Stereo (Aktiv) am Schreibtisch/PC - viel probiert, noch nicht recht angekommen

+A -A
Autor
Beitrag
HannesMr
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2018, 17:31
Hey ihr Lieben,
In der Hifi-Welt bin ich noch recht neu.
Nachdem meine alten Teufel Concept Boxen langsam ein etwas nerviges Grundrauschen entwickelt haben, habe ich mich nach Alternativen umgesehen und irgendwie ist das ein bischen ein Fass ohne Boden...
Naja, ich bin auch der Suche nach Stereo Lautsprechern für meinen Schreibtisch.
Am liebsten Aktivboxen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Max 600 €, gerne weniger

-Wie groß ist der Raum?
~20qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Rechts und links neben dem Monitor, relativ wandnah (10-20cm)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Aktiv

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
30cm in der Höhe sind absolutes Maximum, gerne weniger

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein, aber ein Anschluss zum eventueklen nachrüsten irgendwann wäre schön

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Keiner

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik, Filme, Spiele.
Will aber Lautsprecher, mit denen ich gut Musik hören kann, der Rest geht dann denke ich eh gut genug.

-Wie laut soll es werden?
Nicht so laut, 20qm halt.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich mache teilweise Sounddesign am PC und höre Musik probe (Filmregie) etc.
Also muss nicht super neutral sein (darfs aber), aber zu weit weg davon wäre nicht gut.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Teufel Concept C -> Fand ich irgendwie zu dünn, klang "wie aus einem Lautsprecher" (schwache Mitten?)
Dali Zensor 1 -> Mir zu wenig Bühne/Bass, generell nicht so "breit" wie z.B, die NuPro gefühlt
EDIFIER Studio R1280T -> Wenig Bass, generell bischen dünn, man hört den günstigen Preis schon
Klipsch R 15 PM -> Gute Höhen, aber wieder etwas wenig "breit" bzw. "tief". Ich hoffe irgendjmd versteht was ich meine...
Canton AM5 -> Gute Höhen, aber etwas schwächlich beim Bass und kein Subwoofer-Anschluss. Also wirken "dünner" als die NuPro und die Tunes (unten), aber die Höhen sind klarer. Bedingt sich das evtl gegenseitig?
bose Acousticmass irgendwas -> überteuert, klanglich dünn
NuPro A100 -> Fast alles gut, aber etwas "dumpf", Höhen nicht so klar wie z.B. bei den Cantons
XTZ Tune 4 -> Auch nicht schlecht, aber noch etwas dumpfer als die NuPros

Die Behringer B2031A Truth hat mir ein befreundeter produzent empfohlen, die kommen noch, haben aber derzeit Lieferschwierigkeiten.
Aktuell da habe ich noch:
- Die Dali (schon wieder verpackt)

- Die Tune 4
- Die NuPro 100
- Die Canton AM5

Finde die 3 oberen alle nicht übel, bei der Canton fehlt mir der Subwooferanschluss, genau da haben die meiner Meinung nach ihre Schwächen und wenn mkan das nachrüsten könnte würden die es vlt werden, so wahrsch nicht.
Die NuPros finde ich eigtl gut, etwas nervig, dass man nicht über die Systemsteuerung den Master-Pegel einstellen kann bei USB.Anschluss aber angeblich hat man dadurch wohl eine überlegene Treiber/Verstärkerleistung und mit Fernbedienung gehts auch ok. Aber ich hab gerade wenn ich auf die Cantons (oder vorher die Klipsch und Dali) umstelle immer das gefühl, dass die Höhen bei den NuPros etwas "dumpf" sind.
Die Tune 4 hab ich per optischem Kabel angeschlossen, da ist die Fernbedienung super und die Lautstärkeregelung einfacher, klanglich haben sie für mich ein wenig das selbe Problem wie die NuPros. (Etwas dumpfe Höhen bzw evtl auch überbetonte Bässe) Mir kommen sie generell noch etwas dumpfer vor, sonst recht ähnlich zu den NuPros.

