Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kleine frage:

+A -A
Autor
Beitrag
slugg
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2004, 13:43
also:
ich habe an meinem pc nen aktiv sub dranhängen( eingang über chinch)
meine anlage(die daneben steht) hat "nur" nen passiv mac audio dran, der net die welt bringt...>>> passiv eben
nu hab ich mir gedacht, da der sub noch so kabeleingang hat, dass ich noch n kabel aus der anlage nehm und des da rein mach... geht des? da hätte der sub dann 2 eingänge...
wenn ich aufm pc zocke und dabei musik höre, über anlage, was macht der sub dann? beides übertragen?
alex
drollo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Okt 2004, 13:51
Vielleicht nochmal in ganzen Sätzen inklusive einer Beschreibung der "Anlage".
Was ist "nen passiv mac audio" ???

Michael
slugg
Neuling
#3 erstellt: 03. Okt 2004, 15:30
sorry
also: ich habe nen aktiven magnat subwoofer an meiner pc anlage dran hängen( surround von hercules)!
meine normale stereoanlage (von aiwa) hat keinen aktiven subwoofer... aber einen passiven (von mac audio)! da der nicht viel bringt, hab ich mir gedacht ich schliese den aktiven noch zusätzlich an meine stereoanlage an! der sub hat hinten chinch und kabeleingang... im moment wird der chinch vom pc genutzt, also0 ist der kabel noch frei! kann ich da einfach den stereoanlagen ausgang noch zusätzlich an den sub hängen? also das er von der anlage und dem rechner angesteuert werden kann? was würde passieren, wenn ich über den pc und gleichzeitig über die anlage musik abspielen würde? der sub muss ja dann bei beiden liedern die bässe übernehmen???!!!

^^ so besser? ^^

Durnesss
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Okt 2004, 18:33
Du hast kein Gewerbe im PC oder Hifi-Bereich, oder?

Korrigier mal Deine sig.
Nix für ungut, das musste raus
slugg
Neuling
#5 erstellt: 03. Okt 2004, 18:51
tut mir leid...das war ausversehen!
kann ich mal bitte ne antwort haben?
drollo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Okt 2004, 19:27
Du kriegst hier jede Antwort. Allerdings ist es sinnvoll, wenn man vorher die Frage versteht. Und dazu gehört eine gewisse Präzision in der Fragestellung. Und - von mir gerne und wiederholt angeführt - hier schreiben wir keine sms, sondern am liebsten ganze Sätze, mit dem ein oder anderen Satzzeichen und wenn's geht auch die Substantive groß. Das ist kein Selbstzweck, sondern drückt zum Beispiel eine gewisse Ernsthaftigkeit des Anliegens und Respekt vor den Angesprochenen aus, abgesehen von der besseren Lesbarkeit.

Du hast also ein Surroundset am PC, das einen aktiven Subwoofer beinhaltet. An Deiner Stereoanlage hängt neben den beiden eigentlichen Lautsprechern zusätzlich ein passiver Subwoofer der mir nur aus dem Car Hifi-Bereich bekannten Marke Mac Audio.
Wie ist der denn angeschlossen?
Und was heißt der "sub hat hinten chinch und kabeleingang".
Erstmal spricht man von Cinch und dann was ist ein Kabeleingang? Für Lautsprecherkabel?
Hast Du an Deiner Anlage einen Vorstufenausgang?
Verstehe ich Deine Frage richtig, daß Du mit einen Lautsprecherkabel aus der Anlage in den "Kabeleingang" des Subs gehen möchtest bei gleichzeitiger Beibehaltung der vorhandenen Verbindung vom PC?
Falls ja, wie willst Du die Lautstärke des Subs anpassen? Und an was? An den PC oder an die Anlage?
Ich weiß nicht, ob die beiden Eingänge des Subs priorisiert sind, so daß sich einer abschaltet, wenn der andere in Betrieb ist.
Abgesehen von evtl. elektrischen Vorbehalten, ist das eine Konstellation, die gebastelt wirkt und auf keinen Fall was Vernünftiges. Ich würde die Finger davon lassen.

