Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hobby Hifi oder Hifi-Forum

+A -A
Autor
Beitrag
Widar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2011, 09:41
Hallo Hifi-Freunde,
wie an der Überschrift „Hobby Hifi oder Hifi-Forum“ leicht zu erkennen stellt sich mir folgende Frage,
ob nicht das Forum für den einen oder anderen primer zu seinem Hobby geworden ist und die Musik an sich an zweiter Stelle steht.
Themen wie klingen alle Player o. Verstärker gleich oder andere Vergleiche fallen mir nicht nur durch großen Umfang auf sondern auch dadurch auf
das sich hier Mitglieder mit mehren tausend oder gar zehntausenden Beiträgen austauschen. Oft bilden sich auch schnell zwei Lager die obsessiv ihre Meinung vertreten,
manchmal wird solch eine Diskussion sagen wir mal unsauber und Fronten scheinen sich nochmals zu verhärten.

Nicht das Hier ein falscher Eindruck entsteht ich halte das Forum für eine tolle Sache und ich habe hier schon viele Beiträge mit großem Interesse gelesen.
Für mich stellt sich daher die Frage,
wie wichtig ist euch das Forum, gibt es Schwerpunkte und welchen Stellenwert haben Musik und Wiedergabekette.

Nachdem ich mit meiner Wiedergabekette zufrieden bin steht bei mir die Musik an erster Stelle, aber ich besuche das Forum immer wieder gern.

audiophile Grüße
Widar
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Mai 2011, 09:47
Da bin Ich ganz deiner Meinung, kommt mir auch so vor wer viel schreibt glaubt auch das er automatisch viel Ahnung hat!


mfg
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 01. Mai 2011, 09:49
Hallo!

Gerade der Meinungspluralismus hier ist mir z.B. schon sehr wichtig. Im RL trifft man doch in seinem Freundes- und Bekanntenkreis ja eher auf mehr oder weniger gleichgesinnte User.

Musik (und auch die HiFi-Technik) ist mir nach wie vor wichtig, durch das Forum hat sich (z.B. im Klassik-Unterforum) mein Musikalischer Horizont sogar erweitert, so konnte ich z.B. mit Mozart nicht soo viel anfangen, erst durch den Austausch mit einem ausgeprochenem Mozart-Experten sind mir auch hier Werke bekannt geworden ich ich mittlerweile sehr schätze.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 01. Mai 2011, 09:51 bearbeitet]
Widar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Mai 2011, 10:30
@ Hörbert

Hallo,
ich finde die Themenvielfalt und Meinungsvielfalt natürlich auch als mehr als positiv
und auf Musiktitel die ich heute abspiele bin ich auch erst hier gestoßen.

Mein Beitrag sollte auch nicht als kritisch sondern eher als nachdenklich verstanden werden.

Gruß
Widar
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2011, 10:51
Ich sehe das so wie Hörbert die Meinungsvielfalt ist ein gewichtiger Teil, der dieses Forum ausmacht.

Außerdem ist es so das Musik absolute Geschmackssache ist weshalb sich Diskussionen von diametral gegenüber stehenden Gruppen eher auf Technik und Voodoo beschränken, da man hier auf einigermaßen (technischem) Boden argumentieren kann.

Ich bezweifle auch nicht das die von dir angesprochenen User weiterhin sehr viel Musikhören, nur das sich deren Beteiligungen oftmals auf Themen beschränken, die sich nicht absolut auf Geschmack gründen. Da manifestiert sich dann auch das übermäßige Missverhältnis von u.a. Realität und Fachpresse.



gruß chohy
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 01. Mai 2011, 10:53
Hallo Widar,

die Streitigkeiten zwischen "Gold-" und "Holzohren" sind sicherlich ein Teil dieses Forums.
Dies zu verhindern gelänge nur durch rigide Eingriffe seitens der Moderation (entweder diese Themen gar nicht zuzulassen oder eine der Meinungen zu beschneiden).

Die Goldohren fordern ja auch mit schöner Regelmäßigkeit "Reservate" innerhalb des Forums, in denen sie ungestört schwurbeln können, man könnte das auch "Schreibverbot für Holzohren nennen". Dies scheint sich bei der Forenleitung allerdings nicht durchsetzen zu lassen.

Also wird man mit dem Streit leben müssen.

