Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Räumlicher Klang bei Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
smartmind23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2008, 00:21
Hallo, ich wollte mal fragen wie es möglich ist, dass man bei Stereolautsprechern/Kopfhörern die Geräusche räumlich empfinden kann.

Mir ist das zuletzt bei meinen billigen Phillips Kopfhörern (geschlossene Muschelkopfhörer wie Wikipedia mich grad aufklärt) aufgefallen,
dass ich unterschiedliche Instrumente nicht nur auf einer Achse zwischen Links und Rechts anordnen kann sondern sogar ein Empfinden dafür habe wie tief sie im Raum stehen.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2008, 08:53
Angenommen, Du stehst mit geschlossenen Augen auf einer Wiese und vor Dir spricht jemand. Nah und fern kannst Du an einer etwas unterschiedlichen Klangfärbung erkennen. Nah ist präsenter, fern ist etwas dunkler im Klang.
Das geht bei Sprache, also einem "Geräusch", das Du kennst. Wäre es ein unbekanntes Geräusch, das Du noch nie gehört hast, wäre es unmöglich zu sagen, ob das Geräusch fern oder nah ist. Erst, wenn es sich auf Dich zu bewegt oder sich entfernt, erkennst Du den Unterschied.

Machst Du das Selbe in einem Raum, etwa einer Kirche, so kommt der Raumhall hinzu. Ist das Geräusch nah, ist der Raumanteil gering, ist es fern, überwiegt der Raumanteil. Hier erkennst Du die Entfernung nicht nur durch den Klangunterschied, sondern hauptsächlich durch den Hallanteil.

Und logischerweise ist der Klangunterschied und der Hallanteil auch bei Kopfhörern vorhanden. Man kann an einem dafür gebauten Tonmischpult mit einem Regler die "Entfernung" des Objekts einstellen, indem der Hallanteil verändert wird (passend zum gewählten Raum) und die Klangfarbe angepasst wird. Und da es sich um eine Signalveränderung handelt, wird diese sowohl bei Lautsprecher- als auch Kofhörerwiedergabe festgestellt.
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2008, 14:38
Du hast ja auch nur zwei Ohren und kannst räumlich hören.

Durch den Unterschied, wie ein Signal von jedem einzelnen Ohr aufgenommen wird, können wir die Richtung orten. Dazu kommen die beschriebenen Raumhallanteile, die Lautstärke usw. aus denen unser Gehirn durch unsere früheren Erfahrungen ein räumliches Bild unserer Umwelt erstellt.

Die technische Seite hat richi44 schon erklärt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo mit "dünnem Klang"
razer2k am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  4 Beiträge
klang von yamaha stereo amps??
Henneman am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  7 Beiträge
Stereo-System bei Mono-Verkabelung
thelostark am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  6 Beiträge
Probleme bei DVDs mit Stereo
bettmaen am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  100 Beiträge
Stereo
FanHolger am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  39 Beiträge
Naim Test in Stereo
hoschna am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  6 Beiträge
Dreidimensionales Klangbild in Stereo?
Ueli am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  164 Beiträge
"Tagesform" bei Stereo-Ketten !?
exxtatic am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  45 Beiträge
Stereo Workshop bei Linzbach
ginawild am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  5 Beiträge
Zusatzbezeichnungen bei Stereo-Tests
imebro am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.628