Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erntewagen...

+A -A
Autor
Beitrag
IrrerDrongo
Inventar
#1 erstellt: 06. Mai 2003, 21:10
Folgendes...
In unserm schönen Ort ist heuer wieder Erntefest und auf so einen Erntewagen gehört schon laute Musik. Als Stromlieferant haben wir ein Aggregat zur verfügung, an die Batterie des Treckers könnten wir wohl auch. Die Musik brauch keine besonders gute Qualität, sie soll bloss laut und basslastig sein, ferner wäre es nich übel wenn der Verstärker dieses Jahr überleben würde. Als erstes Boxenpaar haben wir deshalb 130/300W 4-8Ohm 3 Wege Bassreflexboxen von Jensen, nich besonders teuer, aber laut. Das Problem wird der Verstärker: Mein
Onkyo (Onkyo A-8830
60 Watt min., effektiv, an 8 Ohm, beide Kanäle ausgesteuert, 20 Hz bis 20 kHz, bei einem Gesamtklirrfaktor von höchstens 0,06% pro Kanal 2x 100Watt an 4 Ohm, 2x 70Watt an 8 Ohm Getrennte Endstufen, Lineare Schaltung) ist beim letzen Mal den Hitzetod gestorben, hing aber auch dummerweise in einem recht kleinen Kasten drinne. Und andere Boxen hatten wir da auch.
Hat der Verstärker bei ausreichender Kühlung dieses Jahr die Chance zu überleben, oder sollten wir uns lieber nach etwas anderem umschauen, z.B. 'nen PA oder 'ne 4 Kanal Auto-Endstufe?
4 Kanal wäre schon gut, weil wir eigentlich ein 2. paar Boxen eingeplant haben. Was ist bei diesem 2. Paar zu beachten (Watt/Ohm) damit der Verstärker nicht wieder aufgibt (Beim letzten Mal war das 2. Paar son billig Fisherteil...)
Sollte halt nich zuu teuer sein.
Was könnte man für CDs nehmen? Ein normaler Player hatt doch sicher aussetzer, denn auf einem Anhänger ruckelts schon ganz schön, oder? Und ein Discman kling etwas mau.
Wäre nett wenn ihr ein paar Tips hättet.


[Beitrag von IrrerDrongo am 06. Mai 2003, 21:46 bearbeitet]
crowbar
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Mai 2003, 11:23
Hi,
Ich habe sowas vor Jahren auch mal bestückt. Damals ein Traktor mit großem Anhänger.
Ich hatte zur Stromversorgung ein großes Aggregat zur Verfügung. Das Ding hab ich auf die Deichsel des Anhängers montiert. Da hat es nicht sehr gestört. Du solltest aber drei Dinge beachten: 1. Das Ding muss richtig festgemacht sein. 2. Das Ding muss gerade stehen. 3. Es darf nichts Brennbares in der Nähe sein.
Strom von der Batterie kannste meiner Meinung nach vergessen.
Als CD-Player würde ich unbedingt einen Denon CD-Player nehmen. Nicht der Marke wegen, aber die Discoserie ist unübertroffen für solche Einsätze, die kriegt man nicht zum Springen. (Den kannste bei jedem guten Verleiher mieten, aber lass dir nichts anderes aufschwätzen)
Ich hatte damals eine große PA auf dem Anhänger. An jeder Ecke einen Bass und ein Topteil. Insgesamt lag die etwa bei 3kW. Dafür brauchst du aber viel Platz auf deinem Hänger.
Es gibt PA-Material auch in klein und sehr leistungsfähig. Nexo ist z.B. eine gute Wahl, aber informiere dich am besten bei nem Verleiher vor Ort.
Mit Hifi-Anlagen wäre ich vorsichtig. Alles was ich auf einen Anhänger montieren würde, ist nicht leistungsfähig genug. schließlich bist du nicht in einem geschlossenen Raum, sondern draussen. (Ich hab einmal erlebt, wie eine PA "untergegangen" ist, auf einem Fest an einem See. Die PA hat Richtung See abgestrahlt.)
Wenn du Geld zur Verfügung hast, dann würde ich mich auf jeden Fall für die PA entscheiden. Wenn du was gutes nimmst, dann wird da auch nichts zu warm oder ist zu leise.

Kannst ja mal schreiben, wie dein finanzieller Rahmen aussieht. Dann isses einfacher dir Tipps zu geben.

