Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Große Resteks fressen kleine Schäferchens

+A -A
Autor
Beitrag
Extent
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Feb 2004, 17:19
Heute nacht hatte ich einen Traum.

Sicher interessiert er Euch. Es gibt in Dtld. einen Röhrenvernichter, der kleine Westministerchens und einen 130 Kg schweren (in 20 Teile zerlegten) Schäfer Emimäuschen hat.
Da träumte ich also von gigantischen Räumen, von nicht zu überbietender Dünamik, von haltloser zu Tränen rührender Emozionalität, von MASSE FETT!!!

Und von was träumte ich wohl, Brüder im Geiste???

Ich will es Euch sagen: Von MEINER Anlage. Entschuldigung: Kein Schäferchen. Ich habe auch ein schlechtes Gewissen deswegen ehrlich.

Also ich träumte ich hätte (hab ich aber nicht, leider - alldieweil kann ich mir nicht leisten - deshalb natürlich auch dieser NEID-Thread, logisch oder?) von den Exponenten von Restek. Ach. ACH!!! 2500 Watt an 4 Ohm! 65 kg schwer pro Stück, damit erwiesenermaßen schwerer als ein 2 HD.
Wen interessieren da noch Siebkapatzitäten - man könnte sagen: Genug!
Der Trafo erschlägt JEDEN Elefanten (aus dem ersten Stock geworfen - aber Achtung: ist nur ein popeliger Toroidtrafo).
Also jedenfalls fraßen diese Exponenten am liebsten Schäferchens. Ein Emitter 1 reicht nicht mal zum Frühstück, da sollten wir noch ein paar Akkus nachreichen.
Ein 2 HD in max. Bestückung reicht gerade fürs Mittagsmahl.
Und Abends wird dann die Auswahl schon dünne...

Dummerweise läuft das Zeug von Restek nach 5 min. am Netz einwandfrei.
Was nun, keine Mimöschen die ständig die KW aus dem Netz ziehen und permantent zwecks Siebkapazitätserhaltungsgrundsätzen am Netz hängen müssen und saugen.

Restek rules? Nicht mehr als andere auch, aber sicher nicht so wie Schäferchens, eben anders. Meine Amps sind jedenfalls tot, wenn ich den Saft abdrehe und leben wenn ich sie anmache - und keine Sicherung verabschiedet sich inzwischen beim Einschalten. Dumm gelaufen.

Wozu dieser Unsinn?

Ganz ehrliche Antwort: Es war mir ein Bedürfnis, bitte um Nachsicht...

Gruß
Jürgen
fcspat
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2004, 18:05
Yoooooooooooooo!!

Super Extent!!

Restek forever!!!

Lach!!!!!!!!!!

Bye
Pat
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Feb 2004, 19:28
Hallo Extent,

niedlich. Aber was wenn die Schäferschens bi amping laufen mit 2 mal 136 Kilogramm statt 2 x 65????

Wer frißt dann wohl wen???????

Grins.

Hat mir gefallen dein Beitrag - endlich mal einer , der Humor hat!

Mal sehen , evtl. bleibe ich da doch!

Liebe Grüße
Werner
fcspat
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2004, 19:49
Dann machen wir das mit unseren Restek´s ebenfalls.


........und dann gibt es ein kleines Schäferstündchen!!!

Tschau und wieder Willkommen Werner!!!

Bye
Pat
anon123
Administrator
#5 erstellt: 08. Feb 2004, 20:04
"Tschau und wieder Willkommen Werner!!!"

Dem schließe ich mich auf jeden Fall an!

"Mal sehen , evtl. bleibe ich da doch!"

Hoffentlich!

Beste Grüße von gerade einmal 8kg Rotel (Gott, wie niedlich. Aber mit "popelige[m] Toroidtrafo").
Christian_Böckle
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Feb 2004, 20:54
Hallo Werner

Wirklich schön, Dich wieder hier zu sehen (Ehrlich!).

Mein Geschenk zum Einstand:

Ein virtueller Gutschein für 20 von mir zukünftig nichtgemachte Bemerkungen.

Das ist doch wirklich nett von mir. Gell?!

Nein, Scherz beiseite.
Du wirst von mir verschont bleiben.

Übrigens:
Heute werde ich noch die Kaufentscheidung für einen Moving-Coil-Tonabnehmer treffen. Darauf freue ich mich schon.


