Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kinder und Stereoschutz

+A -A
Autor
Beitrag
Richard3108
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2010, 13:34
Ich suche nach Ideen wie ich meine recht teure Anlage vor meinem einjährigen Sohn schützen kann. Ein LS hat leider schon trotz Aufsicht einen Kratzer am Klavierlack abbekommen und das soll nicht noch einmal passieren.

Bisher ist mir nur ein Absperrgitter eingefallen, mit vier Metern von einer Wand zur anderen würde es aber schlecht aussehen und außerdem könnte es Einfluss auf die Raumakustik haben. Davon bin ich also nicht begeistert. Das Kind nicht ins Zimmer zu lassen, ist nicht praktikabel. Und einen militärischen Drill will ich auch nicht einführen (komm der Anlage bloß nicht zu nahe!).

Wie hattet ihr das Problem gelöst?

GRUSS
TuxDomi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Sep 2010, 15:45
Ich selber habe mit 2 Jahren auch schon an der Anlage meines Vaters gestanden. Allerdings stand der Verstärker extra oben auf dem Fernsehschrank, doch was hab ich gemacht?
Den Sessel ran gerückt um dran zu kommen. Also ich denke du wist es nie ganz vermeiden können, das dein "Lütte" an die Anlage geht. Am besten immer aufpassen und Blenden vor die LS machen. Dein Verstärker etc. kannst du ja notfalls auch hoch stellen, doch wenn dein Kind so ist wie ich vor 14 Jahren, dann musst du deine Stühle, Sessel etc. auch noch sichern ^^

Schönen Sonntag und Gruss

Tux
Akeco
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2010, 18:10
Lass alles wie es ist, irgendwann wird die Anlage keine anziehende Wirkung mehr auf das Kind haben.
Richard3108
Stammgast
#4 erstellt: 19. Sep 2010, 18:50

Akeco schrieb:
Lass alles wie es ist, irgendwann wird die Anlage keine anziehende Wirkung mehr auf das Kind haben.


Du meinst, irgendwann wird's langweilig? Vermutlich stimmt das, aber mit dem Herumfummlen am Verstärker habe ich kein Problem.
Meine Sorge ist, dass er mit seinem Spielzeug an die LS kommt und sie beschädigt - wie schon geschehen.

GRUSS
Akeco
Stammgast
#5 erstellt: 19. Sep 2010, 18:58

Richard3108 schrieb:

Akeco schrieb:
Lass alles wie es ist, irgendwann wird die Anlage keine anziehende Wirkung mehr auf das Kind haben.


Du meinst, irgendwann wird's langweilig?


Jep.



Richard3108 schrieb:

Meine Sorge ist, dass er mit seinem Spielzeug an die LS kommt und sie beschädigt - wie schon geschehen.

GRUSS



Da wüsste ich nichts, außer dem Kind nur Plüschtiere zu kaufen.
casesdaily
Stammgast
#6 erstellt: 19. Sep 2010, 19:22
Kauf dir einfach auf dem nächsten Flohmarkt ein paar Boxen und/oder nen Verstärker für max. 10 Euro (kann ruhig defekt sein) und stell sie ein paar Meter von deiner Anlage entfernt gut erreichbar auf den Boden. Dein Sprössling wird sich mit dem Ramsch beschäftigen und deine Anlage in Ruhe lassen.

€dit: Kann natürlich auch ein ausgeleiertes Kassettendeck sein. Je mehr Knöpfe desto besser (unbedingt darauf achten, dass die nicht abgehen, notfalls mit Pattex nachbessern )



[Beitrag von casesdaily am 19. Sep 2010, 19:31 bearbeitet]
Richard3108
Stammgast
#7 erstellt: 20. Sep 2010, 08:53

casesdaily schrieb:
Kauf dir einfach auf dem nächsten Flohmarkt ein paar Boxen und/oder nen Verstärker für max. 10 Euro (kann ruhig defekt sein) und stell sie ein paar Meter von deiner Anlage entfernt gut erreichbar auf den Boden. Dein Sprössling wird sich mit dem Ramsch beschäftigen und deine Anlage in Ruhe lassen.

