Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Soundsystem für Black Music mit gutem Klang gesucht (um 600€)

+A -A
Autor
Beitrag
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mai 2005, 13:49
Hallo!

Bin ein Newbie in diesem Forum - also: Hallo Erstma' ;-)

Ich möchte mir demnächst ein neues Home Soundsystem zulegen und wollte mich mal von eurer geballten Fachkompetenz beraten lassen...

Zu meinen Vorstellungen:
Ich dachte an einen Verstärker, bzw. Receiver und Gute Boxen - Das Ganze im Preisrahmen um die 600€ (+/- 150€)...
Bei den Boxen dachte ich an 4 Stück, aber lasse mich auch gern von anderen Vorschlägen überzeugen...

Ich bin DJ und höre überwiegend BlackMusic - D.h. HipHop, Soul, teilweise auch Jazz. Als Soundquelle nutze ich Vinylsound von meinen Turntables und meinen PC, bzw. CD-Player. Es kommt mehr nicht so sehr auf die Power an. Für mich steht glasklarer, excellenter Klang absolut im Vordergrund. Der Bass sollte bei meiner Musikrichtung natürlich auch schön satt rüberkommen!

Da meine Anlage bissher aus mehr oder weniger zusammengezimmerten Komponenten besteht, wäre ich für euren Rat sehr dankbar ;-)

Ich hoffe ihr postet fleissig

mfg

Andrzey
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Mai 2005, 15:09
http://www.klingtgut...209.3%20preisliste'

oder http://www.wharfedal...le%20diamond%208.3'

oder gute www.guteanlage.de nach bowers und wilkins suchen, oder magnat, oder.... einfach mal probehöhren.

die boxen sind das wichtigste, wenn du dich da festgelegt hast, nen einstiegsverstärker von marantz, teac, cambridge audio, nad,... und den aktuellen aldi dvd player.

4 boxen würde ich nur in sehr großen räumen empfehlen...

pdie reise sind übrigends verhandlungssache... kannst du problemlos einige prozente abziehen.


[Beitrag von MusikGurke am 26. Mai 2005, 15:46 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2005, 15:16
oder die hier:
http://cgi.ebay.de/w...item=7518866667&rd=1

die von Musukgurke genannten LS sind ne gute asuwahl besinders die wharfedale sind für den preis gut!


Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Mai 2005, 15:19
ich habe mir schon fast gedacht, dass du auf magnat näher eingehst. den spaß wollte ich dir nicht nehmen...
zwittius
Inventar
#5 erstellt: 26. Mai 2005, 15:21
ja will mehr magnatbewunderer schaffen!

und du bist doch auch einer oder Gürkchen?


Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Mai 2005, 15:29
was steht unter dem folgenden smilie?

zwittius
Inventar
#7 erstellt: 26. Mai 2005, 15:38
und bei mir jetzt auch!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Mai 2005, 15:39
ihr macht uns erst den stammtisch, dann die signaturen, und am ende die schnecken nach. ich sehs kommen.

gut, ist genehmigt (bis auf die schnecke!!!!)
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 26. Mai 2005, 15:40
wir sind halt die kopie vom original!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Mai 2005, 15:42
*schweigen*
schrumpl
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mai 2005, 15:44
nimm 800€ einen vollverstärker (kein receiver) und nur 2 lautsprecher und du hast echt was gutes, deinen anforderungen entsprechendes...

ps: phonovorverstärker ist vorhanden?


[Beitrag von schrumpl am 26. Mai 2005, 16:54 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2005, 01:59
hallo

wenn du hauptsächlich hauptsächlich musik hörst ist ein receiver, zumindest in dieser preisklasse wohl nicht die beste idee.
auch noch eine variante wäre zum beispiel ne kef q1, ne monitor audio bronze und einige andere

gurss viktor
Zweck0r
Moderator
#13 erstellt: 28. Mai 2005, 06:20

Für mich steht glasklarer, excellenter Klang absolut im Vordergrund.


Den gibts günstig in Form der Behringer Truth B2031P: http://www.thomann.de/behringer_b2031p_truth_prodinfo.html

Für etwas mehr als den doppelten Preis gibt es auch eine aktive Version (B2031A). Dafür brauchst Du nur noch einen Vorverstärker oder ein Mischpult.

