Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Surroundanlage mit Stereoverstärker aufwerten?

+A -A
Autor
Beitrag
WURSCHTELPETER
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2005, 18:33
HI ALLE ZUSAMMEN
im moment besitze ich den ag h350 von teac und hab zwei fronts von B&W DM 601S3 ca 100 watt plus einen aktiven sub
von yamaha,die ganze anlage ist mir für dvd-ton völlig ausreichend,egal welches format klingt alles recht ordentlich.
da ich aber immer mehr nur stereo höre auch dvd-audio bin ich der meinung aus den boxen ist ne menge mehr raus zu holen,deswegen will ich die ganze sache mit einem stereoverstärker etwas aufwerten,wie gesagt bin mit dem teac eigentlich zufrieden bezugnehmend auf das preis-leistungsverhältniss aber es bleibt eben ein surroundreceiver.
deswegen hätte ich gern ein paar tipps für stereoverstärker,ich mag nicht so den warmen klang sondern stehe mehr auf klare höhen und transparenz die kiste soll vom pc mit einer audigy2 angesteuert werden,
würde mich über n paar tipps freuen und danke im voraus
hab vergessen....würde so bis 400 eus opfern
Kj.Ig
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2005, 18:43

,ich mag nicht so den warmen klang sondern stehe mehr auf klare höhen und transparenz


Dann solltest du dir auf jedenfall mal die Amps von NAD anhören...
WURSCHTELPETER
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jan 2005, 18:54
HI
danke erst mal für den tipp,hab auch schon ne menge beiträge gelesen bezüglich nad,konnte aber leider nie einen probe hören,deswegen auch hier die frage an eventuelle besitzer.
was meine musikrichtung betrifft,liegt so bei dire straits,
chris rea,eagles usw.
Kj.Ig
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2005, 13:19
Hallo.

Das trifft sich zu einem Teil auch mit meinem Geschmack. Ich habe allerdings noch nie NAD an B&W gehört, und kenne auch niemanden der die Kombi in Betracht gezogen hat. Von daher solltest du dir vor dem Kauf das ganze unbedingt anhören...
arrowhead
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 14:18
soviel ich weiß, haben die stereo reciever in dem Berreich so gut wie nur analoge eingänge. Und dann lohnt sich eine Aufrüsten denk ich nicht - denn dein Audigy ist hier klar der Limitierende Faktor! Die is analog einfach klangtechnisch gesehen nicht gerade klasse. Digital hat sie eine guten Sound.
Master_J
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 14:25
NAD ist wie B&W eher dunkel abgestimmt.
Vielleicht ist ein Yamaha was für Dich?

Wie willst Du das mit dem Teac verdrahten?
Vorverstärkerausgänge hat er ja nicht.
Komplett getrennter Stereo-Zweig oder mit Verstärker-Umschalter?

Gruss
Jochen
Fenchel
Gesperrt
#7 erstellt: 17. Jan 2005, 17:49
Also, ich weiß nicht wer da irgendwo geschrieben hat, du solltest den NAD mal probehören. Aber gerade der ausgeglichene, gut gedämpfte NAD C 352, den ich trotz des nicht unwesentlichen Preisunterschieds von rund 100 Euro dem C 350 vorziehe (letzterer ab 550 Euro zu haben), kommt mit den recht impedanzkritischen DM 601 S nicht ganz so gut zurecht. Ich habe genau diese Kombi schon gehört und hätte beinah die kompakten, leistungshungrigen B&W mit schwammigen Bass ohne Kontur und den richtigen Punch vorfrüh verurteilt und doch glücklicherweise mit dem Vincent SV 233 erleben können (kein Röhrenhybrid wie der 236, also systemtechnisch mit dem NAD C 352 vergleichbar). Unglaublich, wie ein Verstärker den Klang dermaßen dramatisch verändern kann. Absolut homogen, klare, nicht überzogene Mitten. Weit und luftig hat der Vincent (Kostenpunkt ca. 1000 Euro) gespielt. Der Bass kam mit Fundament, kein bisschen zu matschig oder soft, sondern präzise und mit richtigem Druckpunkt, der Vince kann den B&W´s tatsächlich zu neuem Glanz verhelfen. Der NAD spielte mit schönen Farben, mit viel Tiefe, der Vincent neutraler, geschmeidiger - ohne Frage, nicht mit ganz so breiten Graben. Aber obwohl kräftiger, setzt er diese Kraft behutsam ein. Klar ist das Teil teuer, aber du willst doch auf Stereo umsteigen und was einem da erwarten kann ist (was die physische Plausabilität betrifft, insbesondere bei Kabeln, die sich mit 1000.- Euro und mehr für den Stereometer klanglich von Kabeln absetzen wollen, die preislich mit rund 10.- Euro den Meter dotiert sind)schier unglaublich. Psycho-Akustik und Wunschdenken lassen grüßen. Ansonsten wäre der etwa 1150.- Euro teure Creek 5350 die vielleicht noch bessere Alternative. Der spielt verdammt sauber und kristallklar. Meine Empfehlung. Etwas billiger, aber auch etwas herzlicher und wärmer der Exposure 2010 mit Phonoteil an Bord. Klingt super, ein Verstärker für`s Leben und kostet "nur" um die 900 Tacken. ALso, höre dir die Teile an und an alle, die behaupten, dass die DM 601 der dritten Generation "dumpf" klingen würden (musste ich in einem Forum auf dieser hp lesen), sollte lieber auch in einen guten Verstärker investieren. Der NAD ist zwar so einer, doch eben von der ´warmen` Sorte - er klingt einfach zu schwachbrüstig an den hungrigen DM 601`ern, so dass der Bass schnell wummert.

Bis densen, Euer Bensen!


[Beitrag von Fenchel am 17. Jan 2005, 22:06 bearbeitet]
WURSCHTELPETER
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2005, 20:09
HI ALLE ZUSAMMEN
danke erst mal für die tipps,dann werd ich mich wohl mal ins auto setzen und zu einem grösseren hifi fritzen fahren
wo mann probehören kann,ist halt bei mir nicht so einfach da ich am arsch der welt wohne.
wie ichs mit dem teac zusammen verdrahten werde ,weiss ich noch nicht,aber ich habe auch schon mit dem gedanken gespielt den teac ganz weg zu geben weil mir ehrlich gesagt
der kinoton aus den beiden fronts genügt.bin in letzter zeit immer mehr auf den geschmack des guten stereotons gekommen zb. seit es dvd-audio gibt.
ich fahr jetzt erst mal los und höre mir n paar verstärker an wenn ich was gefunden habe werd ich es euch wissen lassen.noch mal danke und bis bald.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
Musikanlage Aufwerten
Wolfmania am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  7 Beiträge
Anlage mit DAC aufwerten?
bunaa am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Regallaustsprecher mit Subwoower aufwerten.
jello_biafra am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  6 Beiträge
Surroundanlage oder Verstärker konventionell ?
joe-hawk am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  16 Beiträge
Surroundanlage für PC
the-chris am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  14 Beiträge
Kaufberatung zur 5.1 surroundanlage
T16f am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  5 Beiträge
Squeezbox Touch mit DAC aufwerten?
Andi71 am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  3 Beiträge
Günstiger Stereoverstärker
!nferno am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  6 Beiträge
Empfehlung Stereoverstärker
generationiv am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.030