Wenn ich "schwurbeln" wollte, würde ich mir einfach einen Spielplatz suchen, an dem sich keine Holzohren aufhalten, bzw. sie einen Maulkorb bekommen.

Ich persönlich bestelle aber in Düsseldorf auch kein Kölsch und im vegetarischen Restaurant kein Steak.

Klaus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Mai 2011, 11:00
Moin


tom-garfield2207 schrieb:

Da bin Ich ganz deiner Meinung, kommt mir auch so vor wer viel schreibt glaubt auch das er automatisch viel Ahnung hat!


Die Medallie hat immer zwei Seiten....

Ich arbeite relativ häufig am PC und dabei habe ich halt oft ein Auge auf den Foren, quasi als eine kleine Kompensation zur Arbeit.
Außerdem ist das intensive und aktive (Viel) Hören aus familiären Gründen seit ca. 2 Jahren bei mir etwas in den Hintergrund getreten.
Trotzdem hat Musik hören und Filme schauen sofern das möglich ist bei mir immer noch Priorität, das Forum ist für mich eine Ergänzung.

Saludos
Glenn
mccollibri61350
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mai 2011, 11:29
Bei mir steht Musik trotz meinem Hifi-Hobby an erster Stelle.
Mir bringt es nur mehr Spaß sie aus guten Anlage zu hören als aus Coladosen.
Manchmal finde ich es hier im Forum nur schade das viele auf ihre Meinungen beharen und nicht ab und zu mal Kompromisse eingehen.
Außerdem erlebe ich es oft das man bei einer Kaufberatung vom eigentlichem Thema abweicht und eine eigene Diskussion startet.
Dies finde ich für den TE sehr schade.
Widar
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mai 2011, 11:31
Hallo,

ich denke nicht das ich mich hier intolerant geäußert
habe, sollte der Eindruck entstanden sein an dieser Stelle meine Entschuldigung.

Die Kernfrage war eigentlich „wie wichtig ist euch das Forum,
gibt es Schwerpunkte und welchen Stellenwert haben Musik und Wiedergabekette.“

Mit freundlichen Grüßen
Widar


[Beitrag von Widar am 01. Mai 2011, 12:19 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#11 erstellt: 01. Mai 2011, 11:55
Also bei mir steht Musik nach wie vor an erster Stelle, schließlich sind die ganzen Lautsprecher auch nur dafür gemacht worden Musik ordentlich zu rezipieren bzw. zu genießen.

Das Forum ist aber eine gute Anlaufstelle um sich über die verschiedensten (technischen) Dinge auszutauschen, wenn z.b. niemand im Bekanntenkreis das Hobby teilt...
Da bleibt die ein oder andere Reiberei nicht aus und es braucht schließlich auch immer zwei oder mehr Leute für eine zünftigen Streit

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 01. Mai 2011, 11:55 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mai 2011, 17:38

Widar schrieb:

Die Kernfrage war eigentlich „wie wichtig ist euch das Forum,
gibt es Schwerpunkte und welchen Stellenwert haben Musik und Wiedergabekette.“



Hallo,

Forum und die Musik ist bei mir eigentlich getrennt zu betrachten,
aber irgendwie auch nicht.

Ich versuche mal zu erklären,
ich bin meist hier im Forum bei der Kaufberatung im Stereobereich tätig,
versuche hier dem Einen oder Anderen zu helfen welcher noch weniger Ahnung hat als ich
Das hat mit Musik oder meiner persönlichen Anlage rein gar nichts zu tun.
sowas mache ich/wir gerne,
sonst würden wir das nicht so ausgedehnt tun.

Andererseits höre ich dabei nebenbei Musik,also ein wenig ist sie doch dabei,
aber nicht mehr....


Ich versuche gröstenteils bei der Beratung meinen Geschmack aussen vor zu lassen.

Falls ich aber Einwände sehe bei einem Beitrag eines Anderen versuche ich mit Respekt hier meine Zweifel darzulegen,
was einem Manche sehr schnell krumm nehmen,
auch wenn man sich zuvor durch unzählige Threads zusammen geschlagen hat und eigentlich ein gutes "Verhältnis" pflegte,
werten das Viele als persönlichen Angriff auf Ihre Person,
das ist halt wohl so.

Mehrere Meinungen zu ein und demselben Thema gehören nunmal zu einem Forum dazu,
sonst wäre es uninteressant und auch nutzlos.

