Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Tonstudio und Hausgebrauch

+A -A
Autor
Beitrag
mus6
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2011, 02:57
Hallo.
Ich stöbere schon seit mehreren Wochen in diesem Forum herum um den passenden Verstärker für mein Projekt zu finden. Wie ich feststellen konnte, gibt es hier eine Menge Leute mit einem guten Wissen über Verstärkertechnik.
Nun zu meinem Anliegen. Ich suche einen Verstärker passend zu Rft Br 25 Boxen.
Schön wäre ein möglichst silberner Verstärker mit Vu-Meter(find ich einfach herrlich) , welchen ich trotz Klangregelung für mein Homestudio, als auch einfach zum Musik hören benutzen kann.
Ach so, gerne kann er auch älter sein. Wenn jemand von euch einen auf die (wenn auch äußerst)amateurhafteBeschreibung zutreffenden Verstärker zum Verkauf anzubieten hätte, würde ich mich auch freuen.
Dankeschön. Gruß Christian
DiPe2009
Stammgast
#2 erstellt: 27. Nov 2011, 03:47
VU-Meter sind wohl eher Spielerei; aber wenn das unbedingt sein muss, findest du die als LED-Anzeigen oder auch klassisch bei vielen Technics-Verstärkern aus den 80er Jahren. Die sind zwar nicht schlecht; aber empfehlen würde ich Yamaha-Verstärker, und zwar mindestens aus den 5er Reihen (AX-590, 592, 593 usw.), die waren auch damals schon sehr sehr gut für den Preis - und wenn es um Neutralität geht: man konnte nicht nur die Klangregelung ausschalten, sondern sogar die Verbindung zwischen Pre-Amp und Amp umgehen (ab den 5er Modellen). Ausserdem ist die Klangregelung - im Ggs. zu vergleichbaren Technics-Amps - richtig gut. Schwachpunkt sind - zumindest nach Jahrzehnten in nicht staubfreier Umgebung - die Potis.

LG,
Dirk
mus6
Neuling
#3 erstellt: 27. Nov 2011, 10:48
Ich habe in den letzten Jahren über eine schreckliche Uher Compakt Anlage gemischt. Das ist alles andere als optimal, aber wenn man seine Anlage kennt, weiß man auch wie sie sich klangtechnisch verhält und bekommt ein gutes Gespür dafür, wie der Mix n zu klingen hat.
Naja nun will ich mir eben mal was schönes für Ohr und Auge gönnen.
Und ja,Vu-Meter sind auf jedem Fall Spielerei, aber eine so schöne kitschige:)-die Regler tanzen zur Musik.
Danke für den Tip mit den Yamahas. Naja, es darf auch ein Verstärker ohne Vu-Meter sein. Hauptsache schön old school.

Hier nochmal eine Übersicht zu den Boxen Rft Br 25


Nennbelastbarkeit:: 25W Höchstbelastbarkeit:
50 W
Nennscheinwiderstand:
4 Ohm
Übertragungsbereich:
45 - 22000 Hz
Trennfrequenz:
2,0 kHz
Kennempfindlichkeit:
86 dB
Betriebsleistung:
9 W
Ralf_Hoffmann
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2011, 17:11
Ahoi Christian

Bevor wir hier im Nebel stochern:

Was darf das gute Stück denn kosten?
Was soll alles am amp angeschlossen werden - wie sieht der Rest der Anlage aus?
Hast du techn. Grundkenntnisse - z.B. Poti reinigen und/oder Lampen wechseln?
Stehst du auf eine bestimmte Marke?

Gruß
Ralf
mus6
Neuling
#5 erstellt: 27. Nov 2011, 18:19
Hallo Ralf!

Zum Kostenpunkt: habe an einen alten gebrauchten Verstärker gedacht- 50-100 Euro
angeschlossen wird: Alesis i02 Interface, cd-player
technische Kenntnisse: unterbemittelt
Marke:spielt keine Rolle. Ich mag halt wie beschrieben die alten Teile(kein Plastik), gern mit ein paar Klickschaltern, Vu-Meter,

Ich hoffe, Du hast eine kleine Vorstellung.....
Grüße. Christian
Ralf_Hoffmann
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2011, 00:06
Moin Christian

Die Auswahl an Verstärkern aus den 70er und 80er Jahren, die über VU-Anzeigen verfügen und für bis zu 100 Euro zu haben sind, ist so groß - Technics, Aiwa, Akai, Rotel Nordmende, Uher usw. usw. - , dass ich dir da keine Empfehlung aussprechen kann.
Geh selber mal bei ebay stöbern
Da findest du z.B. sowas: http://www.ebay.de/i...b108b3#ht_639wt_1185

oder so einen: http://www.ebay.de/i...9379b#ht_1270wt_1139

oder, oder, oder

Dabei gilt es zu beachten:
Kauf bei Privat oder beim Händler? Privat ist i.d.R. deutlich günstiger, während der Händler eine Gewährleistung bieten muss. Legst du darauf Wert?

Deine Boxen haben unkritische Werte und sind für keinen normalen Verstärker ein Problem.

Anschlüsse:
Dein CD-Player an AUX oder einen Tape-Eingang. Wo dieses Alesis Dingensbummens angedockt werden muss weiß ich leider nicht. Vielleicht kann die da jemand anderes helfen.

Gruß
Ralf
DiPe2009
Stammgast
#7 erstellt: 01. Dez 2011, 01:13
Das Alesis hat analoge symmetrische Klinkenausgänge (6,3), nicht die kleinen. Dafür gibt es geeignete Adapter auf Cinch.
Wenn du die Yamaha für unter 100,- Euro bekommst, müsstest du schon Glück haben. Wenn du unbedingt VU-Meter haben möchtest, müsstest du ausserdem ältere Modelle wählen. Schon ab Anfang der 80er Jahre gab es LEDs, und die haben ganz schnell die VU's ersetzt. Andere Verstärker setzten auf Understatement und haben ganz auf den Unsinn :-) verzichtet. Dafür haben die Yamaha motorbetriebene Lautstärkeregler mit eine mini-Led, die sich mitdrehen, wenn via Fernbedienung die LS reguliert wird!
Das dürfte dich doch noch viel mehr beeindrucken!
LG,
Dirk


[Beitrag von DiPe2009 am 01. Dez 2011, 01:15 bearbeitet]
mus6
Neuling
#8 erstellt: 06. Dez 2011, 13:53
Ich möchte hiermit ersteinmal ein verspätetes Dankeschön für die Beteiligung meines Postings aussprechen.
Habe mir jetzt einen Kenwood Ka-5700 bestellt. Mal sehen wie er ist.
Grüße. Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
raptor15 verstärker für zuhause,
Raptor15 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  13 Beiträge
Verstärker und Subwoofer nebeneinander?
Just_an_another_newbie am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2013  –  2 Beiträge
Suche boxen und verstärker
fabrowski am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  3 Beiträge
Verstärker früher und heute!
Micha-16 am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  5 Beiträge
Test-Musik für Verstärker-Vergleiche
DJ_Bummbumm am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  30 Beiträge
Bestimmter Verstärker für bestimmte Musik?
Protect_for_eject am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  40 Beiträge
Dual Verstärker
Banderer am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  2 Beiträge
Verstärker
/Paddy/ am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  3 Beiträge
Verstärker
Blumenkohlbauer am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  2 Beiträge
Verstärker Warmlaufen???
Chris_ am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SCS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.404