Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PA Lautsprecher im Zimmer klingen mies :(

+A -A
Autor
Beitrag
FireAmp
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2013, 18:27
Hallo, ich habe ein Klangproblem in meinem Zimmer.
Ich bin 15, und habe in meinem 30 Quadratmeter grossen Zimmer zwei Behringer PA Lautsprecher (12 Zoll 150W Sinus 8Ohm) untergebracht. Doch der Klang ist einfach nur mies
Ich habe beide Lautsprecher so ausgerichtet, dass diese in den Raum strahlen, doch der Schalldruck bringt mich noch um! Ab einer gewissen Lautstaerke ueberschallt der Bass den Hochton und alles hoert sich tyrisch verzerrt an. Als Verstaerker dient uebrigens ein Akai AM2600 (alteres Modell 2x50W Sinus 8Ohm) (Am Verstaerker kann es aber nicht liegen).
Was koennt ihr mir empfehlen?


[Beitrag von FireAmp am 20. Aug 2013, 20:06 bearbeitet]
cr
Moderator
#2 erstellt: 20. Aug 2013, 18:32
Sind sie vorher wo anders gestanden, wo sie gut geklungen haben, oder sind sie erstmalig im Einsatz?

Spielst du so laut, dass der Verstärker überlastet ist?

Wie weit stehen sie von Boden und Wänden weg?

Welche Behringer LS sind es konkret?


[Beitrag von cr am 20. Aug 2013, 18:32 bearbeitet]
FireAmp
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2013, 20:06
1) Nein, die Boxen wurden neu bei Thomann gekauft.
2) Ich denke nicht, mir geht es ja auch nicht um die Lautstaerke, sondern um die Klangqualitaet. Ich habe bei uns im Keller ein altes Canton Boxenpaar gefunden (Canton gl 260) welchen einen wesentlich besseren Klang auch an meinem Akai aufgewiesen hat (die Baesse sind einfach nur klar, nicht so wie bei den Behringern, dass der ganze Boden vibriert...) leider haben die nur eine Musik-Leistung von 75W.
3) Sie steht auf dem Boden, aber weit von der Wand weg.
4) Es sind zwei Behringer B212XL 12"


[Beitrag von FireAmp am 20. Aug 2013, 20:07 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2013, 20:31
also mich würds wundern wenn die behringer teile nicht mies klingen. was will man sich von boxen um ~100€ das stück erwarten?

muss immer wieder lachen wenn ich diese threads seh in den kaufberatung subforen: "suche anlage, soll ordentlich druck machen, guter klang, mindestens 100 leute schaffen, budget oberstes maximum 200-300€". sorry leute, so billig gehts nochmal nicht, auch wenn das ganze von chinesischen sklavenheeren produziert wird wo der einzelne 50cent pro stunde bekommt und 100 stunden pro woche arbeitet
cr
Moderator
#5 erstellt: 20. Aug 2013, 20:55
Sie kostet normal 150/Stk (wenn es die ist: http://www.thomann.de/de/behringer_eurolive_b212xl.htm ) und sooo schlecht soll sie nicht sein, was man so hört. Wunder kann man sich sicher nicht erwarten um den Preis und die 800 W Belastbarkeit sind Wunschdenken.

Stell sie mal auf einen Sessel.

Wenn du der Meinung bist, die anderen Boxen haben "nur 75W" Belastbarkeit, dann tippe ich schon darauf, dass es dir vor allem um Lautstärke geht, denn auch 75 Watt sind normal mehr als ausreichend.

Ich tippe nach wie vor auf übersteuerten Verstärker.....

Dieser Kommetar beschreibt es vielleicht ganz gut:
Gute Höhen, sonst sehr dünn.......
(http://www.thomann.de/de/behringer_eurolive_b212xl.htm ) (untere Mitte)
bapp
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2013, 09:32

Ich habe bei uns im Keller ein altes Canton Boxenpaar gefunden (Canton gl 260) welchen einen wesentlich besseren Klang...

Warum nimmst du die dann nicht?
PAs, und seien sie noch so gut, sind fürs Wohnzimmer einfach nicht geeignet.
Rillenrodeo
Stammgast
#7 erstellt: 21. Aug 2013, 11:31
Gib die Dinger zurück und schau Dich auf dem Gebrauchtmarkt um.
"Ebay-Kleinanzeigen" oder der "audiomarkt" geben da ganz sicher
wesentlich Besseres her. Vielleicht einen Subwoofer zu den "Kellerboxen"
kombinieren? Die sind IMHO besser als die Plastekisten und mittels
der resultierenden Entlastung im Tiefton wirst Du Dich wundern, was
so eine alte Canton für Pegel macht

Was für einen Verstärker besitzt Du?
DJ_Piccolo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Aug 2013, 12:11
Hallo Fireamp!
Normalerweise sollte man für Daheim(zuhause) eine Hifi-Anlage nehmen,die ist immer besser vom klang her als wie eine PA.

