Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS bis 1000€/Stück, Verstärker+CD-Player 2000€

+A -A
Autor
Beitrag
hartgasbiker
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jul 2005, 13:00
Hallo, ich war vor ein paar Tagen zum ersten mal in einem wirklich gutem HIFI-Geschäft und musste nach einem Probehöhren von Wharfedale Pacific EVO40-LS in kombination mit einem Marantz PM7200KI Vollverstärker und einem Marantz SA8400 CD-Player feststellen, das meine Yamaha Mehrkanal-Kombination klanglich als Kernschrott zu bezeichnen ist. Deshalb habe ich beschlossen, meine vorhandene Anlage wieder komplett zu verkaufen und mir eine neue Anlage zu kaufen, die rein im 2-Kanal Stereo Betrieb laufen soll.
Da ich aber nicht viel Ahnung von der Materie habe, brauche ich euren ausfürlichen Rat. War diese kombination zufällig ein Volltreffer oder habt Ihr noch weitere interessante Alternativen für mich? Habe auch die Mission 783 LS gehört. Die haben mir vom Klang noch etwas besser gefallen. Daran war allerding ein sündhaft teurer Verstärker angeschlossen.
Würden die Mission 783 auch zu den Marantz-Komponenten passen?
Ich beabsichtige +-2000€ für LS(Paar) auszugeben, +-1000€ für einen CD-Player und auch +-1000€ für einen Verstärker.
Ist das vernünftig aufgeteilt? Sind die Marantz-Komponenten gut? Ich lege Wert auf einen sehr sauberen, ausgeglichenen Klang aber auch kräftige Bässe, da meine Musikrichtung sehr breit gefechert ist. Mein Wochnzimmer ist 5,5 x 4,5 Meter groß und ich sitze genau i der Mitte (falls das wichtig ist).
Ich bin für jeden Rat, Vorschlag oder Anregung dankbar!!!
MfG, Marcel


[Beitrag von hartgasbiker am 04. Jul 2005, 13:05 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2005, 13:31
Hallo!

Bei so einem Betrag wirst du bestimmt mehrere hundert verschiedene Vorschläge bekommen!

Mein Vorschlag zum probehören wäre:
B&W 603S3 Lautsprecher (980 Euro/paar)
Rotel RA 1062 Verstärker (900 Euro)
Rotel RCD 1072 CD Player (900 Euro)

Vergiss' nicht, für gute Kabel muss dir auch noch etwas Geld übrig bleiben!

Viel Spass beim probehören und viel Erfolg wünscht:
Ungaro


[Beitrag von Ungaro am 04. Jul 2005, 13:32 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#3 erstellt: 04. Jul 2005, 14:27
Hallo,

bei knapp 4000 Euro gibts Kandidaten wie Sand am Meer. Vor allen Dingen aber bessere Verstärker wie den Marantz 7200, nichts gegen den Marantz, aber da gibts doch ganz andere Kaliber am Markt.

Ich denke Du wirst in Kürze zugeschüttet mit Vorschlägen, jeder hat doch seine ganz eigenen Favoriten. Du solltest also mal bei verschiedenen Händlern aufschlagen und dir diverse Kombis mit deiner Musik anhören.


Vergiss' nicht, für gute Kabel muss dir auch noch etwas Geld übrig bleiben!


Ganz ehrlich, ich habe noch nie auch nur einen Cent für teure Kabel ausgegeben. Normalerweise wird dir dein Händler bei einer Ausgabe zwischen 2000 - 4000 Euro schon ein paar gute Strippen dazulegen.

Gruß
Didi
Ungaro
Inventar
#4 erstellt: 04. Jul 2005, 14:43
Hallo!



Vergiss' nicht, für gute Kabel muss dir auch noch etwas Geld übrig bleiben!


Ganz ehrlich, ich habe noch nie auch nur einen Cent für teure Kabel ausgegeben. Normalerweise wird dir dein Händler bei einer Ausgabe zwischen 2000 - 4000 Euro schon ein paar gute Strippen dazulegen.


, ich meinte ja nicht, dass er für die restlichen 1000 Euro Kabel kaufen sollte!

MFG
Ungaro
Gerhard3270
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Jul 2005, 15:04

hartgasbiker schrieb:
Ich beabsichtige +-2000€ für LS(Paar) auszugeben, +-1000€ für einen CD-Player und auch +-1000€ für einen Verstärker.


