Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel ausgeben für Instrumententrennung, Staffelung?

+A -A
Autor
Beitrag
Tomaudioi
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mai 2010, 11:17
Hallo Zusammen

möchte meine Anlage etwas aufwerten, (oder fals nötig ev. alles neu.?)

mein Ziel: saubere instrumenten Trennung/Ortung, Staffelung, schöne Bühne.

was muss ich ausgeben um dies zu erreichen?

Währe dies mit meinen Komponenten überhaupt möglich?

Meine Komponenten:

Vorstufe: Technics SU-C800U
Endstufe: Technics SE-A900S
CD-Player: Technics SL-PS770D
Tuner: Technics ST-GT550
Tapedeck: Technics RS-TR575M2

bis Jetzt hatte ich (Im Moment habe ich) als Lautsprecher WHD BR180A, in einem anderen Treat wurde mir geraten diese zu ersetzen um ein Besseres Ergebniss zu erzielen.

Reicht es aus die LS zu ersetzen um obig definierte Ziele zu erreichen, oder vermögen meine Komponenten so etwas nicht zu Leisten?, und ich sollte mir gleich n Accuphase oder was Aenliches zulegen, oder reicht es effektiv nur die LS auszutauschen? fals Ja, wieviel sollte ich für neue LS zu den obigen Komponenten einplanen? (reichen 1700 Euronen?) oder müsst ich Da schon höher gehen? (2000 Euronen - 3000? wieviel währe sinnvoll?)

schon mal Danke

mfG.


[Beitrag von Tomaudioi am 30. Mai 2010, 11:21 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2010, 12:41
Für das


Tomaudioi schrieb:
Ziel: saubere instrumenten Trennung/Ortung, Staffelung, schöne Bühne.


würde ich versuche, die einzelnen Schallentstehungsorte möglichst nah zusammenzuhalten.

Dahere würde ich Dich einmal auf Breitband- oder Koaxiallautsprecher aufmerksam machen -- allerdings nicht die Sachen aus der CarFi-Autoabteilung

Koaxiale LS dürfte es von Tannoy und anderen Marken geben, sind aber, da etwas ungewöhnlich, etwas hochpreisiger.


Mal was anderes: Wie erst meinst Du es mit dem "Hör mal wer da hämmert"? Wenn Du (mindestens) eine Stichsäge und keine zwei linken Hände hast, gäbe da noch eine andere Möglichkeit
Ueli
Inventar
#3 erstellt: 30. Mai 2010, 12:42
@ Tomaudioi

Schwebt Dir ein konkretes Klangbild vor, was Du schon woanders gehört hast, oder sind Deine Vorstellungen eher allgemeiner Art?

Von Staffelung und Bühnendarstellung kann man eigentlich nur bei Liveaufnahmen sprechen, wo es wirklich so etwas wie eine Bühne gab.

Bei vielen Studioproduktionen dagegen ist Bühnendarstellung eher eine Schimäre. Man sucht da allzuleicht nach einer Sache, die es gar nicht gibt.

Übringens habe ich als Stereohörer über Jahre versucht, den "Livecharakter" von Orchestern oder Jazzformationen mit meinen wechselnden Ketten zuhause nachzubilden, bin aber letztlich im Großen und Ganzen gesehen gescheitert.

Ueli
Tomaudioi
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mai 2010, 20:15
Hallo

@anymouse:

Danke für den Tip. muss mir fals ich mal die Gelegenheit erhalte mal sowas anhöhren. (Kan mir bei dieser Technik sowol pro als auch Kontra vorstellen.)

betreff

Mal was anderes: Wie erst meinst Du es mit dem "Hör mal wer da hämmert"?

sollte eigentlich heissen "Hör mal was Da Hämmert" und sollte auf meine Anlage gemünzt sein.
Hab aber schon ne Stichsäge und n Akkubohrer zuhause, allerdings fehlt mir leider etwas der Platz zum Werkeln

@Ueli
Hallo


Schwebt Dir ein konkretes Klangbild vor, was Du schon woanders gehört hast, oder sind Deine Vorstellungen eher allgemeiner Art?
sind ehner Allgemeiner Art/Natur.

zu

Von Staffelung und Bühnendarstellung kann man eigentlich nur bei Liveaufnahmen sprechen, wo es wirklich so etwas wie eine Bühne gab.

O.K. muss mir in diesem falle noch die einte oder andere gute Liveaufnahme suchen...
Die Erfahrungen die ich bis jetzt mit instrumententrennung sammeln konnte sind meist von ner LED Zeppelin CD (oder auch per zufall mal von ner anderen Aufnahme von der ich es nicht erwartet hätte) Bei besagter CD da höhre ich die Gitarre ganz rechts, den Bass etwas daneben, Schlagzeug in der Mitte (allerdings etwas zerrissen), usw. auch sind die ortbahren Instrumente deren Ort noch etwas diffus und erfordert meist "Augen auf einschlafstellung" und etwas konzentrierteres/wacheres Lauschen.

Danke!! noch für die Schilderung/Weitergabe Deiner Erfahrung betreff nachbildung des Livecharakters!


[Beitrag von Tomaudioi am 30. Mai 2010, 21:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Infinity Studio Monitor 150" Wieviel dafür noch ausgeben??
dresi70 am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  3 Beiträge
Ausgeben
Gonzo-Zero am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  7 Beiträge
Wieviel soll ich für die einzelnen Teile einer aktiven Kette ausgeben?
A.Kralle am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  6 Beiträge
Wieviel Sound für ~ 200? ?
vw-käfer am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  8 Beiträge
REGA Planet 2000 oder mehr Geld ausgeben??
Jungblut am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  18 Beiträge
Ein Anfänger fragt: Kompaktanlage - worauf achten? Wieviel ausgeben?
Angie_57 am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  11 Beiträge
Wieviel Euro für einen Verstärker ?
Boxtrot am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  17 Beiträge
Wieviel Verstärker für`s Geld ?
sinnsucher am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Wieviel zahlen für einen B260s?
hydro am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  3 Beiträge
Wieviel für Marantz CD 17
Forrest-Taft am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.488