Dein Akai Verstärker ist viel zu Schwach auf der Brust um die PA Boxen anzutreiben,der kommt ins Clipping und kann s die Boxen zerstören.

Normalerweise sagt man die PA Endstufe soll 20-30 % mehr Sinusleistung(RMS) haben wie die PA Lautsprecher,damit die nicht zerstört werden.

Halte selbst aber nicht viel von der Marke Behringer,würde mir auch nie wieder was von denen kaufen,dann lieber gebrauchtes gutes Marken-Equipment.



Jetzt kommts.:
Habe selbst auch keine Hifianlage mehr,werde mir auch keine mehr kaufen sondern habe meine Passive PA im Zimmer von 5x 3 Meter ca. 15 qm stehen und höre ab und an mal darüber Musik,ansonsten immer per Kopfhörer über den Mixer .
Hört sich so ganz gut an,gut die 2x 15" Subs drücken schon ordentlich und vibrieren sodass das ganze Haus es hört wenn ich mal etwas aufdrehe,im Schrank wackelt auch alles ganz gut,ist aber selten das ich so laut höre.
Geht auch nicht immer da sich dann die Nachbarn beschweren,dann höre ich nur leise wo der Sound auch gut ist.

Meine PA.:
2x Craig Willis WM 12 Tops/Monitore (Nova Treiber)
2x QX Audio Sub 15 Pro
1x IMG Stageline STA 1400 (Tops)
1x Studiomaster 1200 D (gebrückt für die 2x Subs)
1x Sirus SC 223 Aktive Frequenzweiche

Angesteuert über :
Eso Pro Mixer
Denon DN 1800 F Doppel CD
Denon M 2000 R Mini-Disc Player/Recorder

verfüge aber über weitere Eso Mixer (2x Eso Plug,Hip MkII,Shape mit Vinyl Touch Interface) sowie ein LEM DM 82 und eine AA VMS2

Meine PA wird im November teilweise erneuert durch 2x Ev ELX 112 Tops + eventuell noch 2x Pro Achat Sub 15 (später kommen noch 2x weitere Subs dazu) und eine Synq Digit 3k6

mfg,DJ Piccolo


[Beitrag von DJ_Piccolo am 21. Aug 2013, 12:25 bearbeitet]
cr
Moderator
#9 erstellt: 21. Aug 2013, 12:21
Hängt wohl davon ab, was man unter PA versteht.
Von Billigzeugs bis zu Hochwertigem ist alles möglich.
Eine Adam, Neumann oder Genelec um paar Tausend Euro ist besser als das meiste Home-Hifi, auch wenn man leise damit spielt (auch das kann man).....
Natürlich erschlägt es einen, wenn man meint, daheim mit 110-120 dB spielen zu müssen, weil der Raum meist zu klein ist und es nur eine Gedröhne werden wird...........


[Beitrag von cr am 21. Aug 2013, 12:23 bearbeitet]
bapp
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2013, 12:41

2x 15" Subs drücken schon ordentlich sodass das ganze Haus es hört wenn ich mal etwas aufdrehe,im Schrank wackelt auch alles ganz gut,ist aber selten das ich so laut höre.geht auch nicht da sich dann die Nachbarn beschweren.


Gut, dass du wenigstens dir das mal von der Seele schreiben konntest.
Ich wünschte auch, ich könnte der Welt mitteilen, wie unerträglich es ist, wenn die Subs so drücken, dass sogar das Haus mithört, und alles dermaßen wackeln lässt, dass man sich nicht einmal im Schrank mehr sicher fühlt.
DJ_Piccolo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Aug 2013, 12:51
Hallo CR!
Gut meine Pa ist auch Ultra Low Budget,aber so schlecht ist die auch wieder nicht das man damit keine 70-100 Leute gesammt beschallen kann.
Hört sich jedenfalls besser an wie HK Powerworks und Co.
Für zuhause ist das aber alles wirklich nichts.

Hochwertigeres ist natürlich schon ein ganz anderes Thema,schöne Studiolautsprecher von Klein & Hummel,etc. das ist echt was sehr feines,können sich aber die meisten nicht leisten.

