Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alter eurer Hifi Anlage/Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Highente
Inventar
#1 erstellt: 11. Mai 2016, 15:58
Hallo Leute,

ich sitz hier gerade so vor meiner Anlage und höre Musik. Dabei bin ich etwas ins sinnieren gekommen und musste feststellen, dass meine Anlage doch inzwischen ganz schön in die Jahre gekommen ist. Der Klang gefällt mir aber immer noch außerordentlich gut.

Alt aber oho
Lautsprecher Mini Utopia 16 Jahre
Lautsprecher Cobalt SR 800 13 Jahre
Subwoofer Cobalt SW 800 13 Jahre
Vorstufe Audionet Map 1 11 Jahre
Endstufe Audionet Amp V 9 Jahre
Plattenspieler Project RPM 4 13 Jahre
CD Player T&A 1260R 3 Jahre
Blu Ray Player Cambridge BD 651 5 Jahre

Neu sind
TV Panasonic 55 cxw 804 10 Monate
Leinwand WS Spalluto Eco Line 6 Monate
Beamer Epson Eh tw 9200 3 Monate

Wie "alt" sind denn eure Schätzchen und soll da demnächst was ersetzt werden?
jororupp
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2016, 16:15
Hallo,

ich habe Ende 2013 den großen "Kehraus" gemacht, alle vorhandenen Geräte weggegeben und meine Anlage komplett neu aufgebaut.

Es mag jetzt vielleicht noch mal einen Up-grade hier und dort geben, aber einige Komponenten werden mich bis in die Rente begleiten...

Gruß

Jörg
Puuhbaer68
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2016, 16:19
hm, ich dachte, du hättest "ganz schön in die Jahre gekommene (alte)" Geräte.
Das älteste Teil ist dabei gerade mal 16 Jahre alt

Naja, damit brauchst du dich aber im Klassiker-Abteil hier im Forum noch nicht blicken lassen .

Mein Surround-Gedöns im Wohnzimmer ist noch nicht so alt, 2010 gekauft. Hier ist der Plattenspieler aus Anfang der 90er das älteste Gerät, ein Saba PSP110.

Im Schlafzimmer steht meine Stereoanlage:
Verstärker Yamaha AX570 aus 1994
Tuner Yamaha TX 930 R aus 1993
Lautsprecher Magnat Pro 5M aus 1987 -> 29 Jahre alt und im Top-Zustand

Aber auch das Zeugs würde ich jetzt noch nicht als "alt" bezeichnen.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2016, 16:25
Deswegen habe ich auch im Allgemeinen Bereich gepostet. Für den Klassiker Bereich sind das ja, trotz ihres Alters, noch junge Hüpfer.
bytelutscher
Stammgast
#5 erstellt: 11. Mai 2016, 16:37
Wenn ich, wie bei dir, Beamer, BR-Player, TV und HTPC und einen - in einem anderen Zimmer werkelnden- Pio VSX-S300 ausser acht lasse, dann komme ich so im Schnitt auf ungefähr 15 Jahre.
Hätte ich meinen Denon pma 1060 noch, wäre der Schnitt sogar noch größer.

Meine Hauptkomponenten und geliebten Arbeitstiere sind:

Yammi AVR RX-V 640 RDS, so um 2003, der hat immer noch genug Dampf und liefert sehr gutes Stereo sowie 5.1 und DTS. Mehr brauche ich nicht.

Hauptboxen: T&A Criterion 110e so um 1993 rum, Quadral Tornado aus Mitte der 90er

Vinylfräse TEAC P 505, keine Ahnung, aber ist baugleich mit dem Yammi P300, denke mal so Anfang der 80er.

Dann noch einen Quadral Sub 8, sicher älter als 12 Jahre, wird aber demnächst durch einen nagelneuen JBL es 250 pw ersetzt.

Wenn ich Geräte ersetze, dann meistens durch Gebrauchte (ich suche aber immer ziemlich lange, bis ich das für mich Optimalste - bezogen auf Preis und Zustand- finde), weil ich hier das P/L-Verhältnis am ausgewogensten finde.

Und die alten Teile tun es noch wunderbar.
FraesraketeCupra
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mai 2016, 17:03
Schönen guten Abend,

dann melde ich mich halt auch mal zu Wort.

