Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Conrad 2x40 amp viieel zu leise!

+A -A
Autor
Beitrag
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jan 2012, 16:05
Hallo erst mal!
Und gleich eine Frage. Ich habe mir bei Conrad einen 2x40 w verstärker bausatz geholt und alles zusammen gelötet. 12v und zwei visaton fr 10 hm 4 ohm angeschlossen. Wollt das Teil ausprobieren, aber es brummt nur recht laut. alle lötstellen und bauteile untersucht, konnte nichts feststellen. auch andere Lautsprecher ausprobiert und an verschiedenen geräten angeschlossen. immer das gleiche. hoffe mir kann jemand helfen!
WeisserRabe
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2012, 17:19
wenn du es mit einem billigen Steckernetzteil betreibst liegt es vermutlich daran, die sind nur unzureichend geglättet, probiers mal mit 8 bis 10 normalen AA Batterien in Serie, wenns dann nicht mehr brummt liegts am Netzteil

alternativ gingen auch 3 solche: amazon.de
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jan 2012, 18:40
Danke für die schnelle antwort. Ja, das brummen ist weg, aber die musik ist so leise, dass ich nur direkt vorm lautsprecher was höre. Habs mit 9 ond 18v probiert. Wie geht der jetzt lauter?
pizz_3
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jan 2012, 21:29
Hallo
Was für ein Gerät benutzt du an dem amp ?
Probier es mal mit einem Gerät bei dem man die Lautstärke regeln kann Ipod oder Handy.
Grüsse
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Jan 2012, 23:35
Ich hab das ganze mit meinem handy und pc ausprobiert.(will mit den fr10 kleine bretterhaufen fürn pc baun). Ich hab auch an verschiedenen equalizern rumprobiert doch die lautstärke ist immer noch sehr gering(leiser als normale kopfhörer). Die schaltung hab ich auch schon überprüft, da kann ich nichts feststellen. Ich würd nur gerne wissen,obs irgendein fehler gibt, der virlleicht so offensichtlich ist dass ich ihn nicht finde. Die lautsprecher funktionieren übrigens einwandfrei. Mfg Roob
WeisserRabe
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2012, 23:45
hmmm, ist bei dem Bausatz angegeben, bei welcher Eingangsspannung der Verstärker voll aussteuert?


edit:
ist es dieser?
http://www.conrad.at...areaSearchDetail=005


[Beitrag von WeisserRabe am 22. Jan 2012, 00:25 bearbeitet]
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Jan 2012, 00:30
Genau der isses. Der verstärker soll laut angabe bei 14,4v am meisten leistung bringen. Allerdings habeich auch gelesen, dass der amp normalerweise auch mit nem 9v block funktioniert.Aber wenn man beim pc bei voller lautstärke kaum einen ton hört, dann kann das nicht normal sein. Könnte vieleicht ein bauteil kaputt sein?


[Beitrag von Roob am 22. Jan 2012, 09:28 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2012, 21:21
also für deine Lautsprecher sollte es schon ein besserer Verstärker sein, das Conrad Teil hat 10% Klirr

was genau der Fehler ist, kann ich leider nicht sagen
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Jan 2012, 21:56
Ja, du hast recht. Aber welchen fertigen amp bis 40€ würdest du empfehlen? Ich brauch ja nicht so viel leistug, aber regler für bässe und höhen währen nivht schlecht.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Jan 2012, 22:40
Und außerdem, welche boxen wären gut für die fr 10? Dachte an cyburgs pipe/bricks/hatchet. Mir ist der tiefgang besonders wichtig, die lautstärke währe zweitrangig. Gibt es vielleicht alternativboxen? Von der grösse sollten sie nur bis 60cm hoch sein,tiefe und breite sind egal.
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2012, 08:50
Für den FR10 baust du am besten das Bretterhaufen Gehäuse.
Das wurde speziell für den FR10 konstruiert.
Dazu passend nimmt man den Dynavox CS-PA1. Mit 2x15 Watt mehr als ausreichend. Es braucht nur 3 Watt und die FR10 verlassen ihren linearen Hubbereich. Der kleine Dynavox hat Regler für Bässe und Höhen, einen Kopfhörerausgang, 3 Eingänge und sogar eine Tape Schleife. Den Verstärker verwenden viele in Verbindung mit Bretterhaufen und Vifantastisch, ich habe den auch selber und empfehle ihn nicht ohne Grund. Ist ein klasse Teil für den Preis.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Jan 2012, 13:25
Thx für die antwort, hatte selbst an den amp gedacht. Nur sind die bretterhaufen so gut? Sie sind janicht so groß. Platz wäre weniger das problem, ich will halt gute boxen.
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2012, 13:33

Roob schrieb:
Aber wenn man beim pc bei voller lautstärke kaum einen ton hört, dann kann das nicht normal sein. Könnte vieleicht ein bauteil kaputt sein?

