Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Mehr Sound für 500€...?

+A -A
Autor
Beitrag
Undertaker_1
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jun 2005, 13:35
hi

was ist vorhanden?

1. Technics SL-EH560



2. Megaworks 250D



beide hängen an meinem pc, über welchen ich auch musik höre

was ist nun mein anliegen? ich bin mit dem sound nicht wirklich zufrieden und möchte hier mit einem budget von 500€ abhilfe schaffen

ich höre zu 1/3 musik, 1/3 spiele und 1/3 dvds

wie kann ich mit dem vorhandenen geld mehr sound bekommen? soll ich alles verkaufen und mir dann einen receiver/boxen holen? kann ich von der hardware, die vorhanden ist, etwas weiterbenutzen?

thx undertaker

p.s. mein zimmer hat ~25qm


[Beitrag von Undertaker_1 am 11. Jun 2005, 15:52 bearbeitet]
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jun 2005, 14:26
Schonmal versucht, die Anlage in einem vernünftigen Stereodreieck aufzustellen?
Wirst dich wundern, was da noch rauszuholen ist für 0 €...
zwittius
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2005, 14:36
also ich finde du solltest alles verkaufen um so viel kohle rauszuholen wie möglich!!!!

den cd-player von dem technicsteil kannste erstmal behalten!

für 300Euro bekommste nen guten streoreceiver und für den rest anständige boxen!

wenn du genug kohle hast dann sag bescheid wir geben dir passende empfehlungen!



Manu
Undertaker_1
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2005, 15:07
noch ein paar worte zu der technics-anlage:

klanglich ist sie durch die 3-wege konstruktion ziemlich gut, krankt aber an 3 dingen:

1. viel zu wenig leistung/zu kleine tieftöner:

das system hat nur ein 110w netzteil, die teiftöner sind nur 14 oder 15cm im durchmesser

2. die ein/ausgänge sind von mieser qualität, für einen guten klang sollte man unbedingt den angeschlossenen cd-player verwenden, da ich in letzter zeit aber alles über meinen pc mache ist das ungünstig

3. anschlüsse:

die boxen werden 3-wegig angeschlossen, dh zu jeder gehen 3 chinch-doppelkabel - es wird schwierig werden die boxen einzeln an einem receiver zu verwenden, oder?

das gleiche problem ist bei dem cd-spieler, er besitzt einen propietären anschluss (sieht fast wie ein ide-kabel aus)... -> die anlage werde ich wohl komplett verkaufen...

was meint ihr kann ich für die noch verlangen? sie ist ~5 jahre alt, kam genau 1000DM und ist bis auf einen kleinen kratzer im display top in schuss... 150€?

und dann habe ich ja noch das megaworks... verkaufen könnte ich es für vielleicht 80-90€, lohnt das oder soll ich das lieber in eine neue anlage mit einbauen? der sub ist eigentlich ziemlich gut (20cm, 150w rms), auch die satelliten decken die höhen gut ab - aber in den mitten fehlt es gewaltig...

was für einen receiver würdet ihr mir empfehlen? und welche (zusätzlichen?) boxen?

fragen über fragen

thx


[Beitrag von Undertaker_1 am 11. Jun 2005, 15:53 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2005, 16:17
mit den 200Euronen die du für den verkauf der sachen bekommst kann man so einiges machen!!!

also insgesamt dann 700EUro für alles!!

hast du bereits einen dvd-player?!

wenn ja dann reichen 700EUro locker für boxen+Amp aus!

den dvd-player kannste ja erstmal als cd-player usw. benutzen!

sowas hier würde passen:
http://www.hirschill...344&products_id=2547
achja legst du eigentlich wert auf radio?!

und dazu die boxen hier:
http://www.magnat.de...1464552&pl=1, 4&s=88

die kosten auf www.hifi-regler.de nur 499EUro!ich hab die selber und die sind wirklich spitze!!
und haben bass ohne ende!
da die quantum 505 nen wirkungsgrad von 92db haben kommen sie auch mit schwächeren Amps wie den Rx 396 aus!


Manu


[Beitrag von zwittius am 11. Jun 2005, 16:19 bearbeitet]
Undertaker_1
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jun 2005, 16:37
erst mal thx für deine empfehlungen

radio brauche ich nicht, höre lieber inet radio über pc

allerdings ist das ja jetzt nur stereo - stört das bei dvds sehr?

zum thema dvd-player:

eigentlich wollte ich alles an meinem pc betreiben, geht das auch?

boxen:

gefallen mir, wenn du sagst die klingen auch gut sind sie schon fast gekauft... allerdings sieht man ihnen den preis nicht an - sind die wirklich besser als wenn ich mir zb von teufel irgendwin boxenset hole?

receiver:

170€ für 2x55w... ist das nicht etwas viel bzw. wenig?

bitte nicht schlagen ich bin ein echter hifi-n00b

ist der nur stereo
zwittius
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2005, 16:52

bitte nicht schlagen ich bin ein echter hifi-n00b


ich hab den knüppel schon bereit gemacht!

qutsch!
also:

radio brauche ich nicht,

achso d.h. du brauchst keinen receiver!!
receiver bedeutet ein verstärker mit integriertem radio!

vollverstärker(ohne radio) sind den receivern(mit radio)
klanglich deutlich überlegen!


eigentlich wollte ich alles an meinem pc betreiben, geht das auch?

kein problem du brauchst nur ein kabel vom pc zum versärker!


gefallen mir, wenn du sagst die klingen auch gut sind sie schon fast gekauft... allerdings sieht man ihnen den preis nicht an - sind die wirklich besser als wenn ich mir zb von teufel irgendwin boxenset hole?


ich sage sie klingen gut aber geschmäcker sind verschieden es gibt zichtausende boxen in der 500Euro-klasse!
aber ich glaube die würden dir gefallen!was hörst du denn für musik?!