Sind diese "dumpfen" Höhen der wandnahen Auftsellung geschuldet (weil zu viel Bass) oder Gewöhnungssache? Bin bei meinen aktuell hier stehenden Boxen recht unsicher, tendiere zu den NuPros oder Tunes, aber die Frage mit den Höhen hätte ich gerne noch geklärt.

Hat von euch jmd Ideen für Alternativen? Hab ich ne gute Box übersehen, die evtl dem entspricht was ich suche? Im grunde hätte ich gerne die Cantons mit einem besseren Bass. Oder die NuPros/Tunes mit den Höhen der Cantons. Hm.

Werd auch die Tage mal ein Einmessmikro leihen und gucken, was das bringt.

Würde mich über Meinungen und Tipps sehr freuen!


[Beitrag von HannesMr am 30. Dez 2018, 17:58 bearbeitet]
resistenter
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Dez 2018, 20:08
Es gibt inzwischen eine gute Auswahl an Digitalverstärkern im Miniformat. Mit denen kennen sich in diesem Forum schon einige gut aus. Die kosten unter 100 Euro und würden dir ermöglichen Hifilautsprecher anzuschließen ohne optische Nachteile. Wenn ich bedenke wie gute Kompaktboxen für bis zu 500 Euro möglich sind. Wäre das was für dich ?
SFI
Moderator
#3 erstellt: 30. Dez 2018, 20:33
Heco Ascada 2.0 fällt mir noch ein. Die Quadral Breeze XL dürften sich wohl im Bass eher auf Canton Niveau befinden.
resistenter
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Dez 2018, 20:42
Sollten es unbedingt aktive sein dann möchte ich dir sagen welche Modelle mich bei meinen unzähligen Researchern neugierig machten. Es sind die Dynaudio BM5 MK2 sowie MK3. Sie sind leider etwas teurer aber mit Geduld möglicherweise nur wenig.
Dann noch die Adam Audio T7V für 400 Euro Paarpreis sowie Adam Audio A5X bei denen mit etwas Geduld
ebenfalls eine preisliche Annäherung möglich sein sollte. Einen guten Ruf haben die Yamaha HS 7 und 8.
HannesMr
Neuling
#5 erstellt: 30. Dez 2018, 20:45
Prinzipiell hab ich auch gegen ein Setup mit einem kleinen Verstärker nichts, wenn das Sinn macht.
Was für Boxen hättest du denn da so im Sinn?
Die Heco Ascada 2.0 sind optisch nicht so meins, aber sehen sonst interessant aus. Hast du damit selbst Erfahrungen?
Tho76mas
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2018, 21:38
Die Zensor 1 ist ja passiv. Woran hast du die denn angeschlossen? Oder war das die aktive Variante?

Passiv am Schreibtisch bin ich bei der Q Acoustics Concept 20 hängen geblieben. Verstärker ist ein kleiner SMSL.
Boron33
Stammgast
#7 erstellt: 30. Dez 2018, 21:45
Falls noch etwas Luft im Budget ist kann ich die die Elac AM 200 wärmstens empfehlen. Die gibt es momentan bei Schluderbacher für 710 Euro das Paar als Auspackware (Link) - also nicht so weit über deinem Zielpreis …
Viele Grüße
Bernhard
Yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2018, 21:59
Schon mal bei aktiven Nahfeldmonitoren geguckt?
www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html?ref=search_prv_0
HannesMr
Neuling
#9 erstellt: 31. Dez 2018, 01:30
Ja, die Behringer sind ja z.B. solche.
Hab die aktive Zensor Variante gekauft (die aus irgend einem Grund 3 mal so viel kostet).
Tho76mas
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2018, 01:58
Die passiven Zensoren sind zur Zeit im Abverkauf. Falls die doch nochmal interessant werden sollten, dann gibt es die passive Z1 schon für unter 200€ und die Z3 für 300€.
resistenter
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Dez 2018, 11:53
Ich denke für dich wäre eine Lösung mit einem Verstärker wie dem von Tho76mas (SMSL Digitalverstärker)
eine gute Lösung. Da hättest du eine Riesenauswahl an Kompaktboxen die dir alles bieten sollten.
Z.B. SMSL SA-36 A ca. 53 Euro. Dazu Canton GLE 436.2 für um 500 Euro Paarpreis. Mit dem Canton Hochtöner bist du ja zufrieden ansich und die 436.2 sind im Bass noch stärker. Falls sie dir nicht zusagen könntest du sie zurückschicken.
Ich habe meine Schreibtischlautsprecher auf kleine selbstgebaute Boxenständer gestellt was meiner Meinung nach unumgänglich ist. Das die Lautsprecher nicht höher wie 30 cm sein sollen, kannst du dazu nochmal was schreiben ?

