Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac FS 248 mit Onkyo TX 8050

+A -A
Autor
Beitrag
sasobit
Neuling
#1 erstellt: 04. Mrz 2014, 22:41
Hallo,
ich besitze seit gut 2 Jahren die Standlautsprecher von ELAC (FS 248) und verwende diese zusammen mit dem Onkyo TX 8050.
Ich habe nur sehr selten die Gelegenheit gehabt, meine Musikanlage zu nutzen, und habe deshalb auch auf kleinere
Macken bislang nicht weiter reagiert.
Jetzt hatte ich aber in meinem Urlaub die Möglichkeit, mehr Musik zu hören und habe mich an folgenden Dingen gestört,
die ich hoffe, in diesem Forum gelöst bzw. beantwortet zu bekommen...

1. Nach dem Einschalten ist ein Rauschen der Lautsprecher zu hören, auch wenn ich am Verstärker die Lautsärke auf Null setze...

2. Der Verstärker schaltet sich nach jedem Einschalten wieder aus..., erst nach dem 2. Einschalten bleibt er auch an

Habt Ihr eine Erklärung für mein Problem?

Hinwies: Den Fernseher habe ich über optische Kabel mit dem Verstärker verbunden.

ELAC FS 248dlau
grangor77
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Mrz 2014, 23:43
hej

wenn ein gerät sofort wieder ausgeht nachdem du es angeschaltet hast solltest du überprüfen ob nicht zuviel auf einmal am strom hängt...(sich irgentein schutzschalter aktiviert...)
das mit dem rauchen weist denke ich aber auf ein problem mit dem gerät selbst hin....
meiner meinung nach stimmt dort defenetiv etwas nicht...
hab leider keine idee was es sein könnte sry...

Überdenk doch nochmal wie deine boxen stehen, das sieht so auf den blick sehr ungünstig aus....
Sniedelwoods
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mrz 2014, 23:52
Moin,

der Anblick tut mir in der Seele weh.
ich tippe stark darauf das dir der Onkyo des öfteren mal überhitzt ist, wodurch die Kondensatoren an Kapazität verloren haben oder sich im schlimmsten fall aufblähen. Das sieht mir arg nach einer Playstation 3 aus die da oben auf dem Verstärker steht.
Viele Onkyos produzieren ohnehin schon soviel Abwärme. Dazu kommt das die PS in betrieb auch ordentlich Hitze ablässt.
Also: Runter mit der Playse vom Amp, der Kühlkörper und die Lüftungsschlitze sind da nicht aus Spaß...
Mit großer Wahrscheinlichkeit kommen da die Ausfälle und das Rauschen her. Näheres wird dir allerdings nur ein Fachmann sagen können der ggf. ins Gerät schaut.

Was die Aufstellung betrifft muss ich grangor77 zustimmen. Auch Lautsprecher brauchen platz um sich entfalten zu können. Diese nehmen aber immerhin keinen Schaden dadurch

Gruß


[Beitrag von Sniedelwoods am 04. Mrz 2014, 23:54 bearbeitet]
sasobit
Neuling
#4 erstellt: 05. Mrz 2014, 00:58
Ich bedanke mich schon mal für Eure Rückmeldungen...

Die Aufstellung der LS ist wirklich nicht optimal, habe aber mit dem
in der Nähe stehenden Kamin ein riesiges Problem (ist auf dem Bild nicht zu sehen).
Daher schütze ich lieber die LS und stelle sie nicht weiter auseinander. In naher Zukunft
ziehe ich sowieso um und dann bekommen sowohl die LS mehr Platz als auch jedes einzelne Gerät.

Hinsichtlich der Überhitzung kann ich Euren Argumenten folgen. Mir selber ist aber nicht aufgefallen,
dass das Gerät überhitz wurde. Dazu habe ich es einfach viel zu selten benutzt.
Es ist sicherlich besser (und wird auch demnächst gemacht!), die Geräte nicht übereinander zu stapeln
und die Lüftungsschlitze zu blockieren.
Aber warum geht der Verstärker nach einer "Kaltphase" sofort aus und springt erst nach dem 2. mal an?

Das zu viele Abnehmer am Strom hängen und dadurch ein Schutzschalter kommt ist ne Variante....
Habe die gesamte Technik über einen Steckdosenverteiler laufen. Also das Problem des Ausschaltens kann
durchaus auch davon kommen, ich probiere es mal aus, wenn ich den Verstärker über einen separaten Stromkreislauf
anschließe.

Mit dem Rauschen der Boxen bin ich aber auch durch Eure Hilfe noch nicht weitergekommen. Ich gehe auch davon aus,
dass ich alle Kabel richtig angeschlossen habe.

Viele Grüße Alex
ATC
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2014, 18:21
Moin,

mal alle Kabel vom Verstärker rausziehen (bis auf die Lautsprecherkabel), rauscht es immer noch?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX 8050 und Canton GLE 490.2 - bin sehr zufrieden
Mycky am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  6 Beiträge
onkyo tx-8050 Displayanzeige max. Lautstärke
lelue55 am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  5 Beiträge
yamaha ax 596 mit elac fs 58
ThePunisher79 am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Elac FS 249.2 mit Cocktailaudio X30 ?
logo114 am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  15 Beiträge
Onkyo TX 2500 Lautsprecher Problem
applefox am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  7 Beiträge
Onkyo Tx Nr3007 mit Magnat Vector 77
Freak92xt am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  30 Beiträge
Elac FS 207.2
Barny54 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  11 Beiträge
Onkyo TX 8555
E-Lock am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  2 Beiträge
Hat jemand folgende Kombi: Onkyo TX8050 mit Canton Chrono 509DC?
Kabeldesigner am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  6 Beiträge
Onkyo TX 7830 & DX 6510
MacLefty am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedCuli_Naria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.600
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.435