Herzliche Grüße von
Christian
MH
Inventar
#7 erstellt: 08. Feb 2004, 21:33
hi Extent,

ich blick da nicht mehr durch. Du hast eine Restek Fable Endstufe, eine Restek Challenger und 2 Restek Exponent?
Wofür? Für ein Paar Lautsprecher?

Gruß
MH
fcspat
Stammgast
#8 erstellt: 08. Feb 2004, 22:48
??????????

Wie Extent hat auch noch Exponent???????

Aus seinem Profil lese ich doch nur:

Vorstufe T&A

Dann hat er zwei Restek´s (Fable und Challenger Vollverstärker) als Endstufen geschaltet, oder????????

Los, Extent, hilf uns auf die Sprünge!!!

Bist Du "WATTGIERIG" ?????

Auf jeden Fall, muss ich noch ein paar WATT einkaufen um da mitzuhalten!!!

Bye
Pat
MH
Inventar
#9 erstellt: 08. Feb 2004, 23:38
oh,

ich habe schlampig gelesen. Meine Frage hat sich geklärt.
Gruß
MH
Extent
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Feb 2004, 07:58
Ja ja die Exponenten hätte ich gerne. Eigentlich braucht die ja kein Mensch aber gierige Teile sind das schon gewesen...
Ausserdem habe ich Euch schamlos betrogen, denn die haben nur schlappe 1,8 KW an 4 Ohm, die 2,5 KW bezogen sich auf 2 Ohm.
Aber auch ein Päarchen Extenten würde mir schon genügen.
Das mit dem Schäferstündchen hat mir gefallen Pat!
Und zu Deiner Frage: Genau so ist es, die beiden Vollverstärker laufen nur noch als Endstufen, beim Challenger ist das Poti überbrückt. Den Challenger habe ich sehr günstig nachkaufen können, das war die definitiv preiswerteste Möglichkeit, an eine gleichartige Endstufe ranzukommen. Eine Correct hätte dann schon doppelt soviel gekostet.
Grüße
Jürgen


[Beitrag von Extent am 09. Feb 2004, 08:10 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2004, 08:27
Das sind doch aber nur Spitzenleistungen, oder irre ich mich da? Sinus bzw. RMS ist das weniger?

Denn nach dem Motto diese Threads " Meiner ist der längste" kann ich Dir versichern: die ca. 3500 Watt bei 2 Ohm bzw. 4500 Watt bei 4 und 8 Ohm (Spitze, Dauerleistung an allen Impedanzen ca. 1200 Watt) meiner McIntoshs möchte ich NIE an Lautsprecher schicken und erst recht NIE hören müssen.

Die Exponenten hätte ich mir fast mal bei ebay gekauft (schon 3 Jahre her). War mir aber dann doch zuviel Chrom zum Dauerputzen. Bei den MCs sieht man den Staub und die Fingertapsen nicht so.

Oliver
MICHAEL_G
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Feb 2004, 08:51

Ja ja die Exponenten hätte ich gerne. Eigentlich braucht die ja kein Mensch aber gierige Teile sind das schon gewesen...
Ausserdem habe ich Euch schamlos betrogen, denn die haben nur schlappe 1,8 KW an 4 Ohm, die 2,5 KW bezogen sich auf 2 Ohm.
Aber auch ein Päarchen Extenten würde mir schon genügen.
Das mit dem Schäferstündchen hat mir gefallen Pat!
Und zu Deiner Frage: Genau so ist es, die beiden Vollverstärker laufen nur noch als Endstufen, beim Challenger ist das Poti überbrückt. Den Challenger habe ich sehr günstig nachkaufen können, das war die definitiv preiswerteste Möglichkeit, an eine gleichartige Endstufe ranzukommen. Eine Correct hätte dann schon doppelt soviel gekostet.
Grüße
Jürgen


Gibt's die Restecken auch als Diesel????
Wie hoch ist dann das Drehmoment?

Michael
Event
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Feb 2004, 14:42
Gibt es denn wieder RESTEK? Ich dachte, die wären an ihrer Qualität gescheitert...oder besser gesagt, sie konnten nicht genügend Kunden begeistern...ganz im Gegensatz zu Schäfer.

Grüße vom Event


[Beitrag von Event am 09. Feb 2004, 14:43 bearbeitet]
fcspat
Stammgast
#14 erstellt: 09. Feb 2004, 15:15
LOL!!!!!!!!

