Rotel/Yamaha/F.G. Servo/Phillips/Strato Teile

+A -A
Autor
Beitrag
lolkenschlol
Neuling
#1 erstellt: 05. Okt 2014, 20:24
Heyo,
vor einen paar tagen habe ich hier mal über die blaupunkt teile gefragt und da ich da ziemlich schnell informiert wurde über das thema habe ich hier mal meine zweite frage. Diesmal handelt es sich um eine Anlage die schon etwas älter ist und die ich von einem freund bekommen habe, sie ist schon ziemlich alt und stand auch länger rum (nicht verbunden) .
Jetzt wollte ich mal die einzelnen teile verbinden hab aber keinen plan welche teile mit was.
Das hier sind die teile:
1 Paar Pioneer lautsprecher (ka welche) (PIC 0471)
Yamaha R-3 Stereo Receiver (PIC 0477, 0479
Rotel RE-2000 Stereo Octave Equalizer (PIC 0481, 0482)
Rotel RT-2100 Stereo Tuner (PIC 0485, 0486)
Rotel RB-2000 Power Amplifier (PIC 0483, 0484)
Rotel RC-2000 Control Amplifier (PIC 0474, 0473)
Strato A-9009 Stereo Verstärker (PIC 0475, 0476)
Hier noch schöne HD bilder : http://imgur.com/a/SauLg
Dann sind da noch das Philips CD303 (wahrscheinlich ein cassetten recorder und spieler) , F.G.Servo SL-23A (schallplatten spieler), Yamaha P-520 (schallplatten spieler) und Yamaha k-220 (Kassetten spieler)

Generell würde ich halt wissen wollen was mit was verbunden werden muss.
Grüße lukas
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2014, 23:49
Moin Lukas.

Dann wollen wir mal:

Du brauchst für eine Stereoanlage eine Quelle ( CD-Player, Plattenspieler, Tuner etc) einen Verstärker bzw. eine Vor- und Endverstärkerkombi und Lautsprecher.

Das alles hast du ................................also: Der Strato ist ein Vollverstärker. Eine ehemalige Kaufhausmarke. Sieht wertig aus - isses aber nicht. Schon gar nicht dein Gerät in dem Zustand (fehlende Knöpfe usw.) Also - ab in die Tonne oder in den Keller.
Der Yamaha ist ein Einsteigerreceiver (Verstärker incl. Radio). Nix besonderes aber auch nicht übel. Vielleicht eine Überlegung für eine Zweitanlage.

Der Philips ist ein CD-Player und dazu noch eins der gefragtesten Vintage- Modelle überhaupt. Glückwunsch, wenn der noch funktioniert
Der Technics 23A (hatte ich mal) ist ein grundsolider Plattenspieler, der mit einem brauchbarem Tonabnehmer durchaus zu empfehlen ist.
Über die Yamahas kann ich nix sagen - sehen aber billig aus....................ab in den Keller.

Glanzpunkt sind die Rotel - Komponenten. Wenn diese funktionieren, sollten die auch zum Einsatz kommen. Die Verbindung über Cinchkabel auf der Rückseite sollte eigentlich selbsterklärend sein. Wenn nicht, helfen wir die gerne weiter.

Vorab schon mal: Als Ausgangspunkt dient der RC-2000 "die Vorstufe". An dem schließt du den Philips (An AUX ) an. Beim Verkabeln auf rechts und links achten - ist an den Geräten jeweils beschriftet. Als Eselsbrücke - Rechts =rotes Kabel. Dann schließt du den RT-2000 (an Tuner) an, dann den RC-2000 "die Endstufe" (an Output). Ob du den RE-2000 anschließen möchtest, musst du sehen. Der Equalizer dient dazu (salopp gesagt) den Klang zu verändern.
Letztlich noch der Technics an Phono1 - dabei das Erdungskabel des Drehers an eine der GND - Schrauben (Erdung)

So - jetzt ist die Anlage verkabelt. Beim Verkabeln auf R+L achten und die Geräte dabei auslassen.

Jetzt noch die Boxen. Die kommen klaro an die Endstufe (RC-2000) an Speaker A.

Jetzt kann es losgehen. Geräte an - CD rein, beim Vorverstärker vorne auf AUX stellen, Speaker A wählen und den Lautstärkeregler (Volume) erstmal auf Linksanschlag und dann die Lautstärke erhöhen, oder beim Technics ne Platte druff, auf Phono1 stellen und ab gehts.

Dein Vorverstärker bietet sehr viel komfortable Möglichkeiten - da kannst du gerne mit spielen.
Die Drehregler "Bass" und "Treble" lass in der Mittelstellung, "Turnover (die beiden Kippschalter darunter) auf defeat, dann lässt sich der Klang durch die Regler nicht verändern.
Balance in Mittelstellung usw.

Wenn Fragen - fragen

Gruß
Ralf
lolkenschlol
Neuling
#3 erstellt: 10. Okt 2014, 17:54
Hallo Ralf,
Tut mir leid für die späte antwort, ich habe nochmal selber rumprobiert und kam nun zu dem schluss.
Die anlage war richtig verbunden. Ich hatte am anfang ja nur den RC und den RB miteinander verbunden. Das dann mit einem Cinch kabel zu 3,5mm klinke verbunden. Das hat nicht funktioniert. Das Ganze dann noch mit RE und RT haben genauso nicht funktioniert (das RT hat nichtmal das rauschen abgegeben ). Nun ja also ich habe das ganze mit dem Yamaha verbunden und das funktioniert zum glück. Der Phillips aber nicht......... zumindest so wie ich es verstanden habe. Also wenn man play drückt dreht sich die cd sich ein bisschen, hört dann auf und dreht dann wieder ein stücken. Dann passiert garnichts hmpf

Bei den Rotel teilen würde ich nachschauen ob es möglich währe einen endverstärker zu kaufen/leihen und dann gucken ob der rest dafür funktioniert (ist ja sonst kein weg vorbei oder? )
vllt könnte man ja auch sowas kaufen, hat ja all die anschlüsse oder?
http://www.ebay.de/i...&hash=item417e9d4e59


Ausserdem habe ich vergessen,.das RC 2000 ist offen, könnte das irgendwas andeuten?


[Beitrag von lolkenschlol am 10. Okt 2014, 18:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine NAD-Teile sind da!
eriatarka am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  5 Beiträge
Älter Anlage mit Handy verbinden
Hackelton am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  11 Beiträge
Jetzt mal was an die klugen köpfe hier.
Maze007 am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  3 Beiträge
Wer kann mir eine Frequenzweiche bauen? Teile sind vorhanden-sollten nur noch auf Platine
onkelnorf am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  9 Beiträge
denke ich da richtig?
Andreas_K. am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  9 Beiträge
ich bin hier neu und brauche rat
wurzell am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  16 Beiträge
grüsse und schon eine frage
silverfast am 30.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  37 Beiträge
Hallo, neu hier und direkt ein paar Fragen =)
duddi am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  2 Beiträge
Blaupunkt anlage
lolkenschlol am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  8 Beiträge
Welche Kabel empfehlen sich für die Verkabelung??
AmoX am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DNT
  • MSI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedpower_day
  • Gesamtzahl an Themen1.365.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.011.971