€dit: Kann natürlich auch ein ausgeleiertes Kassettendeck sein. Je mehr Knöpfe desto besser (unbedingt darauf achten, dass die nicht abgehen, notfalls mit Pattex nachbessern )

:prost


Das ist ein guter Tipp, heute morgen hatte ich auch schon die Idee meinen alten kaputten Technics daneben zu stellen. Schade nur, dass ich die kleinen Canton vor einiger Zeit verkauft habe.

Danke und GRUSS
cbv
Inventar
#8 erstellt: 20. Sep 2010, 11:40

Richard3108 schrieb:
Wie hattet ihr das Problem gelöst

Bei mir rennen momentan gleich zwei Teppichratten durch die Wohnung, 4 und 2 Jahre alt. Die Anlage steht deshalb weit oben im Schrank, Sessel etc. sind keine in der Nähe und deshalb ist das ganze dort relativ sicher.

Die Lautsprecher habe ich vorsichtshalber durch eine Duetto ersetzt, die ganz oben auf dem Schrank steht.

Nicht das Gelbe vom Ei, aber besser als Sickenschrott...
Z25
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2010, 17:37
Mach doch erstmal Folie unten rum..... Nach ein paar Jahren versteht er dann vielleicht, dass er da nich gegenrumsen soll.
JLes
Stammgast
#10 erstellt: 22. Sep 2010, 12:22
Das Problem ist mir auch bekannt, ist aber nicht so scharf, wie beim TE. Vielleicht liegt es am Temperament der Kinder, schließlich habe ich zwei Töchter (bald 6 und 4 Jahre alt). Die große Anlage, mit Standlautsprechern, die auch den Kindern in der Reichweite steht, habe ich in diesem Jahr gesammelt, vorher war es eine Yamaha Pianocraft. Zwar wurde die LS auf die 56 cm Ständer platziert, habe ich nicht gewagt, die Abdeckungen abzunehmen. Ich glaube, dass die Töchter noch nicht wissen, was dahinter sich versteckt. (Ein Bube hätte bestimmt schon versucht es herauszufinden )

Die Idee mit kaputten Geräten ist sehr gut. Bei uns hat eine alte Tastatur gleichen Dienst geleistet

Und was ich noch sagen muss: ich habe angefangen der älteren was schönes auf der Anlage abzuspielen, als sie etwa 2 war, also die kleinste hat alles seit der Geburt mehr oder weniger mitgehört. Entsprechend haben die beiden einen großen Respekt vor der Hifi-Anlage (und vor dem Vater auch :). Von wenigen respektlosen Aktionen kann ich nur an halbwildes Inputschalterdreher und spontanes Vollvolumeaufdrehen erinnern, aber vom letzten wurde sie auch bissl erschrocken.

Jetzt haben sie eigene Microanlage im Kinderzimmer, darüber hören sie "Klassik Radio" beim Einschlafen.
Richard3108
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2010, 18:29
Danke für euere Ideen. Ich sehe für uns folgende Lösung: neben der echten Anlage wird ein alter kaputter Technics hingestellt.

Für die LS werde ich mir einen Überzug aus dickem Stoff schneidern lassen. Wenn ich Radio höre, wird er darauf bleiben, weil mir dann die Klangqualität beim Wortradio nicht so wichtig ist. Für richtiges Hören werde ich es abnehemen und auf den Sohnemann dann aufpassen, er reagiert jetzt schon sehr aufmerksam auf Musik, weil er schon im Bauch viel gehört hat und sogar Konzerte besucht hat. Vielleicht wird er dann zuhören und nicht so herumtoben.

Wenn die Anlage aus ist, sind die LS mit dem Stoffüberzug perfekt geschützt.

GRUSS
chris65187
Stammgast
#12 erstellt: 23. Sep 2010, 15:26

Richard3108 schrieb:

casesdaily schrieb:
Kauf dir einfach auf dem nächsten Flohmarkt ein paar Boxen und/oder nen Verstärker für max. 10 Euro (kann ruhig defekt sein) und stell sie ein paar Meter von deiner Anlage entfernt gut erreichbar auf den Boden. Dein Sprössling wird sich mit dem Ramsch beschäftigen und deine Anlage in Ruhe lassen.