Also Herr Elschot lebt noch!!!

Zumindest mal noch vor einem halben Jahr!!!

Lieber Nusseck als Restek!!!

Vielleicht sollten Herr Schäfer und Herr Elschot in eine gemeinsame Gruft!!!
(Familiengrab der Verstärkergötter!!!)

.........und der Kampf tobt weiter!!!!!!

Ojeeeee, das war unter der Gürtellinie, gell!!!!

Bye
Pat
Oliver67
Inventar
#15 erstellt: 09. Feb 2004, 15:27
Hallo Event,

Restek gibt es meines Wissens nach länger als 1980 (ASR), und im Gegensatz zu ASR baut Restek nicht nur 2 Verstärker, sondern (im HiFi-Bereich) auch

hochwertige CD-Spieler,
Tuner, die seit dem FM3003/D3 zu den weltbesten gehören (falls es überhaupt was vergleichbares gibt)
Vorstufen
Endstufen (Stereo + Mono)
Vollverstärker
DACs
etc. (sogar Boxen gab es, und nicht die schlechtesten, man denke nur an die Mangerbox oder das kleine Bassteufelchen Optima)

Über die Qualität von Restek muß (von einer kurzen Periode abgesehen, bei der die Besitzverhältnisse sich änderten) wohl nicht diskutiert werden.

Ich habe zwar kein Gerät von Restek, aber ich hätte gern einige. Einen 3-Zentner-Vollverstärker möchte ich dagegen nicht.

Nur so meine persönliche Meinung.

Oliver
Christoph_Held
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Feb 2004, 19:45
Hallo Oliver,

Restek ist sicherlich eine renomierte Hifi-Schmiede, aber zwischendurch zeitweilig abhanden gekommen

Die Tuner sind von einem gewissen Herrn Wieschoff entwickelt worden(wie auch die von K+H).

Wie gesagt, alles Klasse, aber mir ist ein Unternehmen welches seit über 20 Jahren insolvenzfrei agiert und sich bester Gesundheit erfreut und seine (zugegebenermassen kleine) Modellpalette permanent weiterentwickelt, auch sympatisch.
Ausserdem baut Schäfer auch Phonostufen und es dürfte schwerfallen eine der Basis HD vergleichbare zu finden.
Ich kenne eine die der Basis HD Paroli bieten kann, diese ist auch deutlich teurer.

Gruss,
Christoph
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Feb 2004, 19:51
Argh Leute,

ich bin wieder freigeschaltet!!!!!!!!!! Kein Spamkondom mehr!!!!!!!!!!!

Hallo Christoph - ich gehe noch weiter und schreie in die tiefschwarze Nacht:

Die Schäferphonovorstufe ist die allerbeste, die ich jemals hören durfte.

Die Betonung liegt auf : Hören durfte!!!!!!!!!!!!

Ich hatte ine Begegnung in 1999 mit dem Teil und war verzweifelt, daß ich meine 4000 Platten verkauft hatte, in der Meinung CD sei besser.

Hmpf. Warn Fehler Leute!

Liebe Grüße

Habe mich zu früh gefreut - genau 1 Beitrag wurde angenommen - und schon haben die wieder ein Spam Kondom eingesetzt.

AAAAAAARRRRGGGGHHHHHHH!

PS: Habe heute mal gebiampt mit 3.500 watts an 1 ohm, hehe.

Werner


[Beitrag von Enthusiastenhirn am 09. Feb 2004, 20:09 bearbeitet]
StefanTA99
Stammgast
#18 erstellt: 09. Feb 2004, 19:53
Hallo Leute,

Restek gibt es nach wie vor. Die netten Hifi-Komponenten werden gleich bei mir um die Ecke in Fuldabrück (10 km von Kassel) gebaut.

Hier der Link: www.restek.de

Tja, leider haben die nix in meiner Preisklasse.
Hm, vielleicht sollte ich doch mal Lotto spielen.
Event
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Feb 2004, 20:06
So erfährt man halt Neuigkeiten. Habe damals nur den Konkurs mitbekommen und nichts mehr von einer Wiederauferstehung.
Allerdings lese ich auch keine HiFi Zeitschriften mehr, seitdem ich weiß, wie sie gemacht werden.

Ich bin glücklicher Besitzer einer Schäfer Basis HD Vorstufe. Kein Wunder, habe schließlich die Akkuversorgung dafür höchstpersönlich entwickelt.