170€ für 2x55w... ist das nicht etwas viel bzw. wenig


also die 55watt hat der yamaha nicht ich würde sagen so ca 40-45 watt!

mein Amp hat 50watt an 8ohm ohm und glaube mir wenn ich den lautstärkeregler hochdrehe dann wackelt die ganze bude!!
also ner party steht nichts im weg!

wichtig ist der wirkungsgrad der boxen umso höher umso besser!
und 92db ist schon sehr gut!

der RX 396 ist nur stereo!!!!!!

so ein teufelsystem kann nicht mit den Magnats mithalten!!

aber wenn du unbeningt sorround willst!

also ein gutes sorroundsystem braucht jede menge platz und kostet seeeehhhr viel!

bleib bei stereo die dynamik die 2 große standboxen bringen können ist unglaublich!!!




neue empfehlung für den amp:
http://www.hirschill...344&products_id=2522

klanglich sowohl in der leistung ist er dem yamaha deutlihc überlegen!!!

mit dem haste was für die zukunft!

sry das ich damit dein budget etwas sprenge aber so ist das halt mit hifi!
lieber einmal was anständiges anstatt nach 2monaten nach neuen geräten ausschau halten!

nochmal zu den magnat quantum 505!
glaub mir wenn du die teile siehst wirst du wissen warum die so "teuer" sind:
vergoldete bi-wiring-terminals (ich bezweifel das ein teufelsystem sowas hat)

MDF-gehäuse,merfach verstrebt!(ein teufelsystem besteht aus 99% plastik)

glaub mir die teile rocken!!!!


Manu


[Beitrag von zwittius am 11. Jun 2005, 16:54 bearbeitet]
Undertaker_1
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jun 2005, 17:12

zwittius schrieb:
achso d.h. du brauchst keinen receiver!!
receiver bedeutet ein verstärker mit integriertem radio!

vollverstärker(ohne radio) sind den receivern(mit radio)
klanglich deutlich überlegen!


http://www.hirschill...344&products_id=2522

ist das hier ein vollverstärker?


zwittius schrieb:

kein problem du brauchst nur ein kabel vom pc zum versärker!


was brauche ich da für ein kabel? digital, analog; chinch oder klinke?

außerdem nutze ich z.zt. den 7.1. onboardsound meines DFI NF4 Lanparty boards - lohnt hier eine soundkarte (ich hatte schonmal testweise einen soundblaster audigy eingebaut, klanglich aber keinen unterschied bemerkt)



zwittius schrieb:

ich sage sie klingen gut aber geschmäcker sind verschieden es gibt zichtausende boxen in der 500Euro-klasse!
aber ich glaube die würden dir gefallen!was hörst du denn für musik?!


rock, die komplette tabelle von soft (green day) bis hart (slipknot ), auch metal richtung hammerfall, meist dvd-qualität



zwittius schrieb:

also die 55watt hat der yamaha nicht ich würde sagen so ca 40-45 watt!

mein Amp hat 50watt an 8ohm ohm und glaube mir wenn ich den lautstärkeregler hochdrehe dann wackelt die ganze bude!!
also ner party steht nichts im weg!

wichtig ist der wirkungsgrad der boxen umso höher umso besser!
und 92db ist schon sehr gut!

der RX 396 ist nur stereo!!!!!!

so ein teufelsystem kann nicht mit den Magnats mithalten!!


nur weil zb das concept g von teufel für 300€ mit 800w beworben wird, selbst mein 250d hat schon 300w...



zwittius schrieb:

aber wenn du unbeningt sorround willst!


nein, ich will das was mit meinem budget besser klingt...



zwittius schrieb:

klanglich sowohl in der leistung ist er dem yamaha deutlihc überlegen!!!

mit dem haste was für die zukunft!

sry das ich damit dein budget etwas sprenge aber so ist das halt mit hifi!
lieber einmal was anständiges anstatt nach 2monaten nach neuen geräten ausschau halten!


das sehe ich auch so



zwittius schrieb:

nochmal zu den magnat quantum 505!
glaub mir wenn du die teile siehst wirst du wissen warum die so "teuer" sind:
vergoldete bi-wiring-terminals (ich bezweifel das ein teufelsystem sowas hat)

MDF-gehäuse,merfach verstrebt!(ein teufelsystem besteht aus 99% plastik)

glaub mir die teile rocken!!!!


hmm... du beginnst mich zu überzeugen


edit:

noch was: wie ist das mit der erweiterbarkeit? kann ich später nochmal 2 solche boxen dazukaufen?


[Beitrag von Undertaker_1 am 11. Jun 2005, 17:17 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 11. Jun 2005, 17:20
ja der PMA 655 ist ein vollverstärker!


was brauche ich da für ein kabel? digital, analog; chinch oder klinke?
du brauchst ein kabel mit 2cinchstecker auf eine 3.5 mm klinke!

ganz einfach du steckt die klinke in den pc wo du sonst immer die pcboxen reinsteckst und die cinchstecker in einen xbeliebigen eingan des verstärkers!(ich habs genauso)

mit der onboard karte kann alles so bleiben!


ok für rock sind sie boxen sowie der amp gut geeignet!
also die abstimmung ist nicht weich sondern eher hart und etwas kühler!



nur weil zb das concept g von teufel für 300€ mit 800w beworben wird, selbst mein 250d hat schon 300w...


die wattzaheln sind fürn arsch!!!
die sind unbedeutend!
also diese teufelsystem ist für musik nicht geeigent!!!!!!!!! da bin mir 100% sicher

so mich wunderts das ich der einzige bin der auf deine fragen antwortet!!!


zu den boxen würde ich nochmal genauer diskutieren und es wäre seeeehhhr gut wenn du mal probehören gehst!!
die quantum steht in den meißten mediamärkten und daneben noch boxen von elac,Jbl,canton,.....