€dit: Kann natürlich auch ein ausgeleiertes Kassettendeck sein. Je mehr Knöpfe desto besser (unbedingt darauf achten, dass die nicht abgehen, notfalls mit Pattex nachbessernimages/smilies/insane.gif )

:prost


Das ist ein guter Tipp, heute morgen hatte ich auch schon die Idee meinen alten kaputten Technics daneben zu stellen. Schade nur, dass ich die kleinen Canton vor einiger Zeit verkauft habe.

Danke und GRUSS


Erst einmal herzlichen Dank für dieses erfrischende Thema.
Nun mein Senf dazu: ERZIEHUNG
Klingt ein wenig provokativ, ist aber nicht so gemeint. Ich hab selbst zwei Kid´s und weiß insofern schon, was Du meinst.

Du wirst halt grundsätzlich nicht drumherum kommen, dem Nachwuchs beizubringen, was er darf und was nicht. In der Übergangszeit gilt; Alle Heiligtümer entsprechend sichern. Boxen sicher und fest "hochstellen" oder in Tatschhöhe abkleben, oder irgendwie "ummanteln", etc.

Eine Billiganlage zu kaufen ist sicher sehr nett, damit das Früchtchen mal ein Paar Lautsprecher durchstechen oder eindrücken kann, wird aber Dein Heiligtum nur sehr bedingt schützen. Ich wage mal zu behaupten, dass Junior noch gar nicht weiß, das das gleiche Dinger sind und nur das eine für ihn zum spielen....
cbv
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2010, 15:59

chris65187 schrieb:
Eine Billiganlage zu kaufen ist sicher sehr nett, damit das Früchtchen mal ein Paar Lautsprecher durchstechen oder eindrücken kann, wird aber Dein Heiligtum nur sehr bedingt schützen. Ich wage mal zu behaupten, dass Junior noch gar nicht weiß, das das gleiche Dinger sind und nur das eine für ihn zum spielen....


Sehe ich auch so. Vorallem wenn die Phase der Vergleichstests angebrochen ist und Junior herausfinden muss, ob sich die Sicke von Lautsprecher A (also seine), wie die Sicke von Lautsprecher B (die von Papa/Mama) verhält.
chris65187
Stammgast
#14 erstellt: 23. Sep 2010, 16:10

cbv schrieb:

chris65187 schrieb:
Eine Billiganlage zu kaufen ist sicher sehr nett, damit das Früchtchen mal ein Paar Lautsprecher durchstechen oder eindrücken kann, wird aber Dein Heiligtum nur sehr bedingt schützen. Ich wage mal zu behaupten, dass Junior noch gar nicht weiß, das das gleiche Dinger sind und nur das eine für ihn zum spielen....


Sehe ich auch so. Vorallem wenn die Phase der Vergleichstests angebrochen ist und Junior herausfinden muss, ob sich die Sicke von Lautsprecher A (also seine), wie die Sicke von Lautsprecher B (die von Papa/Mama) verhält.


Hast recht. Ich hab herzhaft lachen können....
tabby75
Neuling
#15 erstellt: 23. Sep 2010, 19:33
Das mit den Ersatzteilen ist gar keine so schlechte Idee, einfacher ist aber glaube ich, die Anlage einfach wo hinauf zu stellen, wo der Kleine nicht hinkommt, und zu schauen, dass im Umkreis keine Sessel/Schemel/Tische etc. sind, die leicht genug zum Hintragen sind. Meine Cousine hatte das selbe Problem mit dem Fernseher... mittlerweile weiß ihr Sohnemann aber, was erlaubt ist und was nicht!
JLes
Stammgast
#16 erstellt: 23. Sep 2010, 20:19

cbv schrieb:
Vorallem wenn die Phase der Vergleichstests angebrochen ist und Junior herausfinden muss, ob sich die Sicke von Lautsprecher A (also seine), wie die Sicke von Lautsprecher B (die von Papa/Mama) verhält.


Meine haben die Sicken noch nie gesehen, die Frontabdeckungen sind immer dran.


tabby75 schrieb:
mittlerweile weiß ihr Sohnemann aber, was erlaubt ist und was nicht!


