Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman/kardon ?

+A -A
Autor
Beitrag
musikmonster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2007, 21:55
Hallo Gibt es die Firma noch??
Was haltet ihr von den Geräten, was habt ihr für Erfahrungen.
musikmonster
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Jun 2007, 22:09
Ich sehe gerade weiter unten, noch gibt es die Firma.
Eure Erfahrungen interessieren mich aber immer noch.
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 02. Jun 2007, 22:18
Hallo!

Harman-Kardon hat ab den späten 70gern bis zum Ende der 80ger Spitzengeräte gebaut. Von diesem Ruf zehren sie heute immer noch. Ihre aktuellen Geräte sind aber bestenfalls Durchschnitt.

MFG Günther
DieKlage
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jun 2007, 23:27
stimmt habe mir letzte woche den hk 970 geholt (aussteller war billig) und mich hat der nicht von hocker gerissen.
chilman
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2007, 09:35
klar gibts harman/kardon noch, es stimmt wohl auch, dass die nur noch vom guten ruf zehren, die geräte sind wirklich nicht mehr oberklasse..
dennoch finde ich, dass die receiver von denen ganz nett sind, ich fand den klang besser als so von manch anderem, sympathisch ist auch, dass die leistungswerte nicht vollkommen abstrus sind.
auch das design finde ich persönlich schöner, als das alu-front einerlei, wahrschienlich ist es den meisten leuten jedoch zu viel plastik, mir jedenfalls gefällts...
tommyknocker
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2007, 10:09
Eine der wenigen Marken im Mainstream - Sektor, von der ich überhaupt noch was halte ...
babelizer
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2007, 11:56
Sehe ich auch so. Habe bisher noch keine Probleme mit den Geräten von HK gehabt. Einfache Bedienung, guter
Klang und sehr robust. Auch bei Pegelorgien kommt mein AVR 330 nicht in`s Schwitzen. Schön, dass auch die Netzteile hochstromfähig sind.
Denke aber auch, daß im heutigen Verdrängungswettbewerb es sich kein Hersteller leisten kann, etwas Schrottiges zu bauen.
Von dem her ist es wohl echt eine Geschmacksache ... genauso ob ich nun BMW, Audi oder Mercedes fahre.
Alle haben vier Räder und ein Lenkrad und sind alle gut.

Gruß
Torsten
chilman
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2007, 14:24
naja das mit dem hochstromfähigen netzteil mag wohl auch nur zum teil der wahrheit entsprechen, was sagt dir denn dass das tel wirklich hochstrom fähig ist?
ich meine, meiner hat das auch, aber überprüfen kann ich das marketinggeblubber nicht, ein alter stereo receiver klingt m bassbereich auf jeden fall deutlih wuchtiger.
trotzdem is der h/k ein schönes gerät...
hmm naja ob sich firmen leisten können müll zu bauen, denke ich schon, es ist immer nur eine frage der vermarktung, es gibt zb. unzählige teufel-brüllwürfel user, die denken ihr system ist das beste und übertrifft jede stereo anlage, weil es in hunderten komischen tests behauptet wurde, im endeffekt sind die teile schon gut, aber eben auch nur pc-systeme...
babelizer
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2007, 15:43

chilman schrieb:
naja das mit dem hochstromfähigen netzteil mag wohl auch nur zum teil der wahrheit entsprechen, was sagt dir denn dass das tel wirklich hochstrom fähig ist?
ich meine, meiner hat das auch, aber überprüfen kann ich das marketinggeblubber nicht, ein alter stereo receiver klingt m bassbereich auf jeden fall deutlih wuchtiger.
trotzdem is der h/k ein schönes gerät...
hmm naja ob sich firmen leisten können müll zu bauen, denke ich schon, es ist immer nur eine frage der vermarktung, es gibt zb. unzählige teufel-brüllwürfel user, die denken ihr system ist das beste und übertrifft jede stereo anlage, weil es in hunderten komischen tests behauptet wurde, im endeffekt sind die teile schon gut, aber eben auch nur pc-systeme...


