Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker zu Klipsch RF 7 MK 2

+A -A
Autor
Beitrag
apollo1960
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Okt 2014, 09:30
Hallo an alle Klipsch Fans.

Ich möchte gerne zu nachfolgend beschriebener Situation eure kompetenten Meinungen hören.

Ich habe mir nun endlich die RF 7 MK 2 zugelegt. ( gekauft mit einem Superservice und einem absolut marktgerechten Preis bei einem neuen , kleinen Wohnraumstudio im Rhein-Pfalz Kreis ) .
Als Verstärker dient im Moment ein Anthem MRX 700 als Vorstufe und eine XTZ Class A Endstufe.
Diese ist ja identisch mit dem XTZ - Vollverstärker.

Ich habe nun vor verstärkerseitig etwas zu tun. In diesem Studio kann man Röhrengeräte von Tsakaridis kaufen. Was wäre nun in euren Augen die beste Investition ?
1.den Anthem beibehalten und eine Röhren - Endstufe oder Röhren - Monos kaufen.
2. eine Röhren - Vorstufe mit dem Anthem kombinieren ?
oder
3. kompl. auf Röhren umstellen ( Vollverstärker oder Vor-End-Kombi.

Ich freue mich auf viele Antworten.

Viele Grüße.

Apollo
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2014, 10:14
Leih Dir von Deinem Händler die Geräte und probier´s aus.
Was Dir am besten gefällt und zu Deinem Geldbeutel passt, das nimmst Du.

Ich persönlich würde es so lassen wie es ist.
Aber keine Angst, hier kommen noch andere Meinungen.
Ob die Dir aber weiterhelfen steht auf einem anderen Blatt.

Darum: Selber ausprobieren.

Gruß
Georg
ekkebaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Okt 2014, 10:29
Hallo,

Betreibe die Klipsch (allerdings die classic) an einer Tannoy-Transistorendstufe und an einer Pro-Ject RS Box als Preamp. Letztere lasst sich umschalten von Transistor auf Röhre, wobei mir der Röhrensound in der Kombi nicht so gut gefällt. Vielleicht liegt es auch an der Endstufe, die für sich schon etwas "farbiger" ist. Allerdings hatte ich auch schon mal einen kleinen Röhrenvollverstärker hier. Da gefiel mir der Klang auch nicht so besonders. Irgendwie war es "verwaschen". Die RF 7 kommt sicher rein Impendanz und Wirkungsgradbezogen mit jedem Verstärker klar, meine Erfahrungen mit Röhren sind jedoch hier nicht so überzeugend.

Liebe Grüße

Jens
ATC
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2014, 17:24
Moin,

der Cowboy hat schon alles gesagt,
wenn der Händler solche Geräte verkaufen will leiht er dir diese auch aus.

Was in unseren Augen die beste Investition ist willst du gar nicht wissen

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie verträgt sich der Onkyo A-8870 Verstärker mit Klipsch RF-7 II Boxen
Karl_Schlag am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  21 Beiträge
2 Verstärker anschließen ?
nnafets am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  12 Beiträge
Suche YAMAHA PIANOCRAFT 600 MK-2
roymunson am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  7 Beiträge
Was ist MK II ?
f+c_hifi am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  9 Beiträge
Klipsch RF 35 und Bi Amping??
andilette am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  3 Beiträge
Accuphase E 407 vs Marantz 17 MK 2
chaumagic am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  62 Beiträge
Technics SU-A900D MK 2 und SH-GE 90
normen75 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  4 Beiträge
Yamaha MCR-550 Verstärker ausreichend für Klipsch RP-150m?
nicolas999 am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  29 Beiträge
Klipsch RF-35, wie wirkt sich der Wirkungsgrad aus?
RealC am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  9 Beiträge
Accuphase e 205+marantz cd 63 se+klipsch rf-35
zwäng am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedDerCyberjack
  • Gesamtzahl an Themen1.345.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.954