Aurum Vulkan 8R --> 5Monate
Audiolab 8200CDQ--> 5Monate
Audiolab 8200MB--> 5Monate
Yamaha CD-N500--> 18Monate
Clearaudio Concept--> 2Monate
Clearaudio Basic+ --> 2Monate
Furman Netzfilter --> keine zwei Wochen

JL Audio fathom f113 --> kommt in zwei Wochen dazu

Ich glaube ich hab nen Schaden , wenn ich mir so durchlese was ich gerade geschrieben habe.

Gruß Christoph
jororupp
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2016, 17:08

Ich glaube ich hab nen Schaden , wenn ich mir so durchlese was ich gerade geschrieben habe.


Haben wir den nicht alle?



Gruß

Jörg
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2016, 17:14
Interessanter Thread

Dann will ich auch mal: (Angaben nur ungefähr. An alles kann ich mich nicht mehr erinnern)
Cayin A 55T : ca. 10 Jahre
Fostex BK-201 Selbstbaulautsprecher dazu: ca 30 Jahre
Pro-Ject 6: ca. 30 Jahre

AVR Sony STR-DB 930: ca. 18 Jahre
Heco Precision 400 + 100 als Surround Set ca. 40 Jahre
CD-Player: Kenwood DP-3050: ca. 23 Jahre
Blue Ray: Philips irgendwas: ca. 3 Jahre

Saba 9240 Amp: ca. knappe 40 Jahre
Canton Quinto 540: ca. 35 Jahre

Küchenradio: AEG 3D Super 4065: ca. 60 Jahre

Alles funktioniert einwandfrei und ich höre sehr gerne mit den genannten Geräten.

Es steht noch einiges im Schlafzimmer. Saba und Selbstbauboxen: ca. 35 Jahre.

Das wären die wichtigsten Geräte.

Gruß
Georg
Sal
Stammgast
#9 erstellt: 11. Mai 2016, 18:47
Sony CDP-101 - 33 Jahre (Davon gerade mal 1,5 Jahre genutzt, lag bei einem Hifi-Händler 31 Jahre im Keller - originalverpackt)
Toshiba XR-Z70 - 32 Jahre
Nakamichi OMS-5EII mit Buffalo II DAC / Ivy / Placid aufgerüstet: 32 / 6Jahre
3A Audio Design Midi-Master mit von mir versteiftem Gehäuse und gewechselten Hochtönern: 26 / 10 Jahre
Sony CDP-X5000 - 20 Jahre
Sony ZA-5ES - 22 Jahre
Nakamichi IA-3s mit Ringkerntrafo größerer Leistung und mehr Siebung gepimpt: 22 / 4 Jahre

Für alle Player bis auf den 101 habe ich Ersatzlaser. Die Leistungstransistoren des IA-3 werden noch hergestellt.
Janine01_
Inventar
#10 erstellt: 11. Mai 2016, 18:58
Canton Ergo 609DC September 2009
Canton Ergo As650 September 2009
Canton Ergo 655 CM September 2009
Canton Ergo 620 September 2009
Canton Ergo 610 September 2009
Canton GLE 410 August 2012
Denon X 4000 August 2014
Rotel RB 1072 August 2012 (gebraucht)
Marantz CD 5004 Dezember 2012
AM DC 2.0 Sommer 2013
Samsung UE-50D8090 Herbst 2011
Panasonic DMP-BDT 310 2011
Toshiba HD-E1 2007 (glaub ich)
Ich habe 2009 das ganze Teufel Concept S Zeug über den Jordan geschickt und bin bei der Ergoserie gelandet die mir nun seit 7 Jahren immer noch sehr viel Spaß machen.
@Georg
Du könntest ja schon fast ein Museum aufmachen.


