Kaufberatung NAD Verstärker C368

+A -A
Autor
Beitrag
areito
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2019, 16:27
Hallo,

Ich verwende derzeit einen NAD C352 Verstärker zusammen mit Dynaudio Regal Lautsprecher. Am Verstärker hängt ein Onkyo CD Player und am Cinch Eingang ein Sonos Connect ZP90. Während ich mit dem Zusammenspiel des Cd Players und Verstärker sehr zufrieden bin, ist der Ton beim „streamen“ nicht sehr gut. Leise Passagen gehen oftmals komplett unter.

Was meint ihr, wenn ich mir den NAD C368 hole, den Sonos Connect am Digitaleingang betreiben würde, gäbe es dann klanglich eine hörbare Verbesserung.

Ich lebe in USA, in der Nähe keine Chance zum Probehören. Danke für eure Meinung.
Tywin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Okt 2019, 16:56
Hallo,


Leise Passagen gehen oftmals komplett unter.


unterschiedliche Quellgeräte sind unterschiedlich laut aufgrund einer unterschiedlich hohen Ausgangsspannung.

Hörst Du beim "Untergang von leisen Passagen" die gleiche Musik tatsächlich genau so laut mit dem Streamer wie mit dem CD-Player wenn Du damit zufrieden bist?

Ich meine nicht die die gleiche Stellung des Lautstärkereglers sondern die gleiche gehörte Lautstärke.

Wenn der Streamer eine geringere Ausgangsspannung als der CD-Player hat, musst Du die Lautstärke am Verstärker bei Nutzung des Streamers höher einstellen um beide Geräte gleich laut hören zu können.

Wenn Du nicht laut genug - also in gehörrichtiger Lautstärke von etwa 80dB - hörst, dann hörst Du bei zu leisen Lautstärken hohe und tiefe Töne überdurchschnittlich leiser - also im Frequenzgang verzerrt/falsch. Was dazu führen muss, dass hohe und tiefe Töne von "leisen Passagen" womöglich gar nicht mehr gehört werden können.

Hier weiterführende Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke

Ansonsten führt eine zu niedrige gehörte Lautstärke bei Musik mit hoher Dynamik (großen Unterschieden zwischen leisen und lauten Passagen) zwangsläufig dazu, dass leise Passagen womöglich nicht mehr gehört werden können. Daher wird Musik in der Dynamik oft stark komprimiert damit je nach Equipment nicht permanent lauter und leiser gedreht werden muss.

Fazit: Ich bin mir sicher, dass bei gleicher gehörten Lautstärke und Musik keine Unterschiede zwischen CD-Player und Streamer zu bemerken sind. Alles andere wäre wunderlich und technisch schwer erklärbar.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 10. Okt 2019, 16:59 bearbeitet]
areito
Neuling
#3 erstellt: 10. Okt 2019, 21:37
Michael,

Danke für die schnelle Antwort. Werde mal testen. Aber ich habe das Gefühl, das der Sonos Connect schlechter im Klangbild ist.

Cheers

Frank
WiC
Inventar
#4 erstellt: 11. Okt 2019, 06:03

areito (Beitrag #1) schrieb:
Was meint ihr, wenn ich mir den NAD C368 hole, den Sonos Connect am Digitaleingang betreiben würde, gäbe es dann klanglich eine hörbare Verbesserung

Es gibt doch sicher in den USA die Möglichkeit den NAD online mit Rückgabegerecht zu bestellen.....

LG
Prim2357
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2019, 18:32

areito (Beitrag #1) schrieb:
... den Sonos Connect am Digitaleingang betreiben würde, gäbe es dann klanglich eine hörbare Verbesserung.

Nimm doch einen aktuellen, günstigen D/A Wandler und schließe das so wie gedacht an.

Grundsätzlich sehe ich persönlich aber eher den Flaschenhals beim Sonos, wie auch eventuell der Qualität des "Quellmaterials"
areito
Neuling
#6 erstellt: 12. Okt 2019, 21:05
Also wenn ich, wie von @TWYN vorgeschlagen, die Ausgangslautstaerke des Sonos an den CD Player anpasse, nimmt die Tonqualitaet deutlich zu.

Teste gerade als Ausgangsmaterial Pandora und Spotify Premium.

Aber der CD Player klingt nach wie vor besser. Ich habe einen Haendler gefunden, der Rueckgabe akzeptiert und werde den Nad C368 bestellen und den Sonos am Digitaleingang des Verstaerkers testen. Ich koennte mir vorstellen, das der DAC im NAD einen besseren Job macht als der im nun 11 Jahre alten Sonos Connect.
Ich melde mich, sobald ich den Verstaerker bekomme.

Cheers

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Nad C338 oder Nad C368
bikker am 04.12.2020  –  Letzte Antwort am 04.12.2020  –  2 Beiträge
NAD C375BEE oder C368
HalverHahn am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 31.12.2017  –  9 Beiträge
NAD C368 oder C356?
ranger10 am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  4 Beiträge
Welcher Lautsprecher zum NAD C368
BSchumacher am 12.04.2021  –  Letzte Antwort am 26.07.2021  –  14 Beiträge
NAD C368 - Frage zum Phonoanschluss
Tobias_N am 28.02.2017  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  3 Beiträge
Canton Ergo RC-L an NAD C368
PeterPanic am 11.11.2022  –  Letzte Antwort am 11.11.2022  –  7 Beiträge
NAD C368 oder doch NAD C356 für Rock?
ranger10 am 26.01.2017  –  Letzte Antwort am 29.01.2017  –  17 Beiträge
Kaufberatung NAD Verstärker
casacki am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  11 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/Receiver NAD
tobsentobi am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker (NAD?)
pagefile am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedFlyfishing1981
  • Gesamtzahl an Themen1.535.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.208

Hersteller in diesem Thread Widget schließen