Wer eine adäquate Vorstufe sucht, ist bei Levinson gut aufgehoben. Die ML 25 ist denke ich mal genauso gut.

Grüße vom Event
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Feb 2004, 20:13
Guten Abend Event!

Ich widerspreche hier aber kräftig!

Die ML 25 ist nicht nur ein Mimöschen - sie kommt auch mit einer Schäferphonovorstufe in keinster Weise mit.

Der Baßbereich klingt ausgedünnter und die Räumlichkeit ist auch nicht in dem Ausmaß da wie bei dem Schäferteil.

Habe beide A/B gehört , eine eindeutige Sache für Schäfer.


[Beitrag von Schwatzbacke am 09. Feb 2004, 20:14 bearbeitet]
Event
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Feb 2004, 00:15
Hallo Schwatzbacke,

ich habe die beiden Stufen nicht AB gehört. Daß der ML ein Mimöschen ist, habe ich schon irgendwo hier mal beschrieben. Wenn man ihn wie eine Diva behandelt, ihn richtig aufstellt, die geeigneten Kabel benutzt und den richtigen Abschlußwiderstand einstellt, klingt er aber gar nicht schlecht.
Dafür ist er aber um Klassen kleiner als die Basis HD.

Ich kann aber gut mit deinem versteckten Lob für die Basis HD leben.

Grüße vom Event
Oliver67
Inventar
#22 erstellt: 10. Feb 2004, 09:05
Hallo Christoph,

dass die Tuner in - je nach Modell - mehr oder weniger enger Zusammenarbeit mit Herrn Wieschhoff entstanden weiß ich - glaubst Du, jede Hifi-Schmiede verkauft nur Geräte von langjährigen fest Angestellten?

Bei ASR sprach ich ja von 2 Verstärkern einem Voll- (in verschiedenen Versionen) und eine Phonostufe (ich hätte auch böse sein können, eine Phonostufe ist ja kein ganzer Verstärker, sondern macht eine Vorstufe erst zu einer vollständigen Vorstufe).

Gerade für Phonofans hat Restek was zu bieten den EMAS.

Das Restek (vor längerer Zeit) mal Schwierigkeiten hatte, ist traurig aber wahr. Wahr ist auch, dass sie die Krise überlebten und man alle alten Geräte zur Reparatur oder zum update schicken kann. Die Tatsache das Restek (in einer anderen Abteilung) auch für den ISM-Bereich (Industrial-Scientific-Medical) arbeitet, ist für mich ein Hinweis, dass die Leute von Elektronik wirklich eine Ahnung haben und nicht irgendwelche Bastler sind.

Oliver
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Feb 2004, 09:44
Morche Oliver,
es is doch schon e bissel gewagt Retsek Produkte mit den ehrerbietenden gewaltigen unglaublichen Schäfer Produkten vergleichen zu wollen.

Also wenn ich sehe , wie die Resteks so aufgebaut sind und dann meinen Schäfer aufschraube muß ich sagen Spielzeug meets Panzerschrank. Wobei der Schäfer der Panzerschrank ist.Auch die Wattangaben in dem Thread habern nix zu sagen, Restek gibt bei 1 % Klirr an, Schäfer bei o,1 %-thats the difference.
Prost
Uff de Schäfer,der den Restek auf einer Backe plattsitzt.
Oliver67
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2004, 10:04

mit den ehrerbietenden gewaltigen unglaublichen Schäfer Produkten vergleichen zu wollen.


Das wollte ich so ja gar nicht (das wäre ja ein Sakrileg), ich wollte nur daruf hinweisen, dass Restek die gesamte Elektronikpalette anbietet (inl. DAB-Tuner) und nicht nur ein Gerät (mit Phonoerweiterung).

Zum Thema Kilo und Watt: mein Panzerschrank wiegt mehr als meine McIntoshs, klingt aber überhaupt nicht.

Zum Thema Messungen: Verzerrungen sind bei Endstufen ziemlich lange niedrig und gehen kurz vor der Überlastung steil in die Höhe. Da ist der Leistungsunterschied zwischen 1% und 0,1% nicht groß. Und außerdem 0,1% ?? Pfui!! McIntosh gewährleistet mir 1000 Watt RMS unter 0,005%. Nur dumm, dass Lautsprecher locker 100x so stark klirren. Vom Klirr meines Hörraums ab 50-200 Watt gar nicht zu reden.