Manu
Undertaker_1
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jun 2005, 17:28
ok dann nochmal thx , das mit dem probehören hatte ich sowieso vor, werde ich nächste woche mal machen...

mfg Till
lolking
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2005, 17:36
so, das bedarf nun doch einiger klärung...

1. du kaufst ein stereosystem (das signal ist in rechts und links aufgeteilt). es ist zwar möglich an einem vollverstärker 2 paar solcher lautsprecher zu betreiben, allerdings dürfte der klangliche zugewinn minimal sein.

2. die leistung des denon ist vollkommen ausreichend!

3. mir gefallen die magnat dinger nicht! wer weiß ob sie dir gefallen? du solltest mehrere lautsprecher probehören. es gibt sehr viele tolle lautsprecher in dieser preisklasse (mein tipp: hör dir mal wharfedale lautsprecher aus der aktuellen diamond serie an!!!)

ich würde wirklich zeit mit der suche nach passenden komponenten verbringen! es wird sich sicherlich lohnen. der denon verstärker ist schon klasse und für den preis kann man da nichts falsch machen...
zwittius
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2005, 17:43

mir gefallen die magnat dinger nicht!


das meinte ich geschmäcker sind verschieden!!!

@lolking: hast du die quantum schon gehört?!


Manu
Undertaker_1
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jun 2005, 17:53
probehören werde ich alle sowieso nicht können, da die auswahl bei karstadt/saturn/mediamarkt doch etwas begrenzt ist - ich werde vorallem im internet nach meinungen suchen...

ach was mir gerade auffällt:

die tieftöner der magnat sind "nur" 17cm, reicht das für wirklich tiefe bässe oder sollte man da bei gelegenheit noch einen sub nachkaufen?
zwittius
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2005, 17:56
ich mach mein sub fast garnicht mehr an!!!
die teile machen wirklich bassdruck ohne ende!
du darfst die macht der standbox nicht unterschätzen!

ich als hip hop und bassfanatiker bin mit den teilen sehr zufrieden und drehe manchmal den bass sogar zurück!!!!
The_FlowerKing
Stammgast
#15 erstellt: 11. Jun 2005, 18:02
mein einziger tip: gebrauchtmarkt statt neukauf

kleiner rat: yamaha vorher unbedingt probehören - hellen klang mag nicht jeder!
des weitern zu deinem satz oben ... 14 oder 15cm tieftöner sei zu wenig: es gibt auch hochwertige lautsprecher mit nur einem 13er bass drin und die geben wirklich mächtig gas! bei lautsprechern entscheiden weniger chassis-durchmesser als vielmehr deren abstimmung chassis / volumen des gehäuse ... 3-wege-konstruktion ist übrigens auch kein qualitätsmerkmal.

wo wohnst du eigentlich? und wie groß ist dein raum? ist er eher kahl oder gut bedämpft durch teppich usw?
lolking
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2005, 18:07
ja ich hab die quantum bei nem freund gehört. der hatte vorher magnat vector 55 die aber bei nem umzug zerstört wurden

unbedingt schlecht fand ich sie nicht, ich wollte damit nur deutlich machen, wie unterschiedlich geschmäcker sein können...

btw: bass können die magnat teile ja von haus aus normalerweise recht gut. nach meinem empfinden war der bass der quantum aber etwas schwammig und nicht gerade präzise.
zwittius
Inventar
#17 erstellt: 11. Jun 2005, 18:20
bin anderer meinung was hat er denn fürnen amp?!

aber ich finds interessant!
Undertaker_1
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jun 2005, 18:34

The_FlowerKing schrieb:
mein einziger tip: gebrauchtmarkt statt neukauf

kleiner rat: yamaha vorher unbedingt probehören - hellen klang mag nicht jeder!
des weitern zu deinem satz oben ... 14 oder 15cm tieftöner sei zu wenig: es gibt auch hochwertige lautsprecher mit nur einem 13er bass drin und die geben wirklich mächtig gas! bei lautsprechern entscheiden weniger chassis-durchmesser als vielmehr deren abstimmung chassis / volumen des gehäuse ... 3-wege-konstruktion ist übrigens auch kein qualitätsmerkmal.

wo wohnst du eigentlich? und wie groß ist dein raum? ist er eher kahl oder gut bedämpft durch teppich usw?


gebrauchtkauf... ich bin da immer etwas skeptisch, da man nicht weis, was der vorbesitzer damit alles angestellt hat... hmm

wo ich wohne? in dresden, reihenhaus/eigentumswohnung (man kann schon richtig aufdrehen), zimmer ist doch etwas größer als ich oben geschätzt habe (gut 30qm), zu ~50% mit teppich bedeckt, viele möbel/schränke
zwittius
Inventar
#19 erstellt: 12. Jun 2005, 08:31
also bei 30qm muss eine standbox her!!
die zimmerbedämpfung ist ganz ordentlich!

ich finde bei deinem budget bracuh man nichts gebrauchtes!

in dresden findest du aber bestimmt ein paar hifi-läden!
such mal im internet danach.


Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Jun 2005, 09:33
@ undertaker: geh doch einfach mal in ein richtiges hifi geschäft, und mach die andeutung das du etwa 700 bis 800 euro hast... die meisten händler machen bei receiver und boxen packetpreise, und du kannst dich selber entscheiden was am besten klingt, eigene cds mitnehmen...

bei 700 euro würde ich keinen blindkauf machen... wenn du statt saturn und co einen richtigen hifi laden aufsuchst, und dir die standartmarken wie

asw, bw, kef, wharfedale, magnat,....

und die verstärker von nad, marantz, cambridge, denon, yamaha....

es werden sich schnell favoriten rausbilden. lass dir auch mal komponenten für mehr und weniger geld vorspielen. möglicherweise wirst du auch mit weniger budget glücklich, möglicherweise lohnen sich die 100 euro mehr für deine ohren deutlich...
Joey911
Inventar
#21 erstellt: 12. Jun 2005, 09:44

MusikGurke schrieb:
@ undertaker: geh doch einfach mal in ein richtiges hifi geschäft, und mach die andeutung das du etwa 700 bis 800 euro hast... die meisten händler machen bei receiver und boxen packetpreise, und du kannst dich selber entscheiden was am besten klingt, eigene cds mitnehmen...

bei 700 euro würde ich keinen blindkauf machen... wenn du statt saturn und co einen richtigen hifi laden aufsuchst, und dir die standartmarken wie

asw, bw, kef, wharfedale, magnat,....

und die verstärker von nad, marantz, cambridge, denon, yamaha....

es werden sich schnell favoriten rausbilden. lass dir auch mal komponenten für mehr und weniger geld vorspielen. möglicherweise wirst du auch mit weniger budget glücklich, möglicherweise lohnen sich die 100 euro mehr für deine ohren deutlich...



Genau das denke ich auch.

Kauf auf gar keinen Fall eine komplette Anlage für so viel Geld, ohne sie in "richitgen" Hifi-Läden probehzuhören. Sollte doch in ner Großstadt kein Problem sein.

Was auch noch sehr interessant sein könnte wäre Selbstbau von den Lautsprechern.

Gruß
Joey
The_FlowerKing
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jun 2005, 09:57
gerade bei diesem budget sollte ein gebrauchtkauf in frage kommen. man muss dazu allerdings vorher wissen, was man klanglich reizvoller findet.
das wiederum wäre dann einem händler gegenüber unfair, weil er für seinen service nicht bezahlt wird... ist nicht ganz einfach, doch ich persönlich hab mit blind und gebrauchtkäufen komischerweise schon fast immer richtig gelegen ausnahme waren kleinigkeiten wie nen cambridge cd-player, der mir zu hell war.
würd mir an deiner stelle bei neukauf mal phonar anhören, meiner meinung zur zeit mit die besten in ihrer jeweiligen preisklasse. die sind ihr geld allemal wert.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 12. Jun 2005, 10:01

man muss dazu allerdings vorher wissen, was man klanglich reizvoller findet.


genau das scheint bei undertaker ja noch nicht der fall zu sein... da sollte man ruhig mal nen händler aufsuchen.

ich persönlich finde z.B. die 200 euro wharfedale boxen deutlich besser als die spitzenklasse von elac. genügend viele der anwesenden werden genau das gegenteil von sich behaupten...

wenn du weißt was du willst, kannst du gebraucht kaufen... wobei der händler der sich richtig mühe macht sicherlich für diese entschädigt werden sollte....
Joey911
Inventar
#24 erstellt: 12. Jun 2005, 11:56
Das stimmt natürlich

Wenn man gebraucht kauft muss man sich meist auf die Meinungen anderer verlassen...

Meist geht das auch.
Man erhält halt einen viel höherern Gegenwert bei Gebrauchtware als bei Neuware.

Besonders beim Verstärker sollte das kein Problem sein.
Bei den Lautsprchern ist es immer das Problem, dass man sie möglichst vor Ort abholen sollte. Falls Mängel feststellbar sind, kann man drüber reden und Stand-LS zu verschicken macht man auch nicht gerne...

Nur das Problem ist, dass der Threadsteller wahrscheinlich noch recht jung ist - kein Auto hat.
Oder liege ich hier falsch?

Gruß
Joey

PS: Bei Hifi-Händlern steht auch immer mal was feines Gebrauchtes rum - dann meist auch mit Garantie... schau einfach mal bei den Hifi-Händlern vorbei...(mach ich auch - neuer (alter) CD Player)


[Beitrag von Joey911 am 12. Jun 2005, 11:58 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Jun 2005, 12:08
oder ein leckeres ausstellungsstück....
Undertaker_1
Stammgast
#26 erstellt: 12. Jun 2005, 12:33
solangsam überlege ich auch ob es nicht doch lieber was gebrauchtes wird... gerade hab ich das hier entdeckt:

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

lecker


p.s. bin 18, hab führerschein aber wohl nicht vor ende diesen jahres...
Dualese
Inventar
#27 erstellt: 12. Jun 2005, 13:20

zwittius schrieb:
... so mich wunderts das ich der einzige bin der auf deine fragen antwortet!!! ...

Hallo "Enkel" Manu,

hat sich im Laufe des Threads ja schon etwas geändert und es sind noch "Berater" dazugestossen, wundert mich aber überhaupt nicht !