Das Wichtige dabei ist den Respekt vor dem Nächsten nicht zu verlieren,
auch wenn man absolut gegensätzlicher Meinung ist,
und den Ton zu wahren.


Gruss
Wolfgang_K.
Inventar
#13 erstellt: 03. Mai 2011, 07:40
Meine Motivation warum ich hier bin - ich habe schon eine gewisse Hifi-Erfahrung und kann auch zu manchen älteren Klassikern etwas beitragen (als Beispiel Saba 9241 digital). Und diesen Erfahrungsschatz möchte ich auch gerne anderen mitteilen.

Habe einmal einen Zeitgenossen vor einen schweren Fehlkauf bewahren können - es ging da um eine Uher-Tonbandmaschine (SG Logic 631). Habe ihn davon abgeraten dieses Gerät zu kaufen - der hätte sich dumm und deppert geärgert.

Außerdem macht es hier Spass sich auszutauschen - die Hifi-Fans sind eben doch die besseren Zuhörer - bringt wohl das Hobby so mit sich

Dieses Forum scheint zur Zeit eines der besten Foren im Bereich Hifi,- und High-End zu sein und nicht nur wegen der fachlichen Ausrichtung....

Schön dass das damals nicht geschlossen wurde.....

Gruß Wolfgang


[Beitrag von Wolfgang_K. am 03. Mai 2011, 07:41 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2011, 06:02
Moin,

viele Inventar-Mitglieder finden im HF sicher auch eine gute Ablenkung von der Arbeit .

Wenn ich morgens meinen Rechner hochfahre, wird erstmal die Zeitung gesichtet und etwas in einigen Foren geblättert.
Ist während der Arbeit Ablenkung vonnöten, bietet sich das HF geradezu an.

Ich denke, dass viele Foren heute Solitär als Ablenkung am Arbeitsplatz verdrängt haben .

MfG
Haakon
cbv
Inventar
#15 erstellt: 05. Mai 2011, 09:02

Fhtagn! schrieb:
viele Inventar-Mitglieder finden im HF sicher auch eine gute Ablenkung von der Arbeit

So ist es. Jedenfalls bei mir.
Observer01
Inventar
#16 erstellt: 05. Mai 2011, 10:01

Fhtagn! schrieb:
Moin,

viele Inventar-Mitglieder finden im HF sicher auch eine gute Ablenkung von der Arbeit .

Wenn ich morgens meinen Rechner hochfahre, wird erstmal die Zeitung gesichtet und etwas in einigen Foren geblättert.
Ist während der Arbeit Ablenkung vonnöten, bietet sich das HF geradezu an.

Ich denke, dass viele Foren heute Solitär als Ablenkung am Arbeitsplatz verdrängt haben .

MfG
Haakon


ihr habt scheinbar sehr kulante Arbeitgeber (oder ihr seit selbstständig). Wenn ich auf meiner Arbeit im Hifi-Forum lesen und/oder schreiben würde, würde ich gegen eine Dienstvereinbarung verstoßen und müßte schlimmstenfalls mit einer Kündigung rechnen.

zum Thema:
für mich hat sich das Forum abgenutzt. Es werden oft die selben Themen diskutiert, nur in abgewandelter
Form. Von daher bin ich nur noch selten hier. Schaue vielleicht einmal am Tag für 5 Minuten rein, und damit hat es sich schon. Es ist für mich langweilig geworden.
Ich habe hier aber auch viele Dinge gelernt. Leider ist dabei das Musikhören oft auf der Strecke geblieben.
liesbeth
Inventar
#17 erstellt: 05. Mai 2011, 13:23
Ich denke wenn mann HIFI als sein Hobby bezeichnet, macht das Forum schon einen großen Teil des Hobbys aus. Man kann ja nicht jeden Tag neue Komponenten ausprobieren und bei den eigenen gibt es ja auch meist nicht so wahnsinnig viel was man optimieren kann. Noch dazu sind änderungen beim Equipment auch noch zumeist sehr Kostspielig.

Ich persönlich würde HIFI auch nicht als mein Hobby bezeichnen, sondern Musikhören mit einem starken Interesse für alles, was dafür sorgt, dass ich Musik hören kann.

Schade finde Ich das hier im Forum sehr wenig über Musik geschrieben wird...
UniversumFan82
Inventar
#18 erstellt: 05. Mai 2011, 15:22

liesbeth schrieb:
Schade finde Ich das hier im Forum sehr wenig über Musik geschrieben wird...

