Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie gut ist die Qualität von Vinyls?

+A -A
Autor
Beitrag
LL0rd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mrz 2012, 17:39
Hallo Leute,

ein Kumpel von mir hat sich heute einen Plattenspieler (Pioneer PL 990) gekauft und dazu mal eine Rammstein Vinyl. Die Tracks auf der Vinyl habe ich als CD. Ich weiß nicht wieso, aber ich konnte die Vinyl nicht sonderlich genießen. Mir hat da einfach etwas gefehlt. Ähnlich gehts mir, wenn ich z.B. irgendwelche MP3s höre, die nur 192kbit haben.Ich frage mich deshalb momentan, wie gut ein Plattenspieler im vergleich zu den etwas kleineren, silbernen Platten ist. Und ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
heip
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2012, 18:16
Es ist höchstwahrscheinlich,
dass Dir hier geholfen wird :
http://www.hifi-foru...4821&back=&sort=&z=1
de-ef
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mrz 2012, 18:23
Ich glaube das dieser Thread mehr Deine Position bestätigt_

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=14494

aber das Thema wird hier in zig Glaubenskriegen ausgeführt. Ich empfehle trau Deinen Ohren und wähle die Schallquelle die Dir am Besten gefällt.

mfg

dieter
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 24. Mrz 2012, 19:36
Der Pioneer Plattenspieler ist nicht hifi-tauglich, die seriennadel ab Werk klingt vglw dumpf bzw. bassig löst die Hochtöne aber nur unzureichend auf.

Über die "audiophilen" Qualitäten von Rammstein LPs (vielleicht noch als Picture?) kann sich vielleicht wer anders äußern.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:17
Ich habe die Rammstein "Liebe ist für alle da" als 180gr und kann nur sagen, dass sie sehr gut ist. Pressung und Mastering!

Es wird an dem mehr als schlechten Plattenspieler liegen.
heip
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2012, 08:49

HiFi-Tweety schrieb:
Ich habe die Rammstein "Liebe ist für alle da" als 180gr und kann nur sagen, dass sie sehr gut ist. Pressung und Mastering! Es wird an dem mehr als schlechten Plattenspieler liegen.


Plattenspielertonabnehmersystem (?)


[Beitrag von heip am 26. Mrz 2012, 08:50 bearbeitet]
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Mrz 2012, 09:13
Plattenspieler war ein 30er SME mit Koetsu Onyx Platinum.
heip
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2012, 09:19

HiFi-Tweety schrieb:
Plattenspieler war ein 30er SME mit Koetsu Onyx Platinum. :prost


, nein, ich meinte nicht Deinen, das System des TE ist wohl nicht so der Kracher,
der Dreher spielt m.Mg.n. nicht die klanglich dominanteste Rolle, mechanische Störungen
mal ausgenommen ...


[Beitrag von heip am 26. Mrz 2012, 09:21 bearbeitet]
LL0rd
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mrz 2012, 09:31
Und was nimmt man denn da so, damit wir den Klang hören, den andere auch haben? Die bei den DJs beliebten Technics 1200?
heip
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2012, 09:51

LL0rd schrieb:
Und was nimmt man denn da so, damit wir den Klang hören, den andere auch haben? Die bei den DJs beliebten Technics 1200?


Wie geschrieben, das Tonabnehmersystem ist, wie ich es sehe, hauptsächlich
klangrelevant, wenn der PS selbst keine Störgeräusche erzeugt ist er "gut" ...
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 26. Mrz 2012, 11:27
Hallo!

@LL0rd

Zwar kann man mit viel Geld für Tonarm und System der CD ein gutes Stück näherkommen als mit dem vorhandenen Equipment aber ganz hinkommen wirst du nie.

Bei Pop-/Rockmusik kannst du aber zumindestens soweit kommen das der hörbare Unterschied über Lautsprecher keine Rolle mehr spielt.

Eigentlich sollte das mit einem Technics SL-12xx MK II/V ohne weiteres möglich sein wenn man ein wenig Sorgfalt bei der Wahl des Abtastsystems walten läßt, hier bietet sich z.B. ein Benz-Micro ACE L oder H an.

MFG Günther
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Mrz 2012, 11:30
Okay Heino,

dann hatte ich dein Post flasch verstanden.

P.S. Ist auch nicht mein Dreher, der steht bei einem guten Freund.
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2012, 13:41

Und was nimmt man denn da so, damit wir den Klang hören, den andere auch habe


Was willste denn ausgeben? - Die Technics-Plattenspieler und dessen Nachbauten sind auf jeden Fall besser als der aktuelle keine Frage.

Damit man den Pioneer einfach ohne viel Geldeinsatz "tunen" kann dann kannste es mit der Nadel hier versuchen. Macht den Gleichlauf zwar nicht besser aber löst die hohen Töne auf jeden Fall besser auf.

http://www.ebay.de/i...&hash=item5acf26a2f6
heip
Inventar
#14 erstellt: 26. Mrz 2012, 15:25

HiFi-Tweety schrieb:
Okay Heino, dann hatte ich dein Post flasch verstanden. P.S. Ist auch nicht mein Dreher, der steht bei einem guten Freund. :prost


War auch'n bischen sparsam formuliert ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualität von Kenwood Anlagen
Computergott am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  9 Beiträge
Qualität
Jan86 am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  60 Beiträge
music rocker sessel wie ist die qualität
nicopico am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  4 Beiträge
Frage der Qualität
hadez16 am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  11 Beiträge
Zweifel an Qualität von techn. TCM-Produkten
cr am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  10 Beiträge
Technics = Qualität ?
Phoenix4321 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  19 Beiträge
Technics ist (so gut wie) tot!
Peter_H am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  11 Beiträge
Qualität anhand der TSP bestimmen?
Fabian-1988 am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  4 Beiträge
Wie gut ist der iPod?
floydian am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  3 Beiträge
Wo ist die Qualität? Es geht mir so auf die Nerven.
zEeoN am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.695
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.143