee vertrauen und mir ein Surround-Studio um meine Couch basteln?

Es fällt mir schwer Lautsprecher zu beurteilen in einem Laden.. Fragt mich nicht warum aber ich kann in dieser Verkaufssituation nicht so gut hinhören wie zuhause (noch dazu macht der Raum ja viel aus). Ich denke die Genelecs gefallen mir auch so gut, weil ich so dicht an ihnen sitze und so viel Direktschall abbekomme, was bei größeren Hörabständen bestimmt anders wird. Eigentlich würde ich deshalb gerne die Lautsprecher ausgiebig bei mir Zuhause testen. Das will der Händler aber nicht
Ich hab alles versucht und hätte sogar alles bezahlt was ich mitnehmen will mit der bitte das ich dann das was ich nicht möchte wieder zurück geben kann. Wollte er aber auch nicht.

Soll ich nach einem anderen Händler schauen oder sind die alle so vorsichtig? Oder ist meine genelec Idee so genial das ihr euch an meiner Stelle den Händler-Stress sparen würdet?


Vielen Dank für Meinungen


[Beitrag von murkey90 am 07. Jul 2013, 15:07 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Jul 2013, 15:20
Hallo,

wer hat dir nichts ausgeliehen,
Hirsch +Ille von denen du zuvor gesprochen hast?

Die wollten mir vor wenigen Wochen die Aurum Titan zum Probehören mit nach Hause geben übers Wochenende,
fehlende Transportmöglichkeit der Klopper hat es mich dann sein lassen.

Ich weiss also nicht was oftmals schief läuft, sowas lese ich öfter das es mit dem Ausleihen hier und dort und da nicht klappt..... das ist mir noch NIE passiert,
und das waren in den letzten Jahren sicher 30 Händler oder Hersteller...

Wenn du die Genelecs neu zu kaufen gedenkst kann ich dir in unserer Nähe nen Händler nennen der ausleiht.

Falls du das Unterfangen mit Genelec nicht eingehen willst und wieder bei B&W landest vermittel ich dir auch hier ein Probehören,
das dann aber alles per PN.

VG
murkey90
Neuling
#12 erstellt: 17. Nov 2013, 15:35
Hey, danke für das Angebot und sorry das ich mich erst jetzt wieder melde.

Gestern war ich im Session in Walldorf und habe dort ausgiebig Studiolautsprecher probegehört, diesmal auch mit meiner eigenen Musik.
Von den Genelecs bin ich inzwischen weggekommen. Zwar wäre dies die optisch ansprechendste Lösung für mich (der Mensch ist halt ein Augentier...), aber ich will nach dem Sound gehen. Außerdem sind die Genelecs auch deutlich teurer als andere Lautsprecher, die ich im direkten Hörvergleich sogar besser fand.

Beim gestrigen Probehören sind mir die ADAM A77x am positivesten aufgefallen. Der XART.Hochtöner bringt super klare Höhen und die zwei Bässe (einer für alles über 400Hz der andere für alles darunter) haben ordentlich wums! Dazu ist der Preis noch im Rahmen (748 EUR Stück).

Inzwischen stehe ich aber vor einem neuen "Problem". Demnächst ziehen wir um. Meine Freundin arbeitet als Musikpädagogin und da ich auch gerne Musik mache und höre, haben wir uns überlegt das kleinste Zimmer der Wohnung zu einem Musikzimmer umzugestelten.
D.h. mit Raumoptimierung, Rechner, Instrumenten, Gesangsecke/Kabine etc.

Im Wohnzimmer möchte ich natürlich trotzdem guten Sound...

Was haltet hier von der Idee meine Neuanschaffung (dann ADAM a77x) im Musikzimmer zu platzieren und mein Genelec vorhaben, dann nach und nach eben doch im Wohnzimme ruzusetzen. Dann könnte ich die 8020er erstmal mit einem Sub erweitern für guten Stereosound im Wohnzimmer und später könnte ich daraus eine Surround Anlage machen.

Allerdings befürchte ich, dass die Genelecs dann zu klein für das Wohnzimmer und die ADAM zu groß für das Musikzimmer sind.

Ob ihr mir da jetzt helfen könnt?

Auf jedenfall habe sollen es Aktive Studiolautsprecher werden. Ich mag den klaren, linearen Sound.

Kennt jemand die Adam a77x und kann mir ein paar Eindrücke vermitteln? Kennt jemand alternativen die es wert sind probegehört zu werden?


Grüße
discovery767
Stammgast
#13 erstellt: 17. Nov 2013, 20:29

murkey90 (Beitrag #12) schrieb:
Kennt jemand alternativen die es wert sind probegehört zu werden?


http://www.abacus-electronics.de/110-0-A-Box.html

Hier bist Du vielleicht besser aufgehoben.

http://www.aktives-hoeren.de/


[Beitrag von discovery767 am 17. Nov 2013, 20:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Genelec 1032a oder 8050a ? oder doch was anderes
mylar am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  31 Beiträge
Kaufberatung: Wohnzimmer-Sound
Freymuth am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  18 Beiträge
helft mir ;)
Quasimodo am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  11 Beiträge
Nubert vs Genelec
Unwissender_;-) am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  3 Beiträge
Soundanlage fürs Wohnzimmer
blue_moon am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  11 Beiträge
Meine erste Anlage - Bitte helft mir
[]hauert am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  8 Beiträge
Vollverstärker und Boxen gesucht - Bitte helft mir.
tilman81 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  45 Beiträge
Günstiger Sound für Mini-Wohnzimmer gesucht.
Gjcharly am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  2 Beiträge
neuer Sound fürs Wohnzimmer - Budget 500?
BrainConstipation am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  5 Beiträge
Stereo Sound mit Digitalverstärker
crehate am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Genelec
  • Canton
  • Bowers&Wilkins
  • Chess
  • Quadral
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.258