Wofür brauchst Du vier Boxen ? Sinnvoll ist das nur für Surround, Stereophonie kann man mit vier Boxen nur verschlechtern.

Grüße,

Zweck
tobi_thegangster
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Mai 2005, 19:41
Hallo, wir haben mal überlegt uns die Behringer als Studiomonitor zu kaufen, war aber irgendwie nicht das richtige(ja da staunt ihr was ) !
Ich würd dir die Dali Concept 6-8 empfehlen!
Concept6 = 418€
Concept 8 = 600€

Achso in unserer Schule bin ich einer der Technik.
Wir haben die geilste Technik in der Schule zb. Moving Heads (diese...)http://www.thomann.de/artikel-170260.html (4 Stück)....! Ingesamt haben wir bestimmt schon 30000€ ausgegeben!



MFG Tobi
Der-Experte-2005
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 30. Mai 2005, 22:45
Kauf dir die Canton 109Le die ist gut in Klang und Preis Leistungsverhältnis.

Und Wichtig für die Zukunf, Je mehr Strom die Boxen oder Amps kriegen um so mehr Bass Höhen und Klangbild hast Du in dein Vier Wänden.

Mein Tipp:

Fang an mit Phonosophie Wandsteckdose Ag Version Kosten 80,00€ Mehr Tunig für das Geld geht nicht

2 Tipp Netzleiste gebrauchte von ebay Kaufen Phonosophie in Kupfer Kosten 90,00 + - 15 €

Hast Du die 2 Sachen dir geholt klingen schon Aldi Boxen wie ne richtige Spaß Box.

Verstärker kann ich dir nur sagen weites Spektrum, mein Tipp erst die Boxen und dann Verstärker Testen Hören gehen.

In diesem Sinne viel Glück
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 31. Mai 2005, 08:54
Hallo!

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Postings...

Ich habe mich mal in einigen Hifi-Läden umgeschaut...

Als Verstärker hat mir der ONKYO A-9211 sehr gut gefallen...

Bei den Boxen hab ich mir auch mal die 300er Bose Boxen angehört... Also von der Klarheit und Klangwiedergabe war das einfach der Hammer - Jedoch fehlt bei diesen Regallautsprechenr irgendwie das Volumen und der Bass...
Evtl. wäre hier noch ein zusätzlicher Subwoofer von Nöten...

Das zweite was mir sehr gefallen hat, waren Standboxen von B&W - weiss die Seriennummer leider nicht - aber es waren mittelgroße Boxen für 370€ / stück...
Dipak
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2005, 10:28
hallo

@der-experte: sorry, aber da bin ich anderer meinung, die canton LEs klingen für mich wie ne disco-box...
und bevor er 180oys für steckdosen verbrät sollte er die wohl lieber in die anlage stecken!

@andrzey: bei den bose bin ich etwas kritisch. hatte zwar selber nie, aber es gibt hier viele user die ihr wunder erlebten als sie ihre bose wegtaten. und wenn dir die b&w gefallen dann ist ja gut..

gruss viktor
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 31. Mai 2005, 10:41
@andrzey: höhr die bws mal im gleichen raum mit der gleichen cd wie die bose würfel. du fängst vermutlich an zu weinen.

es gibt die 602,5 s3 (ein gelber mitteltieftöner) die 603 s3 (ein gelber mitteltöner, ein silberner bass) und die dm 309 (zwei dunkelgraue-schwarze teller)

auf www.guteanlage.de kannst du dir die bilder nochmals anschauen.

dürfte ich fragen was du sonst noch gehöhrt hast/ was auf keinen fall in frage kommt?
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 31. Mai 2005, 11:48
Hi!

Habe mir auch mal Boxen von ELAC mit einem Harman Cardon Versärker angehört...
Die haben mich aber absolut nicht überzeugt...
Der Sound war über die komplette Bandbreite eher schwammig und nicht sehr differenziert...besonders im Mitteltonbereich...

Ich werde gleich mal eine kleine Tour bei den ortsansässigen Hifi-Hndlern starten - mal schauen was dabei rauskommt...

PS1: Kennt jemand in NRW (Raum Essen/DusiburgDüsseldorf) einen guten Hifi-Händler?