Gruß
Michael
sakly
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2004, 05:59
@slugg:

Erstmal muss ich drollo Recht geben in Bezug auf deine Satzstruktur, das fällt mir hier immer öfter auf.

Zu deinem Problem:
Du kannst das probieren, normalerweise sollte der Sub dann beide Signale wiedergeben, da die Signale über Widerstände direkt der Endstufe zugeführt werden. Dabei würde sich dann ein Mischsignal ergeben, welches dann verstärkt werden würde. Allerdings muss ich hier drollo wieder Recht geben, das wäre eine extrem gebastelte Lösung. Zudem könntest du den Pegel eben nur auf eine Komponente anpassen, so dass du ewig regeln müsstest, wenn du zwischen PC und Anlage hin- und herschaltest. Besser wäre die Anlage mit an das Surroundsystem anzuschließen (falls möglich, aber wahrscheinlich nicht). Am Besten wäre die Option mit Receiver, da hier alle Komponenten Anschluss finden und somit jegliches Problem der Pegelanpassung und Dergleichen verloren geht.
slugg
Neuling
#8 erstellt: 04. Okt 2004, 18:21
Also, erstmal sorry! Ich war bisher auch nicht in Foren, in denen man das machen sollte!?:hail
Also, ich wollte das so machen, dass ich den aktiven Sub. von der Stereoanlage und vom Pc ansteuern kann, aber das geht nicht, weil ich die Lautstärke nicht regeln kann und nur Mist raus kommen würde! Ich wollte den Pc über die Anlage laufen lassen, aber die schaltet sich nach ca. 10 Minuten aus! Auch wenn sie zu "arbeiten" hat! (war ziemlich billig!)
Der Passivsub. ist von Mac Audio! Ich glaube, dass das ne Autohifi Marke ist, ich dachte halt, dass meine Anlage ihn ordentlich ansteuern kann, aber da er 500W rms verträgt und die Anlage höchstens 2x145 liefern kann, hat er leider nicht viel Kraft!

Danke nochmal, Alex
drollo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Okt 2004, 19:57
Na Bitte, es geht doch .

Eigentlich soltest Du versuchen, den PC über die Anlage zu dauerhaftem Betrieb zu überreden. Das scheint mir das einzig senkrechte in Deinem Fall zu sein. Ein abschalten nach 10 Minuten - was ist wo angeschlossen und was spielt?

Gruß
Michael
slugg
Neuling
#10 erstellt: 06. Okt 2004, 16:10
Hi! Als, der PC ist am Video/AUX Eingang angeschlossen und schaltet sich leider ab, sonst würde ich es gerne so machen!
Was würde mich ne neue Anlage kosten? Ich habe im Moment ne " aiwa XR-H1100" vielleicht kennt die einer... danke nochmal!
choegie
Stammgast
#11 erstellt: 07. Okt 2004, 08:37

slugg schrieb:
Hi! Als, der PC ist am Video/AUX Eingang angeschlossen und schaltet sich leider ab, sonst würde ich es gerne so machen!
Was würde mich ne neue Anlage kosten? Ich habe im Moment ne " aiwa XR-H1100" vielleicht kennt die einer... danke nochmal!

probier doch mal:
rechtsklick auf den desktop > eigenschaften > bildschirmschoner > energieverwaltung
und stell da alles auf "nie"
dann sollte er sich auch nicht mehr abschalten...
jaywalker
Stammgast
#12 erstellt: 07. Okt 2004, 12:20

choegie schrieb:
probier doch mal:
rechtsklick auf den desktop > eigenschaften > bildschirmschoner > energieverwaltung
und stell da alles auf "nie"
dann sollte er sich auch nicht mehr abschalten...


Ich glaube, die Anlage schaltet ab, nicht der PC...

Grüße
Heiner
slugg
Neuling
#13 erstellt: 08. Okt 2004, 20:16
Hi!
Ja, die Anlage schaltet sich ab, leider...
Naja, ich habe in den Passivsub ne neue Frequenzweiche, die alles über 500HZ abblockt (oder wie man das auch immer nennt...)!
Naja... Notlösung


Danke nochmal...