[Beitrag von Janine01_ am 11. Mai 2016, 18:59 bearbeitet]
PLOS
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2016, 19:00
moin

hier werkeln auch eher ältere Komponenten vor sich hin
angeschlossen sind zZ

im WZ:

Kenwood KR3130 (ca. 40 Jahre)
Dual CS 601 (ca. 40 Jahre)
CDs laufen über einen Panasonic BDT 111 (5 Jahre)
Dual CL irgendwas LS (bin zu faul zum nachgucken) (ca 40 Jahre)

Hauptabhöreinrichtung

Marantz PM 7000
Marantz CD 4000
Thorens TD318 MkII
Mission 780se
alle um 1990

deutlich neuer sind

Beyerdynamics DT880 edition
Audéo PFE 112
iphone 5s
jeweils nur ein paar Jahre alt

Auf der to-do Liste stehen neue LS

Highente
Inventar
#12 erstellt: 11. Mai 2016, 19:02
Oh mann, da dachte ich, ich habe schon ganz betagte Gerätschaften aber was ihr hier so an den Start bringt mannomann
silberfux
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2016, 19:14
Hi, wenn eine Komponente gut funktioniert, ist mir das Alter egal. Wenn sie ausfällt, muss man überlegen, ob eine Reparatur noch lohnt. Meine Plattenspieler sind 30-40 Jahre alt und sie funktionieren gut. Lautsprecher Elac 210 CE vielleicht 5 Jahre alt, Subwoofer Klipsch SW 115 ganz neu, mein jüngster Zugang. Vorverstärker AVM PA 3.2 ca. 3-5 Jahre alt. Endstufen AVM M3 deutlich älter, aber noch gut bei Stimme. Sie wurden vor ca. 2 Jahren mal überholt.

BG Konrad
PLOS
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2016, 19:18
interessant wäre auch die Frage, wie lange die Komponenten einen schon begleiten. Meine alten Schätzchen sind z.B. nur ein wenig jünger als ich selber und erst vor einigen Jahren bei mir eingezogen...



[Beitrag von PLOS am 11. Mai 2016, 19:18 bearbeitet]
Highente
Inventar
#15 erstellt: 11. Mai 2016, 19:20
2 funktionierende AVM M3s Endstufen von 1999 habe ich hier auch noch stehen, sind aber eingemottet.
Highente
Inventar
#16 erstellt: 11. Mai 2016, 19:23
Dann wäre ja alter der Komponente und Kaufdatum interessant. Bei meinen Geräten ist Kaufjahr auch Entstehungsjahr.
silberfux
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2016, 19:25
Hi, bei mir (aktuell 65 J. alt) sind aus der Anfangsphase, d.h. als ich vielleicht mit 14 Jahren, d.h. Mitte der 60er, mit diesem Wahnsinn begann, keine relevanten Komponenten mehr vorhanden. Ein wenig Nostalgie habe ich mir dadurch geleistet, dass ich heute wieder Lenco Dreher vom Typ L 75/ L 78 hier habe, die ich auch Ende der 60er hatte und dann gegen was angeblich besseres getauscht habe.
BG Konrad
PLOS
Inventar
#18 erstellt: 11. Mai 2016, 19:26

Highente (Beitrag #16) schrieb:
Dann wäre ja alter der Komponente und Kaufdatum interessant. Bei meinen Geräten ist Kaufjahr auch Entstehungsjahr.



