Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klassik-Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
oli77
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Feb 2005, 19:12
Gibts gute Tipps zum Probehören für Lautsprecher für klassische Musik.
Max. 1000€ das Paar, mehr ist derzeit nicht drin.
Danke oli77
Lagavulin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Feb 2005, 19:26
Nimm ein Paar Nubert NuWave 35 mit ATM35. Da kann man nichts falsch machen. Zur Zeit kann man sie übrigens ohne Versandkosten testen.

Lagavulin
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Feb 2005, 20:46
@lagavulin...Deine Empfehlung erinnert mich so an die Sprüche mancher Waschmaschinen-Verkäufer: "Nehmen Sie mal am besten die hier...die habe ich auch!"

Ich habe nichts gegen Nubert, aber eine Frage sollte immer mit Verantwortung behandelt werden, dazu gehört mehr, als nur platt sein Lieblingsprodukt zu empfehlen...! Etwas mehr Mühe und Substanz in deratigen Postings wäre durchaus angebracht, sonst läuft der Wert gegen Null!

@oli77...mit dem Budget hast Du schon eine beachtliche Summe in den Raum gestellt, da sollte man sich mit ausreichend Zeit und Mühe an die Sache heranmachen! Der immer genannte Grundsatz sollte auch hier gelten: Immer selber anhören, denn alle Test- und Werbeschreiben können keine Aussage treffen, ob Dir der Klang eines Lautsprechers auch wirklcih gefällt...oder trinkst Du einen 200EUR-Rotwein, der zwar vom Weinpapst Parker 98 von 100 Punkten bekommen hat, auf Deiner Zunge aber eher wie Balsamico-Essig schmeckt? Nur Dein Ohr ist der Maßstab, es gibt keinen allgemeingültig guten Klang...und somit kann man(n) bei Lautsprechern durchaus auch ALLES falsch machen! Also immer beim guten Fachhändler probehören (Termin machen) und immer mit eigener Musik hören...viele Händler verleihen die Lautsprecher auch gegen Kaution zur Probe nach Hause, so kannst Du die LS auch in den eigenen vier Wänden testen!

Für genauere Tips beantworte doch bitte mal folgende Fragen: Wie groß ist Dein Raum, was für eine Anlage soll an den LS spielen, was hast Du bisher für LS gehabt?

Grüsse vom Bottroper
oli77
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Feb 2005, 21:21
danke für die antworten!!!

nubert ist schon mal ein toller tipp, da ein risikofreies testen in den eigenen vier wänden nicht selbstverständlich ist - v.a. weil (bisher einzigartig) dieses angebot auch für österreich gilt, wo ich ja nun sitze.

meine anlage ist erst im entstehen - derzeit ein marantz cd 5400 ose bei mir...

verstärker noch nicht fixiert, habt ihr noch tipps, vielleicht in kombi zu den nu's?

mein zimmer wo die anlage rein soll hat eine dachschräge (jedoch relativ hoch angelegt), holz am boden und an der decke. couch gegenüber gross einige "schallbrecher" (cd-türme, raumteiler, etc.). breite knapp über 3m (daher kompaktboxen wohl sowieso etwas zu favorisieren, oder?).
insg. 25qm

so nun legt los, bin für alle (konstruktiven) vorschläge zu haben!

oli77
arcamalpha
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2005, 21:25
Hallo oli77,


oli77 schrieb:
Gibts gute Tipps zum Probehören für Lautsprecher für klassische Musik.
Max. 1000€ das Paar, mehr ist derzeit nicht drin.
Danke oli77


jetzt mal was unorthodoxes: bei EUR 1.000,- kannst Du nichts falsch machen, wenn Du folgendes beachtest:

(1) Suche Händler in Deiner Nähe auf, nimm dir Zeit und einige CD´s (?) aus verschiedenen Musikrichtungen (die Du gut kennst) mit.

(2) So wirst Du 3-5 LS finden, die Dir wirklich klanglich und optisch zusagen.

(3) Wichtig ist jetzt, dass Du die LS probehalber auch mal bei Dir zu Hause hören kannst (Wer kauft für 2000 "Märker" die Katze im Sack???)

Direkte LS-Tipps werden Dir leider nicht viel weiterhelfen, da die komplette Kette aus Signalquelle, Verstärker etc. zählt.

gruss arcamalpha
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Feb 2005, 21:42
Hallo...ich würde die Sache anders angehen und mich auf keinen Fall auf einen LS-Hersteller "einhören"! Ich habe zwar nichts gegene Nubert, da gibt es sicher einige sehr schöne Lautsprecher, aber ich würde anfangs immer mehrere Varianten anhören! Sicher hast Du in Österreich oftmals das Problem, das dort noch die HiFi-Wüste existiert, aber viele der namhaften LS-Hersteller sind auch in Austria in den größeren Städten vertreten! Viele Händler bieten beim Online-Verkauf auch die kostenfreie Rücknahme innerhalb von 14 Tagen am, ansonsten würde ich die Hersteller wegen der Fachhändler direkt kontakten!

Ich würde mal folgende LS anhören, wobei ich auch immer mal eine Preisklasse tiefer schauen würde, oftmals lauern da Überraschungen! Kompakt-LS sind sicher die vorzuzihende Alternative, obwohl auch einige Standboxen in kleinen bzw. schmalen Räumen sehr schön spielen!

http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_xq_1_ahorn.php
http://www.hifi-

http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_q_5_maple.php

http://www.hifi-regl...senholz-echtholz.php

http://www.hifi-regl...2_buche-echtholz.php

http://www.monitoraudio.de/products/silver/series/s5.htm

http://www.monitoraudio.de/products/silver/series/s2.htm

Auch ein z.Zt. ganz heisser Tip: http://www.lostinhifi.de/ und dann über PRODUKTE-SONDERANGEBOTE...die KEF QX3, klanglich ein echter Leckerbissen!