PS2: Kann jemand einen konkreten Vorschlag für Lautsprecher machen. Preisgrenze: 250 / Stück ?

mfg
Andrzey
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 31. Mai 2005, 11:53
hifi pawlak, direkt am essener hbf. die dm 309 dürfte hier in die nähe deines budgets fallen.

in düsseldorf gibts einen in der nähe des saturns an der kö (hifi referenze???)

einen in düsseldorf an der sternstraße (eine haltestelle nördlich vom jan wellem platz mit der straßenbahn, kaum zu verfehlen. (die haben auch preiswertere sachen und zwar sehr nettes zeug. auch wharfedale.)

einen an der haltestelle düsseldorf bilk, wenn du von der straßenbahnhaltestelle dem schild richtung schaffrath folgst etwa 100 meter von der haltestelle entfernt...

so, sollte erstmals reichen


[Beitrag von MusikGurke am 31. Mai 2005, 11:54 bearbeitet]
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 31. Mai 2005, 12:50
Wie sieht es eigentlich mit Wharfdale Boxen aus? habe noch nie was vorher davon gehört? gehören die auch zu den besseren?

Sorry, dass ich euch hier so ausfrage aber wollte noch etwas wissen...

1: Wenn ich einen Stereo Verstärker habe und zwei Boxen anschliesse, zusätzlich aber noch einen Subwoofer haben möchte - wie wird das ganze dann verkabelt?

2: Wi wichtig sind die Lautsprecherkabel, bzw. Chinchkabel für die Soundqualität?

mfg
Andrzey
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 31. Mai 2005, 12:54

Wie sieht es eigentlich mit Wharfdale Boxen aus? habe noch nie was vorher davon gehört? gehören die auch zu den besseren?


optisch und klanglich erste sahne, dazu moderate preise. auf alle fälle ein höhrtip.


: Wenn ich einen Stereo Verstärker habe und zwei Boxen anschliesse, zusätzlich aber noch einen Subwoofer haben möchte - wie wird das ganze dann verkabelt?


entweder parralel. beim (hochohmigen) aktiv sub ist das kein problem, bei boxen wirds schon schwieriger, da die impedanz halbiert wird (physik, schule, parallelschaltung). da streikt schonmal der verstärker.

alternative: die lautsprecher in reihe schalten.

was soll das bringen? lohnt sich eigentlich nur in sehr großen räumen.


2: Wi wichtig sind die Lautsprecherkabel, bzw. Chinchkabel für die Soundqualität?


es könnte nicht unwichtiger sein. das einzig wirklich wichtige sind aufnahme, lautsprecher und raumakkustik. kabel sind völlig überflüssig, sogar 0,75cm2 kabel sind völlig überdimensioniert, und was kleineres als 1,5 findest du fast nirgends.
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Jun 2005, 08:39
Hallo!

Die Wahl ist gefallen! Habe mich für einen
Cambridge Azur 340A und
B&W DM602 S3 Lautsprecher entschieden...
____________________
Gesamtpaket: 750,-€

Habe die Boxen erst mit einem Onkyo A-9211 Verstärker gehört und es hat mir bereits gut gefallen, aber als ich die selben Lautsprecher dann mit dem Cambridge hörte, viel ich aus allen Wolken!! Ein unterschied wie Tag und Nacht, bei einem Preisunterschied von nur 50€!! Im Vergleich hörte sich der Onkyo an, als ob man die Musik durch ein geschlossenes Fenster hören würde..Total gedämpft und "ausgebremst"...

Zu den Lautsprechern: Ein sehr sauberes und exaktes Klangbild mit wohlklingendem Volumen und kraftvoller Basswiedergabe..IDEAL!

Naja - ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden und danke für eure Hilfe bei der Beratung...
Werd nochmal posten wenn ich die Anlage in meiner Wohnung aufgebaut und getestet habe...

Bis dahin

mfg
Andrzey


[Beitrag von Andrzey am 01. Jun 2005, 08:40 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#24 erstellt: 01. Jun 2005, 08:46
gute wahl!!!
obwohl der Teac A1-D vielleicht auch ne überlegung wert gewesen wäre!

egal der 340er is ne schönes teil!
herzlichen glückwunsch

wie viel hat denn der cambridge gekostet?!
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 01. Jun 2005, 09:22
Hi!

