Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi Zeitschriften - HiFi Forum - Fertig HiFi - DIY HiFi

+A -A
Autor
Beitrag
Runter_von_Sofa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jun 2007, 20:40
... was soll denn der "ottonormale" HiFi-Konsoment machen?

DIY: noch nie von einer schlechten DIY Box gelesen, irgendwie klingen alle gut (egal weches Konzept oder wie teuer oder billig), haben irgendwie alle gute Frequenzgänge (...tja wie sind denn die Messungen zu stande gekommen??) .. nur kann der "ottonormale" HiFi-Konsoment selber keine Boxen bauen, schade.

Händler: na, zufällig hat er die besten Lautsprecher die es z.Z. am Markt gibt. Nur schade dass jeder Händler andere Lautspecher hat, aber das selbe sagt.

Hifi-Zeitschriften: oh ein Test, super ich informiere mich (a la Stiftung Warentest), suche mir Lautspecher aus ... die Besten 3 passend zu meinen Budget der Testliste .. äh doch lieber die besten 5 gemäß meinen Budget, die ersten beiden sahen blöd aus. Oh vom Gewinner des letzten Tests ist viel Werbung zu sehen, na da kann man wenigstens sich schöne Bilder ansehen, und ganz neue Technik haben die LS auch noch.

Treffe auf ein Forum im Internet: mist.. die guten Lautsprecher sind doch nicht gut, die schlechten sind besser, aber noch besser sind die, die komisch aussehen und die Marke kenne ich nicht.

Also laufe mit einem Freund ein paar Hifi-Händler ab , glaube hier und da den Ausführungen der Händler, die manchmal tolle Testberichte zeigen, entscheide mich für einen Lautsprecher (günstig im Internet, Angebot beim Händler, Interressante Phylosopie des Herstellers, interessantes Aussehen, Beeinflussung durch die Freundin .... usw.)

... lese dann eine Woche später in einer Zeitschrift, Forum, ... das der Lautspecher echt super ist, bzw. eine Niete.

.... ich weiß nicht ob ihr schon so etwas erlebt habt?
vieleicht hier und da in abgewandelter Form.

Ich habe für mich entschieden, jedem meiner Freunde, die mich unbedingt mitschleppen mußten, eine "Nachkaufbestätigung" zu geben: "die Anlage ist doch echt toll, genau so wollstest Du die doch immer haben" ... "ah .. die anderen haben ganz andere Ohren, wenn es für Dich stimmt, dann stimmt das" ...

Was meint ihr??
Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2007, 20:56
vergiss das gelaber.... anhören! anhören! anhören!
(und zwar nicht beim stan um die ecke, sondern zb bei world of hifi, oder im blödmarkt an den knöpfen drücken, wenn kein verkäufer da ist oder bestellen und zuhause testen)
und den luxus einer eigenen meinung haben...
wer sich was aufschwatzen lassen hat, muss es sich nat. auch hinterher schönreden...
Runter_von_Sofa
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2007, 21:02

Schlappohr schrieb:
..den luxus einer eigenen meinung haben...
!!
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2007, 10:47

Runter_von_Sofa schrieb:

Schlappohr schrieb:
..den luxus einer eigenen meinung haben...
!!

Nicht einfach, denn dazu gehört eine Menge "Vorarbeit".

Um aus dem ganzen Berg aus Unwissen, Werbung und gezielter Fehlinformation noch brauchbare Informationen ziehen zu können, benötigt es einiges Grundwissen.

Ohne dieses muss man sich (leider) blind auf Werbeaussagen verlassen, denn selbst die Testzeitungen sind von Objektivität oft weit weg und bieten keine echte Hilfe.
Im Forum wird in vielen Fällen einfach nur die eigene Lieblingsbox empfohlen - ohne Angaben von Gründen natürlich.

Man hats nicht leicht...