Ich würde mir die LS (bzw. einen Teil davon) bei einem Händler anhören und mir dazu auch entsprechende Verstärker empfehlen lassen! Sicher ganz interessante Produkte findest Du bei NAD mit dem C352, bei Rotel mit dem RA-02, bei Cambridge mit dem Azur 540A oder auch bei Marantz mit dem PM7200

Abschließend solltest Du Dich wegen der Raumakustik hier im Forum mal in das Forum AKUSTIK einlesen, denn ich vermute mal, daß dort sicher etliche Probleme auftreten könnten, die ein großes Potential an Klangverbesserung zulassen

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 05. Feb 2005, 21:44 bearbeitet]
blackjack2002
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2005, 22:16
Servus Oli.
Ich bin auch aus Österreich und da ist es wie mein Vorredner gesagt hat etwas schwerer die richtigen Händler.. (+ Anhörmöglichkeiten) zu finden.
Wenn du vielleicht mal Zeit hast, schau mal bei www.hifiaktiv.at bzw. ruf mal Hrn. David Messinger an. Dies soll keine Schleichwerbung sein. Habe selber schon mit Hrn. Messinger gesprochen. Kommt mir sehr kompetent vor und hat auch tolle Vorschläge.

Grüße

Blackjack2002


[Beitrag von blackjack2002 am 05. Feb 2005, 22:17 bearbeitet]
oli77
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Feb 2005, 23:04
Danke, danke, danke.

Das Probehören kann beginnen, mal gespannt was es wird!

Hifiaktiv klingt gut, is aber auch über 500km weg...

oli77
Lagavulin
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Feb 2005, 23:14

TakeTwo22 schrieb:
@lagavulin...Deine Empfehlung erinnert mich so an die Sprüche mancher Waschmaschinen-Verkäufer: "Nehmen Sie mal am besten die hier...die habe ich auch!"

Ich habe nichts gegen Nubert, aber eine Frage sollte immer mit Verantwortung behandelt werden, dazu gehört mehr, als nur platt sein Lieblingsprodukt zu empfehlen...! Etwas mehr Mühe und Substanz in deratigen Postings wäre durchaus angebracht, sonst läuft der Wert gegen Null!



Ähh, sorry? Meine Antwort war immerhin so lang wie seine Frage. Natürlich wäre es für eine richtige Antwort von Bedeutung gewesen, etwas mehr von den Raumlichkeiten zu wissen. Aber hey, so wie man in den Wald ruft kommt es auch heraus. Kurze Frage = kurze Antwort.

Immerhin wurde die Musikart angegeben - sonst hätte ich noch die entsprechenden NuBoxen oder NuLines in die Waagschale geworfen .

Aber was solls - wird doch eh auf die Nuberts hinauslaufen.

Aber Warnung: diese Boxen sind gefährlich. Ich bin mal spät nachts nach Hause gekommen und wollte nur ganz kurz für fünf Minuten noch etwas Musik hören. Genauer gesagt: einfach nur den Anfang aus der Carmen Suite von Bizet. Netter Versuch - ich musste mir bis ins Morgengrauen die ganze CD anhören, da mich die Musik vollkommen gefesselt hat!

Soviel zur Qualität der NuWave 35 mit ATM 35.

Lagavulin


[Beitrag von Lagavulin am 05. Feb 2005, 23:15 bearbeitet]
Bernstein
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2005, 13:00
Hallo Oli,

da würde ich Dir nahelegen die Dynaudio 52SE anzuhören.
Auch wenn dieses preislich etwas höhergelegen ist (1250 VP), könnte es zu den etwas höhenlastigen KEFs eine Alternative sein. Auszeichnend für diese LS sind die seidigen Höhen und die Wiedergabe von kleinsten Details. Bei den KEFs wird Dir anfangs die sonore Violine gefallen, bzw. die Energie im Hochtonbereich, aber im Endeffekt wirkt das alles zu spitz um wirklich zu genießen. Wobei die KEFs auch sehr gute Seiten an sich haben. Ich würde (wie alle Anderen Dir geraten haben) ein bisschen Probehören. Tannoy Sensys DC1 wäre auch eine Alternative, wobei diese imho etwas kühler aufspielen wie die KEFs. Gegenüber den Dyn. hatte hinsichtlich Tonalität und Bühnenabbildung nicht allzu viele Chancen, wobei hier der Geschmack entscheidet. z.B. die Staffelung war ein tick "tiefer" etc. etc.

Ich habe das schon soweit hinter mich gelassen, sodass ich auf meine LS warte darf kommen hoffentlich bald,

MfG Bernstein
oli77
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Feb 2005, 16:47
Danke für die Antworten!

Werde mich ins Probehören stürzen und dann vermelden was es geworden ist...


Oli77
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für klassische Musik
Thimo5 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  36 Beiträge
Lautsprecher - nicht zu teuer - für klassische Musik
kendal_z am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  9 Beiträge
Lautsprecher für <1000 Euro ??
saint.panda am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  11 Beiträge
Suche gute Lautsprecher für max 400?
Akitoyo am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  10 Beiträge
Tipps für kompakte, unkritische Lautsprecher
Tomalak am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  17 Beiträge
Suche Lautsprecher (max. 1000?/Paar) für meine Stereoanlage
josh_435 am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  36 Beiträge
Lautsprecher bis 1000 ? / Paar
DerAir am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher für ~15qm + klassische Musik
voodoo44 am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher für klassische / Film-Musik in 12m²
likunder am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  2 Beiträge
Paar Lautsprecher für 20qm Zimmer bis 1000?
driverlol am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.177