Oliver
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Feb 2004, 10:18
Ach Olli,

wie wärs mit 1.750 watts an 1 Ohm unter 0,1 % Klirr, lol!



Da machste dann den Abflug und die finden die Einzelteile von de Lautsprecher uffm Mars und der Bush faselt was von Aliens.


Nur Joke!
Die watts braucht kein Mensch-nur Reserven sind halt gut, wenn man laut hört. Trotz, daß in der Regel 10-20 watts langen klingts einfach streßfreier wenn noch was aufm Watt-Konto iss. Ich fütter meinen Schäfer auch nicht mit der Konkurrenz, bei mir kommts Futter aus der (Steck)Dose.

Ich kann nich nur verstehen wenn man volle Kanne Schäfer Fan ist-ich bin volle Kanne Schäfer Fan.Aber da laß ich mich besser auf keine Disku ein, da kriegt man hier gleich ne Zwangsjacke ala Tubenkiller.

Forrest-Taft
Stammgast
#26 erstellt: 10. Feb 2004, 10:29
Hallo,


also deinen Seitenhieb auf die Moderation und die versteckte Kritik mit dem Umgang von tubekiller, lassen meiner Meinung nach auf eine multiple Persönlichkeit schließen. Von denen soll es ja im WWW zu Haufen geben.


[Beitrag von Forrest-Taft am 10. Feb 2004, 10:31 bearbeitet]
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 10. Feb 2004, 10:39
Nee Forrest,

da liegste nich ganz richtig!

Ich bin aber mit tuebekiller verwandt.
Und er hat mir det hier erzählt. Und ich bin kein Mann.

Den Rest kannste dir ja wohl denken.
Forrest-Taft
Stammgast
#28 erstellt: 10. Feb 2004, 10:45
Hi,

ja ungefähr so wie der Zusammenhang von Gollum aka Smeagol.
rofl
Forrest-Taft
Stammgast
#29 erstellt: 10. Feb 2004, 10:58

Ich bin aber mit tuebekiller verwandt.
Und er hat mir det hier erzählt. Und ich bin kein Mann.




Hallo Werner

Ich weiß ja nicht recht, aber ich finde dein Verhalten etwas kindisch. Erst meldest du dich als Werner_Baer/Ex_Tubekiller an,
moserst durch die Gegend, löschst dich wieder. Auf einmal tauchst du als Enthusiastenhirn auf und gleichzeitig als Schwatz-
backe. Dieses Verhalten entspricht nicht wirklich einem erwachsenen Mann und der willst du doch sein, oder?
Meinst du nicht, dass du durch solches Verhalten unglaubwürdig wirst? Ich habe viele deiner Threads über den Emitter
gelesen und habe mit Freude an deinen Emotionen teil genommen, aber jetzt trifftest du ab.
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 10. Feb 2004, 11:13
Lars,

ich bin Werners Frau.

Ich maile dir privat die Telefonnummer, dann kannst du mich ja mal anrufen.

Werner ist Enthusiastenhirn! Und dazu steht er auch.
Event
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 10. Feb 2004, 11:17
Hallo Schwatzbacke,

dann nehme ich in erster Näherung mal an, daß du Werners Gattin bist. Dann freue ich mich schon darauf, dich mal anläßlich eines Besuches bei euch kennenzulernen.

Grüße vom Event
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 10. Feb 2004, 11:20
Hallo Lars,

oh, jetzt ist Beate aber sauer.

Wie kommst du darauf, daß ich so was mache.
Willst du meiner Frau den Mund verbieten??????

Nun, sie hat dir unsere Telefonnummer geschickt.
Und sie ist Schäfer Fan - wie ich auch.

Und sie hat das hier zum großen Teil mitverfolgt.

Ich schreibe nach wie vor unter mienem Namen-Werner.

Die Identitäten mußte ich wechseln, da ich laufend mundtot gemacht wurde.

Das ist alles.

Übrigens kommen einige aus dem Forum nächstes Wochenende zu Besuch, da lernen sie Schwatzbacke kennen.

Liebe Grüße
Werner
Forrest-Taft
Stammgast
#33 erstellt: 10. Feb 2004, 11:26
Hallo,

nun wenn das so ist, dann entschuldige ich mich natürlich für meinen falschen Verdacht, der aber auch nicht so abwegig war, wie man sehen konnte. Weiterhin viel Spass mit dem Emitter.


