Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher: Canton Ergo RCL oder Magnat Quantum 507?

+A -A
Autor
Beitrag
mucwhore
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2005, 12:53
Seitdem die Ergo RCL so preiswert geworden ist, scheint es ja keine Box mit besserem Preis-Leistungsverhältnis zu geben, wenn man sich die Kommentare hier im Forum durchliest. Jetzt bin ich auch kurz davor mir ein Paar davon als Front-LS für ein 5.1 System anzuschaffen, habe aber auch gute Testberichte für die neue Magnat Quantum Serie gelesen. Die Quantum 507 liegt im gleichen Preissegment wie die Ergo RCL. Weiss jemand, ob die beiden ungefähr in der gleichen Liga spielen? Ist die Ergo viel besser, weil sie mal deutlich teurer war? Oder ist die Quantum ob der neuen Technik vorzuziehen?

Wäre sehr dankbar für Eure Meinungen!

Gruß,
Dirk
Windsinger
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Feb 2005, 13:01
@mucwhore

Lege ein paar Euros drauf und kaufe Dir die ASW Cantius VI. (890 EUR das Paar)

Die RCL hatte ich auch 4 Wochen,
haben mich aber dann durch Ihren aufgeblähten Bass genervt.

Gruss

Windsinger
mucwhore
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Feb 2005, 15:53
Windsinger, danke für den Tipp. Finde die ASW Cantius VI aber nur noch bei einem Anbieter und dort für 999,- Euro - immerhin fast das doppelte des Preises der Canton Ergo RCL. Ist sie das wirklich wert? Da Auslaufmodell kann man sie wahrscheinlich auch nicht mehr Probehören...

Gruß,
Dirk
AndreasKa
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Feb 2005, 16:38
Hi, wenn Du sie als Front-LS eines 5.1 Systems verwenden willst, würde mich mal interessieren, welcher digitale Verstärker genug Leistung für die Canton Ergo RCL liefert.
Gruß, ak.
mucwhore
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Feb 2005, 17:15
ak, die Frage habe ich mir noch gar nicht gestellt. Ich beutze bislang einen kleineren Pioneer AV-Receiver (VSX712 oder so ähnlich). Mein Lautsprecherset ist ebenfalls nicht gerade High-End (welches es ist schreibe ich besser nicht, sonst brecht Ihr die Diskussion mit mir vielleicht sofort ab ;-). Ich habe aus den Berichten über die Ergo RCL nicht herausgelesen, dass sie einen besonders starken oder stabilen Amp benötigt - ist das aber doch so? Wenn ja, wären die Magnat Quantum 507 oder die ASW Cantion VI in dieser Hinsicht genügsamer?

Kann man die Verstärkerproblematik vielleicht mit einem zwischen AV-Receiver und Boxen eingeschliffenen Stero-Endverstärker entschärfen? Dieser Trick wird zumindest für den Einsatz des RCL'schen Entzerrers empfohlen:

http://www.stereoplay.de/d/2406

Sorry, wenn ich Anfängerfragen stelle. Bin sehr dankbar für Eure Antworten!

Gruß,
Dirk
Friend_of_Infinity
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2005, 17:22

für 999,- Euro - immerhin fast das doppelte des Preises der Canton Ergo RCL.


Schaust Du hier: www.hifi-forum.de/in...039&postID=4064#4064

Viel Erfolg!
Torsten_Adam
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2005, 17:29

mucwhore schrieb:
Seitdem die Ergo RCL so preiswert geworden ist, scheint es ja keine Box mit besserem Preis-Leistungsverhältnis zu geben, wenn man sich die Kommentare hier im Forum durchliest. Jetzt bin ich auch kurz davor mir ein Paar davon als Front-LS für ein 5.1 System anzuschaffen, habe aber auch gute Testberichte für die neue Magnat Quantum Serie gelesen. Die Quantum 507 liegt im gleichen Preissegment wie die Ergo RCL. Weiss jemand, ob die beiden ungefähr in der gleichen Liga spielen? Ist die Ergo viel besser, weil sie mal deutlich teurer war? Oder ist die Quantum ob der neuen Technik vorzuziehen?

Wäre sehr dankbar für Eure Meinungen!

Gruß,
Dirk


Hallo Dirk,
du sollest die LS vergleichen, in dem du sie anhören gehst.
Die Meinungen hier, so gut sie auch gemeint sind, spiegeln immer den eigenen Geschmack wieder.
Also Preisleistungsverhältniss hin, neuere Technik her, selbst anhören ist hier der einzig richtige Weg.
Wenn du dir LS nicht anhören kannst, dann verzichte auf den (Fehl-)Kauf.
Windsinger
Gesperrt
#8 erstellt: 02. Feb 2005, 17:45
Die ASW Probe zu hören ist wahrscheinlich nicht so einfach.
Der Lautsprecher ist aber unter Kennern ein Geheimtip.

@mucwhore

Wo kommst Du denn her, stelle mich und die ASW gerne zu Verfügung, kannst auch Dein Equipment mitbringen.

Gruss

Windsinger
mucwhore
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2005, 18:28
An Windsinger:
Danke für das Angebot! Bin in München, und Du? Hattest Du eigentlich diesen 'aufgeblähten Bass' mit dem Entzerrer nicht kompensieren können? Lag es vielleicht an der Raumakustik?