Der Cambridge hat mich 299,-€ gekostet...(Im Vergleich der Onkyo - 249,-€)

Die 50€ mehr, zahle ich gerne für so ein Mehr an Soundqualität ;-)
zwittius
Inventar
#26 erstellt: 01. Jun 2005, 09:26
hast du schon gekauft oder geht noch was zu ändern?!

ich will dihc jetzt nicht verwirren aber wir haben hier noch garnicht über mögliche verstärker geredet!!

also für 300EUro gibts auch noch andere sachen die du dir mal angucken/anhören solltest!

z.b: der NAD c320BEE oder der Teac A1-D!
also ich will nur nich das du nach ein paar wochen zufällig die selben boxen an nem anderen amp hörst der 250Euro kostet und die kombi dann besser spielt und du enttäuscht bist!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Jun 2005, 09:26
keine schlechte wahl. du hast schon gekauft?
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 01. Jun 2005, 09:31
Alles schon gekauft - morgen wird geliefert

Habe mir mehrer Verstärker angehört - den Teac unter anderem auch...

Mich hat der Cambridge einfach absolut überzeugt.
Habe mir speziell eine CD mit meiner Musik zusammengestellt, mit der ich getestet habe...
Darunter nur anspruchsvolle Tracks, die wirklich alle Nuencen des Klanges aufzeigen...

Bin jetzt nur mal gespannt, wie der Sound in meiner Wohnung rüberkommt
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Jun 2005, 09:33
bei welchem laden warst du?
zwittius
Inventar
#30 erstellt: 01. Jun 2005, 09:33

Habe mir mehrer Verstärker angehört - den Teac unter anderem auch...


gut dsa wollte ich hörn ich dachte du hst dir nur den onkyo und den cambridge angehört!

wie fandest du den teac?! *neugierig guck*
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 01. Jun 2005, 10:10
Hab den Deal bei Pawlak Hifi im RheinRuhrZentrum Essen/Mülheim gemacht...

Der Teac hat mir auch gut gefallen, aber der Cambridge war noch einen tick sauberer (mein subjektives Empfinden)
Der Sound hat mich echt aus den Socken gehauen...

War vorher auch noch bei einem Ortsansässigen Hifi-Händler in Mülheim /Ruhr... (Peter Rasche Hifi)
Dort habe ich einen NAD Verstärker(400€) mit Kleineren Quad Boxen (250€/Stück) gehört...

Also die Quads waren mit abstand die saubersten und klarsten Boxen von allen gehörten... Jedoch für meinen Musikstil leider ungeeignet, da zuwenig Bass und Volumen im Klang... Für Klassik oder Jazz auf jeden Fall ein Tipp

mfg
zwittius
Inventar
#32 erstellt: 01. Jun 2005, 10:16

Dort habe ich einen NAD Verstärker(400€)

das war entweder der C352 oder der c320!
Ungaro
Inventar
#33 erstellt: 01. Jun 2005, 10:17
Hallo Andrzey!

Glückwunsch zu deine neue Anlage!

Und wieder haben wir einen glücklichen B&W Besitzer im Forum!

MFG
Ungaro
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 01. Jun 2005, 10:22
@andrzey: stimmt, die haben ja nicht nur die von mir empfohlene filiale in essen am hbf, sondern irgendwo anders noch eine... was steht bei denen alles so rum? und wo ist das genau?

mich persönlich haben die 600er bws auch ausreichend überzeugt, um mein gesammtes geld zu verbraten... welche farbe hast du genommen? ich persönlich hab calvados (rötlich braunes holz, schwarze front)

die cambridge geräte fand ich von design her nicht schlecht... habe ich auch in erwägung gezogen, aber mir persönlich war marantz lieber.

was mich überrascht hat: bei mir zuhause klangen die boxen um einiges besser als im laden! dieser hatte einen etwas zu großen vorführraum, da schafften es nichtmals die standboxen mit dem bass zu beeindrucken. als ich zuhause war habe ich nicht schlecht gestaunt.


[Beitrag von MusikGurke am 01. Jun 2005, 10:23 bearbeitet]
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 01. Jun 2005, 10:51
Die Filiale ist im Rhein-Ruhr-Zentrum (Grenze Essen/Mülheim) Das ist ein großes Einkaufzentrum direkt an der A40, dort gibts auch eine direkte Ausfahrt von der Autobahn...(Es ist die Ausfahrt zwischen 2Mülheim Heimaterde" und "Essen Frohnhausen")...

