Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Atoll IN !?

+A -A
Autor
Beitrag
caligula37
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2005, 13:58
Kurze Vorgeschichte; bis vor kurzem bestand meine Anlage noch aus einem Marantz PM8000, Technics SLPS7 resp. Computer, Kimber Silverstreak (Cinch), Kimber 4PR (LS-Kabel) sowie JBL L80- Lautsprecher.
Seit kurzem habe ich "umgerüstet" auf meine neuen Boxen ASW Cantius 6, die nach einer Kimber 8TC- Verkabelung geschrien (und bekommen) haben.
Nun bin ich am schwanken wegen eines neuen Verstärkers.
Bei mir um die Ecke ist ein Händler, welcher die Atoll- Verstärker IN50 und IN80 vorrätig und mir diese wärmstens empfohlen hat (und mir auch ausleihen würde).
Nun hat er ansonsten leider nur Marantz- Verstärker da, ein Vergleich mit anderen Marken wäre also ausgeschlossen.
Deshalb würde es mich brennend interessieren, ob jemand vielleicht einen der beiden Verstärker schon im Vergleich mit anderen gehört hat.
Oder vielleicht hat jemand Erfahrungen mit anderen Verstärker (>700/800 €) im Zusammenspiel mit den ASW Cantius 6?
Wen's interessiert: hier zwei Tests über die Verstärker:

http://www.tnt-audio.com/ampli/atoll-in80_e.html
http://www.tnt-audio.com/ampli/atoll-in50_e.html

Auch für sonstige Anregungen wäre ich dankbar.
Gruss, Christian
caligula37
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jan 2005, 14:00
ich meinte unter 700-800 Euro..
Wiesonik
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2005, 16:26
Hallo Christian,

die ATOLL-Verstärker solltest Du Dir unbedingt einmal an Deinen Boxen anhören.
Leih Dir den IN 80 aus, weil der gegenüber dem IN 50 das kräftigere und damit stabilere Netzteil hat.
Als Vergleich würde ich durchaus noch einen Marantz vom Händler mit ausleihen.
Unbedingt zu Hause an Deinen Boxen hören !

PS: Sieh doch bitte in der Betriebsanleitung der Cantius nach, welche Empfindlichkeit (Sensitivity)sie hat.
Man kann so besser beurteilen, ob leistungsmäßig der IN 50 nicht auch ausreicht.
taubeOhren
Inventar
#4 erstellt: 26. Jan 2005, 16:38
Hallo,


also ich habe mir die Endstufe Atoll AM100 zur Stereoverbesserung meines Denon AVR3805 zugelegt und es nicht bereut ... ganz im Gegenteil ... Musik hören macht wieder viel mehr Spaß ...
Nun kann ich zwar nix zu Deinen Boxen sagen, aber meine Electra 926 fühlen sich mit dem Atoll wohl


Gruß
taubeOhren
Kj.Ig
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jan 2005, 16:59
Hmmm Atoll wärmstens empfehlen und sonst nur Marantz führen kommt mir irgendwie bekannt vor... kommst du aus Hannover?

Die Verstärker sind garantiert nicht schlecht, ich würde mir aber auf jedenfall noch andere anhören...

Da fallen einem so ein:

NAD C-352 oder C-372
Arcus
Vincent
Primare
Cambridge
Marantz (ich glaube das reicht aber nicht für nen neuen 17er)
Denon

und viele mehr...

Gruß Kj
caligula37
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jan 2005, 19:42
Die Boxen http://www.audiovisi...tius/cantius%206.htm gehen schön tief, daher suche ich nen Verstärker, der eher klare, trockene Bässe hat.
@kj.lg ne, aus Berlin.
Gruss, christian
comeonfc
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jan 2005, 23:06
schau dich doch auf dem Gebrauchtmarkt um, da kriegst du für 800 schon was richtig gutes und musst dich nicht mit den kleinen Marantz etc. naja...
Einen Atoll habe ich gerade hier und den werde ich als 2.-Amp behalten - ein wirklich tolles Teilchen für den Preis!!!
Verkaufe gerade einen Audio exklusiv, wenn Du Interesse hast .... ansonsten mal bei audiomarkt.de oder highendmarkt.de schauen ....
Andreas
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2005, 08:30
Moin Christian,

"der eher klare, trockene Bässe hat"

Dafür ist die Box zuständig, nicht der Verstärker.
Wie siehts denn nun mit der Empfindlichkeit der Cantius aus oder schweigt sich darüber die Betriebsanleitung aus ?