Hi, für den CD-Player würde ich nicht so viel ausgeben. Ich habe den Sony SCD-XB790QS - hat ca. 350€ gekostet. Habe mir mal zum testen einen T+A CD-Player (1700€) ausgeliehen und konnte keine Klangverbesserung feststellen.
Der Austausch meiner Lautsprecherkabel hat da mehr gebracht. Verschiedene Cinch-Kabel habe ich auch mal getestet, konnte aber keine nennenswerten Unterschiede ausmachen.

Ich würde folgende Aufteilung wählen:

Lautsprecher ca.2500, Verstärker ca.1000, CD-Player ca.500 Euro.

Gruß, Gerhard
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jul 2005, 16:33
das wichtigste sind die lautsprecher, die können ruhig die hälfte bis zwei drittel des budgets ausfüllen. das unwichtigste sind cd player.

und völlig unwichtig sind die kabel.

3000 euro boxen
700 euro verstärker
300 euro cd player

kabel: gibts beim anlagenkauf meist gratis.

würde ich vorschlagen. die komponenten einfach selber mal beim händler unvoreingenommen probe höhren, und einige händler durchgehen um den markt etwas besser kennenzulernen.

ein blick in eine der vielen hifi zeitschriften, oder die suchfunktion des forums wird sicherlich eine menge marken für dieses zubehöhr zu tage fördern.
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 04. Jul 2005, 17:04

Gerhard3270 schrieb:

Ich würde folgende Aufteilung wählen:

Lautsprecher ca.2500, Verstärker ca.1000, CD-Player ca.500 Euro.



Hallo,

mit dieser Aufteilung stimmen wir Beide absolut überein. Die Lautsprecher machen natürlich den Löwenanteil der ganzen Kette aus.

Der CDP kann ruhig ein wenig günstiger sein, mit 500 Euro bekommt man schon richtig feine Teile. Einen richtigen Sprung macht man dann erst wieder im Bereich jenseits der 1000 Euro.

Ich selbst berteibe mittlerweile ein Paar Dynaudio Audience 72 SE an einem NAD C 352. Auch ich musste feststellen, dass da in Sachen Verstärker noch einiges mehr möglich ist. Habe die Tage mal einen Unison Research Unico und einen Exposure 3010 an meinen Dynis hören dürfen. Mein Händler hatte auch meinen NAD C 352 in der Vorführung, dadurch konnten wir an der Umschaltanlage alle Geräte recht gut miteinander vergleichen. Ich war wirklich überrascht, was da noch für ein Potential in meinen Dynaudios steckte.

Leider ist momentan noch ein wenig Ebbe im Portemonaie, aber gejuckt hat es mich trotzdem.


Gruß
Didi
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 04. Jul 2005, 18:03
Grüß Dich!

Ich war kürzlich von den Tannoy Eyris DC 3 mehr als angetan. Gehangen haben sie an einem Röhrenamp (ich glaub es war ein T.A.C.). Das ganze hat sehr frei und differenziert geklungen. Ich war wirklich beeindruckt.

Aber letzlich kann man Dir bei diesem Budget die Entwscheidung nicht abnehmen. Gerne werden die Händler in der Nähe bereit sein, dir einiges zu zeigen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Jul 2005, 18:26
imho wird quadral in der preisklasse langsam sehr interessant... B&W? Kef? Magnat Quantum 900er Serie? Sonus Faber? die Produktpalette ist ziemlich breit
Gerhard3270
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Jul 2005, 18:30

MusikGurke schrieb:
und völlig unwichtig sind die kabel.


Da kann ich Dir nicht vollkommen zustimmen. Bei Lautsprecherkabeln konnte sogar meine Freundin - sie teilt nicht meine Leidenschaft für HiFi - hörbare Unterschiede feststellen.
Das soll jetzt nicht bedeuten, dass man durch andere Lautsprecherkabel aus schlechten Lautsprechern gute machen kann. Die Kabel sind das Unwichtigste in der Kette - aber nicht völlig unwichtig.

