Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kef Q1 oder so

+A -A
Autor
Beitrag
Andi76
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2005, 23:47
Hi,
ich besitze zur Zeit 20 Jahre alte Lautsprecher von Canton, die damals 1300 DM gekostet haben, und bin damit klanglich zufrieden. Nun möchte ich mir allerdings gerne eine Surround-Anlage zulegen, habe aber beim Probehören festgestellt, dass bei so mancher Surround-Anlage gutes altes Stereo-Material irgendwie schräg bzw. unausgewogen klingt. Oder anders gesagt: Es gibt CD's, die klingen mit ner Surround Anlage deutlich eindrucksvoller, es gibt aber auch CD's, die erheblich an Harmonie und Wärme verlieren. Möglicherweise ist es vielleicht so, dass eine Surround-Anlage schon verdammt gut eingestellt und dem Raum angepasst sein muss, um immer gut zu klingen. Mit Stereo-Lautsprecher hat man es da wohl leichter. Also würde man vielleicht auf Nummer sicher gehen, wenn man eine Anlage hat, die sowohl im Stereo-Betrieb, als auch im Surround-Betrieb funktioniert.
Zum zweiten habe ich vor einiger Zeit die Q1-Lautsprecher gesehen, die mir optisch gut gefallen. Übliche Kombination ist dann ja 4x Q1, 1x Q9c und Subwoofer von Kef. Oder wäre es nicht vielleicht sinnvoller, größere Standboxen von Kef zu nehmen, keinen Subwoofer, die Q10c für Surround und die Q1 für hinten. Kann man beliebig kombinieren ?
Ich bevorzuge einen warmen Klang, ohne spitze Höhen, kann mir da jemand den passenden Verstärker empfehlen, oder kann man durch eine intensive Raumdämpfung schon das meiste erreichen ?
Vielen Dank.
Gruß
Andreas
Wilder_Wein
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2005, 00:03
Hallo,

also mit den Kef liegst Du schon mal sehr gut, ich bin allerdings nicht ganz neutral, da ich bekennender Kef Fan bin. Letztlich ist alles eine Sache des Budgets, 4 x Q1 mit einem Sub klingen schon sehr gut. Wenn ich allerdings die Wahl hätte, dann würde ich als Frontlautsprecher die Q7 und hinten die Q1 wählen. Einen Sub kannst Du dir dann erst mal schenken, die Q7 hat nämlich in dieser Bezieheung ausreichend potential. Beim Center bin ich mir nicht ganz sicher, ob groß oder klein, es gibt sogar Leute, die nutzen gar keinen.

Das große Problem stellt in meinen Augen der AV Receiver dar. Wenn Du hier ein Gerät mit einer top Stereowiedergabe haben möchtest, dann wird es schon um einiges teurer.

Gruß
Didi
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2005, 00:28
Da kommen auch schon alle Kef'ler eingeflogen...
Kann Wilder Wein nur recht geben.
Wenn Du auch gerne Stereo hörst, würde ich auch die Q7 als Front-LS vorziehen.
Evt findest Du ja noch einen, der eine ähnliche Kombi aufbauen will, denn dann könntet ihr die nicht einzeln beziehbaren Q1 auch als Center benutzen (finde den Q9c etwas überteuert).
Einen guten Center, wirst Du, falls Du mal einen hattest, wahrscheinlich nicht mehr missen wollen, erst recht, wenn Ihr zu mehreren Filme schaut.
Phantom-Modus mit zwei Q7 als front geht aber auch gut, wenn man brav in der Mitte sitzt.
peter63
Stammgast
#4 erstellt: 27. Feb 2005, 00:40

Andi76 schrieb:
...dass bei so mancher Surround-Anlage gutes altes Stereo-Material irgendwie schräg bzw. unausgewogen klingt. Oder anders gesagt: Es gibt CD's, die klingen mit ner Surround Anlage deutlich eindrucksvoller, es gibt aber auch CD's, die erheblich an Harmonie und Wärme verlieren...

ist nicht ganz klar was Du meinst.
Eine reine Stereoanlage klingt sicher ausgewogener, aber wenn Du meinst, Stereo-CD jetzt mit 5 LS hören zu müssen....sooo ist das nicht gedacht!

Man kann auch gut mit einer ordentlich auf- und eingestellten Surround-Anlage nur "reines" Stereo auf 2 Kanälen hören. Mit solchen Brüllwürfel-Systemen geht das natürlich nicht. Aber eine Kompaktbox wie die Q1 sollte das schön können.