Dem möchte ich erst einmal wiedersprechen, hier:
Unterforum "Musik" wird täglich Musik vorgestellt und auch darüber geschrieben und diskutiert.

Ich bin vor knapp drei Jahren auf der Suche nach Informationen über Universum-Geräte auf das HiFi-Forum gestossen und auch fündig geworden. Hätte bis zu dem Zeitpunkt nicht gedacht, dass es außer mir Interessenten für die Quelle-Vertriebsmarke gibt.

Mittlerweile ist das Forum ein Bestandteil meines Hobbies Musik und klassische Geräte geworden. Hier hilft man sich gegenseitig bei Problemen und bei Kaufentscheidungen, hier stellt man seine Geräte vor und diskutiert über Musik und Zubehör.
In den Voodoo-Teil schaue ich gerne mal zum Ablachen rein - hier halte ich mich aber mittlerweile aus Diskussionen raus, da sie mir nichts bringen. Aber lustig ist es dort oft .

Allerdings liegt bei mir immer noch das Hauptaugenmerk auf Musik hören.

Gruß,
Manfred
Hörbert
Moderator
#19 erstellt: 05. Mai 2011, 17:03
Hallo!

@liesbeth


Schade finde Ich das hier im Forum sehr wenig über Musik geschrieben wird


Findest du? Also ich komme zumindestens im Klassik-Unterforum auf einen gegenteiligen Eindruck.

Möglicherweise ist aber dein Musikgeschmack nicht so gut vrtreten.

MFG Günther
tubescreamer61
Inventar
#20 erstellt: 06. Mai 2011, 22:28
Naja,
was meinen Musikgeschmack angeht, ist der evtl. nicht gerade "repräsentativ" für einen Hifi- Liebhaber.
Nichts desto trotz versuche ich immer bei diversen Themen "unterbelichtete Aspekte" (also Möglichkeiten, die gerne mal vergessen oder übersehen werden) ins Spiel zu bringen oder zumindest in dieser Hinsicht Denkanstösse anzuregen.
Da ich ein überzeugter ""do it yourself- Täter" bin, haben mich Fehlentscheidungen höchstens viel Zeit gekostet - der finanzielle Aufwand hielt sich dabei in Grenzen (Gott sei dank).
Aufgrund dessen bin ich aber trotzdem gerne bereit (ob aufgefordert oder eher lästig) meine Erfahrungen mit anderen zu teilen- in der Hoffnung, andere (wenn auch nur zum kleinen Teil bewirkend) vor kostspieligen Fehlentscheidungen zu bewahren oder auch nur um kurzschlüssige Affinitäten noch mal zu überdenken.
Mir ist bewusst, das ich manchmal ein "unbequemer Zeitgenosse" sein kann, dennoch- wo könnte man ein solches Anliegen (wie meines) besser vertreten, als in diesem Forum.
Und "by the way"- des öfteren frage ich in den diversen Unterforen auch gerne mal um Rat und bin auch bei fundierten Aussagen bereit Lehren anzunehmen (man kann ja schließlich nicht immer "alles wissen").
Scluss- und letztendlich bin ich persönlich froh, das es eine solche "Kommunikationsplattform" gibt (wo sonst könnte man sich bei belieben jederzeit mit Gleichgesinnten austauschen).

MfG
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 06. Mai 2011, 22:31 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 07. Mai 2011, 03:45

Widar schrieb:
Die Kernfrage war eigentlich „wie wichtig ist euch das Forum, gibt es Schwerpunkte und welchen Stellenwert haben Musik und Wiedergabekette.


Hallo Widar,

die gefühlte Anzahl derer, die sich im eigenen Umfeld mit HiFi beschäftigen ist geringer geworden. Im HiFi-Forum kann der Austausch zum Thema "HiFi" fortgesetzt werden.

Wichtig finde ich das HiFi-Forum deshalb, weil ich hier Produkte oder Einkaufsmöglichkeiten kennen lernen darf, die mir Fachpresse-/handel wegen verschiedener Gründe "vorenthalten". Ohne das HiFi-Forum wäre ich niemals auf die Idee gekommen, mir Nubert-Boxen, einen Dynavox-Verstärker oder einen Beresford-D-/A-Wandler zu kaufen. Mal war der Tipp des Forums heiß, mal entbehrlich.