genau bei meinem 90er Geraffel sind Bau- und Kaufjahr auch identisch


[Beitrag von PLOS am 11. Mai 2016, 19:26 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#19 erstellt: 11. Mai 2016, 20:13
Ich kann mich halt von nix trennen, deshalb hab ich noch jede Menge alten Kram im Einsatz, zumal ich für mein einnehmendes Wesen bekannt bin. So bin iich auch vor 3 oder 4 Jahren zu einer kompletten Wega Modul 42 Anlage gekommen, die dürfte wohl jetzt so um die 35 Jahre sein und ergötzt mich und meine Kollegen an der Arbeitsstelle, dort wird sie an einem Paar Quadral Tribun betrieben, die allerdings etwas jünger sind, so Anfang Neunziger denke ich mal (auch die Tribun hab ich abgestaubt )
Bei der Wega Anlage war ein Paar Arcus TM 85 dabei, welches jetzt die Front des 4.0 Systems im Guckzimmer bildet. Auch die Teile sollten die 35 schon hinter sich haben.
Im Esszimmer arbeitet das älteste Gerät das ich mir selbst gekauft habe, ein analoger Tuner von Dynavox oder so ähnlich, den hab ich vor 35 Jahren noch mit dem Mofa abgeholt und 99DM dafür bezahlt. Angeschlossen ist es am einen ziemlich fetten Kenwood Amp der wohl aus den Neunzigern ist (den hab ich zusammen mit den Quadral abgegriffen )
Im Schlafzimmer hab ich dann noch eine Kombination aus einem Grundig V8300MKII mit passendem Tuner (beides wohl so um die 25 Jahre und auch nix für bezahlt)) an einem Paar Heco Phon 1 ( die sind auch wohl so um die 35 und irgendwie zu mir gekommen)
In meinem Hörzimmer hab ich ein Paar Dynaudio MSP 110 , zu denen hab ich ein inniges Verhältnis, die hat mir mein Lehrherr im vierten Lehrjahr zu Weihnachten geschenkt, das war zu der Zeit ein Gegenwert von 4! Monatslehrgeldern Die Lautsprecher sind jetzt 35, haben mittlerweile neue Basssicken bekommen uns machen immerr noch Laune.
Im Jahr zuvor hab ich als Weihnachtsgeld einen JVC AX 440 bekommen, der mit passendem Tuner und CD-Player in einer anderen Abteilung der Firma die Kollegen erfreut.
Zu den Dynaudios hab ich mir ziemlich bald eine Proton AP1100/AA1150 Kombi günstig geschossen, die ich auch noch im Betrieb hab , an einem auch schon ziemlich alten Pärchen Arcus Lautsprecher, ich glaub es sind TS15. Als Tuner werkelt dort ein Telfunken HT 870, der ist auch schon etwas älter.
An den Dynaudios ist zur Zeit eine Technics Vor-/Endstufen-Kombi die ich bei der Auflösung eines Radio-Fernseh-Ladens so vor 20 Jahren günstig erstanden habe. Dazu noch den passenden CD-Player und einen Philipps CD-Recorder, einen Sony MDS B5, einen Panasonic Hifi-VHS-Rekorder und noch ein paar andere Geräte.
Im Hofklo hab ich noch eine Visonik Anlage die auch schon ziemlich alt sein muß.

Ansonsten liegt auch noch jede Menge Geraffel in der Gegend rum, vor einem halben Jahr hab ich eineMarantz 2338 abgestaubt, für den such ich auch noch ein Platzchen, und auch noch so eine kleine Grundig midi-Endstufe und noch einen Dat Recorder und.......

Ich glaub ich sollte mal den Marktplatz aufsuchen

gruß schraddeler
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 11. Mai 2016, 20:21

Ich glaub ich sollte mal den Marktplatz aufsuchen


Nix da. Nix wird hergegeben, solange das Graffel noch funktioniert.
Lieber was in Reserve haben, als im Hofklo kein Mucke mehr zu hören.

Gruß
Georg
Der auch viel zu viel rumstehen hat.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2016, 20:25
Hmmm - ich reduziere zwar laufend, aber trotzdem wird´s immer mehr. Merkwürdig
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 11. Mai 2016, 20:54
ich denke mal je "analoger" die Geräte sind, desto länger (über) leben sie auch!

bei mir sieht es so aus:
Stereo LS: Audio Physic Avanti 3 - 12 Jahre, die bleiben bis sie umfallen Auch für 20.000€ bekomme ich nichts "besseres" (nach meinem Geschmack und Anspruch (nebenbei auch ans Aussehen))
Subwoofer: 2* Audio Physic Luna - 18 Jahre, ok, da musste ich ein paar Elkos wechseln...
Beamer: Epson TW5500LPE - 7 Jahre, 3. Lampe, fängt an rum zu zicken, der steht auf der "Ersatz-Liste" ganz oben!

dagegen wechsle ich die "rein digitalen" Teile fast wie die Unterwäsche...
was hatte ich in den letzten 10 Jahren an Media Playern?
Fantec TV-FHDS, Popcorn Hour C-200 und C-300, KiSS 1600 jetzt einen Dune-HD Duo
eigentlich sollte der Oppo 103 den Job übernehmen, aber der ist darin so dermaßen schlecht, den würde vermutlich noch der aller erste Fantec um Längen schlagen. Da gibt es leider nichts "Gutes" völlig egal wie viel Kohle man investieren will, man hat nur die Wahl zwischen ganz und ziemlich schlecht