1. Das sage ich.
2. Warum?
Weil ich in einem der größten Netzteil und Tranformatorenwerke (> 300KV, 1000A) Europas arbeite (im Einkauf)
und weiss, was diese Geräte leisten können und wo sie eingesetzt werden.
Zahlreiche davon gehen eben auch nach Fernost und werden in entsprechenden Geräten verbaut.
Im High End Bereich denke ich auch, daß eine reine Stereokette absolut überzeugt.
Nachdem ich den HK AVR 330 nun aber auch im reinen Stereo Betrieb für Musik laufen habe, höre ich keinen
grossen Unterschied z.B. zum reinen Stereo Verstärker HK 970.
Der AVR 330 klingt einfach auch in Stereo sehr gut.
Denke damit man da einen wirklich hörbaren Unterschied hört, bedarf es eines wesentlich teureren Gerätes.

Gruß
Torsten
lini
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2007, 15:54

musikmonster schrieb:
(...) Was haltet ihr von den Geräten, was habt ihr für Erfahrungen.


Ich hab weiland (wohl so um 1990) im Ausverkauf die Vor-/Endstufen-Kombi hk825/hk870 günstig erstanden und bin sehr zufrieden damit: kräftige, laststabile Endstufe; ordentlicher Vorverstärker mit guten Phono-Eingängen und vielen Einstellmöglichkeiten. Gestört hat mich einzig das allzu schnelle Ansprechen des Lautstärkereglers bei "lauten" Hochpegel-Geräten: Fürs Tape und den Plattenspieler kein Problem, aber mit dem CD-Spieler waren's nur wenige Millimeter von Null auf Brüll - außerdem weist der Lautstärkeregler im untersten Bereich eine gewisse Kanalungleichheit auf (wie so oft...). Das Problem ließ sich aber durch Ersetzen des mitgelieferten Vor-/Endstufen-Verbindungskabels durch ein selbstgebautes mit integriertem Spannungsteiler leicht lösen.

Was die jüngeren Geräte angeht, gibt's wohl gemischte Erfahrungen: Die AV-Receiver der AVR-x000-Serie sind offenbar gestorben wie die Fliegen - in meinem Bekannten- und Freundeskreis in drei von vier Fällen. Immerhin scheinen aber die reparierten bzw. ausgetauschten Geräte seitdem brav ihren Dienst zu verrichten. Interressante Geräte hat HK allemal noch im Angebot - z.B. find ich's nett, dass der CD-Player HD970 noch je einen optischen und elektrischen SPDIF-Eingang bietet, sodass man seine Wandler auch für andere digitale Zuspieler nutzen kann. Das können zwar auch noch ein paar andere CD-Player am Markt (z.B. der Quad 99 CDP-2), aber die sind alle in deutlich höheren Preisregionen angesiedelt...

Grüße aus München!

Manfred / lini
chilman
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2007, 17:28
@babelizer:achso, gu dann glaube ichs doch einfach mal
wahrscheinlich liegt der avr130als absolutes einstiger gerät nochmal deutlich unter dem 330, aber im vergleich zu anderen recivern fand ich den wirklich sehr nett...
cr
Moderator
#12 erstellt: 03. Jun 2007, 21:29
Harman wurde vorige Woche von "Heuschrecken" (Hedgefonds) übernommen, da wird wohl kein Stein auf dem anderen bleiben.

Siehe Thread: Die Harmänner im Würgegriff der Heuschrecken
PS: Zu Harman gehören auch AKG, Infinity, um nur die bekanntesten Marken zu nennen
nhaggen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Jun 2007, 20:37
Ich habe vor etwa einem Jahr ein HK Tape-Deck im Brockenhaus erstanden. Es war defekt, ich erhoffte mir jedoch es flicken zu können. Leider war für den uC der das Display und sonst noch ziemlich alles steuert nicht viel zu machen. Also habe ich das HK als Ersatzteilspender gebraucht. Ich habe keine Ahnung was den Schaden verursacht hat, ich weiss nur, dass der Hauptantriebsmotor ein völlig durchgefressenes Lager hatte und knapp noch drehen konnte: durch den Zug des Gummiriemens hatte sich die Achse völlig in das Lager eingefressen.
Das finde ich nicht gerade ein Qualitätsmerkmal für ein (Sicherlich)teures gerät. Über das Design lässt sich allerdings nichts auszusetzen! (Ausserdem hat ein Zahnrad noch als Ersatzteil für ein altes Grundig Tape-Deck gedient).
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 04. Jun 2007, 20:58
Hallo!

Ich habe hier noch ein älteres TD 302 Tapedeck von Harman/Kardon das trotz seines Alters noch Klaglos funktioniert. Das Deck war seinerzeit recht billig und in vergleich zu Decks der gleichen Preisklasse ohne großen Schnickschnack dafür aber von einer Materialbeschaffenheit von der andere Hersteller damals sich getrost eine Scheibe hätten abschneiden können.