Mein Schwerpunkt ist die Stereowiedergabe, dabei vor allen Dingen die Kombination aus Boxen, Verstärker, CD-Player und Verkabelung. Damit befasse ich mich auch praktisch und biete meine Erfahrungen gerne an. Weiterer Schwerpunkt ist "Trödelmarkt"-HiFi.

Die Gewichtung ist 70:30 für Musik, wobei ich für Musik keinen Austausch benötige. 30:70 für HiFi heißt, dass in den 30 Prozent auch Musik enthalten ist, mit der ich Gerätevergleiche durchführe. Dann wähle ich die Musik allerdings nach klanglichen Kriterien aus.

Gruß, Carsten
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 07. Mai 2011, 04:36

Schade finde Ich das hier im Forum sehr wenig über Musik geschrieben wird


Das liegt aber glaub ich eher an den Usern, die Plattformen dazu sind ja da.

Warum ich das Forum besuche? Es macht spaß, man lernt viel, und wenn man mal leuten helfen kann die weniger Ahnung haben als man selbst (und dadurch vielleicht besser Musik hören) ist das ja auch nix negatives. Ist ein ganz netter Zeitvertreib. Im Bekanntenkreis teilt das "Hobby"-Hifi und Musik abseits von Bumbum hören auch kaum einer.
Rahel
Inventar
#23 erstellt: 07. Mai 2011, 05:53
Detektordeibel schrieb:

Warum ich das Forum besuche? Es macht spaß, man lernt viel, und wenn man mal leuten helfen kann die weniger Ahnung haben als man selbst (und dadurch vielleicht besser Musik hören) ist das ja auch nix negatives. Ist ein ganz netter Zeitvertreib. Im Bekanntenkreis teilt das "Hobby"-Hifi und Musik abseits von Bumbum hören auch kaum einer.


genau so sehe ich das auch.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Mai 2011, 22:06
Ich bin hier im Forum um einer kleinen Minderheit von Lautsprecher-Besitzern bei ihrem Produkt weiter zu helfen. Ansonsten sitze ich lieber vor der Anlage.
olli_gt
Stammgast
#25 erstellt: 08. Mai 2011, 08:14
Also für mich ist dieses Forum einfach eine perfekte Ergänzung zum Hobby Hifi!

Ich probiere gerne mal andere, für mich neue, Sachen aus und finde hier viel Inspiration.
Dabei beschränke ich mich inzwischen auf gebrauchte Klassiker und Youngtimer, da diese meiner Meinung nach das beste Preis/Leistungs-Verhältnis bieten und man diese verlustfrei wiederverkaufen kann.
Das Forum bewahrt mich dabei oft vor Fehlkäufen, weil ich hier die Infos zu sämtlichen Geräten finde, nach welchen ich sonst vergeblich suchen würde. Infos und Erfahrungen anderer User sind daher oft "Gold wert".

Auch so manche "brisante" Diskussion hier, regt zum Nachdenken und ausprobieren an.
So hat mich dieses Forum beispielsweise vom "Kabelklang" geheilt und statt eines "Project Expression" spielt inzwischen ein alter "Dual 1249" bei mir in einer viel höheren Liga!
Eine Erkenntniss, die ich ohne dieses Forum nie erlangt hätte!

Während des Lesens im Forum habe ich immer Musik über meine aktuelle Anlage laufen und freue mich darüber, durch die hier erlangten Informationen, diese in noch höherer Qualität geniessen zu können.


[Beitrag von olli_gt am 08. Mai 2011, 08:15 bearbeitet]
lumi1
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Mai 2011, 08:24
Moin...


Ich bin in erster linie in solchen Foren zwecks Meinungsaustausch, aber auch, ganz wichtig für mich, anderen im Rahmen meiner möglichkeiten zu helfen..
Ausserdem fühle ich mich missioniert, angehenden, von der Schwurbelpresse beeinflussten, hilfesuchenden, vor dem "HiFi-voodoo" zu bewahren, weil ich nichts in unserem hobby mehr hasse, als solch Schwachsinn.

Ich möchte gerne Leute "heranzüchten", die SPASS AN DER MUSIK" haben, selbst mit einem Küchenradio, wenn nicht anders möglich.

alles in allem zudem ein netter Zeitvertreib nebebei, und manche hier in der VR schätze und mag ich, auch wenn ich sie nicht im RL kenne.
Doch auch resistente, oder welche die mit mir nicht (immer) konform gehen, "zerlege" ich gerne, auf gewissem Niveau allerings.

ist halt ein Forum, ein hobby, mit allem was dazu gehört, und das finde ich gut so.

