Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der bestmögliche Sound mit meinen Lautsprechern!

+A -A
Autor
Beitrag
SeanJohn1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Okt 2012, 19:49
Hallo zusammen,
ich hoffe dass ich hier ins richtige Forum gepostet habe aber meine Frage ist auch recht allgemein. Also, ich habe 2 Lautsprecher Rokit 5 von KRK (Aktivlautsprecher) und benutze diese eig. nur zum Musik hören über meinen PC. Als ich diese Boxen im Laden getestet habe hatten die echt einen hammer Sound und ich habe das Gefühl dass die sich bei mir zu hause nicht mehr so gut anhören.
Angeschlossen habe ich die Lautsprecher einfach über ein Chinch-Kabel, der rote Stecker steckt in meiner Rechten und der weiße in meiner Linken Boxe und dann über einen Klinken Kabel in den Audio-Eingang von meinem PC. Jetzt kann ich mir schon vorstellen dass das nicht die Beste Mehtode ist um alles aus meinen Lautsprechern rauszuholen. Musik höre ich über Winamp.
Meine Frage ist, was kann ich tun um die Soundqualität zu verbessern? Soll ich die Lautsprecher über ein anderes Kabel anschließen? Soll ich mir eine Soundkarte kaufen? Da es ja Aktivlautsprecher sind haben beide boxen ja schon jeweils eine internen Versträker drin. Bringts was wenn ich die noch zusätzlich über einen weiteren Verstärker anschließe? Bei den Musikfiles auf meinem Rechner achte ich darauf dass sie mindestens 320 kbps haben, reicht das?

Wie ihr bestimmt schon merkt bin ich ein ziemlicher HiFi Laie. Ich wäre wirklich sehr dankbar wenn mir da jemand weiterhelfen kann. Der Sound von meinen Lautsprechern ist jetzt nicht schlecht aber damals im Laden haben die sich echt noch viel geiler angehört.
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2012, 19:52
Eine vernünftige dedizierte Soundkarte würde schonmal einen Gewinn bringen, das Kabel passt soweit, da tut sich nicht viel, Winamp ist auch ok, kann auch sein, dass die Quelldaten nicht optimal sind, bzw. der Winamp Equalizer ein wenig konfiguriert gehört.

320kbps ist ja nicht gleich gutes Material.

LG Manuel
SeanJohn1
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Okt 2012, 20:11
Vielen Dank erst mal für die Anwort. Wenn das so ist werde ich wohl in eine Soundkarte investieren müssen. Kannst du mir grob sagen worauf ich bei der Soundkarte achten soll, ist es egal ob es eine interne oder externe Soundkarte ist? Und wieviel würde mich das ungefähr kosten? woran sehe ich ob die Quelldaten gutes Material sind?
Al-Bert
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2012, 20:16
Moin auch,

vielleicht solltest Du die Boxen nur mal besser hinstellen?
Eine Soundkarte bringt zwar evtl. was, aber nur wenig.
Bei solchen Lautsprechern wie Du da hast, würd ich mal
versuchen, dass die ca. 1-1,5 Meter auseinanderstehen und Du
ebensoweit davon entfernt bist.
Falls die auf deinem Tisch stehen, vielleicht vorn was drunter,
damit die angewinkelt "auf deine Ohren zielen".
Falls Du damit dem gewünschten Ziel näher kommst, einfach
etwas mit der Aufstellung experimentieren, bis es stimmt.

Gruß, Albert
proglodyte
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2012, 20:17
Hallo,

wenn Du Dich ein bisschen einlesen magst http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-81.html

Hast Du denn Störgeräusche oder Rauschen (hört sich eigentlich nicht so an...)? Hörabstand & Aufstellung schon verschiedene Varianten probiert?

Wie mein Vorposter schon sagt, 320 ist nicht gleich gutes Material. Das was Du zum Testen gehört hast, kann sich meilenweit von anderen Aufnahmen unterscheiden. Sofern diese Punkte auszuschließen sind, würde ich es mit Soundkarte/DAC mal versuchen.

Grüße
SeanJohn1
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Okt 2012, 20:33
mit der Auftstellung hab ich schon rumexperimentiert und denke die stehen ganz gut. Son komisches Hintergrundgeräusch hab ich nur bei einer der beiden Boxen. Auch wenn ich die Kabel tausche bleibt das Geräusch nur auf der einen. Wenn ich das Audio Kabel aus meinem Pc ziehe ist das Geräusch weg. Mann hört es aber nur wenn ich relativ laut aufdrehe. Woauf sollte ich denn bei den Musik Files denn achten, und was ist DAC?
proglodyte
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2012, 20:54
Onboardsoundkarten streuen ganz gerne mal Störgeräusche ein, dreh bspw. bei der erhöhten Lautstärke mal am Mausrad. Da es nur auf einer Box ist, könnte man nach dem Kabeltausch auch auf einen Defekt schließen...