[Beitrag von Forrest-Taft am 10. Feb 2004, 11:27 bearbeitet]
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 10. Feb 2004, 11:28
Hallo Charly,

bin ich volle Kanne!

Und habe lange genug nix gesagt - aber ich hab auch ne Meinung.

Und die ist: Schäfer Verstärker sind das Beste was wir uns je ins Haus geschleppt haben.

Wir würden uns sehr auf deinen Besuch freuen! Ich werde mich hier aber wieder löschen, nachdem einem gleich von Anfang an Kriminalität unterstellt wird, bloß weil man mit Werner einer Meinung ist.

Alles Gute und du hast ja unsere Telefonnummer!


PS: Mir gefällt die Version ohne Akku besser-darum haben wir auch den ohne Akku wieder an der Westminster hängen. Aber das differiert von Lautsprecher zu Lautsprecher.

Beate
Event
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 10. Feb 2004, 11:41
Hallo Schwatzbacke,

bleib ruhig hier. Warum solltest du kein Recht haben, hier deine Meinung kund zu tun?

Das mit dem Akku kann ich gut verstehen. Ich weiß auch genau, woran das liegt. Das erläre ich euch dann bei einem Besuch.

Grüße vom Event
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 10. Feb 2004, 11:45
Entschuldigung angenommen Lars

Dann kann ich ja dobleibe ohne dass die Polizei kommt und den Tubenkiller verhaftet!

Ich mag halt auch den Kram, schaue aber lieber Filme über die Anlage da hat man Musik, Ton und Bild. Werner und ich hatten viel ausprobiert und ich bin mit in sein Hobby reingewachse! Mer hun jede Menge Spaß mit der Sache.

Ich hab nicht die Zeit hier jeden Tag wie Werner rumzudisputen aber gelegentlich könnt ich mich beteiligen. Übrigens ist ein Kommentar nicht von mir gewesen die Sache mit den Hifi Zeitschriften,die hat mein Gatterich versehentlich unter meiner Anmeldung abgedrückt.

Da kriegte er aber was zu spüren. Ansonsten gilt: Schwatzbacke is Beate und Enthusiastenhirn is Werner

Sektion: Is doch kriminell unter falschen Namen zu schreiben, oder? Genug für heute ich hab noch Arbeit.

Beate
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 10. Feb 2004, 11:59
Hallo Charly,

ja, da sehe ich noch einige Kissenschlachten auf uns zukommen.
Jetzt habe ich den PC erstmal wieder für mich.

Au weia, die Akku Sache, die Beate anspricht. Das ist son Ding. Ich meine - wenn ohne Akku - dann konsequent ohne Nabelschnur für Akku. Weil die Nabelschnur jede Menge Klang frißt.

Wenn Akku - dann konsequent mit Akku!

Die neue Akkuversion ist in eminen Ohren viel besser als ohne Akku - Problem ist - sie ist fast zu gut - was man bei DVD Filmen deutlich hört. Der Akku dröselt derart auf, daß man jeden Fehler wie unter der Lupe-wie zum Beispiel -overdubs beim synchronisieren raushört - und das kann mit einer ultrahochauflösungsbox ala unserer Westminster den Spaß trüben.

An der D 900 hingegen ist die Akkuversion die Oberwumme in Tüten.

Die Westminster braucht es etwas gnädiger, grins.

Was ich nicht verstehe, daß der Akku ohne Ausgangsstrombegrenzer arbeitet - daß heißt, er beginnt mit 20 Volt und geht dann runter auf 16 Volt und lädt dann nach.

Ich meine, das klingt auch ein wenig unterschiedlich-.je nach Ladezustand.Ich hoffe, ich bilde mir das nicht ein.Wenn der Akku frisch gefüllt ist-klingt es anfangs schon fast brachial.

Kann aber auch sein, daß alles noch fertig einbrennen muß, das Ding soll ja bis zu 9 Monaten brauchen und Herr Schäfer sagt - der Akku muß viel rauf und runter mit der Ladung.

Eventuell ist es zu vermessen von mir, daß jetzt nach 3 oder 4 Wochen schon so genau beurteilen zu wollen.

Liebe Grüße
Werner
Jonny
Stammgast
#40 erstellt: 10. Feb 2004, 12:11
Hallo Werner!

Wollte mich nur bei dir Entschuldigen, war nicht fähr von mir soetwas zu schreiben!

