Welcher Equalizer?

+A -A
Autor
Beitrag
HinzKunz
Inventar
#1 erstellt: 07. Apr 2005, 22:25
Hallo,

ich will mir nen Eq kaufen, kenn mich da aber nicht so aus...
Sehr gut (Juhuu Röhren!!! ) gefällt mir der:
http://www.behringer.com/T1951/index.cfm?lang=GER
Der bietet allerdings nicht allzuviele Einstellungsmöglichkeiten.
Taugt der was? Welchen anderen würdet ihr mir empfehlen?
Preisrahmen so max.150€ im "Notfall" auch 200€.
Wenns was gutes gebrauchtes gibt, dann nehm ich das auch, wobei ich ungern bei Ebay kaufen würde.

Schonmal danke für die Antworten.

mfg
Martin
detegg
Administrator
#2 erstellt: 07. Apr 2005, 22:46
Hi Martin,

... auch wenn´s ein bisschen sehr digital ist, der Behringer UltraCurve DEQ 2496 lässt bei den Einstellmöglichkeiten nichts offen - ein IMHO sehr gutes, rauscharmes und preiswertes Teil.
Daran kannst Du dann eine Röhre anschließen ...

Meinen "alten" UC-DSP8024 habe ich gerade verkauft - ca 150 EUR - lohnt sich aber auch, gibts z.B. bei ebai

Gruß - Detlef
HinzKunz
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2005, 23:14
n'abend Detlef,

den DEQ 2496 hatte ich auch erst ins Auge gefasst.
Als ich dann aber den Preis (350€) gesehen hab, hatte ich schlechte laune
Die Ebäh angebote von dem und dem 8024er werde ich mal im Auge behalten.


Daran kannst Du dann eine Röhre anschließen ...

oder ich stell ihn auf den Herd, dann hab ich auch einen "warmen" Klang

mfg
Martin
detegg
Administrator
#4 erstellt: 07. Apr 2005, 23:35
moin Martin,

warme, analoge EQ´s habe ich hier noch stehen (Marantz EQ10 u. EQ20 von 1979) - was willste denn überhaupt equalizen?

Gruß - Detlef
HinzKunz
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2005, 23:56
Hallo Detlef,


was willste denn überhaupt equalizen?

der soll an meine normale Hifi-Anlage dran und wird evtl. mal für eine Pa-Anlage "missbraucht", oder was meinst du?

Warmer Klang und Röhre sind auch keine Verpflichtungen.
Röhren hätte ich hauptsächlich wegen dem glühen gewollt.:angel

mfg
Martin


[Beitrag von HinzKunz am 07. Apr 2005, 23:57 bearbeitet]
detegg
Administrator
#6 erstellt: 08. Apr 2005, 00:06
Moin, Moin! (00:10h)

über den sinnvollen Einsatz von "Frequenzverbiegern" ist auch hier schon viel diskutiert worden - daher meine Frage ...

Detlef
HinzKunz
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2005, 00:46
tach (bald haben wir sämtliche grußformeln durch),

Einsetzten will ich das Ding, um die Musik meinen eigenen klanglichen Vorstellungen anzupassen sowie raumakustische Unzulänglichkeiten auszugleichen (ich hab viel zu viel bass am hörplatz) und natürlich zum spielen (da sind so viiiieeele knöpfe dran ).

[Edit]
Achja, wie siehst du denn den DEQ2496 im Vergleich mit dem DSP8024?
[/Edit]

mfg
Martin


[Beitrag von HinzKunz am 08. Apr 2005, 00:54 bearbeitet]
ukw
Inventar
#8 erstellt: 08. Apr 2005, 01:43
8024 gibbets in Deutschland schon länger nicht mehr.

