Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikleistung Sinusleistung DIN etc. was ist was?

+A -A
Autor
Beitrag
mfeiler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2004, 20:27
200 Watt Musikleistung = 100 Watt Sinusleistung = ??? Wat DIN .... wie soll man das alles verstehen? Vielleicht kann jemand da weiterhelfen?
Danke schön und Grüsse
Godzilla
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2004, 20:39
Elric6666
Gesperrt
#3 erstellt: 01. Feb 2004, 20:44
Hallo mfeiler,

Schau dich auch einmal im Bereich HiFi Wissen um – da hat Joe Brösel wirklich feine Arbeit geleistet!

Gruss
TunEFisH
Neuling
#4 erstellt: 01. Feb 2004, 20:46
Hi also die Sinusleistung sprich RMS ist die Dauerleistung.Die Musikleistung gilt für 2 Sekunden und die Impulsleitung gar nur 20ms !!!

Beispiel:PC Lausprecher 120W Pmpo----> Impulspitzenleistung

12W Musikleistung

6W Sinusleistung

So ähnlich könnten die Angaben ausssehen Musikleistung und Impulsleistung sind Angaben mit denen sie die Leute locken wollen ein Produkt zu verkaufen das mehr Leitung haben soll als es in Wirklichkeit hat...ich sehe es als Leute verarsche !

TunE
Godzilla
Stammgast
#5 erstellt: 01. Feb 2004, 20:55
Danke Elric,
"...Wald vor lauter Bäumen..."
mfeiler
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Feb 2004, 21:55
Danke das hat mir schon sehr geholfen :-)
adios
Alfred_Schmidt
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Feb 2004, 14:16
Zu den Leistungsangaben bei Verstärkern (Receivern etc)

Die Sinusleistung:

50 Watt Sinusleistung (DIN) an 8 Ohm sagt aus, daß
ein Verstärker einen 1000Hz Sinuston für die Dauer
von 10 Minuten verzerrungsarm wiedergeben kann ohne hiebei
Schaden zu nehmen, wenn sich ein 8 Ohm Lautsprecher pro Kanal daran befindet.

50 Watt Sinusleistung (DIN) an *4* Ohm sagt aus, daß
ein Verstärker einen 1000Hz Sinuston für die Dauer
von 10 Minuten verzerrungsarm wiedergeben kann ohne hiebei
Schaden zu nehmen, wenn sich ein 4 Ohm Lautsprecher pro Kanal daran befindet. --- Bei Verwendung von 8 Ohm Lautprechern sinkt die Sinusleistung in etwa auf 25 Watt !!


Die Sinus-Dauertonleistun bezieht sich also darauf. daß
*beide* Kanäle in Betrieb sein dürfen, bei unseriösen Messmethoden durchaus keine Selbstberstädlichkeit

Die Wattangaben nach DIN (Sinus Dauerton) sind zwar
nicht am letzten Stand, aber durchaus seriös.


Demgegenüber Steht die Musikleistung:
Der Name ist Irreführend.
1OO Watt Musikleistung an 4 Ohm sagt aus, daß der Verstärker für kurzzeitige Imulse (Paukenschlag) in der Lage ist 100W Leistung an 4 Ohm Lautsprechern pro Kanal abzugeben.
Das könnte *in etwa* 50 Watt Sinus an 4 Ohm bedeuten
Bei 8 Ohm wären das lediglich 25 Watt.

Nun gibt es Hersteller, welche nun schreiben:
200 Watt Musikleistung (weil sie die beiden
Stereokanäle unseriöserweise addieren !!!)
ZUdem sind neue Phantasiebegriffe aufgetaucht, die
dann noch höhere Wattzahlen rechnerisch ergeben, nämlich
jenen Wert, den ein Verstärker gerade noch aushält, bevor er
zu rauchen beginnt.....
Und weil es sich so schön lügt, schreiben manche "Firmen"
1000 Watt, ohne überhaupt noch zu messen.....
Wie man sowas erkennt, am Ende des Postings

----------------------------------------

Die strengste Messung ist jene nach RMS

Hier wird die Dauerleistung nicht nur bei 1000 Hertz
gefordert, sondern über den ganzen hörbaren Frequenzbereich.
Es ist dies die strengste übliche Messung (und wird daher selten angewandt, nur von Spitzenmarken üblicherweise)


------------------------------------------------------

Eine meine Verstärker hatte beide Angaben:

Die Werte nach DIN (Sinus Dauerton) waren 2mal 85 Watt
Die Werte (RMS)waren 2 mal 73 Watt

---------------------------------------------------------

Hersteller die Phantasiewerte angeben, ohne Bezug auf die Messmethode, weiche ich generell aus.

---------------------------------------------

Nachbemerkung.
Wattangaben bei Boxen, sagen lediglich aus, wieviel Watt
sie *aushalten* bevor die Schwingspulen verschmoren.
Eie Lautspreckerbox *hat* nicht soundsoviel Watt, sie erträgt sie lediglich.
Aus diesem Wert kann absolut nichts über die Lautstärke einer Box, und noch weniger etwas über ihre Klangqualität ausgesagt werden...


Gruß
aus Wien
Alfred
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2004, 14:33
Hallo,
wobei ergänzt werden muss, das die Belastbarkeit einer Box ( Nennbelastbarkeit, nicht Sinus - ) gemäß DIN 45573 mit einer gänzlich anderen Methode ermittelt wird als die Verstärkerleistung und demnach zwischen den Zahlen kein unmittelbarer Bezug besteht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
din und cinch was ist besser?
christian377771 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  16 Beiträge
was ist remote control?
christian377771 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  2 Beiträge
Was ist überhaupt HIFI
Alibabar am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  16 Beiträge
Stereophonie - Was ist das?
Tidle am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  3 Beiträge
Bose?! Was ist dran?
mike.b am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  16 Beiträge
Was ist der "bessere" Klang
cubiskel am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  51 Beiträge
Was ist Hifi eigentlich Wert?
FredCool am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  108 Beiträge
Anschluss: DIN 41529 an Verstärker
R_H am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  25 Beiträge
Resonanzen der Möbel etc...
oliverkorner am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  13 Beiträge
Was ist meine Grundig-Anlage wert?
Anja am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.868