[Beitrag von Amperlite am 26. Jun 2007, 10:48 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2007, 11:49
Ich habe in meinem Umfeld die Erfahrung gemacht, dass Ratsuchende sich meist gar nicht mit Grundlagen beschäftigen wollen.
Mein Rat soll nur die vorgefestigte Meinung bestätigen. Bei Kritik reagiert man eingeschnappt und ich bekomme die Kommentare zu hören, die man auch im Forum liest. Man liege falsch, weil die Boxen doch teuer oder vom bekannten Hersteller XXX wären oder der Vater mit seiner langjährigen Erfahrung mehr Ahnung hätte und dergleichen.
xutl
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2007, 11:57
Du mußt lernen zwischen den Zeilen zu lesen.
Was Du dort findest ist dazu noch in einer Art Geheimcode verfasst, ähnlich einem Arbeitszeugnis, oder der Jägersprache.

Wenn in einem Internet-Test über eine Box steht:
"... konnte der Verlauf des Frequenzganges nicht ganz überzeugen....
... würden wir uns etwas mehr an... wünschen....
...trotz allem...."
Heißt das im KLAR-Text: Schrott, Finger weg.

Schließlich haben wir uns alle doch sooo lieb und wollem keinem weh tun.
gangster1234
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2007, 12:30
Ich meine :

Es geht nichts über die Beschäftigung mit objektiv richtig, d.h. sehr gut, reproduzierenden LS.

Wenn man nicht weiß, wie korrekte Wiedergabe "klingt", kann man nur glauben, einen guten LS sein eigen zu nennen und einer hochwertigen Reproduktion zu lauschen.

Ich ziehe es vor, zu wissen; das erspart mir den Zweifel und das "glauben müssen", was Grundlage für die den Markt am Leben erhaltende Unzufriedenheit und den open-never-ending Verbesserungswahn vermeintlich Omnipotenter Heftchen-Experten ist.

gruß gangster
Totenlicht
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jun 2007, 12:52
Ich glaube, gerade dieses Forum bietet eine Menge interessanter Fakten und Erfahrungsberichte zum Thema HiFi, aus denen Jeder Nutzen ziehen kann, und das auch ohne "Jägerlatein" zu beherrschen.

Fragen a'la "Welchen Lautsprecher soll ich mir kaufen" führen (natürlich) zu nichts, aber auch das gehört zu den Dingen die dieses / ein Forum in der Lage ist zu lehren und die vor allem Neulinge unbedingt lernen müssen.

Was dann für den Einzelnen von dem ganzen "Meine Box ist die Beste", "Benutze die Suchfunktion" und "Hör dir unbedingt mal xx an!" - Wirr Warr übrig bleibt sind lesenswerte Informationen und Empfehlungen die - einen gewissen Abstand und (wichtig und bereits erwähnt) eine eigene Meinung vorausgesetzt - tatsächlich die eine oder andere Kaufentscheidung erleichtern können.

Dennoch kann ich nachvollziehen was du meinst / erlebt hast @Runter_vom_Sofa ... man lernt nie aus im Leben, was HiFi angeht hilft das Forum aber erheblich beim Lernprozeß - Lernresistenz mal außen vor
casesdaily
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jun 2007, 15:48
@Runter_vom_Sofa:
Also etwas besser hättest du deinen Beitrag schon ausformulieren können, da blickt man ja auf Anhieb gar nicht um was es überhaupt geht.

Ansonstem ist dem nicht viel hinzuzufügen. Beim Lautsprecherkauf verlässt man sich am besten auf sich selbst und auf seine beiden Ohren, sonst ist man verlassen...

Und eine gewisse Grundbildung ist unentbehrlich, wenn man sich mit etwas auseinandersezten will (z.B: dem Hobby HiFi- seltsamerweise habe ich den Eindruck, als hätten viele Leute nur einen Kopf, damit es nicht in den Hals regnet. Was alles an "HiFi-Schrott" verkauft wird geht ja auf keine Kuhhaut mehr).