Gruss,
crowbar
IrrerDrongo
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2003, 21:32
Naja, sind halt 'n haufen Jugendlicher um die 18 rum. Wäre also nich übel, wenn man irgendetwas gebraucht bekäme und danach auch wieder abstoßen könnte. Also ein eher niedriges Budget. Hauptsorge ist ja auch, dass Verstärker oder PA unterwegs ausfallen.
Kann man eigentlich mit 'nem 12V Netzteil ne Autoendstufe betreiben oder funzt das net wegen Gleich- bzw. Wechselstrom?
crowbar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mai 2003, 16:03
Hi,

wenn du keine Verwendung für das Autozeugs hast, dann lohnt sich der Kauf nicht. Dann wirds wohl das Aggregat tun. Um dem Lärm vom Aggregat etwas weiter weg zu bekommen, könntest du versuchen, es vorne auf den Traktor zu montieren.
Bei den Endverstärkern ist vor allem wichtig, auf ausreichende Dimensionierung und auf ausreichende Kühlung zu achten. Also nicht irgendwo einbauen sondern am besten irgendwo drauf, dass auch von unten Luft drankommt. Und dann den Verstärker leistungsfähiger als die Lautsprecher wählen. (um Clipping zu vermeiden)
Dann musst du eigentlich nur deine Ohren aufsperren: Wenns scheisse klingt, leiser machen!
Die billigere Lösung ist sicher ein Discman. Wenn du ein Netzteil hast, kannst du den ja problemlos mit Antishock betreiben. Super wäre noch, wenn das Teil einen Line-Out hat. Über den Kopfhörerausgang geht aber zur Not auch, vorrausgesetzt du reisst den nicht voll auf.

noch Fragen?

Viel Erfolg,
crowbar
IrrerDrongo
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2003, 21:22
Der Trecker hat vorne 'ne Ladefläche. Da hatten wir das Aggregat letzes Mal auch schon drauf. Das Teil ist uralt, also auch tierisch laut. Also bauten wir einen Holzkasten um das ganze etwas zu dämpfen. Der war schon halboffen und trotzdem is das Mistding noch ständig zu heiss geworden. Naja, diesmal haben wir hoffentlich ein besseres.
Und 'nen Line Out hab ich tatsächlich, sollte also kein Problem sein.
ich danke dir dann mal für deine Hilfe, nech?!
Fuxster
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2003, 21:53
Naja, also mit dem was du da vorgeschlagen hast werdet ihr nichts, aber auch gar nix reissen...

Also wir hatten dieses Jahr Karneval nen kleinen! LKW, auf nem Mini-Anhänger haben wir das Stromaggregat hinterher gezogen. Da drauf hatten wir 3 Paar PA-Boxen mit 15" Eminence Bässen und guten Hörnern. Außerdem noch 2 riesige Subs mit JBL-Chassis. Und ich muss sagen...weniger hätte es nicht sein dürfen meiner Meinung nach, ok, wir hatten auch Werbung vonnem Partyveranstalter dran, alleine deswegen schon nicht.

Aber 2 "normale" Boxen....damit kannst du gar nichts reissen. Also du braucht schon mindestens 2 Paar Anständige PA-Boxen+Endstufen+Stromaggregat, sonst wird das nix....

Achja, CD-Player hatten wir nen Omnitronic, mit 20 Sekunden Anti-Schock, der ging auch wohl...naja ist kein Denon, aber ging!
crowbar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mai 2003, 10:43
@Fuxster
Hatte ich ja auch vorgeschlagen. Was hilft es aber, wenn kein Geld da ist. Bei mir wars damals auch kein Problem mit dem Geld (und auch nicht mit dem Platz), da hab ich eben draufgepackt, was da war.

@IrrerDrongo
Den CD-Player kannst du auf jeden Fall nehmen, wenn du darauf verzichten kannst, dass du pausenloses Hörvergnügen hast. Für nen Doppel-CD-Player zahlste etwa 25,-Euro, wenn du was vernünftiges haben willst. Ich denke da läßt sich das Geld sparen. Brauchst halt den richtigen Adapter.

Bau um Geräte die Wärme abgeben nie eine Holzkiste. Weder um das Aggregat, noch um einen Hifi-Verstärker! Mit PA-Verstärkern kannste das machen, weil die dafür gemacht sind, sprich über ausreichend Schutzeinrichtung verfügen und sich vorne und hinten raus belüften. Haste ja dann aber gemerkt.

Wenn du Geld investieren willst, dann sinnvollerweise in eine PA. Wie laut es wirklich werden muss, musst du wissen. Seid ihr der einzige Wagen? Oder müsst ihr wie auf dem Faschingsumzug von Fuxster gegen die Blaskapelle hintendran, ein grölendes Publikum daneben und einen weiteren Wagen davor ankämpfen?
Wieviel Platz habt ihr denn auf dem Wagen? Habt ihr überhaupt Geld über?

