Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MB Quart 350s Bastelstunde

+A -A
Autor
Beitrag
FreeRider1337
Neuling
#1 erstellt: 27. Apr 2012, 21:16
Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu hier, falls der Thread im falschem Bereich ist steinigt mich bitte nicht gleich sondern verschiebt ihn am besten jemand

Ich bin der Alex 20 Jahre jung und komme aus dem Süden, SERVUS!

Ich habe mir ein paar gebrauchte MB Quart 350s Lautsprecher beim eboy geschossen.

Leider sind die guten in einem miserablem Zustand, es wurde viel GE,- und vorallem Verbastellt.

Nach einer langen Lötsession spielt jetzt zumindest die eine Box.

Bei der anderen ist an einem Widerstand ein Kablerich abgebrochen, es ist mir nicht gelungen da noch eine elektrische Verbindung herzustellen.

so schaut er aus:

MBQ 350s Wiederstand

ich hoff man kanns erkennen...

Für diesen Wiederstand Bräuchte ich jetzt ersatz, beim Reichelt gibts die dinger für n paar cent aber ich bin mir nich sicher welchen ich genau brauche... kann mir jemand helfen?

Leider hat auch ein chassis etwas abbgekommen:

MB 350s TT Chassis

macht das Klangtechnisch was aus?
was kann ich da machen?

Eine letzte Frage is mir noch geblieben in dem (ich nenns mal so) Bassreflexrohr war so ne art Schaumstoff drin. Der is mir komplett zerbröselt, war wohl nich mehr der jüngste...
Jetzt brauch ich natürlich nen ersatz, was empfiehlt sich da?

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen, schonmal im vorraus n dickes fettes Dankeschööön!
tubescreamer61
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2012, 23:33
Hallo,

zum 1.
den Lastwidertand würde ich persönlich gegen einen Drahtwiderstand (den runden, grünen) mit gleichen Werten ersetzen, erhältlich beim gutsortierten Elektronikhändler (wie auch Reichelt - ansonsten "Apotheke" Conrad) - die sind mechanisch höher Belastbar und weisen ausserdem noch die geringeren Bauteiletoleranzen auf (dieses solltest Du dann aber auch bei der 2. Box machen)
Einen bestimmten Widerstand brauchst Du (genau gesehen) allerdings nicht - wahrscheinlich dient dieser lediglich zur Schalldruck- frequenzabhängigen Anpassung des Mittel - oder Hochtöners in dieser Kombination.

zum 2.
Die "Delle" in der Staubschutzkappe des Tieftöners sollte eigentlich keine klanglichen Nachteile haben - sie ist lediglich ein "Schönheitsfehler".
Beim Basslautsprecher (welcher sich idealerweise Kolbenförmig bewegt) geht`s Hauptsächlich um das "Verschiebevolumen". Eine Delle in der Staubschutzkappe ist somit nicht unbedingt klanglich von Nachteil, sondern zu "verzeihen".
Nichts desto Trotz kannst Du versuchen diese mittels einer Nadel vorsichtig heraus zu ziehen.

zu 3.
In ein Bassreflexrohr gehört selten ein Schaumstoff- Pfropfen. Ein solches Rohr wird zumeist bei wandnaher Aufstellung verschlossen (da sonst eine künstliche Aufdickung des Bassbereiches die Folge ist).
Ein Bassreflexrohr stellt eine "Luftfeder" (aufgrund des in diesem befindlichen Luftvolumen, welches ebenfalls pysikalisch eine Masse besitzt) in Abhängigkeit der Membranmasse des Basslautsprechers dar.
Diese Masse ermöglicht dem Basschassis unterhalb seiner konstruktiven Resonanzfrequenz
"freier" zu schwingen (und somit einer erweiterten Basswiedergabe fähig zu sein - zu Lasten der Impulsgenauigkeit).
Merke: Sprungantwort- Kurve ist bei geschlossenen Systemen besser/genauer (hinsichtlich Impulsgenauigkeit), tiefreichende Basswiedergabe jedoch bei Bassreflexsystemen (zu Lasten der Impulsgenauigkeit).
Jedoch immer in Abhängigkeit des grundlegenden Gehäusevolumens (dieses ist als mechanischer "Arbeitswiderstand" eines Lautsprecherchassis mit "akustischer Aufhängung" zu betrachten- hier sind insbesondere die mechanischen Rückstellkräfte des Chassis von Bedeutung).

Um die Zusammenhänge zu begreifen, empfehle ich, dieses Thema (elektrodynamischer Wandler/ Latsprecher) bei Wikipedia mal nachzuschlagen (sehr viel komplizierter, als man zunächst denkt - in der Tat einer der schwierigsten Vorgänge in der Hifi- Technik).