Alex
dernikolaus
Inventar
#14 erstellt: 10. Okt 2004, 15:44
Wenn du einen Subwoofer der "500"W verträgt an eine AIWA!!! Kompaktanlage hängst, ist es eigentlich selbstverständlich, dass sie sich nach einiger Zeit abschaltet. Ihr fehlen einfach die Kraftreserven um solch einen großen Sub zu betreiben.
Ich geb' dir einen Tip: Wirf das Teil in die Tonne und kauf' dir was ordentliches.
drollo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Okt 2004, 17:01

dernikolaus schrieb:
Wenn du einen Subwoofer der "500"W verträgt an eine AIWA!!! Kompaktanlage hängst, ist es eigentlich selbstverständlich, dass sie sich nach einiger Zeit abschaltet. Ihr fehlen einfach die Kraftreserven um solch einen großen Sub zu betreiben.
Ich geb' dir einen Tip: Wirf das Teil in die Tonne und kauf' dir was ordentliches.



??? Warum das denn? Einem passiven Sub ist doch vollkommen togal, ob 500 Watt oder 500 Milliwatt 'reinpurzeln.
Damit wird die Anlage normalerweise nicht belastet.
Mir erscheint es allerdings etwas sonderbar, einen SUBwoofer bei 500 Hertz zu trennen. Das ist weit in den Mitten. Kann es sein, das das eingebaute Chassis einen Impedanzverlauf aufweist, das dafür sorgt, daß der Verstärker auf Overkill geht und die Schutzschaltung anspringt?
fragt sich Michael
sakly
Inventar
#16 erstellt: 10. Okt 2004, 17:36
@slugg:

Wenn der Sub passiv über die Lautsprecherklemmen betrieben wird und die Lautsprecher parallel mit an den Endstufen hängen, dann sinkt die Impedanz, und zwar genau in dem Bereich, den die Frequenzweiche dem Sub zuspielt, also bis 500Hz. Das ist gerade der Bereich, der sowieso schon am meisten Leistung benötigt. Wenn dann die Impedanz noch sinkt, wird noch mehr Leistung reingeschoben und dann geht die Anlage auf Protect. Nimm den Sub mal ab, du wirst sehen, dass die Anlage an bleibt. Wenn nicht, dann liegt ein doch etwas größerer Defekt vor.
dernikolaus
Inventar
#17 erstellt: 10. Okt 2004, 17:40
Also war meine Aussage docht nicht falsch. HA!
drollo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Okt 2004, 22:07
Wie ist was angeschlossen? Eigentlich dachte ich mal, die Anlage schaltet nur ab, wenn der PC 'dran ist....
sakly
Inventar
#19 erstellt: 11. Okt 2004, 06:11

dernikolaus schrieb:
Also war meine Aussage docht nicht falsch. HA!


Doch war sie. Dem Sub ist es immernoch egal, wieviel Leistung die Anlage bringt und in ihn reinpumpt. Der Anlage ist allerdings nicht egal, wie hoch die Last ist, die an ihr hängt.
dernikolaus
Inventar
#20 erstellt: 11. Okt 2004, 09:43
Also hab' ich mich nur verdrickt ausgekehrt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit meinem passiv Sub
Racka am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  2 Beiträge
aktiv Sub an mini Anlage Problem
Bastoknasto am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  10 Beiträge
passiv boxen über verstärker an pc
fifty59 am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  3 Beiträge
PC - Anlage
Unbeater am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  12 Beiträge
pc an hifi anlage anschliesen
boogie_1 am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  29 Beiträge
Aktiv-Sub Brummt!
sid211985 am 26.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  23 Beiträge
Wie schließe ich 2 aktive Lautsprecher + 1 aktiven Sub an meinem PC an?
xlMidnight am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 10.09.2016  –  2 Beiträge
Laptop Musik auf Anlage übertragen
outlawz am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  12 Beiträge
Welche Frequenz soll der Sub haben ?
DJ_Aigs am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  5 Beiträge
Frage wegen seperatem Sub
Freakout am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitgliedtzumtobel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.226