Also sowie es um Streaming oder mehr als nur Stereo geht, dann sind die Zyklen recht kurz.
Wenn man sich um 3D keine Gedanken macht, dann macht auch ein 8 Jahre alter Beamer noch ein Bild, bei dem sich die ganzen "Emporkömmlinge" ganz warm anziehen müssen, aber da gibt es eben auch Verschleiß.
subby123
Stammgast
#23 erstellt: 11. Mai 2016, 20:59
advance acoustic x-preamp, advance acoustic xa220 (2 stügg loggischerweise)---->6 monate
heco the new statement---->5 monate
kabelage--->5 monate

abba hab ooch n oldie, nämlich den zuspieler
mac pro ---> 9 jahre

lg
subby
t.l.100
Inventar
#24 erstellt: 12. Mai 2016, 07:43
Moin,

dann lasse ich es auch mal raus ^^

Lautsprecher: Martin Logan The Sequel I Baujahr 1991
Verstärker: Luxman L-530 Baujahr 1984
CD-Player: Sony CDP-X 555 ES Baujahr 1992

Also auch schon ein paar Jahre alt.
Aber sie begeistert mich immer wieder... die Logan Lautsprecher sind wahnsinnig audiophil, warm und die Bühnenabbildung ist der Knaller

Ich selbst bin 27 Jahre alt... und somit mit meinem Baujahr mittendrin ^^
Rahel
Inventar
#25 erstellt: 12. Mai 2016, 08:14
Auf geht's...

Lautsprecher Kappa 8a: 1991
Vor-/Endstufen Citation 22/23: 1991
CD-Player Yamaha CDX-497: 2007
Marantz-Dreher Marantz TT-15S1: 2007
Subwoofer JBL: 2009

Alles funktioniert wie am ersten Tag.
*Emmel*
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Mai 2016, 18:57
Geräte, die ich neu gekauft hatte, noch besitze und auch funktionieren:

Onkyo TA 2550.....1989
Technics SL-P212A.....1989
Thorens TD280 MkII Exclusiv.....1990
Harman/Kardon HK6500.....1990
Onkyo T 4630.....1990
Harman/Kardon HK 610.....1996
2x Technics SL-1210 MKII.....1997
Sony MDS-JB930.....1999
Harman/Kardon AVR4000.....2001
Yamaha P2500S.....2008
Behringer Ultragraph Pro Model FBQ1502.....2008
Yamaha P7000S.....2015

Die anderen Geräte habe ich gebraucht aus'm Internet gekauft und sind überwiegend aus der Zeit Ende 80er - Anfang 90er.

Dann habe ich noch 2 Vintage-Geräte:
Grundig Stereomeister 300.....Ende der 60er
Pioneer SX 636.....1975
Kurt_Lennon
Stammgast
#27 erstellt: 13. Mai 2016, 15:15
Moin,

ohh, schon auf der ersten Seite zwei Fraktionen:

1. never change a winning team
2. why am i constantly looking for something better in life

Lautsprecher
Mission 770 ... 1978
ASW Beta ... 1999
Canton Ergo 200 ... 2001
B&W HTM 7 ... 2012
KEF C15 ... 1988 (echte 598.- DM gekostet/ 10.000 Ostmark?)

CD-Player
Denon DCD-1500AE ... 2007

Plattenspieler
pro-ject 6 SB vor 6 Monaten vom Kollegen gekauft; wann wurd 'n der gebaut? 1998?
Dual CS 750-1 ... 1995
Yamaha YP 500 ... 1974

Verstärker
NAD 160A ... 1974
Denon PMA 860 ... 1990
Denon AVR 2106 ... 2004?
SMSL SA 98 ... 2014

Da komm ich auf durchschnittlich Bj. 1873
Nee, nochmal.
Schon besser:Bj.1995

Gruß und schönes WE frank
Live-musikhörer
Inventar
#28 erstellt: 20. Mai 2016, 07:40
Hauptanlage
Plattenspieler: 18 J.
Phono Pre: 2 Mte (occasion gekauft, 2-3 Jahre alt)

CD-Laufwerk: 13 J.
DAC: 3 J.