Andi76 schrieb:
..Ich bevorzuge einen warmen Klang, ohne spitze Höhen....oder kann man durch eine intensive Raumdämpfung schon das meiste erreichen ?

da ist ne Q1 schon mal eine gute Voraussetzung
Andi76
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Feb 2005, 17:49
Hi,
vielen Dank für die Antworten.
Hat mich darin bestätigt, dass ich mit den Kef nicht ganz falsch liege.
Eine gute und allerdings auch ziemlich teure Kombination scheint mir folgende zu sein:

2 x Q7 Front
1 x Q10c Center
2 x Q1 Rear

weil,
ohne Subwoofer auszukommen scheint mir vorteilhaft, nach eigener Erfahrung aber auch nach allem, was ich darüber in letzter Zeit gelesen habe. Beispielsweise stand letztens in einer Fachzeitschrift, dass in schwierigen Räumen die Aufstellung des Subwoofers sehr sorgfältig erfolgen sollte und wenn dennoch Brummgeräusche bzw. nichtlinearer Frequenzgang aufgrund der Räumlichkeit nicht wegzubekommen seien, sei die letzte Lösung zwei Subwoofer zu benutzen.

weil,
im Stereo-betrieb hat man mit den Q7 gute Stereolautsprecher

weil,
im Surround-Betrieb ist der wichtigste Lautsprecher der Center, der sollte genauso gut sein wie die Frontlautsprecher.

Nur wie gesagt, ist der Preis ziemlich hoch. Würde halt bedeuten, dass ich mein altes Auto noch ein oder zwei Jahre länger fahre.

Eine Frage hätte sich noch,
wenn man kein Subwoofer benutzt, von welchen Lautsprechern werden dann die Bässe übernommen ?
Nur von den Frontlautsprechern oder auch vom Center oder von allen ?
Schliesslich hat der Center Q10c auch Basslautsprecher integriert. Dann würde sich doch der Bass auf alle drei Lautsprecher verteilen ?


[Beitrag von Andi76 am 27. Feb 2005, 17:51 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#6 erstellt: 27. Feb 2005, 19:05
Bei einem guten Surroundreceiver kannst Du jeder Box zuteilen, was Sie übertragen soll, d.h. nur die beiden Front-LS Fullrange laufen zu lassen, während die anderen im HP-Modus laufen.
Mit Stand-LS ala Q7 hast Du übrigens nicht zwangsläufig weniger Bassprobleme als mit einem einstellbaren Sub.
Kommt halt auf den Raum an.
Wenn Du einen Preis.Kompromiss suchst, so bietet Kef und einige Händler auch ein Surroundpaket aus 5x Q1 + aktiven Sub an.
Schau Dich da mal ein wenig um.
Wenn Du beim Händler nach einer Paketlösung suchst, kannst Du evt. gegenüber den Einzelpreisen sparen.


[Beitrag von Mr.Stereo am 27. Feb 2005, 19:07 bearbeitet]
Andi76
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mrz 2005, 22:23
Klar, 5x Kef Q1 + Subwoofer wäre schon nicht schlecht.
Kleine kompakte Lautsprecher, hätte auch für die Raumgestaltung bei mir gewisse Vorteile.
Nur, klingen die Kef Q1 genauso gut wie die grösseren Q7 ?
Oder bezieht sich der Unterschied zwischen den Q1 und Q7 im wesentlichen eigentlich nur auf den Bassbereich, so dass das mit Verwendung eines Subwoofers dann eigentlich schon wieder gleichwertig ist, die Q1 zu den Q7 ?
Und - klingt die Q1 als Center genauso gut wie die Q9c oder gar Q10c ? Habe kürzlich in der Stereoplay gelesen, dass der Center der wichtigste Lautsprecher einer Surroundanlage ist.

Gruß
Andreas


[Beitrag von Andi76 am 13. Mrz 2005, 22:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für Kef Q1 ?
Neutrino5 am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  20 Beiträge
KEF Q1 an Teac A1D ???
crazyw78 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  38 Beiträge
ms 906/ KEF Q1
Schampusbasti am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  6 Beiträge
KEF Q1 + Subwoofer
gierdena am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  8 Beiträge
receiver zu KEF Q1
vincenz am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  9 Beiträge
Suche Verstärker für KEF Q1
rxamax am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  3 Beiträge
welcher Verstärker für KEF Q1
oertzen88 am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  13 Beiträge
Tannoy Reveal, PBM6,5 oder KEF Q1
highfreek am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  2 Beiträge
KEF Q1
admirallocutus am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  3 Beiträge
KEF Q1
rob_at am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026