Gruß, Gerhard
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jul 2005, 18:38
du hast einen kabel doppel blindtest durchgeführt, konntest ohne zeitverlust die kabel jederzeit wechseln,...? alle mir bekannten kabel tests die so durchgeführt wurden zeigten, dass es keine unterschiede zwischen kabeln gibt.

kabel sind völlig unwichtig. die 2,5 mm2 kabel die es bei solchen anlagen meist gratis dazu gibt sind klanglich völlig überdimensioniert.

unter dem kapitel voodoo gibts aber genügend kabel streitereien... und da du zusätzlich bei deinen boxen durchaus geschmack bewiesen hast, müssen wir uns hier nicht darum prügeln


[Beitrag von MusikGurke am 04. Jul 2005, 18:40 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#12 erstellt: 04. Jul 2005, 18:46

MusikGurke schrieb:
unter dem kapitel voodoo gibts aber genügend kabel streitereien...


Richtig, deswegen

Bitte beim ursprünglichen Thema bleiben!

MFG
Ungaro
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Jul 2005, 18:51

Richtig, deswegen

Bitte beim ursprünglichen Thema bleiben!


Gerhard3270
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Jul 2005, 19:28
Dann zurück zum ursprünglichen Thema.

Meine Vorschläge wären:

Lautsprecher: Focal Profile 918
Verstärker: Exposure 2010
CD/SACD: Sony SCD-XB790QS

Ob diese Kette klanglich so zusammen passt, musst Du selber testen. Habe die Komponenten in jeweils unterschiedlichen Anlagen gehört (im Vergleich mit anderen Geräten).

Gruß, Gerhard
meinkino
Inventar
#15 erstellt: 04. Jul 2005, 19:44
unbedingt sollte man auch mal die Monitor Audio Silver RS8 probehören. An guter Elektronik wie vielleicht arcam, Creek, audio agile.
Rhodan
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jul 2005, 19:55
Hi hart am Gas bikender,

die vorgeschlagene Preis-Aufteilung geht i.O..

Hol Dir mal eine "STEREO" - in der Bestenliste sind relativ reale Punktevergaben erfolgt (AUDIO und stereoplay sind sehr werbeträgerlastig - obwohl MARANTZ mittlerweile die Analytik entdecken will und nicht mehr ganz so rund und warm geht wie vor Jahren, wie Du selbst gehört hast).
Der SA 8400 ist übrigens ein eher schwaches Teil als CDP (hat ein PC - Laufwerk).

Also - theoretisch vorauswählen und ab in den Fachhandel.
Bei den LS solltest Du Dir neben B&W auch Phonar und Dynaudio anhören.
Dann selbstverständlich englische Amps.

UND: Nimm dann die letzten 3 Endkandidaten mit nach Hause zum Probehören!

Gruß

Rhodan
meinkino
Inventar
#17 erstellt: 04. Jul 2005, 19:58
vergiss bitte alle pünktchen, bestenlisten und testsieger.
sparkman
Inventar
#18 erstellt: 04. Jul 2005, 20:14
wenn es 200€ mehr sein dürfen würde ich dir volgendes ans herz legen.

ls : audio physic - spark
amp: naim nait5i
cd: naim cd5i

sehr dynamisch, schnell und sehr genau( verzeiht keine schlechten cds)

aber wie gesagt nur als tipp zum probehören.

gruss

sparky
LaVeguero
Inventar
#19 erstellt: 04. Jul 2005, 20:30

meinkino schrieb:
vergiss bitte alle pünktchen, bestenlisten und testsieger.


Naja, als grobe Orientierung und Makrtüberblick innerhalb einer bestimmten Preisklasse taugen sie schon was!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Jul 2005, 20:32
um zu wissen, welche firmen alles boxen bauen...
Wiesonik
Inventar
#21 erstellt: 04. Jul 2005, 21:16
Nabend,

bei einem Budget von +/- 4000€ schlage ich folgende Kette vor:

Amp ATOLL IN 100 für ca. 875€
CD ATOLL CD 100 für ca. 1025€
LS VISONIK Concept 5 für ca. 2500€

Mit etwas Verhandlungsgeschick bist Du hier mit 4000€ dabei.