Könnte auch sein, dass du beim Zusammenlöten einen (oder mehrere) Fehler gemacht hast. Per Ferndiagnose kaum zu klären. Die Grundlagen der Elektronik solltest du verstanden haben, um dich zusammen mit einem Multimeter auf Fehlersuche begeben zu können.

Roob schrieb:
Nur sind die bretterhaufen so gut? Sie sind janicht so groß. Platz wäre weniger das problem, ich will halt gute boxen.

Welchen Zweck sollen diese Lautsprecher denn erfüllen?
Am PC im Nahfeld sind sie wohl ganz gut zu gebrauchen und wohl besser als die Joghurtbecher der üblichen billigen PC-Sets.
Als "Hauptlautsprecher", der einen ganzen Raum beschallen soll sind sie natürlich nichts. Was soll aus so einem winzigen Chassis auch rauskommen?


[Beitrag von Amperlite am 23. Jan 2012, 13:36 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2012, 14:30

Als "Hauptlautsprecher", der einen ganzen Raum beschallen soll sind sie natürlich nichts. Was soll aus so einem winzigen Chassis auch rauskommen?

In knapp 30m² ist es kein Problem, den Raum zu beschallen. Unter 60Hz ist einfach Schluss, die Bretterhaufen reichen aber um sich im ganzen Miethaus unbeliebt zu machen. Ist einfach nicht zu vergleichen mit Plastik Brüllwürfell.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Jan 2012, 14:58
meine Frage ist: kann ich die chassies in die boxen von cyburgs bauen oder nicht? die brick schaffen ja mit frs8 auch ca 50hz.
Zur Nutzung: die lautsprecher sollen schon fürn pc sein, allerdings benutze ich sie oft zum musikhören.
Welche boxen sollte ich bauen?
Giustolisi
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2012, 15:23
Die FR10 s8ind zu groß für den Brick.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 23. Jan 2012, 16:15
Zu groß würd ich nicht sagen. Sie sind ja so breit wie ein bretterhaufen(10cm) nur ib welcher box klingen die fr10 besser? Die amp frage hat sich geklärt, conrad nimmt ihn zurück und ich hab den cs pa 1 bestellt. Also bleibt die boxenfrage.
Giustolisi
Inventar
#18 erstellt: 23. Jan 2012, 16:20
Das Problem ist nicht den FR10 in die Box zu bauen. Die Membranfläche ist größer als beim FRS8, dann passt die TML nicht mehr.
Nur wozu sollte man den FR10 in eine andere Box bauen wenn es eine darauf abgestimmte TML gibt
Wenn es wegen der 10Hz mehr Tiefgang ist muss ich dich enttäuschen. Ich habe mir beim Bretterhaufen schon was überlegt. Den hätte ich auch tiefer abstimmen können. Dann bekomme ich aber entweder eine Welle in den Frequenzgang, die Gruppenlaufzeit passt nicht mehr oder der Wirkungsgrad im Bass passt nicht mehr zum Rest. Der Bretterhaufen ist schon auf das Chassis abgestimmt, eine TML die für einen anderen Treiber entwickelt wurde wird nicht optimal funktionieren.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Jan 2012, 16:52
Ok, dachte mir schon, dass es nicht passt. Aber eine frage: im bretterhaufen thread ist auch die rede von einem tv bretterhaufen. Der ist größer, ich weis nur nicht, ob er besser klingt. Kennst du vielleicht eine box die tiefer geht, aber eben für einen fr10 konstruirt ist oder kann man den bretterhaufen irgendwie vergrößern um einen bessereen klang(bass)zu bekommen? Mit boxsim kenn ich mich nicht aus, sonst hätte ich de bretterhaufen umkonstruirt. Natürlich sollte die box die von dir genannten probleme wie wellen usw. Nicht haben.