Nachteile:

- schlechtere Software
- ältere DSP's
- niederigere interne Samle Frequenz (48 kHz)
- dig. Input nur als "Zusatzoption"
- weniger EQ's
- Weniger Zusatzoptionen (Stereo Hall Effekte, Limiter, Dynamic EQ)

Dann war irgendwas mit dem Auto EQ, das ging noch nicht so komfortabel wie mit dem DEQ 2496
HinzKunz
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2005, 16:05
Also, ich war heute beim Händler.
Der führt zwar Behringer, hat den DEQ2496 aber nicht auf Lager sondern Bestellt den nur auf (verbindlichen) Kundenwunsch :|.
Da es aber eh noch etwas dauern wird, bis ich 329€ zusammen hab, finde ich bestimmt (hoffentlich) noch ne Gelegenheit, mir den mal genauer anzuschauen.
Ich hab mich jetzt doch für den 2496 entschieden, weil der nur 1 HE groß ist (bei den 2HE vom Tube könnte es im Rack eng werden), mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet und v.a. AutoEQ besitzt.
Laut dem Verkäufer ist Behringer in dem Preissegment so zimlich konkurrenzlos. Stimmt das?
Und wie zuverlässig ist dieses AutoEQ?

mfg
Martin
ukw
Inventar
#10 erstellt: 08. Apr 2005, 19:21
Hängt natürlich vom Micro ab. Mit ECM 8000 läuft's einwandfrei.
teite
Stammgast
#11 erstellt: 08. Apr 2005, 22:20
Hallo,

Ich hab den DEQ2496 fuer 285 Euro bei Thomann bestellt und bekommen.

Ist schon ein feines Geraet, von dem Auto-EQ halte ist nicht so viel. Ich hab das mal probiert und der hat da die EQs gesetzt das war nich mehr feierlich (1 Oktave +5dB, die naechsthoehere -8dB).

Allerdings hoert man beim Einrauschen relativ gut wie sich das Rauschen von einer einer dunklen zu einer helleren Klangfarbe veraendert. Ich habe dann 2 PEQ Filter gesetzt die die unguenstige Raumaufstellung (Ecke und nahe der Schrankwand) etwas ausgleicht (Stichwort Baffle-Step Entzerrung).

Die anderen 2 Filter sind ein Subsonic-Filter und eine Bassanhebung analog zu einem ATM-Modul von Nubert.

cu,
Stefan
ukw
Inventar
#12 erstellt: 08. Apr 2005, 22:47

von dem Auto-EQ halte ist nicht so viel. Ich hab das mal probiert und der hat da die EQs gesetzt das war nich mehr feierlich (1 Oktave +5dB, die naechsthoehere -8dB).


Tja was verlangst Du denn? Soll der DEQ mit den Reglern das Alpenpanorama nachbilden oder die Seitenansicht einer 60/90/60 Schnidde?
Ich kopiere mit den EQ immer das Gebiss des Lead Gitarristen nach

Ernsthaft:

Du kannst Dir ja vorstellen wie eine Box klingt (schau mal die Diagramme, wenns welche gibt) und dazu Deine Raumakustik.

Falls Dich das stört, nimm Dir Ruhig Zeit und lies die BDA.
Max Span kannst Du einstellen. auch ob "nur abgesenkt" werden darf, oder ob (und wie weit) angehoben werden soll. Auch die maxiamle Differenz zweier benachbarter Bänder kann vorgewählt werden.

besonders im Bass sind diese Differenzen kein Wunder, da Raumresonanzen sehr dicht zwischen stark überhöht und vom Raum verschluckt liegen können.

Die Position des Mikros spielt dabei eine nicht unbedeutende Rolle.
Beste Ergebnisse mit "mid" oder "slow" im Auto-EQ Modus und das Micro in die Hand im Hörbereich umhergehen.

Hört sich Dein Sound nach dem Auto EQ schlecht an?
teite
Stammgast
#13 erstellt: 08. Apr 2005, 23:24
Hallo,


ukw schrieb:

Tja was verlangst Du denn? Soll der DEQ mit den Reglern das Alpenpanorama nachbilden oder die Seitenansicht einer 60/90/60 Schnidde?
Ich kopiere mit den EQ immer das Gebiss des Lead Gitarristen nach


Lol.



Ernsthaft:

Du kannst Dir ja vorstellen wie eine Box klingt (schau mal die Diagramme, wenns welche gibt) und dazu Deine Raumakustik.


Ich habs mit ETF gemessen. Klingt eigentlich gar nicht so schlecht.



Falls Dich das stört, nimm Dir Ruhig Zeit und lies die BDA.
Max Span kannst Du einstellen. auch ob "nur abgesenkt" werden darf, oder ob (und wie weit) angehoben werden soll. Auch die maxiamle Differenz zweier benachbarter Bänder kann vorgewählt werden.