Das war zwar meine direkte Meinung, aber das hätte ich nicht schreiben sollen!!!

Tut mir nochmals leid und viel spass bei Musikhören!!!

Mit freundlichen Grüssen

Jonny
ulf
Stammgast
#41 erstellt: 10. Feb 2004, 12:30
@ Werner, alias Röhrenliebhaber,

schön, das Du wieder dabei bist, jetzt bleib aber auch bitte und Beate ebenso! Der Thread hier, vor meinem, gibt doch Grund zur Hoffnung, auf Einsicht und Reflektion. (PS: Fähr=Fair!)
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 10. Feb 2004, 13:20
Hallo Jonny,

ist schon vergeben. Ich weiß auch nicht, wie du mich fürn Verkäufer halten konntest.

Viele Grüße
Werner
Event
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 10. Feb 2004, 13:41
Hallo Werner,

bei Gelegenheit erkäre ich dir mal, was ich da verbrochen habe. Hat aber alles seine Richtigkeit.
Engineering heißt immer, den besten Kompromiß zu finden.

Jeder Vorteil wird durch irgendeinen Nachteil erkauft, und wenn es nur der Preis ist.

Grüße vom Event
fcspat
Stammgast
#44 erstellt: 10. Feb 2004, 17:12
Spielzeug meets Panzerschrank!!!

Aha!!!!!

Guter Vergleich Frau Tubekiller!!!

Ich interpretiere das einfach mal so.

Der Restek "spielt" einfach.
Als Spielzeug ja nicht so verkehrt!!

Und der Schäferlein ist halt wie ein Panzer so ist,
grobdynamisch und hart (halt aus Metall)!!

Genauso sehe ich das auch!!!
Guter Vergleich, Hut ab!!!


Music is the key!!
Pat
Schwatzbacke
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 10. Feb 2004, 17:40
Hallo Pat,



nein, so isses nicht gemeint.

Hast du Probleme mit selektiver Wahrnehmung?



Da kann ich dir leider auch nicht helfen.
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 10. Feb 2004, 18:44
Wäre das nicht auch besser in off topic aufgehoben????
fcspat
Stammgast
#47 erstellt: 10. Feb 2004, 19:27
LoL!!!!!!!!!!!!



Nicht alles immer sooooo Ernst nehmen, gellll!!!

Na den, Prost!!!

Tschau
Pat
Christian_Böckle
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 10. Feb 2004, 20:46
Hallo Jonny

"""(((Hallo Werner!
Wollte mich nur bei dir Entschuldigen, war nicht fähr von mir soetwas zu schreiben!
Das war zwar meine direkte Meinung, aber das hätte ich nicht schreiben sollen!!!)))"""

Von der Logik her klingt das ja wie ein Fährenunglück.
Gottseidank ist Deine Umfrage mit untergegangen.

Gruß
Christian
Classe
Stammgast
#49 erstellt: 11. Feb 2004, 21:30
Liebe Schwatzbacke, lieber Tubekiller!
Habt ihr bei all den super Hifiteilen etwa nur einen PC und nur einen Internetzugang?
Unfassbar
Bin von den Bildern zu tiefst beeindruckt - gibts bald mehr zu sehen?
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 11. Feb 2004, 23:30
Hey Classe,

ich weiß ja nicht, welche Bilder du schon gesehen hast und auf welchen Link du dich beziehst.

Auf folgendem Link ist heute ein Fotoalbum dazu gekommen mit einem Fabrikbesuch bei Schäfer.
Aber du kannst auch Bilder sehen von unseren Anlagen und denen einiger Freunde.

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/pictures

Ja, wir haben nur einen PC und einen Zugang.
Das reicht auch, lach.

Liebe Grüße
Werner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher Große oder Mittlere?
*sire* am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  3 Beiträge
Der große Bose-Mythos
Sven_S. am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  13 Beiträge
Viele, große Räume
Dalai-lama am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  6 Beiträge
Kleine Disco?
undisclosed am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  9 Beiträge
kleine frage:
slugg am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  20 Beiträge
kleine frage
Stereogigant am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  5 Beiträge
kleine Frage
Master_Blaster1 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  5 Beiträge
kleine Vergleichsfrage
FeG*|_N@irolF am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  7 Beiträge
Große Problem mit meinem Sound
FourthEye am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  11 Beiträge
Große Boxen Haus oder Wohnung
am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Schneider/TCL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441