[Beitrag von Roob am 23. Jan 2012, 16:55 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 23. Jan 2012, 16:58
Wenn du mehr Bass willst und das Gehäuse auch größer werden darf, warum willst du dann überhaupt so ein Spielzeugchassis verbauen? Dann bau doch gleich einen größeren Mitteltöner ein, der überschlägt sich dann auch nicht gleich, sobald es über Zimmerlautstärke geht. Günstige Zweiwege-Konzepte gibts doch zuhauf!
Giustolisi
Inventar
#21 erstellt: 23. Jan 2012, 17:03
Ich bin gerade an einem Horn für den FR10, das wird aber alles andere als klein.
Der TV Bretterhaufen ist nur höher, aber dafür weniger tief. Es gibt den Bretterhaufen auch als Standbox, ganz flach zum an die Wand hängen und als Center. Der Kanal in der Box ist immer gleich, nur anders gefaltet. deswegen kommen alle varianten auch gleich tief. In einer TML bekommt man ihn nicht tiefer wenn es gut klingen soll. Boxsim braucht man nicht zu bemühen, in Bassreflex geht fast nichts. Im Horn kommt er bis 40Hz runter, schafft über 100dB, will aber rund 100 Liter Volumen. Das wird wohl demnächst gebaut und ist dann nachzulesen.
Der Bretterhaufen macht schon bass, dafür braucht man keinen Subwoofer. Zum Klang haben schon einige Leute was geschrieben, ich habe noch nichts negatives über den Bretterhaufen gelesen.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 23. Jan 2012, 17:50
Also: die chassies habe ich noch und will kein weiteres geld ausgeben. Der bretterhaufen wirds wohl werden denn100 liter ist dann echt zu groß. Meine fragen währen somit beantwortet. Giustolisi, könntest du mir sagen, wann dein projekt fertig ist und mir nen link als antwort schicken?würd mich freuen, grüsse
Giustolisi
Inventar
#23 erstellt: 23. Jan 2012, 17:53
Wann es fertig ist kann ich dir nicht sagen, das dauert noch. Ich weis auch nicht ob ich es nicht vergesse dir zu schreiben. Wenns fertig ist kommt aber ein Link in meine Signatur.
WeisserRabe
Inventar
#24 erstellt: 23. Jan 2012, 20:28
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=23406

hier ist der Link zum thread in dem der große Bretterhaufen entsteht

ps: 100 Liter hören sich größer an als sie sind


[Beitrag von WeisserRabe am 23. Jan 2012, 20:32 bearbeitet]
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 23. Jan 2012, 21:48
Danke für den link! Hab mir das ganze durchgelesen. Wenn ich nicht falsch liege ist die box 50*30*80cm groß. Das würde noch gehen. Hoffe nur, dass der bauplan bald draußen ist.
WeisserRabe
Inventar
#26 erstellt: 23. Jan 2012, 23:51
das kann noch ne Weile dauern, erstmal wird überlegt und simuliert, dann gebaut und gemessen und dann sieht man, was noch verbessert werden muss
Giustolisi
Inventar
#27 erstellt: 24. Jan 2012, 00:35
Genau. es gibt noch nicht mal einen Plan oder Prototyp. Es wäre auch nicht der erste Prototyp, der klein gehauen im Ofen landet. Dauert also noch.
Roob
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 24. Jan 2012, 18:29
Stimmt natürlich. Irgend ein riesen viech das dann bescheiden klingt wäre ja blöd. Ich bau die kleinen bretterhaufen und wünsche noch viel spaß beim bauen und konstruiren. Wùrd mich freun wenn du nen link zum bauplan der großen mir wenn sie fertig sind schickst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amp.
-Nautilus- am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  8 Beiträge
[problem!] tuner ist viel zu leise
fjmi am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  5 Beiträge
MP3 Player zu leise
nikoh am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
iPod mini zu leise
harry_01 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  15 Beiträge
tragbare Lautsprecher zu leise
pirminhodel am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  7 Beiträge
Sound zu leise
Biggs83 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  3 Beiträge
Lautsprecher zu leise
Winto am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  11 Beiträge
Bilder vom Conrad KD-269
ANDIr am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  3 Beiträge
viel viel zu leise ! warum ?
maximum89 am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  16 Beiträge
Lautsprecher ohne Lautstärkeregler.sind zu leise
Dumm am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.940