Des Undertakers Anspruch ist ja :

...was ist nun mein anliegen? ich bin mit dem sound nicht wirklich zufrieden und möchte hier mit einem budget von 500€ abhilfe schaffen...
...ich höre zu 1/3 musik, 1/3 spiele und 1/3 dvds...
...wie kann ich mit dem vorhandenen geld mehr sound bekommen?...


Es ist m.E. völlig unmöglich jemandem "online" zu beraten, dessen bisheriger Mittelpunkt des musikalischen Geschehens sein PC und eine völlig falsch aufgestellte Kompaktanlage ** mit Boxen in ´nem Schrankfach ! ** sind und der Ratsuchende über das Thema "richtiger Ausgangsklang" (= Stereo) bisher offensichtlich recht wenig weiß.

ALSO... Till Undertaker...

Ich würde an Deiner Stelle als erstes die Sache mit dem 1/3 Spiele spielen und damit Deinen PC für´s Thema Musik vergessen.

Danach solltest Du entscheiden, ob Du die Sache mit dem "besseren Sound" zum Anfang nur...
1.) für den Bereich Musik, oder gleichzeitig...
2.) für den Bereich DVD´s/Surround...
angehen und lösen willst !?

Im ersten Fall wirst Du für um die 500,- EUR wohl eine angemessene Einstiegslösung (AMP & Boxen) finden, die CD-Wiedergabe kannst Du dann halt nur mit bereits vorhandenen Gerätschaften lösen, oder mußt nochmal ca. 200,- EUR drauflegen !

Im zweiten Fall bekommst Du für das Geld m.E. nur eine klanglich stark eingeschränkte Lösung, da die Surround-Receiver in dieser Preisklasse zwar "tolle Kisten" aber klanglich die reinsten "Gurkeneimer" ** SORRY MG ** sind

Zaubern kann keiner und alle Hersteller kochen nur mit Wasser, ein AMP zum Ausverkauf/Austellungspreis von um die 250,- EUR schlägt jeden SR dieser Preisklasse klanglich um Längen, DENN DER... ist natürlich in Richtung "Effekt" gezüchtet, wie sollte er da beides gleichgut können ???

B R E A K ...

Zwei Ausnahmegeräte der nächstfolgenden Preisklassen zwischen 500,- und 1000,- EUR dürften diese sein :
http://www.nad.de/end_L53.htm
http://www.nad.de/end_t743.htm
wobei man über den L53 wahre Lobeshymnen hört und das sogar noch mit DVD inclusive !

Vielleicht schaust Du auch nochmal auf diese Seite von Hirsch + Ille :
http://www.hirschille.de/homehifi/angebote/b-ware.php
eine ganze Menge Sonderangebote !

In jedem Fall...
höre aber auf die Leute die Dir hier schon empfohlen haben "probehören" zu gehen, damit Du erstmal weißt was richtiger Klang ist und die gegebenen Tip´s überhaupt verwerten kannst.

UND... tu´ Dir bis dahin doch selbst den Gefallen und stell´ Deine vorhandene Anlage mal richtig auf

Grüße vom flachen Niederrhein...
"Opa" Dualese


[Beitrag von Dualese am 12. Jun 2005, 13:22 bearbeitet]
Undertaker_1
Stammgast
#28 erstellt: 12. Jun 2005, 13:35
nun, das problem ist aber, dass ich mir nicht 3 verschiedene anlagen für den spiele, filme und musik leisten kann - hier bleibt also imho nur die möglichkeit, ersteinmal alles an den pc zu hängen, später kann ich ja immernoch einen extra dvd-player nachkaufen...

wegen der überlegung ob standboxen oder surround:

nachdem was ich bis jetzt so gehört habe, ist es besser lieber filme wie musik über standboxen zu hören als über satelliten und einen subwoofer, was bei musik doch relativ mistig klingt...

nach meinem jetztigen standpunkt werde ich mir wohl 2 standboxen richtung den quantum 505 holen sowie den obengenannten denon-receiver, natürlich nachdem ich versucht habe das ganze irgendwo probezuhören

außer es hat jemand noch eine bessere idee, der pc muss wiegesagt unbedingt angeschlossen werden...
Dualese
Inventar
#29 erstellt: 12. Jun 2005, 13:41
NACHSCHLAG :

Was Du da gefunden hast
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
scheint wirklich ein interessantes Angebot zu sein

Der alte GRUNDIG-Receiver wird wahrscheinlich ´nen besseren Sound produzieren können als Du ihn bisher kennst

ABER... wie weit entfernt von Dir ist Gamburg im Taubertal ???

Wäre an Deiner Stelle nach meinen Erfahrungen mit dem Versand von HiFi-Gerätschaften sehr vorsichtig, evtl. mal den Verkäufer anschreiben wie "erdbebensicher" er die Sachen verpacken würde... bzw. sowieso einen alternativen Transportdiest wie illox oder Hermes nehmen.

Vergiss´ DHL (die deutsche Post) für sowas, die Versandversicherung von 500,- EUR ist die größte organisierte "Kunden-Verarschung" in unserem Staat, bestenfalls bei nachweisbarem Warenverlust zu gebrauchen, ansonsten reden die sich über ihre Gutachten-Stellen bei Versandschäden grundsätzlich raus !

GvfN...
Dualese
Dualese
Inventar
#30 erstellt: 12. Jun 2005, 13:52

Undertaker_1 schrieb:
...ersteinmal alles an den pc zu hängen, später kann ich ja immernoch einen extra dvd-player nachkaufen...
...nach meinem jetztigen standpunkt werde ich mir wohl 2 standboxen richtung den quantum 505 holen sowie den obengenannten denon-receiver...