Aber auch auf die Zuspieler / Verstärker kommt es an da ist dann schon sowas beim Verstärker,CD,Tapedeck wie Revox,Linn,Nakamichi,NAD;Luxmann,Arcam,Accuphase,Rotel,Thorens,Sony ESprit Serie etc. gefragt.

Ich würde sagen kaufe dir ein paar vernünftige Hifilautsprecher,dann sollte es gut sein .
DJ_Piccolo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Aug 2013, 13:30
[quote="bapp (Beitrag #10)"][quote]
Gut, dass du wenigstens dir das mal von der Seele schreiben konntest.
Ich wünschte auch, ich könnte der Welt mitteilen, wie unerträglich es ist, wenn die Subs so drücken, dass sogar das Haus mithört, und alles dermaßen wackeln lässt, dass man sich nicht einmal im Schrank mehr sicher fühlt.[/quote]

Muss dir ja recht geben,aber es ist maximal 2-3x mal im Jahr das ich mal etwas mehr aufdrehe,als wie bei Zimmerlautstärke mit der PA
(Vollgas geht natürlich nicht,weiss nicht was da passieren würde)
den Rest der Zeit höre ich nur über Kopfhörer und da hört man nichts von mir,andere Familien im Haus (Hochhaus mit 28 Familien) sind da viel viel öfters laut (täglich) mit ihren Hifi bzw. Heimkinoanlagen oder dem Familienstreitigkeiten.
Auch Bohren und Hämmern ist da öfters dabei,meist in der Mittagszeit,
(12-15 Uhr)die es ja offiziell nicht mehr gibt.
Daran halte ich mich aber wenigstens was die anderen nicht machen.

Die nachbarin von unten hat mal eine Fete gefeiert und sogar schonmal so laut die Musik die ganze Nacht von 2-5 Uhr Morgens gehört das die Gaststätte gegenüber den Ärger bekam,in der ich ab und an auflege.
Die Leuten haben mich angesprochen warum es um von 2-5 Uhr so laut dort war und wir auch mitgesungen haben,auf dem ich antwortete das die Kneipe schon längst um 1.30 Uhr zuwar.Wusste nur daher das die Nachbarin es war weil sie vorher mit den Gästen bei uns in der Kneipe war,sollte auch noch später mit rüberkommen,was ich aber veneint habe.

mfg,Dirk
bapp
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2013, 13:47
bassd scho - jung war I aramoi


[Beitrag von bapp am 21. Aug 2013, 13:48 bearbeitet]
FireAmp
Stammgast
#14 erstellt: 24. Aug 2013, 11:12
Ich habe mir heute den ganzen morgen Zeit genommen, um meine Canton GL 260 so auszurichten, dass mir der Klang gefällt.
Ich bin echt erstaunt, wie tief sich ein vernünftiger Bass anhört. Außerdem finde ich es erstaunend was so kleine Lautsprecher für Lautstärken produzieren können. Nur schade um die Berhinger
cr
Moderator
#15 erstellt: 24. Aug 2013, 11:16
Kannst du sie nicht mehr zurückgeben?
Ansonsten findet sich sicher eine Einsatzmöglichkeit als Lautsprecher für Partys etc. Da sind normale HiFi-Boxen eh immer vom frühen Tod bedroht, und nimmt man beser so was relativ Unkaputtbares wie die Behringer.
FireAmp
Stammgast
#16 erstellt: 24. Aug 2013, 11:21
Leider sind diese jetzt schon vier Monate alt, und die Rückgabefrist liegt bei drei Wochen.
Könnte mir jedoch vorstellen, dass der gebrauch als Party-Lautsprecher rechnen würde.
cr
Moderator
#17 erstellt: 24. Aug 2013, 11:27
Du kannst sie auch an Freunde gegen geringe Gebühr verleihen. Da sie nicht so teuer waren, wäre dann der Preis bald herinnen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie Lautsprecher im Zimmer befestigen?
HuaBaer am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  7 Beiträge
Wie klingen Lautsprecher, die...
BigMischa am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  8 Beiträge
Lautsprecher klingen dumpf?
batida am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  13 Beiträge
Bassröhre von Auto im Zimmer?
schastef am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  3 Beiträge
kaufberatung pa-stufe
athlontakter am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  54 Beiträge
PA Lautsprecher Monitor???
toto1988 am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  2 Beiträge
Verstärker getauscht, Sound mies, wo liegt Problem?
stephan.danner am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  35 Beiträge
CarHifi ins Zimmer?
The_Homer am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  4 Beiträge
Klingen Pa Boxen besser als Highend Boxen???
Jonny am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2003  –  3 Beiträge
Knistern im Lautsprecher
ninohadwiger am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • IMG Stage Line
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.206