MfG
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 27. Apr 2012, 23:37 bearbeitet]
Manni_L.
Stammgast
#3 erstellt: 28. Apr 2012, 04:06

den Lastwidertand würde ich persönlich gegen einen Drahtwiderstand (den runden, grünen) mit gleichen Werten ersetzen,


Das abgebildete Teil ist ein Drahtwiderstand. Ich persönlich würde lieber zu einem MOX greifen.
Krümelkater
Stammgast
#4 erstellt: 28. Apr 2012, 05:01
Hallo,

mach mal ein Foto von der Forderfront, oder überprüfe nochmal die genaue Boxenbezeichnung.

Sollte es sich um eine Box mit dem Kürzel "MCS" handeln, dann kann es sehr wohl möglich sein, dass in dem "Bassreflexrohr" etwas drinn steckt. Die MCS waren damals MB Quarts Antwort auf Bassreflexkanal und im Grunde nichts Halbes und nichts Ganzes.

Gruß

Hajo
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Apr 2012, 15:25
Hallo,

andere Möglichkeit,

ruf doch mal bei German Maestro an,
so heisst MB Quart Heute.

Die sind echt nett,
vllt haben sie sogar noch einen /zwei Widerstände im Regal,
da ist noch einiges da.

Desweiteren kannst du auch mal wegen dem Schaumstoffpropfen nachfragen,
ob der in der Lautsprecherabstimmung "vorhanden" war und ein vergleichbarer wieder reinsollte,
im Servicebereich ist noch ein Techniker aus den MB Quart Zeiten.

Die eingedrückte Staubschutzkalotte,
mal mit nem Staubsaugerrohr drangehen,
natürlich Staubsauger auch anmachen.
Rohr muss dicht anliegen.


Gruss
FreeRider1337
Neuling
#6 erstellt: 28. Apr 2012, 22:14
Nabend

@tubescreamer61

Der alte weiße quaderförmige Widerstand war tatsächlich ein Drahtwiederstand...

habe mir jetzt zwei Metalloxidwiderstände zugelegt...
Metalloxidwiderstand

...und gleich noch ein paar cents für neue Elkos beim E-markt ums Eck gelassen:

Bipolarer Eleko

was ich am einem Lautsprecher mache mache ich natürlich 1:1 an der anderen Box auch is klar^^

Die eingedrückte Staubschutzkalotte habe ich mittels Staubsaugertechnik wieder ganz gut hinbekommen
Danke Weimaraner für den Tip!


Hier mal eine Frontansicht von den Lautsprechern
MB Quart 350s(hier ist die Staubschutzkalotte noch deformiert)

und hier das Typenschild
MB Quart 350s Typenschild


so nochmal zu dem Schaumstoff in dem "bassreflexrohr"
so sah das aus als ich die Kisten bekommen habe
MB Quart 350s Bassreflexrohr

besser klappts mittels smartphonekamera leider nicht^^

Ich werde die Tage dann mal bei German Maestro anrufen und mich erkundigen falls keiner weiß wie das Orginal gedacht war oder gehört...

aber jetzt wird erstmal weiter gelötet...
Manni_L.
Stammgast
#7 erstellt: 29. Apr 2012, 05:31
Der Schaumstoff gehört wohl da rein. Wenn du mit der Suchmaschine auf Bildersuche gehst wirst du auf allen Bildern diesen Schaumstoff sehen. Ist evtl. eine Art Fließwiderstand wie z.B. der Variovent von Dynaudio.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MB Quart 990 MCS ????
slycrane am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  3 Beiträge
MB Quart Ersatzteile?
HDDave am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  3 Beiträge
Welche Kabeldicke für MB Quart One?
MartyK am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  11 Beiträge
MB Quart 980S mit neuem NAD Amp?
-daniel- am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  46 Beiträge
MB Quart Lautsprecher und Yamaha Verstärker
Scorpio22 am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  11 Beiträge
Wo bekomme ich einen Hochtöner für MB Quart 980S
fredi33 am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  3 Beiträge
Yamaha AX-900 + MB Quart DWH 304 = Totgeburt
akustik_klaus am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  3 Beiträge
Quart Sub & Onkyo 8850
smudge am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
(2LS+AMP) + (2LS+AMP) = ?
bass_7 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  3 Beiträge
Verschiedene boxenpaare an Denon PMA 1500 II???
wolle76 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedSirCastrum
  • Gesamtzahl an Themen1.345.436
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.430