@Comeonfc

Was hat Clockwerk denn am IN 100 "getunt" ?
caligula37
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jan 2005, 13:07
Hallo,
danke erstmal soweit.
Hab mal den Frequenzverlauf online gestellt (26kB) falls das was hilft: http://www.mierzwa.org/pics/cantius6.jpg. Genauere Angaben als im o.g. Link zu den Boxen habe ich leider nicht.
@Comeonfc Ja, der Unterschied vor/ nach Clockwork würde mich auch interessieren. Hab die Pics von deinem P-112 mal angeschaut, aber ohne Hörmöglichkeit an meinen LS
@Wiesonik mit der Kimber- Verkabelung habe ich nen relativ neutralen Klang (subjektiv), mit dem Bass meinte ich nen Verstärker der den (recht wirkungsgradstarken) Boxen nicht im Tieftonbereich (Box geht runter bis 90 Hz ziemlich linear beim Hörtest) die Luft ausgehen lässt.
Gruss, Christian
comeonfc
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jan 2005, 14:02
Hallo,
also was clockwork da genau gemacht hat ist nicht in Erfahrung zu bringen. Ich habe das Gerät selber gebraucht gekauft, obwohl es noch unbespielt war. Auf jeden Fall ist ein clockwork-Kabel mit dabei und die haben den 100er, der 2 Traffos hat umgebaut - jetzt hat er einen Traffo - mehr weiß ich nicht. Die Kühlkörper erscheinen mir (soweit man das von außen sehen kann) rund angeschliffen.
Da ich den Atoll vorher nicht original gehört habe, kann ich da leider kein Vergleich ziehen. Ich wusste aber, dass er tonal schon in der Grundform schon sehr gut zu meinen neutralen Zingalis passt, weil mein Händler sowohl Zingali als auch die Atoll-Geräte im Programm hat, bzw. beim Atoll hatte, und mir das bestätigt hat. Zu dem Kurs, zu dem ich den Amp bekommen habe, habe ich dann zugeschlagen.
Der Audio exklusiv (kostet nur noch 750) ist natürlich in einigen Disziplinen noch besser (vor allem im Bass trockener und noch kontrollierter - ist bei dem Traffo und den riesigen Elkos ja auch kein Wunder - der treibt ja schließlich ohne mit der Wimper zu zucken Elektrostaten an, die mal locker auf ein Impedanzminimum von 1 ohm und tiefer gehen). Ich nutze ihn wie gesagt nur als 2.-Amp, bin aber tonal auch davon begeistert und ich bin da von der simply 845 schon sehr verwöhnt... .
Mit dem Probehören ist das bei Gebrauchtgeräten so eine Sache, das stimmt... dafür hat man dann aber in der Regel Geräte die zum gleichen Preis einige Ligen über den Geräten liegen, die man zum selben Kurs beim Händler auch probehören kann - es sei denn du hast einen Händler der immer gute gebrauchte da hat, dann sind sie aber auch meistens wieder teurer als im Net ....
Grüße
Andreas


[Beitrag von comeonfc am 27. Jan 2005, 14:03 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2005, 14:16
Mahlzeit,

"und die haben den 100er, der 2 Traffos hat umgebaut - jetzt hat er einen Traffo - mehr weiß ich nicht. Die Kühlkörper erscheinen mir (soweit man das von außen sehen kann) rund angeschliffen."

...oder haben sie Dir einen IN 50 (der hat nur 1 Trafo)angedreht, der mit einer IN 100-Frontplatte "getunt" wurde? (Spässle gemacht..)

@Christian
Was heißt denn nun "wirkungsgradstark" als Zahl ausgedrückt ? 80 - 90 - 100 dB/1W/1m ?
Sorry, wenn ich so hartnäckig nachfrage, aber sonst läßt sich das Ganze nicht beurteilen.
Windsinger
Gesperrt
#12 erstellt: 27. Jan 2005, 14:27
@caligula37

Höre Dir unbedingt mal den Denon PMA1500 oder PMA2000
an den Cantius VI an.


Gruss

Windsinger
caligula37
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jan 2005, 19:38
Hi,
die Atoll werde ich in 2 oder 3 Wochen für Sa/So bekommen, da versuche ich dann gute Alternativen zum Vergleich ausleihen.
@Windsinger Ich denke, der PMA1500R MK2 wäre preislich ok (um 800 bis MAX 1000 €). Ist aber vielleicht kein grosser Fortschritt zu meinem PM8000er (oder?).
@Wiesonik Habe leider keine genauen Zahlen.
Im Vergleich zu den alten L80- LS, mit welchen ich am Verstärker (165W RMS/4 Ohm) die Lautstärke auf knapp die Hälfte aufgedreht habe gehe ich mit den neuen Boxen nur auf nen Viertel. Angenehmerweise mit auch bei leisen Lautstärken vorhandenem Bass.
Daher sollt ein 50W/8Ohm Verstärker auch reichen (FB wäre schön).
Bin ansonsten für alle Vorschläge offen.
Gruss, Christian
Wiesonik
Inventar
#14 erstellt: 27. Jan 2005, 20:05
Hallo Christian,

mit den Wattangaben ist das immer so eine Sache....