MfG.
Accuphase_Lover
Inventar
#27 erstellt: 08. Mai 2011, 13:37
Für mich spielen Musik UND Technik eine große Rolle, da ich außer Musikfan auch Techniker und Technikfreak bin.
Allerdings verliere ich - trotz aller Begeisterung für die Technik - nie den eigentlichen Zweck, in diesem Fall die Musik, aus den Augen bzw. Ohren !

Da ich aber sehr viel mit Computern mache und Musik auch nachbearbeite, konvertiere, etc., spielt bei mir die technische Seite wohl eine größere Rolle als bei reinen Hörern. Daher bin ich auch an mehr als nur an reinen Klangvergleichen von Geräten interessiert. Kommt noch hinzu, daß ich Holzohr bin und für mich Verstärker- und Playerklang ziemlich sekundär bis überhaupt nicht relevant (da meist nicht existent ! ) sind. Was mich für diverse Foren und Leute, sowieso sogleich disqualifiziert !

Die Diversität dieses Forums macht für mich den Reiz hier aus, obwohl ich der Meinung bin, "Audio(-technik)Forum" wäre eigentlich passender !
DAS aber würde wahrscheinlich viele HiFi-Fans sofort abschrecken.
tubescreamer61
Inventar
#28 erstellt: 08. Mai 2011, 21:37
Hinsichtlich der ursprünglichen Thematik, lasse ich mich zu einem meiner Person entsprechenden Urteil verleiten.
Lieber Hifi- Forum als "Hobby Hifi" - ehrlich gemeinte (und fundierte) Kritik bringt mir wesentlich mehr als "blumige Klangbeschreibungen" (noch dazu einer einzigen Person - welche mir letztendlich noch nicht einmal persönlich bekannt ist, und ich somit auch nicht deren "psychoakustische Ausrichtung" kenne).

Man sagt immer "viele Köche verderben den Brei" - allerdings nicht zwangsläufig auch in diesem Fall.

MfG
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 08. Mai 2011, 21:58 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#29 erstellt: 11. Mai 2011, 10:40
Hallo Widar,

eine ähnliche Fragestellung geht mir auch seit gerauner Zeit im Kopf herum. Ich habe des öfteren das Gefühl, dass der ein oder andere Tonträger mehr oder weniger ausschließlich gehört wird, um sich selbst (und ggf. anderen) die Qualität der eigenen Anlage zu beweisen. Ich betrachte meine Tonträger als gegebene Größe, die ich soweit wie möglich korrekt wiedergeben möchte. Ich würde z.B. keine Direktschnitt-LP um ihrer selbst willen kaufen. Nichts desto weniger habe ich Direktschnitte (u.a. Dillards "Mountain Rock") allerdings habe ich diese Scheiben, weil es die darauf aufgenommene Musik nicht anders gab oder weil man mir (Pink Floyd "Dark Side Of The Moon) in einer deutschen Hülle eine japanische Halfspeed Masterrecording verkauft hat. Meine Anlage ist ganz klar zum Hören meiner Musik dar und diese ist somit Maßstab für die Auswahl meiner Komponenten und nicht umgekehrt.

Gruß Archibald
CarstenO
Inventar
#30 erstellt: 11. Mai 2011, 12:26

Archibald schrieb:
Ich habe des öfteren das Gefühl, dass der ein oder andere Tonträger mehr oder weniger ausschließlich gehört wird, um sich selbst (und ggf. anderen) die Qualität der eigenen Anlage zu beweisen.


Ist das schlimm?
Chohy
Inventar
#31 erstellt: 11. Mai 2011, 12:31

CarstenO schrieb:

Archibald schrieb:
Ich habe des öfteren das Gefühl, dass der ein oder andere Tonträger mehr oder weniger ausschließlich gehört wird, um sich selbst (und ggf. anderen) die Qualität der eigenen Anlage zu beweisen.


Ist das schlimm?



Vllt. erschließen sich einem so außerhalb der abgetretenen Pfade neue Musikrichtungen, die einem sonst nicht zugesagt haben oder die man garnicht kannte.

Man kann es doch als Möglichkeit sehen den Horizont zu erweitern.