Im Laden selbst haben die eine ziemlich umfangreiche Auswahl an Lautsprechern (B&W, Bose, T+A, Quad - Halt alles von Namhaften Herstellern) und Verstärkern.. Es steht ein Großer Verglaster Vorführraum zur Verfügung.
Ebenso gibts eine Menge Home-Cinema-Komponenten und umfangreiches Zubehör wie Kabel etc...

Das Beratungsteam ist sehr freundlich und kompetent.. auch längere Vorführ-Sessions sind kein Porblem

Ist auf jeden Fall einen Besuch wert!!!

Was die Boxen angeht, habe ich mich für die klassische Veriante in komplett schwarz entschieden. Muss dann halt noch schauen ob ich die Abdeckung vorne dranlasse oder abnehme...sieht beides eigentlich sehr edel aus!

Das Design des Versärkers ist mir relativ egal - auf den Sond kommts an Aber schlecht sah er auch net aus... Silber mit blauer Beleuchtung... Kannst du dir ja mal auf der Homepage von Cambridge Audio anschauen....

mfg
Andrzey


[Beitrag von Andrzey am 01. Jun 2005, 10:53 bearbeitet]
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 01. Jun 2005, 10:56
Hab nochmal eine Frage zum Aufstellen der Boxen.. HAbe gesehen, dass es solche Spikes oder Dämmplättchen gibt... ist sowas von nöten bzw. beeinflusst es den Klang?

Was hat es mit den Marmorplatten auf sich?

mfg
Ungaro
Inventar
#37 erstellt: 01. Jun 2005, 10:57

Andrzey schrieb:
B&W, Bose, T+A, Quad - Halt alles von Namhaften Herstellern


Bitte erwähne diese Wörter nicht in einem Satz, sonst regt sich MusikGurke wieder auf!

MFG
Anton
Ungaro
Inventar
#38 erstellt: 01. Jun 2005, 11:13
Hallo wieder!


Andrzey schrieb:
Hab nochmal eine Frage zum Aufstellen der Boxen.. HAbe gesehen, dass es solche Spikes oder Dämmplättchen gibt... ist sowas von nöten bzw. beeinflusst es den Klang?


Bitte mache für diese Frage einen neuen Thread auf! Dann könnten auch viele andere mitreden!

MFG
Ungaro
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 01. Jun 2005, 11:16

Bitte erwähne diese Wörter nicht in einem Satz, sonst regt sich MusikGurke wieder auf!


habe gerade ne kaffetasse zerdrückt, aber jetzt geht es wieder.


Kannst du dir ja mal auf der Homepage von Cambridge Audio anschauen....


ich habe das ding schon mehrmals gesehen/ gehöhrt.


Was hat es mit den Marmorplatten auf sich?


das einzige was bei einer box schwingen soll sind die membranen. wenn das gehäuse schwingt, oder am ende sogar noch der wabblige laminatboden versaut das den klang.
daher gibts die idee die boxen mit spikes fest anzukoppeln oder mit absorbern abzukoppeln (ausprobieren, was bei dir besser klingt weiß ich nicht)

wenn du spikes nimmst solltest du es mit einer granitplatte, zu not auch mit ner fliese versuchen. die legts du unter die lautsprecher. damit kannst du die spikes sauber justieren, bei sehr schweren fliesen kann nix mitschwingen (in einigen fällen bringt das klangliche vorteile, bei mir auf alle fälle), der boden kann nicht durch die spikes zerkratzt werden, sieht cool aus.... und es kostet fast nichts.

aber bitte nimm kein marmor, granit ist besser. gibts aber auch mit marmormustern, falls es darauf ankommt.


Ist auf jeden Fall einen Besuch wert!!!


etwas in der richtung hatte ich vor.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 01. Jun 2005, 11:18
zum thema marmor/granitplatten:

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=9224
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 01. Jun 2005, 11:21
3 posts hintereinander, egal.

wenn du die boxen hast, leg mal was von alicia keys oder nightwish auf. die bws scheinen dafür wie geschaffen...
Ungaro
Inventar
#42 erstellt: 01. Jun 2005, 11:42

wenn du spikes nimmst solltest du es mit einer granitplatte, zu not auch mit ner fliese versuchen. die legts du unter die lautsprecher.


Du hast zwar vollkommen Recht, aber es geht hier um den 602-er und es sind Regallautsprecher, die sollten unbedingt auf Ständer angebracht werden!