Meine wissen es auch, aber die Sicken zeige ich ihnen immer noch nicht, weder bei meiner noch bei ihrer Anlage Ihr Neugier befriedigen sie durch anhören ganz nah, mit dem Ohr an der Box (ja, die Musik wird genügend leise abgespielt).
SpaceGhost
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2010, 06:40
Hallo,

wir hatten uns dafuer entschieden, die Anlage nicht gesondert zu schuetzen (abgesehen vom Vinyl-Hobel, der steht in unerreichbaren Hoehen - noch ... und dass die Abdeckungen auf den LS drauf sind).

Zu einer gewissen Zeit war die Anlage interessant fuer unsere Kleine, aber die Neugierde war recht schnell befriedigt. Sie durfte und darf - zunaechst mit Papa oder Mama - CDs einlegen und anhoeren (das geht jetzt auch schon ohne Hilfe). Passiert ist (zum Glueck) nichts (ausser, dass wir mal den CD Puck suchten mussten). Aber dadurch, dass unsere Tochter durfte hat sie auch die Regeln akzeptiert, dass eine gewisse Vorsicht zu walten hat. Dadurch, dass das ganze keine verbotene Zone war, haben sich die Willenskaempfe eigentlich gar nicht eingestellt. Inzwischen weiss unsere Kleine (uebrigens ist sie 3 Jahre) auch, wie das mit der Fernbedienung geht, weiss wo ihre CDs sind. Nachteil des ganzen: wir muessen halt manchmal Delfev Joecker in Endlos-Schleifen hoeren.

Dieser Weg klappt bestimmt nicht immer, bei uns hat es auf jeden Fall gut funktioniert.
cbv
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2010, 08:10

JLes schrieb:

cbv schrieb:
Vorallem wenn die Phase der Vergleichstests angebrochen ist und Junior herausfinden muss, ob sich die Sicke von Lautsprecher A (also seine), wie die Sicke von Lautsprecher B (die von Papa/Mama) verhält.

Meine haben die Sicken noch nie gesehen, die Frontabdeckungen sind immer dran.

War auch nur ein Beispiel. Meine Grosse ist momentan auf dem Scheren- und Anbind-Trip. Was sie nicht anbinden kann, wird mit der Schere malträtiert. Da schützt dann auch die Frontabdeckung nur eher rudimentär...
Richard3108
Stammgast
#19 erstellt: 24. Sep 2010, 08:33

SpaceGhost schrieb:
Hallo,

wir hatten uns dafuer entschieden, die Anlage nicht gesondert zu schuetzen (abgesehen vom Vinyl-Hobel, der steht in unerreichbaren Hoehen - noch ... und dass die Abdeckungen auf den LS drauf sind).

Zu einer gewissen Zeit war die Anlage interessant fuer unsere Kleine, aber die Neugierde war recht schnell befriedigt. Sie durfte und darf - zunaechst mit Papa oder Mama - CDs einlegen und anhoeren (das geht jetzt auch schon ohne Hilfe). Passiert ist (zum Glueck) nichts (ausser, dass wir mal den CD Puck suchten mussten). Aber dadurch, dass unsere Tochter durfte hat sie auch die Regeln akzeptiert, dass eine gewisse Vorsicht zu walten hat. Dadurch, dass das ganze keine verbotene Zone war, haben sich die Willenskaempfe eigentlich gar nicht eingestellt. Inzwischen weiss unsere Kleine (uebrigens ist sie 3 Jahre) auch, wie das mit der Fernbedienung geht, weiss wo ihre CDs sind. Nachteil des ganzen: wir muessen halt manchmal Delfev Joecker in Endlos-Schleifen hoeren.

Dieser Weg klappt bestimmt nicht immer, bei uns hat es auf jeden Fall gut funktioniert.



CDs zusammen einzulegen, ist eine sehr gute Methode, werde ich auch machen, aber mit 1 Jahr ist es noch zu früh. Übrigens: Unsere Bekannte hat tagelang ihre Monatskarte für den Bus gesucht. Dann hat sie sie gefunden: Im Cd-Player anstatt der CD.
GRUSS


[Beitrag von Richard3108 am 24. Sep 2010, 08:34 bearbeitet]
JLes
Stammgast
#20 erstellt: 24. Sep 2010, 09:08

cbv schrieb:
Meine Grosse ist momentan auf dem Scheren- und Anbind-Trip. Was sie nicht anbinden kann, wird mit der Schere malträtiert. Da schützt dann auch die Frontabdeckung nur eher rudimentär...