Gruss,
crowbar
IrrerDrongo
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2003, 19:58
Das ist halt ein Standardernteanhänger wie man ihn auf jedem handelsüblichen Bauernhof findet. Daraif haben wir ein Dach, 2 Bänke und einen Tisch montiert. Das meiste Geld wird wohl für Bier etc. ausgegeben, aber da wird schon etwas übrig sein. Sind 'ne ganze Menge Wagen dabei, die wenigsten sind aber laut, weswegen wir auch wohl wieder nach ganz hinten verbannt werden. Es geht halt auch darum aufzufallen, und lauter zu sein als die Leuts aus dem Nachbardorf.
crowbar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mai 2003, 08:20
Hi IrrerDrongo,

Hab jetzt ungefähr eine Vorstellung von der Aktion. Weltklasse Event. Schade dass es hier sowas nicht gibt. Wo kommst du denn etwa her, bzw. wo findet denn das Event statt?

Oh, da ist es natürlich bitter, wenn die Anlage unterwegs ausfällt... klarer Sieg fürs Nachbardorf. Also wie gesagt, PA kriegste in jeder Preisklasse. Aber gerade bei den günstigen muss man aufpassen, dass man keinen Scheiss angedreht kriegt. Auch eine PA muss nicht scheisse klingen. Also wenn du noch Geld findest und du was leihen willst, dann hör dir des vorher an. Musst halt ein bissel wegstehen von den Lautsprechern, wenn man des Ohr dranklemmt, dann hört sichs natürlich net toll an. Und dann überleg dir, ob du dafür entsprechend Geld ausgeben willst, oder nicht. Vergiss aber nicht, dass auch die Betriebssicherheit wichtig ist (und bezahlt werden will).

Gruss,
Crowbar
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mai 2003, 09:45
ist vielleicht zu teuer, aber wenn du dir eine crown macrotech endstufe leihen kannst, hast du zumindest absolute sicherheit:)
die fallen eigentlich _nie_ aus
IrrerDrongo
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2003, 11:01
Ist hier in unserem kleinen Dorf in Niedersachsen.

Kann man eigentlich eine Auto Endstufe mit 'nem 12V Netzteil betrieben? Oder sind die zu schwachbrüstig?
Wenn man an eine 4Kanal Endstufe nur 2Kanäle anschließt, kommt dann eigentlich aus allen 4 Boxen Geräusche?
Und kann man an eine Endstufe überhaupt 8, bzw 4-8Ohm Boxen anschließen, denn irgendwie steht auf den Dingern immer nur 2Ohm (stabil).
So viele Fragen...
botcherO
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Mai 2003, 19:57
Hi Drongo!

Wegen der AutoEndstufe siehst du besser hier nahc, wurde gerade heiss ausdiskutiert: http://www.hifi-forum.de/viewthread-25-102.html

Wenn du nur 2 Kanäle anschließt, hast du doch nur 2 Boxen. Oder meinst du je Kanal 2 Boxen parallel?

Eine niedrigere Ohmzahl kannst du jederzeit anschließen. Bei weniger Ohm kommt halt nur weniger Saft raus...
2Ohm ist in dem Fall der niedrigste maximalwert!
Fuxster
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2003, 20:38
weniger Ohm = mehr Watt....wäre irgendwie logischer...
IrrerDrongo
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2003, 21:44
viele endstufen haben doch irgendwie 4 cinch eingänge, oder? und da frag ich mich halt was das bringen soll
crowbar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Mai 2003, 13:08
Hi IrrerDrongo,

schade, ihr seid zu weit weg. Sonst hätte ich euch unter Umständen aushelfen können. Kann also leider auch nicht kommen. Ich wünsch euch trotzdem viel Spass. Kannst ja mal schreiben, für welche Lösung ihr euch dann entschieden habt.

Gruss,
crowbar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Musik und die Qualität der Aufnahme
Titan-Phonologue am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  173 Beiträge
Laute Musik und Ohren
josh am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  80 Beiträge
Wenn Subwoofer nich magnetisch abgeschirmt.
DaRuLoR am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  3 Beiträge
4-8ohm Verstärker an 4ohm Lautsprecher
maxk11 am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  9 Beiträge
8 Stunden Musik ohne Strom
dominicdeto am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  8 Beiträge
Nachbar und laute Musik!
büsser am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  316 Beiträge
2020-Wie werden wir Musik hören?
freibürger am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  87 Beiträge
Watt angaben und ihr Verhältnis zur Musik
devilpatrick88 am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  16 Beiträge
Wie hört Ihr Musik?
TSstereo am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  36 Beiträge
musik mit mp3 player für draussen (mit boxen und verstärker)
gianella am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedClaasen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.564