Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Chinageräte sind empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
Stones
Gesperrt
#1 erstellt: 26. Feb 2008, 11:55
Liebe Gemeinde:

Rein aus Interesse möchte ich heute einmal einen Thread
eröffnen, der sich positiv mit Chinageräten gestaltet.
Also:

Mit welchen Geräten habt Ihr sehr gute Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße

Stones
LiK-Reloaded
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2008, 12:06

Stones schrieb:
Liebe Gemeinde:

Hallo Herr Pfarrer!

Ich finde diese ganzen "Chinaböller" ungemein gefährlich! Nicht auszudenken, wenn die mal hochgehen. Das braucht doch wirklich keiner. Schnöder japanische Mainstream reicht völlig aus. Ich würde lieber Denon empfehlen. Die haben auch eine ganz tolle Optik und Haptik.


Btw.: Ungemein innovativer Thread. Dieses Thema hatten wir noch nie, oder..?!


[Beitrag von LiK-Reloaded am 26. Feb 2008, 12:07 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 26. Feb 2008, 12:23
Moin Stones

Geräte die ich besessen habe und bei denen ich mir von vorn herein bewusst war ,das sie aus China stammen ,waren bisher .

1) Vincent Vorstufe LS1

2)Vincent Endstufe D150

3)Vincent Endstufe SP 61

Alles Geräte aus Vincents ersten in Deutschland verkauften Serien ,wobei ich allesamt gebraucht ,zu sehr guten Preisen erstanden habe .

Wer an diesen Geräten Interesse hat ,sollte sich über folgendes klar sein .

1) Die verbaute Technik brauch keinen Vergleich zu scheuen ,gerade die Endstufen auch nicht mit Konkurrenz ,die Neupreis mäßig teilweise das doppelte und dreifache kostet .

2) Die Verarbeitung von Gehäuse, Bedienelementen und Anschlüssen ist aber teilweise sehr rustikal ausgeführt .
Scharfkantige Gehäuse ,schlampige Verschraubungen sind da durchaus die Regel .
Man merkt dann doch in letzter Konsequenz ,das selbst die Chinesen irgendwo sparen müssen ,um derartig günstige Preise realisieren zu können .

Fazit für mich bisher ,das Verhältnis von Klang soweit davon gesprochen werden kann , Power in allen Lebenslagen und vor allem auch Last stabil an problematischen Lautsprechern gemessen am Preis dieser Geräte ist kaum zu schlagen .
Bei Vincent hat sich das mittlerweile leider relativiert .

Sofern man mit der Verarbeitung leben kann oder sogar willens und fähig ist ,hier und da mal selber Hand anzulegen und ein paar Dinge zu verbessern ,kann ich die Teile nur empfehlen .

Für Leute ,die auf perfekte Verarbeitung und Haptik stehen eher weniger .

Gruß Haiopai
LiK-Reloaded
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2008, 12:38

Haiopai schrieb:
1) Die verbaute Technik brauch keinen Vergleich zu scheuen ,gerade die Endstufen auch nicht mit Konkurrenz ,die Neupreis mäßig teilweise das doppelte und dreifache kostet .

2) Die Verarbeitung von Gehäuse, Bedienelementen und Anschlüssen ist aber teilweise sehr rustikal ausgeführt .
Scharfkantige Gehäuse ,schlampige Verschraubungen sind da durchaus die Regel .


Das gabs doch schon tausend Mal, kann jeder mit der Suchfunktion nachschlagen und Stones hat auch nicht das geringste Interesse an China-Hifi. Der hat so tief und fest DENON auf der Stirn eingebrannt...

Was Du schreibst ist trotzdem zweifelsohne richtig, betraf aber die frühen Serien. Mittlerweile haben sowohl Verarbeitung als auch Preise einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Mit "Schnäppchen" ist da nicht mehr viel.
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2008, 12:54

Loch_im_Kopf schrieb:


Das gabs doch schon tausend Mal, kann jeder mit der Suchfunktion nachschlagen und Stones hat auch nicht das geringste Interesse an China-Hifi. Der hat so tief und fest DENON auf der Stirn eingebrannt...


Weiß ich doch ,aber wenns ihm Spass macht ,wo ist das Problem ??
So ein nettes kleines Heimkino mit 5x POA 6600 als Endstufen ,täte mich auch nochmal reizen ,aber leider will mir die Teile partout keiner für 100 Euro pro Stück verticken ,son Ärger aber auch



Loch_im_Kopf schrieb:


Was Du schreibst ist trotzdem zweifelsohne richtig, betraf aber die frühen Serien. Mittlerweile haben sowohl Verarbeitung als auch Preise einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Mit "Schnäppchen" ist da nicht mehr viel.
:prost


Nö ,das ist richtig und für die alten Serien werden Preise gebraucht gezahlt ,die teilweise über die ehemaligen Neupreise locker weg gehen .
Man merkt ,das gerade bei Ebay zu viele ahnungslose Spinner rumkrebsen ,die nur Vincent lesen und wunder denken ,auf was sie da nun steigern .



Gruß Haiopai
Wotanstahl
Inventar
#6 erstellt: 26. Feb 2008, 12:55
Hallo,

definitiv alle VINCENT Komponenten nach 2005.

Gruss Wotan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Syrincs M3-220 empfehlenswert?
rookee am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  5 Beiträge
MP3 auf Reciever - was ist empfehlenswert
pagestin am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  20 Beiträge
Welche Frequenzen sind am schädlichsten?
Sausack am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  31 Beiträge
HILFE-Welche Modelle sind das?
newpharma am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  4 Beiträge
Welche Hifi Zeitungen sind Top?
HamburgBoy am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  9 Beiträge
Welche LP -Schutzhüllen sind besser?
UBV am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  2 Beiträge
HILFE-Welche Modelle sind das?
newpharma am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  2 Beiträge
Welche Boxen ?
Enrico345 am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  35 Beiträge
dicke oehlbach kabel, was für welche sind es?
bekr am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
Hifi-Händler im Internet - welche sind zu empfehlen?
sabireil am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLeNiggle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.545