Vorverstärker: 8 J. (auch occasion gekauft)
Endstufen: 17 - 20 J. (Bj 1985 - 1990)
Endstufe (Bass): 10 J.

Lautsprecher: 15 J.

Zweitanlage (mit Fernsseher)
CD / Blu Ray (3-4 J)
Lautsprecher 19 J.
Rest: 22 J.
sondek
Stammgast
#29 erstellt: 24. Mai 2016, 14:23
Meine Hauptanlage ist im Grunde seit über 20 Jahren unverändert. Und das, obwohl ich als Redakteur 20 Jahre lang direkt an der Quelle saß...

Plattenspieler: 1994 (Linn LP12 / Lingo / Ekos 1), mit dezenten Upgrades 2005 (neues Lingo) und 2015 (Kore-Subchassis)
Tonabnehmer wechseln natürlich regelmäßig... zumal ich den LP12 mit einem zweiten, identischen Ekos auch als Testplattform für (wortwörtlich) Hunderte von Systemen verwendet habe.
EDIT: Phono-Pre: 1994-2004 Camtech, seit 2004 Roksan DX-2 Reference Phonostage

Verstärker: 1993 (Naim NAC102 / Hicap / NAP180)

Lautsprecher: 1993 (Naim SBL)

Digital erst 2008, aber seitdem unverändert: Linn Sneaky DS

Alles läuft seit der Anschaffung praktisch ohne Unterbrechung, funktioniert wie am ersten Tag und klingt klasse. Habe daher auch nicht vor, vorschnell irgendwas zu ändern


Zweitanlage
Plattenspieler: 1959 (Garrard 301, mit Loricraft-Restaurierung und Rega-Arm ca. 2005)
Verstärker: 2000 (Pro-Ject Tube Box II, Spark SP-1)
Lautsprecher: ca. 2005 (John Blue No.3)
Digital: 2016 (Tascam US-2x2 am MacBook Pro, wird aber primär zum Aufnehmen verwendet...)


[Beitrag von sondek am 24. Mai 2016, 14:34 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#30 erstellt: 25. Mai 2016, 08:14
Plattenspieler Thorens Tdxxx Baujahr 1994 - 22 Jahre
ReVox B77 - Baujahr 1985 - 31 Jahre
Kopfhöhrer Beyer-Dynamik DT 880 Baujahr 1981 - 35 Jahre

Lautsprecher Dynaudio Contour x.x Baujahr 1994

Diese Gerätschaften laufen und klingen noch wie am ersten Tag...

Out Of Range: Graetz Comedia - Röhrenradio Baujahr 1956 - funktioniert auch noch...

Würde mich heute wenn ich am Anfang stehen würde wieder für eine High-End-Anlage entscheiden - ich habe an diesen Gerätschaften immer noch Freude.

Wolfgang K.
tsz63
Stammgast
#31 erstellt: 26. Mai 2016, 20:55
mein Geraffel, Alter nicht 100pro bekannt, daher geschätzt

Sony

TA-F770ES 24 Jahre
TA-F590ES 24 Jahre
ST-S570ES 24 Jahre
2xCDP-338ESD 27 Jahre
CDP-X202ES 23 Jahre
DTC-59ES 24 Jahre


Wega B-4610 42 Jahre

Technics SL-D303 34 Jahre

B&W CM7 6 Jahre
Ozone
Inventar
#32 erstellt: 29. Mai 2016, 12:36
Laufwerk CD/SACD: Accuphase DP-700 (3 Jahre)
Endstufen: 2x Denon POA 4400A (24 Jahre)
Lautsprecher: 2x ELAC 213 4Pi (Serie I) (24 Jahre)

Vorverstärker: Denon DAP 2500A (inaktiv)

Die obigen drei Geräte werden dauerbestromt und sind faktisch nur während Urlaub off. Den Vorverstärker hab ich nicht mehr in Betrieb da ich mehr oder weniger ausschließlich via Pure Direct gehört habe. Zwischendrin waren auch noch verschiedene T&A Komponenten am Start.
SonyPioneer
Stammgast
#33 erstellt: 29. Mai 2016, 12:58
Also teilweise bei Ebay oder Kleinazeigen, auch eigene gekaufte alle bis 26 Jahre alt. Bis auf ein paar kleinere Reparaturen die ich alle selbst erledigen konnte laufen alle noch sehr gut! Das muß die Technik von heute erstmal nachmachen!
Ich zähl die jetzt nicht alle auf, da gibts schon reichlich Bildmaterial und Berichte drüber hier im Forum von mir
Immer wieder eine Freude solch herrvorragende Technik zu benutzen!


