Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman Kardon neues Design - sinnvoll ?

+A -A
Autor
Beitrag
Enif
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2004, 11:12
Hi,

eins vorneweg. Finde die neue Optik echt nicht schlecht, mal was anderes (aber wie immer Geschmackssache).
Was mich leider etwas nervt ist, dass wenn man die älteren Geräte von HK mit den neuen kombiniert, dies nicht gerade ansprechend (milde ausgedrückt) aussieht.
Besitze einen HK 670 dem noch ein Signalgeber in Form eines DVD-(CD- )Players fehlt. Da ich meine Anlage gerne aus Komponenten eines Herstellers zusammenstellen möchte kommen somit ja "nur" älteren Geräte in Frage.
Hätte jetzt somit die Auswahl, DVD-Player altes Design, oder Verstärker verkaufen.

Findet ihr es sinnvoll, was HK da macht. Klar muss man am Aussehen mit der Zeit auch mal was ändern, aber dann gleich so extrem, dass nix mehr zusammenpasst ??

Gruß Manuel
Leon-x
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2004, 11:17
So können sie einen dazu zwingen sich gleich einen passenden Kombiartikel zu kaufen. Halte aber selber auch wenig davon mit den Farben im Desein komplett das gegenteil anzubieten.

Leon
Amerigo
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2004, 11:34
Kannst du bitte für Nicht-HK-Kenner Beispiele mit URL oder direkt mit Bildern angeben?
Leon-x
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2004, 11:51
Gehe bei www.areadvd.de unter Menüpunkt Hardware und z.B.Av Reveiver. In den Test sind auch Bilder von den Alten und Neuen (AVR 230). Auch auf der Harman Kardon Homepage www.harmankardon.de kann man die verschiedenen Deseins betrachten.

Gruss Leon
Torsten_Adam
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2004, 11:54

Hi,

eins vorneweg. Finde die neue Optik echt nicht schlecht, mal was anderes (aber wie immer Geschmackssache).
Was mich leider etwas nervt ist, dass wenn man die älteren Geräte von HK mit den neuen kombiniert, dies nicht gerade ansprechend (milde ausgedrückt) aussieht.
Besitze einen HK 670 dem noch ein Signalgeber in Form eines DVD-(CD- )Players fehlt. Da ich meine Anlage gerne aus Komponenten eines Herstellers zusammenstellen möchte kommen somit ja "nur" älteren Geräte in Frage.
Hätte jetzt somit die Auswahl, DVD-Player altes Design, oder Verstärker verkaufen.

Findet ihr es sinnvoll, was HK da macht. Klar muss man am Aussehen mit der Zeit auch mal was ändern, aber dann gleich so extrem, dass nix mehr zusammenpasst ??

Gruß Manuel



Das Design der Harman Kardon war ein Grund für mich, diese Geräte nicht zukaufen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HammerHead
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Apr 2004, 18:43
Hi,


DVD 22 / DVD 22B DVD-Spieler
BEDIENUNGSANLEITUNG[/b]


Was meint ihr, was das B hinter DVD 22 auf der Bedienungsanleitung heißt? Bunt wahrscheinlich nicht
DerJan
Neuling
#7 erstellt: 22. Apr 2004, 19:07
Ich finde das neue Design von HK auch eher bescheiden. Vor allem der Lautsärkeregler sieht so aus als hat man ihn sofort in der Hand.

Aber mich interessiert wie zufrieden du mit dem HK670 bist. Ich überlege mir den zu kaufen oder einen Yamaha AX596. Irgendwelche Probleme oder wunschlos glücklich mit HK?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Apr 2004, 20:07

Hi,


DVD 22 / DVD 22B DVD-Spieler
BEDIENUNGSANLEITUNG[/b]


Was meint ihr, was das B hinter DVD 22 auf der Bedienungsanleitung heißt? Bunt wahrscheinlich nicht :D


Hallo,

versuch es einfach mit Black

Markus
Enif
Stammgast
#9 erstellt: 22. Apr 2004, 20:12
Bin wirklich zufrieden mit dem HK, ein feines Gerät. Als ich das erste mal meine eher bescheidenen LS (Magnat Vector 55) dran angeschlossen habe war ich von dem Sound sofort gegeistert. Ausgewogener detailreicher Klang, und auf jedenfall genug Power.
Würde gerne mal angemessene LS dranstöplsen und den Sound genießen, aber dafür muss ich wohl noch ein kleines bisschen sparen ...

