HEDD Typ 05 / Cocktail Audio Kaufempfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
toemchen030
Neuling
#1 erstellt: 26. Apr 2020, 14:52
Hallo zusammen,

ich hoffe Euch geht es in Zeiten wie diesen gut und ihr könnt von Daheim einen Klang der Extraklasse genießen!

Zu meiner Situation: Neue Wohnung = neues Klangerlebnis gewünscht.

Das Zimmer, welches beschallt werden sollt, ist ca. 35qm groß.
Überwiegen höre ich alte Disco Musik, House und gerne auch mal Techno.

Vorab, mein Budget lag gedanklich vor einer intensiven Beratung bei 1500 EUR, jedoch hab ich mich schon ziemlich Umberaten lassen, sodass ich doch bereit bin bis zu 3000 EUR zu zahlen.

Mein erster Gedanken war, dass ich doch eigentliche passive Standlautsprecher mit einem netten Vollverstärker kaufen wollte. Ich wurde gestern jedoch von dem Gegenteil überzeugt!

Der nette Berater im HiFi Store hat mir aktive Studiomonitore vorgeführt, welche klanglich meines Erachtens nach mit deutlich höherpreisigen Modellen mithalten konnten. Es waren die HEDD Typ 05. Zuerst wusste ich gar nicht, dass er da Studiomonitore aufbaut. Hätte er mir das vorher erzählt, wäre ich wahrscheinlich auch zu voreingenommen an die Sache gegangen.

Er gab mir die Möglichkeit, meine Lieblingsstücke vorzuspielen und bereits nach dem ersten Lied dachte ich mir, das sind meine Lautsprecher! Das Set wurde in Verbindung mit einem Vorverstärker von Cocktail Audio, ich glaube der X45, vorgeführt. Preislich liegt das System bei ca. 2800 EUR.

- Nun, meine Fragen: kann ich wirklich mit gutem Gewissen für langfristige Nutzung Studiomonitore erwerben?
- Wofür genau brauche ich diesen teuren Vorverstärker? (Hab seine Erklärung nicht verstanden, die Lautsprecher sind ja sowieso aktiv)
- Gibt es in diesem Preisbereich Systeme, die ihr mir empfehlen könnt?
- doch lieber Standlautsprecher, oder bei den Regallautsprechern bleiben? (gerne auch passive Lautsprecher mit Vollverstärker)

Ich danke Euch im Voraus und bleibt bitte gesund!


[Beitrag von toemchen030 am 26. Apr 2020, 15:08 bearbeitet]
Sockenpuppe
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2020, 16:57
Im Prinzip spricht nichts gegen die Nutzung von Studiomonitoren, wenn denn berücksichtigt wird, dass diese für geringe Hördistanzen ausgelegt sind (Thomann spricht von 0,7 bis 2m) und die Räumlichkeiten i.d.R. akustisch optimiert sind. Auch habe ich ein wenig Zweifel, ob das 152mm kleine Chassis in der Lage ist, 35qm äquadat mit Disco Musik, House und Techno zu beschallen. Ob nun Cocktail Audio X45 notwendig ist, kannst nur du entscheiden. Welche Quellen benötigst du tatsächlich und auf was legst du wirklich wert?

Verstehe mich nicht falsch, wenn du geschrieben hättest, ich höre überwiegend im Nahfeld und mag alles außer Disco Musik, House und Techno, würde ich sagen greif zu. Hier aber habe ich das Gefühl, dass du dich evtl. verzettelst, kann mich aber auch diesbezüglich irren. Eine Raumskizze würde das Ganze sicher erheblich vereinfachen.

Hast du dir denn Alternativen zu dieser Lösung angehört?

mit frdl. Gruß
toemchen030
Neuling
#3 erstellt: 26. Apr 2020, 21:40
Danke Dir für die Antwort Sockenpuppe.

Mit dem Cocktail Audio Vorverstärker bin ich ja auch nicht ganz fein, weil ich einfach nicht verstehe, welchen Sinn ein Vorverstärker macht bei aktiven Boxen.

Ich brauche theoretisch nur Cinch. Praktisch sind die Funktionen des Vorverstärkers dennoch...

Wenn ich ehrlich bin, denke ich aber, dass ich für einen 2.000 EUR Vorverstärker insgesamt noch ein besseres System für den Raum finden kann.

Im Anhang mal eine Raumskizze.

Raumskizze
imLaserBann
Stammgast
#4 erstellt: 27. Apr 2020, 09:59
In dem Preisverhältnis ist ein so teurer Vorverstärker sicherlich überzogen, insbesondere, wenn man die Funktionen nicht braucht.
Grundsätzlich bieten viele Aktivlautsprecher aus dem Pro-Audio-Bereich nur eine Lautstärkeregelung über einen Drehknopf oder halt auch gar keine Lautstärkeregelung. Sprich kein Vorverstärker = immer Maximalpegel. Aber da gibt es auch sehr viel günstigere Alternativen für Vorverstärker.

Die Frage nach den Quellen ist für Empfehlungen hier mMn nicht ganz unwichtig. Denn normalerweise (x Quellen, digital,hdmi etc.) würde ich eher zu einem AVR tendieren. Die bieten oft auch Einmessmöglichkeiten.
Denn in Ecken gequetschte Lautsprecher sind ungünstig, genau wie ein Sitzplatz an der Rückwand. Das nächste wäre dann, die Hör- und Aufstellungssituation noch etwas genauer zu beleuchten.

Am besten einfach mal den Lautsprecherfragebogen ausfüllen und wenn möglich ein Foto von der Front einstellen.
Bei einem Budget in der Höhe gibt es viele Möglichkeiten.
cfepht
Neuling
#5 erstellt: 27. Apr 2020, 17:15
Du brauchst eine Regelung der Lautstärke und einen DAC.
Beides lässt sich auch adäquat für ein zehntel des Preises realisieren.

Willst du die aktiven Lautsprecher allerdings symmetrisch ansteuern und die Lautstärke über eine Fernbedienung regeln wird es schon dünn.
RME und miniDSP hat in dem Bereich sehr gute professionelle Geräte im Portfolio.

Die Frage ist, was für Quellen hast du, brauchst du die Streaming Features, willst du Lautstärke per Remote steuern?

Und wieso nicht gleich die Type 07 ?
5 Zöller die man normalerweise in einem Abstand von 1 Meter verwendet sind schon sehr klein fürs Wohnzimmer.


[Beitrag von cfepht am 27. Apr 2020, 17:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker vs cocktail audio x12
DickUndDurstig am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  32 Beiträge
Cocktail Audio X 40 - Meinungen und Erfahrungen?
ando-x88 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2018  –  54 Beiträge
Höherwertige Alternative zum Cocktail Audio gesucht
Quo am 21.02.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  25 Beiträge
Bluesound Node 2 vs. Cocktail Audio x12
Marc09 am 02.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.05.2018  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung
CrowdDisruptor am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  16 Beiträge
kaufempfehlung
peter_der_meter am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung ?
xB3NNYx am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  20 Beiträge
Kaufempfehlung
pakob22 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  12 Beiträge
Kaufempfehlung
audiofreaq am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung Verstärker !?
jj_methulski am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedbr8bruno
  • Gesamtzahl an Themen1.475.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.928

Hersteller in diesem Thread Widget schließen