Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling mit alter Palladium Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
marcel_k
Neuling
#1 erstellt: 04. Jul 2010, 12:40
Hallo bin neu hier. Und auf dieses Forum gestoßen bin 21 Jahre alt und komme aus Mecklenburg Vorpommern.
Ich besitze eine naja 20 Jahre alte Palladium Anlage
und würde gern maal wissen was ihr Fachleute so dazu sagt?


http://s1.directupload.net/file/d/2210/xpcsicv4_jpg.htm
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2010, 12:57
Moin,

...Fachleute kennen solche Anlagen meistens nicht, eher vom Hörensagen, es gibt unendlich viele verschiedene.
Das Bild ist schonmal eine Hilfe.
Viel wird an den unscheinbaren Lautsprechern liegen, ihrer Aufstellung, Deinem Hörraum...,
ob alles noch intakt ist...

Erzähl Du lieber was, positiv und negativ,
und stell eine möglichst konkrete Frage

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 04. Jul 2010, 12:58 bearbeitet]
marcel_k
Neuling
#3 erstellt: 04. Jul 2010, 13:05
Na gut ich kann sagen das diese Analge schon guten Sound bringt. An dieser Analge betreibe ich zu zeit 2 Rft B 3010 Lautsprecher und bin gerade dabei noch ein paar Rft B 3010 her zu richten da sie der Vorbesiter nicht sehr gut behandelt hat. Also ich will es so haben das dann in allen 4 Ecken des Raumes eine Box ist.


[Beitrag von marcel_k am 04. Jul 2010, 13:05 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 04. Jul 2010, 13:21
Moin,

die Endstufe ist schon ganz gut, das ist eine Uher Reference No.1, hergestellt von Harman/Kardon.
Der Vorverstärker ist auch ein Uher Reference No.1, qualitativ nicht unbedingt passend zur Endstufe (schlechter), aber ausreichend.

Den Rest kenne ich nicht, scheint aber eher Gerümpel zu sein.

Und: Deine Lautsprecher gehören anders aufgestellt !!!

Vier LS zu betreiben ist auch unsinnig und mit der Endstufe auch nicht vernünftig zu machen.

Gruß
Haakon
Zarak
Inventar
#5 erstellt: 04. Jul 2010, 17:51
Die LS sind nicht schlecht.

Mit sinnvoller (an den Raum angepaßten) Aufstellung wirst du sicher gutes Klangergebnis hinbekommen.

Experimentiere mal ein wenig mit dem Stereodreieck - die LS dabei am besten auf Ständer, das sollte schonmal deutliche Verbesserungen mit sich bringen.

Hier mal ein kleine Einführung.


mfg

Zarak



btw

Wer sich etwas über DDR LS informieren möchte:

Hier eine Übersicht.
marcel_k
Neuling
#6 erstellt: 04. Jul 2010, 19:30
Hm ja die Lautsprecher habe ich nur Probe halber so hingestellt stehen sonst nicht so an der Anlage. Wieso soll das mit den 4 Lautsprechern nicht gut sein? Sind doch Anschlüsse für 4 Lautsprecher vorhanden am Verstärker man kann auch je 2 Lautpsprecher aus oder anschalten. Oder meint ihr das der Sound nicht mehr gut rüber kommt weil dann Leistung fehlt? Aber Ausprobieren werde ich es auf jedenfall,
die Lautsprecher RFT B 3010 können 20va vertagen ist nicht viel aber sie haben ein sehr guten Klang für die geringen Abmessungen!
Zarak
Inventar
#7 erstellt: 04. Jul 2010, 20:45
Was willst du mit den zusätzlichen LS erreichen ?

4 LS sind unnötig, da man für Stereo nunmal nur 2 braucht und ich vermute, daß du keine Quadrophonie einrichten möchtest.

2 weitere LS bedeuten nur mehr Kabel und weniger Platz ohne jeden Nutzwert für Stereowiedergabe.

Stell die 2 B 3010 so gut wie möglich auf, dann kommt auch was Gescheites raus.


mfg

Zarak
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 04. Jul 2010, 21:19
@Zarak
Es gibt noch andere Hör-Welten als das Stereo-Dreieck, für viele Menschen ist Musi mit Bewegung verbunden
Das wird hier im HiFi-Forum gerne vergessen, aber nicht immer:

http://www.hifi-foru...ead=25837&postID=3#3

Gruss,
Michael
Zarak
Inventar
#9 erstellt: 04. Jul 2010, 21:39
DAS übersteigt dann mein (eh schon bescheidenes) Wissen bei Weitem... da müssen die Pros ran !
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 08. Jul 2010, 22:50

Zarak schrieb:
...4 LS sind unnötig, da man für Stereo nunmal nur 2 braucht und ich vermute, daß du keine Quadrophonie einrichten möchtest.

...



Was mit einem normalen Stereogerät sowieso nicht geht...dafür brauchts schon einen Quadrofonie-Verstärker oder zumindest einen Stereo-Verstärker mit einer Pseudo-Quadrofonieschaltung.

Palladium war früher oder ist es auch noch, das weiß ich nicht so genau, Handelsmarke von Neckermann gewesen. So wie Universum von Quelle. Ist alles OEM-Ware.

http://de.wikipedia.org/wiki/Erstausr%C3%BCster

Bei den älteren Sachen muss das nichts schlechtes heißen, da waren auch oft genug ordentliche Geräte dabei.


[Beitrag von germi1982 am 08. Jul 2010, 22:51 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2010, 10:42
Von Palladium und auch Universum parallel gab es in den 90ern auch Bausteinanlagen die von Samsung kamen,incl DAT,diese waren damals auch völlig unterbewertet,boten viel mehr als man ihnen zutraute.Jeder der den Verstärker mal in der Hand hatte weiß was ich meine.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit alter Anlage
andyman am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Neuling!
Samssams am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  7 Beiträge
Achtung!!! Neuling braucht Hilfe!
DerSteff am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  12 Beiträge
Bin Neuling ist die Anlage gut oder schlecht?
jason2306 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  19 Beiträge
Neuling braucht Hilfe bei Gebrauchtkauf
apidea am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  10 Beiträge
Mit alter Zimmeranlage viele Boxxen mit Leistung! Verstärker?
Digitalradio am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  58 Beiträge
Apple TV mit alter Anlage und Wlan Boxen verbinden - was benötige ich?
sarahsahara am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  3 Beiträge
Alter eurer Hifi Anlage/Komponenten
Highente am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 08.06.2016  –  40 Beiträge
System Neuling mit Fragen
MrMyagi am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  6 Beiträge
Neuling sucht Rat zum Thema LS-Boxen
Giolto am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.027