MFG
Ungaro
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 01. Jun 2005, 11:43
gerade so ein knarziges ikea regel wird dir dafür danken... und ein blick auf die preise der ständer...
schrumpl
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 01. Jun 2005, 11:45
@ andrzey

gratuliere zum "kleinen" cambridge-amp!
zusammen mit den b&w-lautsprechern klingt das wirklich gut (habs selber in der kombi mal probegehört)

viel spaß damit!
Ungaro
Inventar
#45 erstellt: 01. Jun 2005, 11:52

MusikGurke schrieb:
gerade so ein knarziges ikea regel wird dir dafür danken... und ein blick auf die preise der ständer...


Du meinst doch nicht diese hässliche Ikea-Ständer mit der dünnen Stangen, oder? Der bricht doch zusammen wenn man den Lautsprecher draufstellt!

Er sollte ungefähr so aussehen:



[Beitrag von Ungaro am 01. Jun 2005, 11:54 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 01. Jun 2005, 11:54
unter anderem. sobald die spikes sich ein lock in mamas teures echt-mahagoni regal gebort haben...

die überlegung mit den fliesen sollte man auch bei regalen man durchführen...
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 01. Jun 2005, 15:12
Hey!

Leute, ich bin im High-Fidelity-Himmel!!!

Die Anlage ist da und installiert...
Aaliyah und Timbaland geben gerade ein Live-Konzert in meiner Bude

Unglaublich was da für Sound rauskommt...
Dieser Sound ist jeden Euro wert!!!

Alles macht einen absolut hochwertigen Eindruck.
Der Campridge Amp ist in einer Royal-blauen Stoffhülle verpackt, genauso die schwer in der Hand liegende, stylishe Fernbedienung... Zu den B&W Boxen brauch ich ja eigentlich nichts mehr zu sagen..einfach TOP!


[Beitrag von Andrzey am 01. Jun 2005, 15:21 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#48 erstellt: 01. Jun 2005, 15:54

Aaliyah


leider wird es nie wieder zu richtigen live-konzert kommen!

aber timbaland und magoo machen die sache auch ganz gut!



herzlichen glückwunsch zu dieser top-anlage!



Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 01. Jun 2005, 16:53
@ungaro: eher diese regale wo man auch bücher reinstellt....

von mir auch glückwünsche. wie gesagt: gute wahl...


[Beitrag von MusikGurke am 01. Jun 2005, 16:58 bearbeitet]
Andrzey
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 01. Jun 2005, 17:00
Hi!

Gibts bei den Boxenständern auch Unterschiede?

Habe mich gerade mal n bissl durchs Netz gesucht und mir ist aufgefallen, dass die Standflächen fast aller Ständer eher klein ausfallen.. Meine B&Ws haben eine Fläche von 27x23cm - die Meisten Ständer ca. 16x16 bzw. 18x18cm...

Fallen die Teile nicht um wenn ich die da drauf stelle????
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 01. Jun 2005, 17:02
das wichtigste ist die standfestigkeit und das gewicht. bei einigen ständern kann man auch bleisand einfüllen.

(soll ja nix mitschwingen und den klang versauen. nein das ist kein gerede, auf nem klapprigen campingtisch klingen sogar bws peinlich)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher mit gutem Klang gesucht
Basssüchtel am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  23 Beiträge
Kompaktanlage mit gutem Klang gesucht
April_D. am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  46 Beiträge
Stereoanlage mit gutem Klang für 500-800 €
globemaster am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  20 Beiträge
SACD Multiplayer mit gutem Klang gesucht [Einstiegsklasse]
trick17 am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  16 Beiträge
Stereo-Verstärker um 200€ gesucht !
IncredibleHorst am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  31 Beiträge
Kleine Anlage für Küche mit gutem Klang?
Tom1305 am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  9 Beiträge
Bitte um Empfehlung für kleine Anlage mit gutem Klang
qiv am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  13 Beiträge
brauche Hilfe um 1000 € intelligent auszugeben
pandaman am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  16 Beiträge
Stereoanlage für max. 600 €
ainzi am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  32 Beiträge
Guter Sound mit gutem Design für max. 600?
xakafabolous am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dali
  • Onkyo
  • Cambridge Audio
  • Behringer
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.167