Hmm das ist mir nicht aufgefallen. Das Problem beim Auto-EQ ist auch ein eher generelles. Wenn man das Mikro auf den Hoerplatz stellt wird der Direktschall zu stark verbogen, das ist eher nicht gut. Ev. kann mans machen mit nem Abstand von 1m von der Box.



besonders im Bass sind diese Differenzen kein Wunder, da Raumresonanzen sehr dicht zwischen stark überhöht und vom Raum verschluckt liegen können.


Fuer Bass wird der Auto-EQ ja eh ausdruecklich nicht empfohlen, man kann ja den Frequenzbereich einstellen den man haben will.


Hört sich Dein Sound nach dem Auto EQ schlecht an?


Ja, die Klangfarbe ist IMHO zu hell. Auf die Dauer irgendwie nervig.

cu,
Stefan
ukw
Inventar
#14 erstellt: 09. Apr 2005, 00:06
Welche Lautsprecher hast Du?
Was sind das für Systeme darin?

An den hellen Sound kann man sich schnell gewöhnen.
Weil der Mid Bereich (besonders bei schlechten LS/Systemen)
schnell nevt, wird er in der Regel stärker bedämpft.
Dann fallen Verzerrungen weniger stark auf.
Es kann auch sein, Du hast zu viele Reflexionen im Nahfeld (kein Teppich ect.pp.)

Und sonst

weiß auch nich weiter

ECM 8000 benutzt Du ? Ja oder Nein
teite
Stammgast
#15 erstellt: 09. Apr 2005, 00:16
Hallo,


ukw schrieb:
Welche Lautsprecher hast Du?
Was sind das für Systeme darin?


Nubert nuWave35, die Chassis sind von Peerless.



An den hellen Sound kann man sich schnell gewöhnen.
Weil der Mid Bereich (besonders bei schlechten LS/Systemen)
schnell nevt, wird er in der Regel stärker bedämpft.


Ich hab doch keine schlechten LS.



Dann fallen Verzerrungen weniger stark auf.
Es kann auch sein, Du hast zu viele Reflexionen im Nahfeld (kein Teppich ect.pp.)


Naja die linke Box steht relativ nah an der Fensterfront. Allerdings hab ich die Box so stark eingewinkelt das vom Hoerplatz aus die Box im Fenster nur von der Seite (90Grad) sieht.



Und sonst
weiß auch nich weiter
ECM 8000 benutzt Du ? Ja oder Nein :KR


Jo ich hab das ECM8000. Ich will den DEQ ja auch nicht schlechtmachen, ich war halt nur von dem Auto-EQ nicht so ganz ueberzeugt und hab das lieber wieder seinlassen.

cu,
Stefan
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 09. Apr 2005, 15:04

teite schrieb:

Hört sich Dein Sound nach dem Auto EQ schlecht an?


Ja, die Klangfarbe ist IMHO zu hell. Auf die Dauer irgendwie nervig.

Genau das gleiche bei mir (nuWave 125, Peerless, ECM 8000 ;)).
Hat mir mal eben den ganzen Bass rausgenommen, obwohl mein Raum schon ziemlich hell klingt.

Zeltzam.

Gruss
Jochen
ukw
Inventar
#17 erstellt: 09. Apr 2005, 20:07
Welche Software habt Ihr drauf? V 1.4 ?

Ist ja interessant....
Master_J
Moderator
#18 erstellt: 10. Apr 2005, 11:10
Jupp, ist die 1.4.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen CDP würdet ihr mir empfehlen
Marlboro_76 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  12 Beiträge
Equalizer
PhIL_28 am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  22 Beiträge
welchen equalizer kaufen?
26.08.2002  –  Letzte Antwort am 28.08.2002  –  16 Beiträge
Will mir eine Anlage kaufen
major0409 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  6 Beiträge
Was soll ich mir kaufen?
SG5DEVIL am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  4 Beiträge
Welcher Equalizer?
schubidubidu am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  6 Beiträge
was soll ich kaufen
Edithhört am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  7 Beiträge
Equalizer
devilpatrick88 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  13 Beiträge
Was kaufen für PC?
Wandfarbe am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  3 Beiträge
welche Plattenspieler sind bei ebay gut und günstig zu kaufen?
Mo_2004 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmg-ms
  • Gesamtzahl an Themen1.368.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.064.045