Anhand von Testberichten kann man allenfalls eine grobe Einteilung schaffen, damit man die größten Nieten schon im Vorfeld aussortieren kann, mehr ist in Sachen Lautsprecherkauf nicht drin.
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2007, 18:57
Hallo Runter_vom_Sofa,

mir haben ab meinem 9. Lebensjahr HiFi-Zeitungen geholfen zu lernen, worauf man beim Hören achten sollte. Dies hat bestimmt auch meine Wortwahl geprägt. Zahlreiche Besuche beim Radio- und Fernsehhändler um die Ecke ließen aber die beschriebenen Eindrücke nicht aufkommen. Erst Besuche auf der Audio-Video oder der Hifi-Cologne (im Rahmen der Photokina) vermittelten mir ein Gefühl von dem, was die wortgewandten Testredakteure so schrieben.

Für diese Erfahrung kann ich heute die World Of HiFi empfehlen. Dort werden in verschiedenen Preisklassen Anlagenkombinationen vorgestellt. Die Präsentationen werden nicht von den Herstellern, sondern von Redaktionsmitarbeitern der Fachzeitungen oder Sängerinnen moderiert. Die Musik steht im Vordergrund, nicht die Technik. Dort fand auch meine Freundin ihren Einstieg in´s Thema "HiFi".

Dem sollte der Besuch in einem guten HiFi-Laden folgen. Ein ordentliches Auswahlkriterium könnte der Stempel "Stereo Premium Partner" sein. Dazu soll der entsprechende Händler Mindestvoraussetzungen bezüglich des Sortiments und der Vorführung mitbringen. In der Audio gibt es mitunter Händlerempfehlungen für Geräte oder Gerätekombinationen. Solche Händler können sich bestimmt auch eigenen Bedürfnissen bei der HiFi-Auswahl annähern. Bei allen Messe- und Händlerbesuchen sammelt man (Er-)Kenntnisse, Erfahrungen und Erlebnisse.

Dabei wünsche ich Dir viel Spass.

Gruß, Carsten
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 06. Jul 2007, 19:15
Hi!
Eine gewisse Grundbildung über LS kann nicht schaden.Man sollte Sachen wie:Frequenzgang,Abstrahlverhalten,Klirr vs.Frequenz und Leistung,Bassreflex vs.CB oder Dipol,Breitbandchassis vs.Mehrwege,Schallwandgestaltung etc.schon mal gehört haben und einsortieren können.Selber hören(insbesondere im eigenen Hörraum)ist natürlich Pflicht,die Vorauswahl kann aber über Messwerte erfolgen.Die Akustik und Aufstellbedingungen des eigenen Hörraumes muss man natürlich mit einbeziehen,das ist essentiell.Auch da schadet ein Grundwissen nicht.Da gabs und gibts aber auch etliche Beiträge in den einschlägigen Zeitschriften.Technik der LS wird eher in den Selbstbaumagazinen vermittelt.Oder entsprechende Bücher lesen.Beim Selberbauen einer Box lernt man übrigens auch viel,ist also nicht verkehrt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi-Zeitschriften
jo_peng am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  26 Beiträge
Hifi-Zeitschriften
13122734 am 23.01.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  122 Beiträge
Tests in Hifi-Zeitschriften
Hifi-Pinguin am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  48 Beiträge
Hifi Zeitschriften aus dem Ausland?
ElDuderinoo am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  22 Beiträge
Hifi-Zeitschriften: Alternativen
AH. am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  6 Beiträge
Objektivität von HIFI-Zeitschriften
FritzeFoppel am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  45 Beiträge
Bewertung bei Hifi-Zeitschriften
Franz2 am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  99 Beiträge
Prospektständer für Hifi Zeitschriften
trick17 am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  3 Beiträge
HiFi Zeitschriften auf Bildzeitungsniveau
FlowiePowie am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  4 Beiträge
Zeitschriften
georgsh am 03.10.2002  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.970