[Beitrag von SonyPioneer am 29. Mai 2016, 13:02 bearbeitet]
S97
Inventar
#34 erstellt: 29. Mai 2016, 13:20
SB10x4

Meine Klassiker-Anlage von Technics

Technics SL1610MK2 ( Überholt und Tiefschwarz lackiert ) :

SL-1600 MK2

Technics SH-8058
Technics SU-V85A
Technics SL-P777
Technics ST-G90
Technics RS-B608R
Technics RS-B905 ( 2 x )
Technics SB-10 ( Auf dem Bild 4 x , aber 2 x seit gestern verkauft )
Technics SB-G900

Plattenspieler und Boxen kommen aus 1979-1981
Der Rest 1988 - 1990 etwa.

Gruß Mario


[Beitrag von S97 am 29. Mai 2016, 13:21 bearbeitet]
Pedarius
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 29. Mai 2016, 13:57
Meine ältesten HiFi Komponenten (außer den HDTV, AVR, Bluray etc. Gedöns im Wohnzimmer)

Plattenspieler:
LENCO L85 IC - vom 9.Mai 1973 - 43 Jahre
Technics SL-23A - von 1977? - ca 39 Jahre
ITT HiFi 8012 - 1978 - 38 Jahre

Kombination (nicht in Verwendung):
Philips Studio Line 967 - Datum 1976? - 40 Jahre (wie ich )

Verstärker:
Technics SU-7300 - von 1977/78 - 39 Jahre
Pioneer SA-506 - von 1978 - 38 Jahre

Kassettendeck:
Technics RS-615 - von 1976/78 - ca. 40 Jahre
Yamaha KX-380 - von 1994? (zu modern )

Lautsprecher:
Nordmende LB-550 - von 1979/81 - ca 37 Jahre

Alles andere ist zu neu, erst ein paar Jahre alt
oli1965
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Jun 2016, 05:45
Plattenspieler:

Kenwood KD 7010 von April 1991 - 25 Jahre

Verstärker:

Pioneer SA 9500II von 1977 - 39 Jahre

Marantz 2245B von 1976 - 40 Jahre

Tuner:

Pioneer TX 8500II 1977 - 39 Jahre

CD-Player:

Denon DCD 1500AE 2010 - 6 Jahre

Überträger und Phonopre:

Denon AU320 ? weis jemand wann die hergestellt wurden?

Trigon Vanguard II von Mai 2016 - 3 Wochen

Lautsprecher:

B&W CM 7 von April 2010 - 6 Jahre

Grüße Oliver
DB
Inventar
#37 erstellt: 01. Jun 2016, 12:45
Die Baujahre meiner zumeist benutzten Anlagen:

Radford 1965
Heli 1966


MfG
DB


[Beitrag von DB am 01. Jun 2016, 12:46 bearbeitet]
Puuhbaer68
Stammgast
#38 erstellt: 01. Jun 2016, 15:48
N'Abend,

mich persönlich hätte es interessiert, wie lange ihr eure Geräte schon habt, nicht unbedingt, wie alt sie sind. Man kann sich ja auch alle 4 Wochen ein neues, altes Gerät kaufen, und nur kurz halten.