Wenn Du einen klanglichen Fortschritt machen willst (Deine Cantius sind ja auch wirklich gute Boxen!), lass die Finger von Verstärkern ala Denon, Marantz, Yamaha....(ich meine hier die aktuellen Geräte). Schlechte Verstärker sind das auch nicht (es gibt heute eigenlich keine "schlechten" Verstärker mehr), aber es fehlt bei Ihnen meistens das letzte Quentchen, welches das Musik hören zum Genuss macht.

Bei Deinem Preisrahmen bist Du mit Verstärkern ala Atoll, Arcam (Unisono, wenns etwas teurer sein darf), usw. gut aufgehoben.
Die Geräte sind allesamt gut entwickelt, will heissen, sie sind sauber aufgebaut, haben sehr stabile Netzteile (die 2x50 Watt hast Du dann auch in allen Lebens-(Hör-)lagen)und wirklich nur das notwendige (dafür aber hochwertig!) an Bord.
Ich verspreche Dir, das Du z.B.mit den Atolls Deine Boxen neu erleben wirst.
Zum Hörtest würde ich mir aber durchaus noch 2 weitere Fabrikate besorgen (es gibt ja auch noch andere Händler).

PS: Zu den Atolls gibt es auch eine FB. Die bringt es aber nicht wirklich, weil Du nur die Lautstärke einstellen kannst. Zur Anwahl einer anderen Musikquelle mußt Du aus dem Sessel.

Viel Spass beim Probe hören !
alexhh
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jan 2005, 23:05
Hi Christian!
Im Wesentlichen hat Wisonik ja schon alles gesagt, gegenüber den von dir genannten Verstärkern legt der Atoll 'ne Schippe drauf.
Ich persönlich finde den IN80 schon etwas souveräner aufspielend als den IN50.
Gruß aus Hamburg
Hasenbein

btw. falls du einen Bruder mit meinem Namen hast, grüß den mal
Mohol
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jan 2005, 11:24
Hallo Caligula,

bei welchem Händler in Berlin warst Du ?
Es gibt hier mind. 2, die Atoll führen. Vielleicht rufst Du alternativ beim Berliner Vertrieb an, die können Dir noch andere Händler in Berlin nennen.

Ich bin mir auch sehr sicher, daß du mit einem Atoll alles richtig machst.
Da Du Dir das Teil nach Hause holst zum Probehören, kann eh nichts falsch laufen. Zu Hause ist es immer besser als nur im Laden zu hören und dort zu entscheiden.

Gruß
Dieter
caligula37
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Jan 2005, 14:58
Hallo,
hab mir von ASW den Wirkungsgrad mitteilen lassen: Der Wirkungsgrad der Cantius 6 ist 92,8 dB (2,83 Volt 1 Meter).
@Mohol Bei Boxengross in Kreuzberg. http://boxengross.de/
@alexhh der IN80 hat auch das doppelt so grosse Netzteil (300 VA). Wurde aber tw. etwas mittenschwach beschrieben. --ne, keinen Bruder
@Wiesonik Der Arcam DIVA A80 wäre gerade noch bezahlbar, ist der zu empfehlen (angesichts des 300/ 500€ höheren Preises gegenüber Atoll)?
Gruss,
Christian
Wiesonik
Inventar
#18 erstellt: 28. Jan 2005, 15:52
Hallo Christian,

den Arcam A 80 habe ich noch nicht gehört, kenne aber ziemlich gut den "kleinen" A65plus. Sagen wir es mal so: ich glaube nicht, das aufgrund meiner Hörerfahrungen mit dem A65plus, der A80 gegnüber dem Atoll IN 80 einen Mehrpreis von 300-500€ rechtfertigt

Eines sind die ATOLL mit Sicherheit nicht: Mittenschwach !

Der Wirkungsgrad von 93dB bei der Cantius ist sehr gut !!
Leistungsmäßig betrachtet reicht da der Atoll IN 50 dicke aus, um auch einmal ordentlich "Dampf" zu machen.

Fazit: Letztendlich eine Kostenfrage und die Entscheidung Deines Hörgeschmackes.
Zum Hörtest würde ich wählen: Atoll IN 50 und Arcam Diva A80.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ATOLL
berti01 am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  2 Beiträge
Atoll IN 30 / B+W 685
isogrifo am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  21 Beiträge
Canton Karat 709 + Denon PMA-1500 AE + Kimber 4PR ?
alexxandro am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  3 Beiträge
Atoll
Niko am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 06.10.2003  –  10 Beiträge
Monitor Audio und Atoll?
vacci am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  20 Beiträge
Atoll IN80 oder IN100
Futuit am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  16 Beiträge
MUSICAL FIDELITY , JUNGSON ODER ATOLL
Uwe02 am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  2 Beiträge
Die Qual der Wahl? Atoll oder Marantz
Fluchskompensator am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  22 Beiträge
Asw Cantius ...
DiCraft am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  13 Beiträge
Verstärker für ASW Cantius ML II
Suppenkasper93 am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • ASW
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.232