MFG Günther
jerrrry
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jun 2007, 09:04

chilman schrieb:
naja das mit dem hochstromfähigen netzteil mag wohl auch nur zum teil der wahrheit entsprechen, was sagt dir denn dass das tel wirklich hochstrom fähig ist?
ich meine, meiner hat das auch, aber überprüfen kann ich das marketinggeblubber nicht, ein alter stereo receiver klingt m bassbereich auf jeden fall deutlih wuchtiger.
trotzdem is der h/k ein schönes gerät...
hmm naja ob sich firmen leisten können müll zu bauen, denke ich schon, es ist immer nur eine frage der vermarktung, es gibt zb. unzählige teufel-brüllwürfel user, die denken ihr system ist das beste und übertrifft jede stereo anlage, weil es in hunderten komischen tests behauptet wurde, im endeffekt sind die teile schon gut, aber eben auch nur pc-systeme...


Überprüfen kannst du es mit anspruchsvollen Lautsprechern(z.B. Infinity).
Wo andere (im selben Preissegment) abschalten, legt harman noch ´ne Schippe drauf...
das.ohr
Inventar
#16 erstellt: 06. Jun 2007, 19:53

cr schrieb:
Harman wurde vorige Woche von "Heuschrecken" (Hedgefonds) übernommen, da wird wohl kein Stein auf dem anderen bleiben.

Siehe Thread: Die Harmänner im Würgegriff der Heuschrecken
PS: Zu Harman gehören auch AKG, Infinity, um nur die bekanntesten Marken zu nennen


oha ...

Die HarmanFirmen

mit der marke Harman Kardon haben sie sich seit einigen jahren aufs mittelfeld gestürzt ...


Frank
babelizer
Stammgast
#17 erstellt: 09. Jun 2007, 15:37
Hi zusammen!

Leute ich bin echt geschockt über diese Nachricht . Unverständnis auf der einen Seite und große Traurigkeit
überwiegen bei mir .
Wie viele meine Vorredner bereits erwähnt haben, ist bzw. war HK einer der ganz Großen im Mainstream.
Ich hoffe wirklich nur, daß sich das vielleicht etwas etspannt.
Bin echt von den Socken.... kann und will es nicht fassen

Traurige Grüße

Torsten

anyway guys .. you never walk alone
xlupex
Inventar
#18 erstellt: 09. Jun 2007, 16:22
Ich habe seit über 10 Jahren einen kleinen HK610. Das Teil spielt wirklich prima, lediglich die Potis für Lautstärke und Balance kratzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der Klang im Laufe der Jahre durch die häufige/ständige Benutzung geändert/verschlechter hat. Er spielt immer noch sehr frisch und gerade der Hoch/Mitteltonbereich ist für mich völlig befriedigend. Im Bass ist er Präzise aber für mein Empfinden etwas schwächlic/unvoluminös.
Wenn mir auf diesem Weg jemand einen Tipp geben könnte, mit welchem Amp von Harman der Bass etwas volumiger spielt - bitte gerne!!
babelizer
Stammgast
#19 erstellt: 09. Jun 2007, 16:52
Sorry .... kenne mich bei Hedge-Fonds und dergleichen zu wenig oder gar nicht aus .
Kann deshalb nur hoffen, dass die " MUTTERSAU " JBL genau wie damals in Woodstock, nicht nur für brillianten Sound sondern nun diesmal auch für
Gerechtigkeit sorgt !!!!!!
Schmeisst mal eure Speakers an bei JBL!!!!!!!!!!!!!

Gruß

Torsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr von .
Bladdi am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von Bose
Soundcheck454 am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  693 Beiträge
Harman Kardon TU970
Gitarrenpancho am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  6 Beiträge
was haltet ihr davon ?
markus_a am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  61 Beiträge
Was haltet Ihr von MINI-DISC ?
yawara am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  27 Beiträge
was haltet ihr von den Bünzow LS
shaddow666 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  10 Beiträge
Was haltet ihr davon?
Kirolf am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  37 Beiträge
Was haltet ihr davon ?
Dennis50300 am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  72 Beiträge
Was haltet ihr von Ebay und den Preisen dort?
Mister_McIntosh am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  291 Beiträge
Was haltet ihr von Sony es
Puraudio am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.000