Ersteinmal den PC an die neue Anlage = "...Versuch macht kluch..." es lohnt sich zumindestens das auszuprobieren !

Quantum 505 & DENON PMA-655 (AMP bzw. Verstärker nicht Receiver) = gute preiswerte Einstiegslösung mit Reserve-Potential. Auf der genannten Sonderpreis-Seite von H+I steht sogar einer aus der Ausstellung für nur 221,- EUR !

GvfN...
Dualese
zwittius
Inventar
#31 erstellt: 12. Jun 2005, 18:02
mein "opa" ist eingetroffen!

also ich höre auch musik über den pc d.h. mein amp ist mit dem pc verbunden!!!

zusätzlihc habe ich noch einen einzelnen cd-player!


das angebot mit der 507 habe ich auch schon vor ein paar tagen entdenckt!!
so sehen meine LS auch aus nur habe ich einen TMT weniger!

die 507 sollten aber so frei wie möglich stehen da sie sonst im bass ersaufen!

ansonsten: hör was "opa" dualese sagt



Manu
lolking
Inventar
#32 erstellt: 12. Jun 2005, 20:11
@ zwittius:

amp ist ein denon pma 1055. das sollte doch an sich harmonieren... könnte aber auch am hörraum gelegen haben da dieser zu dem zeitpunkt noch relativ uneingeräumt (kahl) war.
zwittius
Inventar
#33 erstellt: 12. Jun 2005, 20:19
also der 1055er ist ein sehr guter amp an dem hättes nich liegen können aber am raum vielleicht schon!?!
Undertaker_1
Stammgast
#34 erstellt: 16. Jun 2005, 19:41
eine frage habe ich noch: und zwar welche chinchkabel ich mir für die verbindung vom Denon PMA-655 zu den Magnat Quantum 505/evntl. auch 507 kaufen soll... ich brauche min. 10m, und ich wollte eigentlich nicht soviel ausgeben - ich will meine neuen ls aber auch nicht mit billigstkabeln verschandeln...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 16. Jun 2005, 19:54
das billigste 2,5 mm2 kabel, einen euro pro meter maximal....

sollte es beim boxenkauf eigentlich gratis dazu geben...
Joey911
Inventar
#36 erstellt: 16. Jun 2005, 19:56

MusikGurke schrieb:
das billigste 2,5 mm2 kabel, einen euro pro meter maximal....

sollte es beim boxenkauf eigentlich gratis dazu geben...


Jo. Und es ist kein Cinchkabel sondern ein Lautsprecherkabel.

Nur zur Begriffsklärung.

Es reicht solide Standardware. Du kannst natürlich auch etwas mehr ausgeben. Auch schon der Optik wegen.

Gruß
Joey
nullachtfünfzehn
Stammgast
#37 erstellt: 16. Jun 2005, 20:36
Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann suchst du, wenn du deine Sachen verkauft hast, etwas womit sich der Musik und Filmgenuss steigern lässt. Budget = 700,- € Richtig?

Und dein Raum ist so um die 30m² groß?

Was ich an deiner Stelle ganz klar tuen würde: Kleine Schritte!

Und ich würde wirklich bei Stereo bleiben. Das ist ja auch ganz logisch. Etweder fünf Boxen plus evtl Sub + Sorround Receiver bezahlen oder aber nur für zwei Boxen plus Vollverstärker.

Vollverstärker klingen einfach besser als eine Sorroundkiste für das gleiche Geld. Da kann man auch nicht drumherrum reden.

Also ich würde ja schauen, dass ich ein paar schöne kleine Standboxen kriege. (In den Sinn kamen mir KEF Coda 90, oder die Diamonds) und als Amp kann man sich ja sowas schönes wie den kleinsten NAD leisten. Dann hast du echt ein ordentliches Paket.

Und ehrlich? Lieber nen Film in Stereo schauen, als Musik aus Brüllwürfeln hören müssen.

Du wirst dich wundern, wie gut ein Film in Stereo klingt, aber wie schlecht Musik über diese Komplettsets mit billigem Receiver...

Wirklich, bleib bei Stereo, da geht einfach mehr. Ich würde sogar für den Anfang deinen Rechner als Cd Player benutzen. Wenn du dann mal was Geld hast, kannst du dir immer noch einen holen.


[Beitrag von nullachtfünfzehn am 16. Jun 2005, 20:38 bearbeitet]
Undertaker_1
Stammgast
#38 erstellt: 16. Jun 2005, 20:50
thx, so habe ich mir das auch gedacht, schön das du mich hier bestätigt hast... nur boxen und amp werden wohl der denon und die magnat werden, sofern ich im hifiladen nicht komplett umgestimmt werde... aber die optik spielt auch eine gewisse rolle, und da gefällt mir die jetzige kombo perfekt
Dualese
Inventar
#39 erstellt: 16. Jun 2005, 23:17
MusikGurke :
das billigste 2,5 mm2 kabel, einen euro pro meter maximal

...komm´ Du mir irgendwann mal "in die Finger" Bursche, das gibt ´nen Satz heisse Ohren... SETZEN... SECHS !

Joey911 :
Es reicht solide Standardware. Du kannst natürlich auch etwas mehr ausgeben. Auch schon der Optik wegen

..."das" klingt ja schonmal ganz anders... SETZEN... BEFRIEDIGEND !