Diese Kette klingt IMHO sehr, sehr ausgewogen und "natürlich".
Die LS "passen" sehr gut für die Raumgröße.
Anhören in Deinem Raum ist natürlich Pflicht, damit es Dir nicht so geht wie unserem "Wilden Wein"


Ach ja, es ist nicht unbedingt nötig "so viel" Geld für eine "sauber" abgestimmte Anlage hinzublättern. Deshalb hier noch ein preiswerterer Vorschlag:

Amp ATOLL IN 50 ca.500€
CD ATOLL CD 50 ca. 650€
LS VISONIK Evo 7 ca. 1500€

Würde ich spassenshalber mal beim Händler gegen die obere Kette hören !
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 05. Jul 2005, 09:07

sparkman schrieb:
ls : audio physic - spark
amp: naim nait5i
cd: naim cd5i


Hallo,

als Alternativen zur Spark würde ich mir in der Kombi noch die Ariva von Naim selbst und die Monitor Audio Silver RS 8 anhören.

Viele Grüsse

Volker
hartgasbiker
Stammgast
#23 erstellt: 05. Jul 2005, 18:03
Danke danke, jetzt habe ich was zu tun um mir einige der Vorschläge mal anzuhöhren!
Was ich noch fragen wollte: Hat jemand mal die Wharfedale Opus 2 gehört? Wenn ja, beschreibt doch mal bitte das Klangbild! Jaja, ich weiß, ich muß sie selber mal höhren.
Würde aber mal gerne wissen wie Ihr Sie beschreibt?!
LaVeguero
Inventar
#24 erstellt: 05. Jul 2005, 18:08

hartgasbiker schrieb:
Danke danke, jetzt habe ich was zu tun um mir einige der Vorschläge mal anzuhöhren!
Was ich noch fragen wollte: Hat jemand mal die Wharfedale Opus 2 gehört? Wenn ja, beschreibt doch mal bitte das Klangbild! Jaja, ich weiß, ich muß sie selber mal höhren.
Würde aber mal gerne wissen wie Ihr Sie beschreibt?!


Schreib deswegen mal dem User "Mas_Teringo", der hat ein Paar in seinem Besitz...
Dipak
Inventar
#25 erstellt: 06. Jul 2005, 02:56
hallo

um mal einen neuen namen in die runde zu schmeissen:
Final (www.final.nl)

die 400i könnte für dich interessant sein, allerdings kenne ich die neuen preise nicht..

laut final-website ist für deutschland audioreference.de zuständig, auf deren site wird aber nichts erwähnt, müsste man mal nachfragen.

ich selber werde mir die 0.3MkII kaufen, die man tw. (wenn man sie noch findet) als austellungstück/restposten noch günstig findet. original preis 1500£/2400$/4000CHF/?euro, habe sie aber im ausland schon für 1000$ gesehen.

ob dir der elektrostatensound gefällt musst du aber zuerst rausfinden..

gruss viktor
Roland04
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 06. Jul 2005, 03:52

LaVeguero schrieb:

meinkino schrieb:
vergiss bitte alle pünktchen, bestenlisten und testsieger.


Naja, als grobe Orientierung und Makrtüberblick innerhalb einer bestimmten Preisklasse taugen sie schon was! ;)

Um zu sehen was denn den Testern so gefällt
Ich halte das auch für völlig unwichtig, um zu sehen was möglich ist an Modellen oK, nur sollte man sich völlig unabhängig von einem Testspiegel, einer Punkteverteilung, seine Favoriten selbst im Fachhandel anschauen und mit anderen Probanden eigener Wahl, vergleichen und testen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player bis 2000 ?
koekkenpoedding am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  7 Beiträge
Welche LS, CDP, Verstärker bis 2000,-?
bluescreen05 am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  19 Beiträge
CD Player+Verstärker + LS-Boxen bis 1.500?
meister-g am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  20 Beiträge
Vollverstärker + CD-Player + Lautsprecher bis 2000?
gorgel am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  15 Beiträge
CD Player bis 1000,- ?
buebele am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  7 Beiträge
LS bis 1000?/stk.
johny123 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung: LS&Verstärker&CD-Player
hutzeputz am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  10 Beiträge
Kaufberatung CD-Player + Vollverstärker bis 1000?
rockundpop am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  161 Beiträge
CD-PLAYER BIS 2000 EURO
treidler am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  4 Beiträge
Tuner, CD und Versärker - bis ca. 1000 ?
dasF am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Magnat
  • Marantz
  • Focal
  • Wharfedale
  • Mission
  • Monitor Audio
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.751