Gruß Manuel
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 22. Apr 2004, 20:17
Hi,

habe ebenfalls den HK 670 und kann auch nicht klagen!
Ein sehr feines Gerät für gutes Geld. Der klang ist
für mich besser als der des AX-596. Aber am besten
mal beide zur Probe hören. Der PM 7200 von Marantz,
sowie der NAD C 350 wären auch noch Kandidaten.
Gib mal in der Suche "welcher Verstärker", "Yamaha AX-596"
und "HK 670" ein. Dort wirst du eine Menge darüber
finden.

Dazu muss ich sagen, dass ich noch schlechtere Lautsprecher
als die Vector dran habe, ihn allerdings aber auch schon
mit meinen evtl. Zukünftigen gehört habe (B&W) und das
war einfach ergreifend. Klingt sehr ähnlich wie der
Rotel RA-1062, allerdings nicht so fein und er
verdeckt einige Informationen, bzw. der Rotel holt noch
mal einen Schritt mehr heraus.
HammerHead
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Apr 2004, 21:09

Hallo,

versuch es einfach mit Black

Markus


Bingo - Markus
der_gitarrist
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2004, 08:33
Hi habe ebenfalls einen H/K 670 und bin mit dem Design voll zufrieden.Nicht so überladen mit Reglern sondern schlicht schwarz. Aber soweit ich weiß ist das neue Design von H/K nur eine Edition die es nur in begrenzten Stückzahlen gibt.
Enif
Stammgast
#13 erstellt: 23. Apr 2004, 10:45
Hi.

Das würde dann bedeuten, dass die zu ihrem ursprünglichen Design wieder zurückkehren ?? *hoff*

Gruß Manuel
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Apr 2004, 11:01

Hi habe ebenfalls einen H/K 670 und bin mit dem Design voll zufrieden.Nicht so überladen mit Reglern sondern schlicht schwarz. Aber soweit ich weiß ist das neue Design von H/K nur eine Edition die es nur in begrenzten Stückzahlen gibt.


Hallo,

diese Information ist falsch. Das neue Design wurde erstmalig bei einer Limited Edition in den Markt eingeführt.

Aber es ist aktuell der Stand der Dinge!
Im übrigen finde ich die Optik klasse!

Markus
Riker
Inventar
#15 erstellt: 23. Apr 2004, 11:53
Die "Optik" ist von der Schlichtheit her eigentlich schon gelungen, finde ich relativ gut.
Aber bei mir müsste sowas wirklich nicht herum stehen, ich gehöre nicht zu den Leuten, die ihre Boxen wild herumstreuen, mal auf einem Regal, mal auf den Boden, man soll ja möglichst nichts davon sehen. Und dann passt natürlich auch so ein DVD-Player, den man "kaum sieht".
Aber der Trend ist eindeutig, sehr viele neue Geräte sehen so aus: Flach und silbrig. Die dazugehörenden Receiver, die ultraflachen, die verstehe ich dann schon deutlich weniger. Wie kann so ein Ding Musik machen? Dann höre ich lieber auf meinem PC Mp3s, der hat immerhin ein anständiges Netzteil, das etwas Power liefert

Riker
Conrad_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Apr 2004, 15:46
Hallo zusammen,
ich stehe auch kurz vor der Anschaffung einer HK-Anlage. Beim Receiver schwanke ich zwischen HK670 und HK 3370. Könnte mir mal jemand den Unterschied zwische den beiden Typen sagen, ich als Laie finde da nichts. Vom Kauf abgehalten hat mich eigentlich der Umstand, dass der CD-Wechsler FL 8380 nicht aufzutreiben ist. Kennt den jemand ?
Kendooo
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 23. Apr 2004, 17:09
Der HK 670 ist ein Stereoverstärker und der HK 3370 ein Stereoreceiver. Er hat also noch einen Tuner eingebaut.
Conrad_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Apr 2004, 18:36
Hallo Kendooo,
besten Dank, dass ist mir nicht aufgefallen. Gehört der HK 3370 noch zum alten Design ?
Poggelcup
Stammgast
#19 erstellt: 25. Apr 2004, 10:36
Hi,

@Conrad

Jepp der HK 3370 sowie der 3470 sind die Auslaufmodelle,
die Nachfolger sind Silber/Schwarz und heißen HK 3380 und 3480.

Die beiden "älteren" mußt Du Dich aber mit beeilen weil Harman Deutschland keine mehr hat, soll heißen es gibt nur noch ein paar die bei den Händlern stehen.