Sauber umgesetzter konstruktiver Aufwand schlägt sich automatisch auch in einer "gefälligeren" Optik nieder.
Und da Ihr junges Gemüse und künstlich vorgealterte HiFi-Spezialisten es ja alle eher fetzig & heftig liebt, für die von Euch die wissen wo das richtige Ende vom Lötkolben ist - gelle MG - und in der Beziehung was ganz "abgefahrenes" suchen, hier ein Tip vom Kabel-Opa :



http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

Zwar nicht geschirmt und deshalb weniger geeignet um es beim Verlegen um die Starkstromzuleitung von 3,5 KVA ML-Monoblöcken zu wickeln, dafür "mikro-mechanisch" erstklassig verarbeitet, was eine hervorragende und souveräne (Klang)Stabilität ergibt... eigentlich "Car-HiFi"... deshalb und daher

"...Versuch macht kluch..."

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Undertaker_1
Stammgast
#40 erstellt: 17. Jun 2005, 06:50
hi dualese

das sind bestimmt sehr schöne kabel, aber eigentlich wollte ich wie oben geschrieben nicht unbedingt soviel ausgeben... hört man das wirklich im vergleich zu einem normalen 2,5mm² kabel?
paragrafix
Stammgast
#41 erstellt: 17. Jun 2005, 07:17
Hallo Undertaker_1

Natürlich sind dies schöne Kabel....und im wesentlichen hat Dualese ja auch recht.... Aber: bei einem Budget von € 500,- solltest du IMHO erstmal gute Boxen und nen gescheiten Amp kaufen. Wenn DANN noch Geld übrig ist, kannst du dir noch nen guten CDP zulegen...und erst dann solltest du, wenn du wieder Geld hast , über die Anschaffung von besonderen Kabeln nachdenken. Bei mir spielen seit zich Jahren Lautsprecherkabel zwischen 2,5 mm² und 4mm², und ich persönlich finde dies vollkommen befriedigend. Insoweit mein Rat: erst ne gescheite Anlage, dann (vielleicht) gescheite Kabel.

Grüße
M.

PS: nun aber bitte keine "Kabelklang"-Diskussion anfangen!!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 17. Jun 2005, 07:57
@dualese: verzeih mir

aber es gibt keinen kabelklang. obwohl hochwertige bananas natürlich das anschließen der speaker einfacher machen...

problem ist nur der hohe kontaktwiederstand, wo die kupferleitung an das gold stößt... und die reflektionen die dabei entstehen...

ach ja, das liebe voodoo, aber ich möchte mit dir keinen kabel-kleinkrieg anfangen...
Dualese
Inventar
#43 erstellt: 17. Jun 2005, 10:32
Hallo Martin p...

hast ja sicher gemerkt, daß ich das durchaus auch etwas "scherzhaft" gemeint habe
Werde dem Undertaker - wenn er möchte - mal per PM ein paar preislich weitaus angepasstere Tips geben UND KLARO... keine Diskussionen über KK... sonst "fuchtelt" hier im RuckZuck ein MOD mit gelben & roten Karten herum... GNADE

@MusikGurke...
Irgendwann, demnächst, o.s.ä... wollte "Doc" Boris (Mr.Stereo) mal zu ´nem Boxentest hier bei mir am Niederrhein auftauchen, DANN... gibt´s ordentlich was auf die Ohren... auch KK-mäßig !?
Vielleicht stößt Du ja mit dazu, bist ja nah genug dran
Im Prinzip könnte Dich der "Doc" doch fast im Vorbeifahren aufsammeln

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 17. Jun 2005, 10:33 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#44 erstellt: 17. Jun 2005, 10:34
ich will auch mit kann Boris nich noch schnell in berlin stoppen?!
Dualese
Inventar
#45 erstellt: 17. Jun 2005, 10:48
Tja Manu...

Köln --> Berlin --> Niederrhein... ca. 1200 km
Ist halt immer dasselbe und wie im richtigen Leben...
die schönsten, interessantesten Orte sind meist weit wech und entsprechende Menschen manchmal auch

Veranstalte DU halt einfach ein Treffen in Berlin...
Anfang September ist doch die I F A, wäre doch wirklich reizvoll, bei der Gelegenheit Berlin mal wieder anzusteuern

KOMISCH... "früher" bin ich ca. 2 - 3 x pro Jahr am Panzer in Drewitz vorbeigefahren und jetzt war ich nach der Wende noch kein einziges mal dort... sehr seltsam !?

Frag´ doch mal nach... hast doch beste Verbindungen zum Hotel Ambiente... was da so die Präsidenten-Suite für ´nen befreundeten Besuch kosten würde

Grüße vom flachen Niederrhein...
"Opa" Dualese


[Beitrag von Dualese am 17. Jun 2005, 10:49 bearbeitet]
Total_Crash
Stammgast
#46 erstellt: 17. Jun 2005, 11:01
Bei deinem Budget würde mehr als das echt nicht in Relation stehen und das ist wirklich nicht abwertend gemeint! http://cgi.ebay.de/w...item=7522260174&rd=1

Solide Ware für nen Kurs den du im Laden nicht findest. Und hast noch was in Reserve wenns mal zu kurz war oder n Kollege was braucht oder du für ne Party umbaust (Box inne Küche oder so). Frag den Anbieter aber nach dem Litzendurchmesser (das sind die "Fasern" aus denen die Leiter aufgebaut sind). Alles über 0,15mm macht das Kabel unflexibel und es kann nicht flach auf dem Boden liegen.

Welcome to the World of Stereo! Glaub mir ne Anlage für 500 bis 1000 Ocken ermöglicht dir ein völlig neues Musikerlebnis. Du wirst es nicht bereuen.