Meine Geräte habe ich alle neu gekauft und die stehen halt schon solange bei mir, wie sie alt sind. Ich wechsele nicht gerne ... .
Broesel02
Stammgast
#39 erstellt: 07. Jun 2016, 11:54
Am längsten, nämlich seit ihrem Kauf neu im Laden, habe ich eine Mitsubishi DA-A-10DC. Seit 1979. Ich habe ihr vor 5 Jahren ein ReCap gegönnt. Seit etwa 1982 ein Thorens TD 160B mit verschiedenen Tonarmen, zuletzt ein Rega Arm mit einen Fidelity Resarch MC System. Dazu ein Cambridge HA-10 MC-Pre
Später kamen dann noch der große Bruder der Endstufe dazu, Mitsubishi DA-A-15DC, den habe ich um 1985 einem Freund abgekauft. Aus der Zeit stammt auch mein Pioneer C-21 den ich damals als US Version günstig gebraucht kaufen konnte.
Diese Geräte habe ich auch alle noch, die "kleine" Endstufe spielt täglich als "Küchenradio" mit einem Kenwood KT 7020 und zwei Visaton Vox 200 Boxen in unserer großen Wohnküche.
Ich höre aber im Moment in meinem Hörstudio mit einer Kenwood Kombi von 1979, L-07 M II & L-07 C II. Die Geräte sind etwa seit vier Jahren bei mir und inzwischen komplett revidiert. Ich höre mit einm Paar Vox 252 MTI vom Media- Rechner mit audiophile Linux und einem ebenfalls überarbeiteten Musical Fidelity V- DAC II
Plattenspieler ist im Moment ein Kenwood KD 850 mit einem Denon DL-103R im Alu- Kleidchen. Aber der Kenwood ist fast immer arbeitslos. Mein Nakamichi 482 mit Nakamichi High-Com II habe ich auch schon vor langer Zeit verkauft. Zum Cassetten hören habe ich nur noch ein revidiertes Akai GX 75 Deck. Es steht aber schon meistens in der Vitrine bei all den anderen Schätzen. Denn auch ich habe nur 2 Ohren die nur mit einer Stereo Anlage hören können

Richard
DerSascha78
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Jun 2016, 12:07
Na denn mach ich auch mal mit....

Im Wohnzimmer steht aktuell

Panasonic SA-HE9 5.1 Receiver aus ca. 2000/2001 also knapp 16 Jahre
Sony TC-U2 Tapedeck ca 1978 - 37 Jahre
Technics SL-Q3 Plattenspieler 1979 - 36 Jahre
Canton Movie MX10 5.1 aus ca.2000/2001 - 16 Jahre
Pioneer Prologue S400 Stereo aus ca 1991 - 24 Jahre

Im Arbeitszimmer angeschlossen

Technics SL-QX300 Plattenspieler aus 1979 - 36 Jahre
Technics SU-7700K Amp aus 1977 - 38 Jahre
Technics ST-7300K Tuner aus 1977 - 38 Jahre
Technics RS-615USD Tapedeck aus 1977 - 38 Jahre
Technics RS-671USD Tapedeck aus 1976 - 39 Jahren
Denon DCD-910 CD Player aus ca.1990 - 25 Jahre
Heco Libero 2.1 System aus ca. 1992 - 23 Jahre
Siemens Groß-Super 53 Typ SH 924W Röhrenradio aus ca. 1952/1953 - ca. 64 Jahre alt


[Beitrag von DerSascha78 am 08. Jun 2016, 12:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromverbrauch Eurer Anlage
weimaraner am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  11 Beiträge
Wie viele Hifi Komponenten habt ihr in eurer Kette?
sound_of_peace am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  34 Beiträge
Bilder Eurer Hifi Anlage die 2.- Die Anlage von "Hinten".
thifi1 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  33 Beiträge
Wichtigkeitsgrad von Komponenten einer Hifi-Anlage
Yrjömäki am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  212 Beiträge
Low Budget HiFi Komponenten...
AggroGron am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  82 Beiträge
Wert von Hifi Komponenten
Leviticus am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  4 Beiträge
Wie empfangt Ihr Radioprogramme an Eurer HiFi-Anlage?
wn am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  64 Beiträge
Welche Steckerleisten für HiFi-Komponenten?
wolle76 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  21 Beiträge
Wert eurer Musikanlage??
Grande_Utopia am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  197 Beiträge
Wert eurer Musikanlage
Naumax am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Canton
  • Klipsch
  • Harman-Kardon
  • beyerdynamic
  • Sony
  • Yamaha
  • Quadral
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577