An Torsten:
Hmm..., sicher hast Du recht. Aber man hört auch hier immer wieder wie unterschiedlich dieselben Boxen in verschiedenen Räumen klingen. Macht es dann überhaupt Sinn im optimierten Hörraum des Händlers zu entscheiden? Und mehrere Boxenpaare zum Probehören nach Hause zu holen und wieder zurückzubringen ist doch bestimmt erst bei teureren Boxen üblich, oder?

An FoI:
Danke für den Tipp! ;-) Dann werde ich heute abend mal im MMarkt vorbeischauen, und wenigstens die RCLs mal vorhören und anschauen.

An Alle:
Kann jemand etwas mit dem Tipp bzgl. des Einschleifens des Entzerrers zwischen AV-Receiver und Stereo-Endstufe anfangen? Wird dann das Signal nicht zweimal verstärkt? Ich wüsste nicht, dass ich bei meinem Receiver kanalfein einstellen kann, ob er als Vorverstärker oder Vollverstärker fungieren soll.

Gruß,
Dirk
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Feb 2005, 18:42
weiss jemand ob es noch eine andre anschlussmöglichkeit für die control unit gibt?
also nicht zwischen vor und endstufe.
auch nicht über tape monitor.
kann mir jemand helfen?
Stefan
Windsinger
Gesperrt
#11 erstellt: 02. Feb 2005, 19:40
@mucwhore

Boah, zu weit, komme aus Trier.

Aber in München könntest Du eine Chance haben die ASW zu hören, ist doch eine Weltstadt.

Deutschland braucht Bayern, Bayern braucht Deutschland, oder so...

Gruss

Windsinger
McFly1981
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Feb 2005, 11:09
Hallöchen,
ich melde mich auch mal, weil ich genau den gleichen Gedanken hatte (Kauf Ergo oder 507).
Allerdings ist mir klar geworden, dass gerade das Thema Canton RC-L ein richtiges Streitthema im Forum ist.
Es ist halt doch Geschmackssache.
Nur werde ich mich wahrscheinlich für die Quantum Serie entscheiden, da ich einen sehr starken Sub habe und von Vorne ein bisschen mehr Neutralität im Bassbereich erwarte.
Die Magnat sind nur 2 1/2 Wege und die Canton echte 3 Wege mit dicken Bässen.
Ich möchte zudem auch Heimkino verbessern und das erscheint mir mit den Quantum etwas besser.
Aber Du hast ja bestimmt auch den Test in der Stereoplay gelesen .
Würde mich mal interessieren wie Du dich entschieden hast.

p.s. Aber die ASW sind tatsächlich ein Geheimtip!
Panther
Inventar
#13 erstellt: 04. Feb 2005, 11:25
Hi McFly,

wie bist Du denn zu Deiner Entscheidung gekommen? Hast Du denn beide LS schon gehört, am besten im direkten Vergleich und das optimalerweise auch noch daheim?

Dass in diesem Forum viele Teilnehmer ihre jeweilige Meinung posten und sich über ihre unterschiedlichen Standpunkte streiten, deutet um so mehr darauf hin, dass Du Dir eine eigene fundierte Meinung bilden musst, wenn Du *wirklich* zufrieden mit Deiner Entscheidung sein möchtest.

Rein technisch gesehen ist die Quantum sicher der modernere Lautsprecher. Nur was hilft das für sich alleine? Anhören!!!

Grüße

Panther
McFly1981
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Feb 2005, 12:17
Hallo Panther,

natürlich hast Du recht, wenn Du sagst dass man den Lautsprecher Probe hören muss.

Allein aus meinem Beitrag hättest Du heraushören können, dass es mir nicht um neue Boxen geht.

die Canton habe ich natürlich schon Probe gehört.

Das ist bei den Quantum schon ein bisschen schwieriger, da im meinem Raum bisher kein Händler die Boxen ausstellt.

Aber natrülich werde ich vor dem Kauf die Boxen Probe hören.

Ich denke jedoch, dass man Aufgrund von Aufbau einer Box, sowie den Testwerten und man einen Vergleich hat ( Hier z.B. Test RC-L), die Ausrichtung beim Klang erkennen kann.

Ich habe allerdings auch noch ein Problem bei den Quantum zu klären, nämlich die wandnahe Aufstellung (Haus leider falsch gebaut).

Was den Punkt "streiten" betrifft, so sollte man dies nicht überbewerten.

Nur manchmal verwirren mich die Beiträge aufgrund fehlender Objektivität.

Für andere macht das dann wieder den Reiz aus.
terranocrom
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Feb 2005, 03:05
fallst du dich für die rcl entscheidest hätte ich ein paar für dich in kirsche für 550€
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 902, Magnat Quantum 507 oder Elac 207?
probegthilli am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  7 Beiträge
Canton Fonum 2000 oder Magnat Quantum 507? Oder gar keine?
andi*s am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  3 Beiträge
magnat quantum 507 oder Elac FS67
Rainflow am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
Canton Ergo RCL oder 900 DC ?
Espresso1980 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  13 Beiträge
Canton Ergo RCL
newnoiserockt am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  15 Beiträge
Magnat Quantum 507 richtig antreiben!
tomek1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  12 Beiträge
Verstaerker fuer Canton ERGO RCL
Unicorn78 am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  27 Beiträge
Canton Ergo-RCL - welcher Verstärker?
Jovan-RCL am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  60 Beiträge
Neue Lautsprecher besser als Magnat Quantum 507!
$$$Sneijder$$$ am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  60 Beiträge
Magnat MA 800 oder doch Voll-Röhre (z. B. Destiny) bzw. Entschärfung der Canton Ergo RCL
ms303 am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMuside
  • Gesamtzahl an Themen1.362.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.946.329