Gruß,

Karsten

Übrigens: Zwillingslitze kommt zu 99% aus Rotterdam und wird dann gelabelt.


[Beitrag von Total_Crash am 17. Jun 2005, 11:05 bearbeitet]
paragrafix
Stammgast
#47 erstellt: 17. Jun 2005, 12:06

Dualese schrieb:
Hallo Martin p...

hast ja sicher gemerkt, daß ich das durchaus auch etwas "scherzhaft" gemeint habe
Werde dem Undertaker - wenn er möchte - mal per PM ein paar preislich weitaus angepasstere Tips geben UND KLARO... keine Diskussionen über KK... sonst "fuchtelt" hier im RuckZuck ein MOD mit gelben & roten Karten herum... GNADE

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


...genau ! und das wollen wir doch vermeiden, oder ???

... und: die Ironie hab ich schon bemerkt, deswegen ja auch mein Eingangssatz....

Grüße vom hügeligen Neckartal...

Martin (ohne p)
Undertaker_1
Stammgast
#48 erstellt: 22. Jun 2005, 08:55
so

heute war ich mal im saturn um erstmal die frage des verstärkers zu klären...

der verkäufer dort meinte, dass ich anstatt zu dem Denon PMA 655 eher zu einem mehrkanalverstärker bzw. receiver greifen sollte, da dieser nahezu gleichviel kostet (und man später so bei bedarf auch noch auf mehrkanal aufrüsten kann) , und hat mir hier den AVR-1705 empfohlen

zuhause habe ich mir nochmal die daten im internet angeschaut und bin echt verwundert:

der pma 655 kostet 241€, der avr 1705 257€ (bei hirsch-ille)

die daten des avr scheinen aber durchgängig besser zu sein:

Volldiskrete 6-Kanal-Endstufe
110 Watt (6 Ohm, DIN) pro Kanal
massiver Aluminium-Profilkühlkörper ohne Lüfter
Durchdachte Konstruktion und leistungsfähiges Netzteil
Dolby Pro Logic IIx, Dolby Digital- und DTS-Decoder, DTS 96/24
Dolby Digital EX und vollständiges
DTS-ES (Discrete 6.1 & Matrix 6.1)
Hochpräziser 3te Generation 32-Bit Fließkomma
SHARC-DSP, 24-Bit/192 kHz D/A-Wandler für alle Kanäle
S-Video Ein/Ausgänge, Farb-Komponenten Ein/Ausgänge
Vorprogrammierte Multi-Funktions-Fernbedienung mit
ergonomischer Tastenanordnung und GLO-KEYS

der pma hat:

2x85W Ausgangsleistung
HC (High Current)-Single-Push-Pull-Schaltung
HC-Transistoren
unabhängiger Netztransformator
für den Mikroprozessor
Phono-Entzerrer (MM)
Loudness-Schaltung
Klang- und Balanceregelung
Source-Direct-Schaltung
6 Analog-Eingänge (inklusive PHONO)
2 TAPE-Ausgänge
Kopfhörerausgang
Fernbedienung
Abmessungen (BxHxT): 434x121x338

wo ist da der haken? sonst würde ja keiner die pma-modelle kaufen wenn man zum selben preis einen vergleichbaren mehrkanalreceiver bekommt...
Joey911
Inventar
#49 erstellt: 22. Jun 2005, 09:07
HALT!

Ein Mehrkanalreceiver ist einiges schlechter als ein Vollverstärker.
Du musst 6-7 Endstufen bezahlen anstatt 2. Dann noch Lizenzrechte, Chips, Anschlüssse etc.

Also der Mehrkanalreceiver ist viel schlechter. Du musst etwa 3 mal so viel ausgeben um annähernd gleiche Qualität zu bekommen.

Also wenn du nicht unbedingt Dolby brauchst, nimm einen Vollverstärker!
Lieber gutes Stereo (auch für Filme) anstatt schlechten Surroundsound bei Musik.

Gruß
Joey
Undertaker_1
Stammgast
#50 erstellt: 22. Jun 2005, 09:13
ok, wenn das so ist werde ich das bleiben lassen... ich will ja vorerst sowieso nur stereo und hätte mir nur zwecks späterer alternativen einen av-receiver gekauft...
paragrafix
Stammgast
#51 erstellt: 22. Jun 2005, 09:55
@ undertaker:

letztlich bleibt einem, wenn man sowohl Soorround als auch Stereo haben und hören möchte, nis andres übrig, als jeweils ein system für den jeweiligen Zweck zu kaufen.

Insofern: bleib bei deiner Entscheidung für einen Stereo-Amp und kauf einen AVR erst dann, wenn du wirklich (auch) Sorround haben willst.

grüße
M.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Sound für 400-500?
theschalker am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  4 Beiträge
Boxen bis 500 Euronen für Stereo-Sound
t.brumm am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  10 Beiträge
neuer Sound fürs Wohnzimmer - Budget 500?
BrainConstipation am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  5 Beiträge
Anlage für 500?
MgX am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für Metas 500
nuki am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  12 Beiträge
Standlautsprecher Paar für 500?
black.archer am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  14 Beiträge
Sound System in erster Linie für Musik 400-500?
Zorgen am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  4 Beiträge
Komplettsystem für ca. 500?
Flos am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  4 Beiträge
Stereo Anlage für ~500?
Kampfhase am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  15 Beiträge
500? Hifianlage für ~13m²
ToxSox am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • NAD
  • KEF
  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.029