Es sollte aber nicht dazu führen das man sich ständig zu etwas "zwingen" muss..

gruß chohy
CarstenO
Inventar
#32 erstellt: 11. Mai 2011, 12:35
Ja, genau so bin ich auch auf diverse Künstler gestoßen, die sonst niemals Einzug in meine CD-/LP-Sammlung erhalten hätten.
Archibald
Inventar
#33 erstellt: 11. Mai 2011, 15:43
Hallo CarstenO,

auf Deine Frage

Ist das schlimm?

kann ich nur sagen, das habe ich mit keinem Wort gesagt. Ich habe dargestellt, welche Sicht und Herangehensweise ich für das Thema habe und dass ich das Gefühl habe, dass andere Mitforianer das, so ist zumindest mein Eindruck, anders handhaben. Im Rheinland sagt man : Man muss och jünne künne ! Was immer Dein Grund ist, warum Du hier postest oder warum oder wie Du Musik hörst, ist ganz alleine Deine Sache - solange Du nicht versuchst, Deine Meinung als allgemeinverbindlich darzustellen.

Gruß Archibald


[Beitrag von Archibald am 11. Mai 2011, 15:48 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 11. Mai 2011, 16:18
Ich glaube, Archibald, Du hast in meine Frage mehr hinein interpretiert, als tatsächlich Inhalt da war.

Es sind also keine Appelle der Art erforderlich.

Auch

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 11. Mai 2011, 16:19 bearbeitet]
schlagerbummel
Stammgast
#35 erstellt: 13. Mai 2011, 09:20
hallo

Zum Thema des Threads möchte ich sagen, dass das Hifi Forum mich in meinem Hobby Hifi unterstützt.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger...

LG, Armin
PRW
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Mai 2011, 19:29
Hallo liebe HiFi-Forum Freunde,

ich finde für mich ist das Forum schon recht wichtig geworden. Es ist für mich recht gut das es hier viele Meinungen, mehr oder weniger gutes Fachwissen gibt.

Hier habe ich mein Philips Plattenspieler AF 777 bekommen und was für ein schönes Gerät. Auch die ein oder andere Hilfe für meine ReVox Geräte bekommen. HiFi finde ich toll und auch das sich so viele um die Alten HiFi Geräte bemühen.

Viel Spaß noch hier Im Forum, ach ja noch etwas: Schön das hier meine Rechtschreibschwäche hingenommen wird, auch wenn das den ein oder andern schon mal Nerven kann

Peter
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 14. Mai 2011, 12:45
Hi and Fi!
Das Forum deckt eigentlich alles ab, was man sich unter "HiFi" vorstellen kann. Diese Spielweise zieht jedoch beide "Lager" gleichermaßen an: Hobbyisten (hoffentlich richtig geschrieben) und Profies aller Couleur.
Der Suchende, wie ich einer bin, wird beides finden.
In meiner Brust schlägen diesbezüglich auch zwei Herzen: Eines für die Musik als solche und eines für die technischen Voraussetzung, daß die Tonkonserve in meinen vier Wänden auch möglichst so klingt, wie ich mir es verstelle.

Diese Forum unterscheidet im Prinzip nichts von thematisch anderen Foren. Von 2 User-Lagern aufwärts ist alles vertreten.

Persönlich ist HiFi für mich also auch nur ein Hobby, das man ernst nehmen und nicht dafür verarscht werden solle, wie kürzlich in diesem Forum leider geschehen...

Blacky
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
das geniale am hobby "hifi"...
palazzo123 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  28 Beiträge
Hobby Hifi und seine Tücken
frankbsb am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  20 Beiträge
HiFi - Wie betreibst Du das Hobby?
HiFi-Tweety am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  335 Beiträge
Hifi Hobby soll wieder aufgenommen werden
goofy1969 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  27 Beiträge
HiFi Zeitschriften - HiFi Forum - Fertig HiFi - DIY HiFi
Runter_von_Sofa am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  11 Beiträge
Hobby Hifi: ein Auslaufmodell?
DJ_Bummbumm am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  176 Beiträge
Kann Hifi befriedigen?
zwaps am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  29 Beiträge
HiFi, ein Hobby für jedermann ?
Julian_AERO am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  284 Beiträge
HIFI.....wofür???
wisi am 29.04.2003  –  Letzte Antwort am 08.08.2003  –  15 Beiträge
Hifi-profi24 / Lost in Hifi
Squiddler am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.048