Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel zahlen für einen B260s?

+A -A
Autor
Beitrag
hydro
Stammgast
#1 erstellt: 15. Feb 2005, 15:54
Hi,

wer kennt sich mit den Gebrauchtpreisen von Revox aus - hab ein Gebot für einen überholten B260s mit 1100 Euro.

Danke

PS Unter Allgemein hatte ich die Suche nach einem Händler der noch Revox hat - ist kein absichtliches Doppelposting - dachte ich habe hier mit der Preisfrage mehr Chancen...


[Beitrag von hydro am 15. Feb 2005, 15:56 bearbeitet]
Albus
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2005, 11:08
Tag hydro,

das Warten zeigt ein Moment der Erfahrung, heißt: das Angebot derartiger Geräte ist eng, so sehr eng, dass jedes Gerät seinen Preis macht.

Zur Orientierung nenne ich einmal ehemalige VK-Preise. Das graue Modell B 260 = DM 2.750 in 9/1990, schwarz-goldene Version B 260-S US$ 2.500 9/1988, auch in Deutschland für DM 3.600. - Die realen Verkäufe sahen aber bereits damals auch so aus: B 260 für DM 1.800 gekauft, B 160 für DM 600 als Restexemplar gekauft, Listenpreis DM 1.600.

Das auf Euro 1.100 lautende Angebot steht rechnerisch bei DM 2.150, bezogen auf (ehemals) DM 3.600, also annähernd 60% des Neupreises (Listenpreis).

Die Frage stellt sich, was denn als Generalüberholung aufwändig gemacht worden war, Wartung, extra Instandsetzung oder Tuning? Die B 260 bzw. B 260-S sind in der Technik aufwändig und auf Langzeitstabilität angelegt. Die zwei Platinen sind gut bestückt, wenn die Filter des Empfangsteiles auszutauschen waren, mit Neujustage verbunden, das ist sehr zeitraubend. Wenn vom Audio-Board nur nichts oder vielleicht ein oder zwei Kondenstoren zu erneuern waren, dann war's nicht kostpielig für die Werkstatt. Bei meinen drei B ... ist noch nie etwas fällig gewesen, der B 261 ist 20 Jahre im Betrieb, der B 260 13 Jahre.

Summe, nach meiner Ansicht: Mit werterhaltender oder werterhöhender Generalüberholung könnte der Preis für einen B 260-S gerechtfertigt sein (Euro 1.100). Wenn nur übliche Durchsicht und marginale Erneuerungen von vereinzelten Bauteilen, dann ist das Gebrauchtangebot in Höhe von Euro 1.100 zu teuer, Euro 900 hielte ich für das Maximum, unter 50%. Ein üblicher Tuner würde für 20-30% des Neupreises gehandelt werden.

An den Anfang zurück; jedes Gerät macht seinen Preis, es gibt für Derartiges keinen volatilen Markt, die Schwarz-Gold-Version war ursprünglich markant teurer gemacht worden, bei fast identischer Technik.

MfG
Albus
hydro
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2005, 12:33
Hallo Albus,

nun, leider war bis jetzt nichts Zuverlässiges über den technischen wie optischen Zustand zu erfahren. Ob überhaupt eine Reparatur notwendig wird, bleibt dahingestellt. Einzige Aussage war, dass das Gerät vor Auslieferung überholt wird.

Auch scheint mir die vorhandene Orginalverpackung und Anleitung - für einen Nicht-Sammler von geringerem Interesse - den Preis nach oben zu treiben.

Und so steht man da und sinnt nach, ob sich das Warten nun lohnen möge oder nicht - und mithin verrinnt die Zeit.

Gruß hydro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU V220/Technics SL-PG470A - wieviel dafür zahlen ?
hifijurienewbie72 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  4 Beiträge
Wieviel Euro für einen Verstärker ?
Boxtrot am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  17 Beiträge
Wieviel Verstärker für`s Geld ?
sinnsucher am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Endstufe: Wieviel power?
MarkusVertSkate am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  17 Beiträge
wieviel watt rms für 60-70m²
momo87 am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  10 Beiträge
wieviel muss ich für eine Stereoanlage veranschlagen ?
plexybs am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  6 Beiträge
Wieviel Sound für ~ 200? ?
vw-käfer am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  8 Beiträge
Roksan Kandy CD StandBy? Wieviel wert?
MarcelS am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  3 Beiträge
Wieviel Watt Verstärkerleistung für 4 Magnat All Ribbon 10
mr.bareknuckle am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  11 Beiträge
Mein erster StereoAmp. Wieviel muss man anlegen ?
HerrOhlson am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedPu_der_Zucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.237
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.753