Ein DAC (Digital-Analog-Converter) wandelt digitale in analoge Signale, macht die Soundkarte auch bzw. hat auch einen, gibt es aber auch als externes Gerät an das man evtl. zusätzliche Spieler anschließen könnte.

Zu den Files: Klar kann es gewisse Konvertierungsfehler u.ä. geben, 320 Bitrate ist aber im Blindtest nicht zuverlässig von einer CD zu unterscheiden. Ich vermute nur, dass Du einfach vom Unterschied der eigentlichen Aufnahmen gerade überrascht wirst, bitte korrigiere mich wenn dem nicht so ist.

Kannst Du bezüglich des Sounds etwas konkreter werden, was ist denn anders?
SeanJohn1
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Okt 2012, 21:21
Hast recht, wenn ich am mausrad drehe dann knarzt es. Da ist aber auch dauerhaft ein anderes Geräusch ums mal zu beschreiben hört sich an wie ein... lulululululululululululululu kann auch sein dass der Unterschied in der Qulität des Soundfiles lag. Als ich mir die Boxen im Laden angehört habe kanns sein dass die an einen Plattenspieler angeschlossen waren. Dann ist die Qulaität ja nochmal besser als CD oder? Habs gerade selbst mal getestet und hab auch schon den Unterschied gemerkt zwischen hoher und niedriger Bitrate. Ich hatte nur gedacht dass wenn man eine Soundkarte verwendet die Soundqualität nochmal deutlich gesteigert wird. Wenns nur einen kleinen bzw gar kein Unterschied macht werd ich wohl auf eine Soundkarte verzichten und mehr auf die Qualität der Soundfiles achten. Ich hab die Boxen aber schonmal wegen dem Störgeräusch eingetäuscht die haben gesagt der Hochtöner wäre defekt gewesen. Als ich die reparierte Boxe dann bei mir wieder angeschlossen habe hatte immer noch dasselbe Geräusche und hab Gedacht das liegt daran wie das bei mir angeschlossen ist - halt über Oboard wie du schon gesagt hast.
proglodyte
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2012, 21:49
hmmm, am Plattenspieler probegehört? Das kann maximal vom Empfinden her "besser" sein als CD. Da könnte der Hund ja auch begraben liegen. Hast Du denn mit eigener Musik die Lautsprecher getestet? Wenn ja Beispiellieder, was hörst Du und welches Stück z.B. klingt nicht?

Um es nochmal deutlich zu machen: die Bitrate macht nicht DEN Unterschied, hast Du die selben Stücke mit unterschiedlicher Rate verglichen?

Das Störgeräusch sollte bei einwandfreier Funktion durch eine zusätzliche Anschaffung wie Soundkarte (nicht 100%tig sicher) oder externem Wandler beseitigt sein, klangmäßig wäre das an Dir rauszufinden ob sich wirklich viel tut.

Es gibt außerdem noch so etwas wie Tagesform beim Hören oder verklärte Erinnerung
Johanna55
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Okt 2012, 06:51
Verstehe ich das richtig, dass es davon Abhängig ist wie ich mich fühle, wie ich höre?
elchupacabre
Inventar
#11 erstellt: 16. Okt 2012, 08:19
Unter anderem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Soundkarte - optisch oder mit Cinch mit Lautsprechern verbinden?
Nexifier am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  21 Beiträge
Stereo Sound ''welche Boxen??''
David_Hill am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  12 Beiträge
yamaha verstärker sound problem mit plattenspieler
speedking1970 am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  4 Beiträge
Unterputzradio mit mehrern Lautsprechern
rhauser am 22.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.06.2016  –  7 Beiträge
Sound am PC Meinung
love80 am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  6 Beiträge
Problem mit Stereo-Sound
m-o-u am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  9 Beiträge
Dünnen Sat-Radio Sound verbessern??
xlupex am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  5 Beiträge
Neuling Frage: Inpedanz von meinen Lautsprechern
/hifineuling/ am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  10 Beiträge
Große Problem mit meinem Sound
FourthEye am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  11 Beiträge
2 Geräte an den gleichen Lautsprechern
Eilo91 am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 19.02.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedD0M3-2030
  • Gesamtzahl an Themen1.344.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.571