Sehe gerade die Canton GLE 436.2 für 358 Euro Paarpreis, sowohl in weis wie auch schwarz.

Welche ich noch nennen möchte, die Monitor Audio Bronze 2 (besitze ich u.a.). Kosten z.Z. um 400 Euro.

Die Dali Oberon 3 welche ich nicht kenne sind mir beim recherchieren hängengeblieben, kosten um 600.
Die Meinungen über sie lassen aufhorchen.

Die von Bernhard empfohlenen Elac AM 200 sehe ich mir gerade genauer an. Mit Elac habe ich persönlich gute Erfahrung gemacht. Ich besitze recht viele Lautsprecher(bitte nicht wundern, dafür selten) , da sind auch die Elac BS 204.2 dabei. Der JET Hochtöner ist schon was besonderes in seiner enormen Auflösung.
Auch im Bass ist Elac knackig mit Punch abgestimmt. Die Elac BS U5 (was soll ich sagen, habe ich auch) gehen dagegen in eine ganz andere Klangabstimmung. Weniger Punch im Bass,nicht so glasklare Höhen, dafür enorm angenehm ohne das man Klangdeteils vermisst.
Also ich finde Den Elac AM 200 Vorschlag echt super.wenn es Aktive sein sollen.

EDIT: Mehrfachbeiträge durch die Moderation zusammengefasst!


[Beitrag von OSwiss am 31. Dez 2018, 12:37 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#15 erstellt: 31. Dez 2018, 12:37
Hallo,

resistenter (Beitrag #4) schrieb:
Sollten es ... aktive sein ...
Dynaudio BM5 MK2 sowie MK3. Sie sind leider etwas teurer aber mit Geduld möglicherweise nur wenig.
Dann noch die Adam Audio T7V für 400 Euro Paarpreis sowie Adam Audio A5X, ... mit etwas Geduld ...
Einen guten Ruf haben die Yamaha HS 7 und 8.

das würde ich noch um die preislich passenden Modelle von GENELEC erweitern,
die 1029 (A) oder ggfs. mit etwas Geduld die neueren 8030

Viele Grüße und einen Guten Rutsch
ATC
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Dez 2018, 13:02
Hallo,

mit welchen Anschlüssen wird denn ein zukünftiger Lautsprecher versorgt, analog oder digital?
Analog kann man das Signal abgreifen und auch an einen geeigneten Subwoofer schicken, dann hättest du das mit den Canton integriert.

Ansonsten kann man ja auch bei den Nubert die Höhen verändern/anpassen, führt das denn nicht zum gewünschten Ergebnis?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Setup PC/Schreibtisch 2020
Berzingus am 07.02.2020  –  Letzte Antwort am 11.02.2020  –  22 Beiträge
Stereo am Schreibtisch
betha am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  5 Beiträge
Stereo für Schreibtisch
longdong1234 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  4 Beiträge
Stereosystem für Schreibtisch - Aktiv/Passiv?
st1516 am 13.06.2019  –  Letzte Antwort am 16.06.2019  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Stereo am PC ~200?/Paar
feb2k am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  15 Beiträge
Aktivmonitore für PC-Schreibtisch
crazy_racoon am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  12 Beiträge
Musik am Schreibtisch
denkprekariat am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  5 Beiträge
Stereo aktiv Lautsprecher (max. 150 ?)
holle87 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  6 Beiträge
Aktivboxen auf Schreibtisch am PC
o0Julia0o am 11.10.2020  –  Letzte Antwort am 19.10.2020  –  24 Beiträge
Stereo 2.1, Schreibtisch, 1000?
sythnexus am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  70 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedMichael_MN
  • Gesamtzahl an Themen1.500.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.536.352