Meine Kleine, bei der die Schere derzeit genauso ein Hauptwerkzeug ist, kriegt immer genug Papier und alter Zeitschriften zum aus-/zerschneiden. Und darf sie es nur am Tisch im Kinderzimmer. Mit der Grossen, die im gleichen Alter viel zickiger und frecher als die Kleine war, haben wir diese Phase auch gut überlebt.
Observer01
Inventar
#21 erstellt: 24. Sep 2010, 09:52
Messer, Gabel, Schere, Licht, sind für kleine Kinder nichts...
(oder so ähnlich)


...in dem Sinne.

übrigens, meine Tochter hat mir mal die Lautsprecher von den Ständern gehauen, als sie davor wilde Tänze vollführt hat. Also alles gut befestigen.
cbv
Inventar
#22 erstellt: 24. Sep 2010, 10:40

JLes schrieb:
Meine Kleine, bei der die Schere derzeit genauso ein Hauptwerkzeug ist, kriegt immer genug Papier und alter Zeitschriften zum aus-/zerschneiden. Und darf sie es nur am Tisch im Kinderzimmer. Mit der Grossen, die im gleichen Alter viel zickiger und frecher als die Kleine war, haben wir diese Phase auch gut überlebt.

So ist das auch bei uns. Aber wie schon erwähnt wurde, kann man nicht immer und überall sein.
Schon gar nicht bei einer Vier- und einem Zweijährigen. Flöhe hüten ist einfacher...


Observer01 schrieb:
Messer, Gabel, Schere, Licht, sind für kleine Kinder nichts...

Ich bin immer wieder erstaunt, was man schon allein mit Kinderscheren so alles töten kann.
Und ich will gar nicht darüber nachdenken, was sie mit ihrem Schnitzmesser so anstellen kann...


Observer01 schrieb:
übrigens, meine Tochter hat mir mal die Lautsprecher von den Ständern gehauen, als sie davor wilde Tänze vollführt hat. Also alles gut befestigen.

Deswegen derzeit nur eine Duetto, oben auf dem Schrank bzw Regal.
Richard3108
Stammgast
#23 erstellt: 21. Okt 2010, 16:30
Wollte euch nur mal wissen lassen, wie ich es gelöst habe: Die LS haben einen Stoffüberzug bekommen (extra angefertigt aus einem mitteldicken Stoff 500g pro lf. Meter). Damit sind sie gut geschützt. Zum Hören werden sie abgenommen. Die Anlage ist an eine abschaltbare Stromleiste angeschlossen und normalerweise ist die Leiste aus. Jetzt geht also der Sohnemann gelegentlich an die Anlage und spielt mit den Knöpfen, da keine Lichter angehen, verliert er aber schnell das Interesse. Auf den schwarzen Geräten sieht man jetzt fettige Fingerabdrücke, damit muss ich leben. Naja, ich kann keine Musik hören, wenn er dabei ist, sonst ist sofort Theater, wenn er die Lichter am Verstärker sieht.
So siehts aus.

GRUSS
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 26. Okt 2010, 08:27
Bei einem guten Freund gab es für die Kinder Wohnzimmerverbot, wenn kein Erwachsener dabei ist. Ich würde das auch so lösen, die Anlage ist nun mal kein Spielzeug.

Ab einem gewissen Alter würde ich sie dann langsam an die Anlage heran führen, damit sie es verstehen und damit umgehen können.
cbv
Inventar
#25 erstellt: 26. Okt 2010, 12:38

HiFi-Tweety schrieb:
Bei einem guten Freund gab es für die Kinder Wohnzimmerverbot, wenn kein Erwachsener dabei ist. Ich würde das auch so lösen, die Anlage ist nun mal kein Spielzeug.


Ah. Der Reiz des Verbotenen.