Tobias
der_gitarrist
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Apr 2004, 20:57
@ Markus P.
Hallo,

diese Information ist falsch. Das neue Design wurde erstmalig bei einer Limited Edition in den Markt eingeführt.

Aber es ist aktuell der Stand der Dinge!
Im übrigen finde ich die Optik klasse!

Markus

[s1]
Wie habe ich das zu verstehen bei einer Limited Edition in den Markt eingeführt. Heißt dass, das Design bleibt so?
Amerigo
Inventar
#21 erstellt: 27. Apr 2004, 07:24
Gitarrist: hat Malcom X das gesagt? Blöder Spruch. Es braucht einiges an Weisheit, um zum Clown zu werden. Die wahren Clowns sind die, die's nicht wissen und sich wichtig nehmen (Bush...).
der_gitarrist
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Apr 2004, 20:51
Vielleicht hilft dir der Zusammenhang um den Spruch besser zu verstehen. Malcolm X hat diesen Spruch benutzt um Muhammed Ali zu charakterisieren. Er meinte Clown nicht im Sinne von Zirkus-Clown sondern die Art und Weise wie die Leute über Ali dachten.Und deiner Meinung zu Bush kann ich nur zu stimmen. Aber das gehört wohl nicht in dieses Forum.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Apr 2004, 22:33
Hallo,

das Design bleibt so, Gitarrist!

Markus
HammerHead
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Apr 2004, 19:09

Gitarrist: Die wahren Clowns sind die, die's nicht wissen und sich wichtig nehmen (Bush...).



Hi,

ist das ein Spruch von oder über Bush???
Amerigo
Inventar
#25 erstellt: 28. Apr 2004, 19:40
Darfst drei Mal raten....
der_gitarrist
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Mai 2004, 08:46
@ Markus P.
Da bin ich ja beruhigt.Danke für die Info.
@ Hammerhead
Zu meiner Signatur werde ich mich nicht mehr äußern.
garnixan
Stammgast
#27 erstellt: 03. Mai 2004, 11:26
Ich nehme mal an, daß mit dem neuen Design das silber/schwarze Design gemeint ist, wie es bei den DVD-Playern von Harman zum Einsatz kommt. Ich finde es gut, daß Harman Kardon sich vom Design her den anderen Geräten der Harman-Gruppe (AKG, reVox) anpasst und auf silber/schwarz setzt. Die Geräte lassen sich so besser untereinander kombinieren. Ich freue mich jedenfalls darauf, daß ich jetzt einen äußerlich einigermaßen passenden DVD-Player zur reVox-B-Serie gefunden habe. Warum dieses geniale und zeitlose Design nicht fortgeführt wird ist mir allerdings ein Rätsel. Spätestens wenn es in 10 oder 15 Jahren zum Austausch des analogen Tuners gegen einen digitalen kommt, habe ich ein designtechnisches Problem.

Gruß aus Köln,


garnixan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Mai 2004, 19:43
Hallo garnixan,

seit wann gehört ReVox zu harman?

Markus
garnixan
Stammgast
#29 erstellt: 03. Mai 2004, 21:45
Hallo,

ich muß mich insoweit korrigieren, als daß nur Studer zu Harman-Interantional gehört. Welche Marken noch zur Harman-Gruppe gehören, ist übrigens auf folgender Website gelistet:

http://www.harman.com/brands/index.jsp

Zur Geschichte von reVox kann ich nur
Stepahn Schori empfehlen, der hierzu unter www.schori.info folgenden Text geschrieben hat:
"Schon seit 1985 beschäftigte sich Willi Studer mit dem Verkauf seines Unternehmens. Er machte jedem potentiellen Käufer jedoch derart grosse Auflagen, so dass ein Verkauf lange nicht zur Diskussion stand. Das Unternehmen musste nämlich vollständig in Schweizer Hand übergehen und
auch dort bleiben. Es mussten ebenfalls sämtliche Mitarbeiter übernommen werden, Entlassungen wollte er um jeden Preis vermeiden.
Am 1. Januar 1991 ist es dann soweit. Willi Studer verkaufte die Willi Studer AG, die Studer International AG und die Revox ELA AG an die SAEG Refindus Holding AG, eine Tochter des Motor-Columbus Konzerns. Damit begann die unaufhaltsame Talfahrt der Studer-Revox Gruppen.
Im selben Jahr mussten 20 der 86 Stellen im Zweigwerk Mollis abgebaut werden und kurz darauf sollten weitere 36 Stellen gestrichen werden. Im Juni wurde sogar bekanntgegeben, das bis Ende Jahr 130 Arbeitsplätze gestrichen werden müssten.
Am 1. Juli 1991 kauft Willi Studer von der Motor-Columbus Gruppe das Zweigwerk Bonndorf für 3.5 Mio. DM zurück, um wenigstens dies retten zu können.
Die Talfahrt der Studer Revox jedoch scheint unaufhaltsam zu sein. Mehr und mehr Stellen werden abgebaut. Im August wird Ernst Thomke Verwaltungsratspräsident und macht sich zur Aufgabe, die Studer Revox und die SAEG zu revidieren. Meldungen von Entlassungen, Kurzarbeit und Schliessungen der Zweigwerke überschlagen sich. Die Talfahrt geht weiter, bis im Frühling 1994 der Verkauf der Studer-Revox Gruppe unumgänglich
scheint. Die professionelle Hälfte der Gruppe wird an die amerikanische Firma Harman International Industries Inc. in Washington DC verkauft. Ein Monat später wird der restlicher Teil, der semiprofessionelle Revox Teil an die private Investorengruppe Rottweil S.A. mit Sitz in Luxemburg verkauft.
Während dem die Studer-Revox Gruppe in Händen der Motor-Columbus war, wurden einige abgespeckte Versionen der B220er Serie und auch einige weitere neue Produktionen herausgebracht. Es konnte sich jedoch keine dieser Serien auf dem Markt durchsetzen und somit war die Talfahrt des Unternehmens begründet. Für Willi Studer bedeutete die das Ende seines Lebenswerkes."

Was das Design angeht, ist es eigentlich egal, ob reVox oder Studer zur Harman-Gruppe gehört, weil die B200-Serie nun mal bei Studer und reVox (mal von den entfernbaren Einbauwinkeln fürs 19"-Rack der Studer-Geräte abgesehen) identisch aussahen. Ich finde den Schritt zu kantigem Design mit den Farbkombinationen silber/schwarz jedenfalls begrüßenswert! Ich hasse nix mehr als goldene Elemente (und sei es nur ein Schriftzug) an Unterhaltungselektronik.

Gruß aus Köln,


garnixan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 03. Mai 2004, 22:01
Hallo,

revox wäre mir nämlich neu gewesen.

Markus
garnixan
Stammgast
#31 erstellt: 03. Mai 2004, 22:03
Hallo Markus,

das war mein Fehler! Eine dicke Entschuldigung aus Köln,

garnixan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 03. Mai 2004, 22:04
Hallo,

revox wäre mir nämlich neu gewesen.


Ich hasse nix mehr als goldene Elemente (und sei es nur ein Schriftzug) an Unterhaltungselektronik.


Bis auf den Hochtöner und die Anschlüsse sehe ich es ähnlich wie du.

Markus
Elric6666
Gesperrt
#33 erstellt: 03. Mai 2004, 22:13
Hallo Miteinander,

das Design von H/K, hat mir noch nie besonders gut gefallen und auch das „neue“ nicht!

Aber, warum nicht? Meine Katze mag Mäuse – ich nicht!

Gruss
Robert
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 03. Mai 2004, 22:21



Aber, warum nicht? Meine Katze mag Mäuse – ich nicht!

Gruss
Robert


Hallo,

seit wann hast du Mäuse?

Markus
Elric6666
Gesperrt
#35 erstellt: 04. Mai 2004, 07:54
Hallo,

„seit wann hast du Mäuse?“

Stimmt – Nichteinmahl eine Katze habe ich!

Gruss
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon Typenschild
The_Writer am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  2 Beiträge
Harman Kardon TU 970 II
trinitaucher am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  3 Beiträge
Harman/kardon ?
musikmonster am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  19 Beiträge
Harman Kardon TU970
Gitarrenpancho am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  6 Beiträge
Harman/Kardon Tuner gesucht
tomcruz am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  5 Beiträge
Harman Kardon HK 450
Ralf_W. am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  2 Beiträge
harman/kardon HK680 Verstärker
javeabiene am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  2 Beiträge
Harman Kardon TD470 Anleitung
WumpscutAndy am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  4 Beiträge
Pioneer vs. Harman/Kardon
cantonfan1989 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  4 Beiträge
Harman Kardon 980
nixfix88 am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • NAD
  • Rotel
  • Magnat
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275