Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Metas 500

+A -A
Autor
Beitrag
nuki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2008, 20:29
Hallo,

ich suche einen vernünftigen Verstärker für meine Metas 500.

Der Preis sollte so zwischen 100 und 150 € liegen, darf also auch etwas gebrauchtes sein. Der AX 396 scheint interessant, ist aber ziemlich höhenlastig. Harmoniert das mit den (basslastigen?) LS?

Noobfrage: Ausser einen Verstärker und die entsprechenden Kabel (welche genau?) brauche ich doch nichts weiter um den Sound des TV und der xbox über die LS auszugeben, oder?
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2008, 23:33
Stimmt, du brauchst nichts weiter. Einfach ein passendes Kabel vom TV zum Verstärker, je nach TV, ich denke mal, dass dein TV einen Audio Cinchausgang hat, also einfach sowas hier:Hier
Mit so einem Kabel verbindest du ja auch den CD Player mit dem Verstärker.

Bis 150€ gibts richtig kräftige Geräte von Sony, kein guter Ruf, dafür günstig und Zuverlässig. Mein Vater betreibt zB. diesen hier an Magnat Lautsprechern. Solide Verarbeitung, viel Leistung, guter allround Klang.


Ob die Modelle von Yamaha mit den Heco harmonieren musst du selber herausfinden, an sich aber keine schlechten Geräte (Habe selbt einen Yamaha AVR...) Klanglich sind die Yamahas allesamt etwas zurückhaltend, aber angenehm locker. Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll, musst du mal anhören irgendwo.
nuki
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Dez 2008, 00:05
Ein Freund hat mir nun den Denon PMA 500 empfohlen, der mit 180-200€ absolutes preisliches Limit wäre. Ich habe leider nicht die Möglichkeit die LS mit verschiedenen Verstärkern zu testen.

Lohnt sich der Aufpreis? Was bedeutet "kein guter Ruf"?
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2008, 00:40
Kein guter Ruf bedeutet, dass Sony halt ein Allround Hersteller ist. Da kommt schnell der Gedanke, dass die zwar "alles können", aber nichts richtig gut. (Was an sich ja blödsinn ist)

Den Denon PMA 500AE habe ich auch Allerdings betreibe ich ihn, weil es sich so ergeben hat, nur mit einem Paar Magnat Monitor 110 am PC.
Habe ihn zwischenzeitlich mal an meinen Quadral Argentum 03 gehabt, klang auch super.

Also, ich kann auch den Denon PMA 500AE empfehlen. Suabere Verarbeitung, zeitloses Design, Source Direct Möglichkeit (Dann wird der Klang von der angeschlossenen Quelle direkt zu den Boxen geleitet, ohne jegliche Klangveränderung durch den Verstärker), Dazu noch Loudnes, wovon besonders kleine Lautsprecher (wie die Magnat) profitieren, aber auch der Klang günstiger Kopfhörer bei knackiger Pop/Rock Musik.

Insgesamt ein kraftvoller Klang, ohne wirkliche Schwächen, Ausgewogen und neutral (besondern im Source Direct Betrieb)

Eine HiFi Zeitschrift beschreibt den Klang so:

„Mit ‚kraftvoll, aber schlank‘ lässt sich Denons kleinster Vollverstärker, der PMA-500 AE, treffend zusammenfassen. Der Amp bietet eine hohe Auflösung sowie reichlich Kontrolle und eine ausgeprägte Straffheit, die Struktur und Details in die untersten Lagen bringt.


Ich finde, ein wirklich verdammt guter Amp!!

lG Zuy
nuki
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Dez 2008, 01:14
Das hört sich doch gut an. Liefert der Denon auch genug Power für die Boxen? Leider finde ich ihn nirgendwo unter 200€ ):
Mavea
Stammgast
#6 erstellt: 23. Dez 2008, 03:14
die neutral abgestimmten yamaha verstärker passen sehr sehr gut zu den metas 500. hab selbst so ne kombo im einsatz.

bei yamaha bekommst halt nen tolles gerät das dir jahre lang halten wird.. und an dem ding hast wenigstens kein plastik gehäuse
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 23. Dez 2008, 05:12
Hallo,

der 500er Denon ist sicher kein schlechter Amp, aber ein Verstärker um 200 Euro wird immer zu unrecht übersehen. Der gute alte Pioneer A 307R http://www.hifi-regl..._a-307_r_schwarz.php Seit Ewigkeiten auf dem Markt (ich glaube seit über 10 Jahren), daher ist das Design nicht gerade aktuell. Aber sonst, ein rundum guter Verstärker, der in einem aktuellen Test mächtig am Thron vom Klassenprimus NAD315 gesägt hat und imho nur deshalb nicht gleich wie der NAD bewertet wurde, weil nicht sein kann was nicht sein darf...Pio gleichwertig oder besser als NAD? Wo gibt es denn sowas?

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 23. Dez 2008, 07:36 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 23. Dez 2008, 07:02
Da die Empfehlungen von "@ baerchen.aus.hl" zu 99,9% den Nerv treffen ist es als Kaufempfehlung zu betrachten .

Nur bin ich immer wieder erstaunt wo er das Wissen hernimmt ?

Die Frage ist zu 100% positiv gemeint !
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 23. Dez 2008, 07:28

2ls4any1 schrieb:
Da die Empfehlungen von "@ baerchen.aus.hl" zu 99,9% den Nerv treffen ist es als Kaufempfehlung zu betrachten .

Nur bin ich immer wieder erstaunt wo er das Wissen hernimmt ?

Die Frage ist zu 100% positiv gemeint !


Nun, was den A307 anbelangt, so ist er als guter Amp bekannt, stammt aber noch aus der Zeit bevor sich Pioneer aus der Stereosparte verabschiedete, um sich aufs Heimkino zu konzentrieren. Das ist, wenn ich mich recht entsinne, etwa 10 Jahre her. Als dann der A307 in der Aprilausgabe 2008 der "Stereo" auftauchte und gegen die aktuelle Konkurrenz von Denon, Yamaha, und Co. getestet wurde, habe ich ganz schön gestaunt. Auch über das Testergebnis. Der alte Pio wurde besser bewertet als die aktuellen Einsteiger von Denon und Co. und durfte am Thron vom NAD 315 sägen.
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2008, 09:49
In welcher STEREO stand das genau? Das würd ich gern mal lesen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 23. Dez 2008, 12:11

zuyvox schrieb:
In welcher STEREO stand das genau? Das würd ich gern mal lesen. :prost



April 2008
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 23. Dez 2008, 12:38
Danke!
Ja, der Pioneer scheint für den Preis wirklich gut zu sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen dieser Verstärker für Heco Metas 500?
KFC am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  5 Beiträge
Verstärker für Heco Metas 500 (evtl AX-592)
DarkWolf.cx am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
welcher verstärker / cd player für heco metas 500?
Jimmm am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  2 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für HECO Metas 500? (Gut, Gebraucht, ~150?)
KFC am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
metas 500 vs metas 700
heconidas am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  13 Beiträge
Verstärker-Empfehlung HECO Metas 500
mgle am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  9 Beiträge
Verstärker für Metas 700/300/C2
sanchezz am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  7 Beiträge
Heco Victa 501 oder Heco Metas 500 ?
Topper93 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker zu HECO Metas 500?
IowaBob am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  13 Beiträge
Stereo Verstärker Empfehlung für HECO Metas 700 bis max. 500 ? gesucht
dada84 am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • Magnat
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.284