Vergiss es, solange das Zimmer nicht abgeschlossen werden kann.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Okt 2010, 12:45
Tja, das ist alles nicht so einfach, aber bei HiFi-Systemen über 10.000,-€ bin ich und wahrscheinlich jeder Andere auch, sehr vorsichtig und ein Schlüssel sollte für solch ein Zimmer eigentlich vorhanden sein...

Okay, mit offener Küche etc. wird es dann schwieriger.
chris65187
Stammgast
#27 erstellt: 27. Okt 2010, 08:49
Na das mit dem Wohnzimmerverbot finde ich dann doch etwas übertrieben.

Grundsätzlich gilt aber: Erziehungssache!!!

ich finde die Lösung mit dem Stoffbezug (s.o.) sehr gut. Ließe sich vieleicht noch durch einen zentralen Ein- und Ausschalter ergänzen, an den die Kinder nicht herankommen....

Langsam heranführen, wenn die Kinder älter sind, halte ich für sehr gut. Klappt bei mir ausgezeichnet. Inzwischen können sie LP´s umdrehen, etc. Respekt vor den Teilen haben meine immernoch. Das ist ja auch gut so. Ich hab schließlich auch noch Respekt...
Leipziger
Stammgast
#28 erstellt: 27. Okt 2010, 09:00
Lautsprecher mit Metallgittern, Anlage hinter der Glastür.
Übte trotz roter und blauer Lichtlein auf beide (jetzt 8 und 2) wenig Faszination aus.

Nutzung, wenn der Kleine dabei ist, scheidet dennoch aus. Dann will er es wissen, und ich hatte mal nen Kopfhörer.

Teilung funktionert aber auch - ich K 702, er HD 485. Die Unterschiede sind für ihn unbedeutend. Der AKG fällt ihm regelmäßig vom Kopf.

Nur nicht so einen Aufriss drum machen - was energisch verteidigt wird, gewinnt dadurch nur an Wert.

Gruß
Frank
Observer01
Inventar
#29 erstellt: 27. Okt 2010, 09:12

chris65187 schrieb:

Inzwischen können sie LP´s umdrehen, etc.


cool, eine Fernbedienung auf zwei Beinen...

Alles eine Frage der richtigen Konditionierung.
chris65187
Stammgast
#30 erstellt: 27. Okt 2010, 09:23
Ja stimmt
Und das Beste: Meine Mädchen haben sogar noch echt Spaß daran, weil Sie an Papas Heiligtum dürfen...

Inzwischen wird es nur insofern etwas kompliziert, als das sie ihren eigenen Geschmack entwickeln, der nicht immer meinem entspricht...
baerchen.aus.hl
Inventar
#31 erstellt: 27. Okt 2010, 16:41
Also ich habe damals die Standboxen gegen Kompakties getauscht und mit DIY-Haltern unter die Decke gehängt.... weit genug weg für Kinderhände. Die Geräte sind in einem geschlossenen abgeschlossenen Schrank untergebracht. Inzwischen habe ich wieder Standboxen. DIY Mit einem schweren Betonfuß versehen, damit die Kinder die Box nicht umschuppsen können. Das Terminal ist auf der Unterseite, damit die Gören nicht die Kabel abziehen konnen, um damit Seilspingübungen zu veranstallten. Die Chassis sind mit einem stoffbespannten Abdeckrahmen geschützt....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Raumakustik!
puck267 am 27.03.2003  –  Letzte Antwort am 26.04.2003  –  40 Beiträge
Ist das nicht übertrieben??
manu86 am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  3 Beiträge
Messgerät Raumakustik
Hörzone am 14.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.03.2003  –  12 Beiträge
Allgemeine Frage zur Raumakustik
stanko3 am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  5 Beiträge
Receiver, wie vor Staub schützen?
WaschtelSZ am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  4 Beiträge
Kann man Geräte vor vergilben schützen?
carlo15 am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  14 Beiträge
Kompaktanlagen gar nicht so schlecht.
corza am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  16 Beiträge
Suche Hilfe zur Bestimmung einer Hitachi Anlage
Water-PhoeniX am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  5 Beiträge
Anschluß von vier Boxen
Semmel am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  6 Beiträge
Raumakustik-Frage
pha am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.253